RB Leipzigs Sportdirektor hat schon seinen Schreibtisch geräumt
Krösche schaut am Fernseher zu

Paderborn/Leipzig (WB) -

Halbfinale im DFB-Pokal – allein diese Konstellation reicht, um ein Fußballspiel zu etwas Besonderen zu machen. Für Leipzigs Sportdirektor Markus Krösche steht die heutige Partie gegen Werder Bremen (20.30 Uhr/ ARD, Sky) noch unter ganz anderen Vorzeichen: Von Matthias Reichstein
Freitag, 30.04.2021, 03:00 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 30.04.2021, 03:00 Uhr
Die Bank von RB Leipzig: Hier war zwei Jahre der Platz von Sportdirektor Markus Krösche. Damit ist jetzt Schluss. Auch Cheftrainer Julian Nagelsmann verlässt die Sachsen
Die Bank von RB Leipzig: Hier war zwei Jahre der Platz von Sportdirektor Markus Krösche. Damit ist jetzt Schluss. Auch Cheftrainer Julian Nagelsmann verlässt die Sachsen Foto: dpa
Nach zwei Jahren ist sein Abschied bei den Sachsen besiegelt. Am Montag wurde der ursprünglich noch bis 2022 laufende Vertrag zum 30. Juni aufgelöst und Krösche mit sofortiger Wirkung freigestellt. Sein Schreibtisch ist bereits geräumt, er gehört am Abend auch nicht mehr zur offiziellen RB-Delegation. „Ich werde zuhause in Paderborn den Fernseher anschalten“, sagt Krösche. Das Verhältnis zu RB-Chef Oliver Mintzlaff galt schon lange als belastet, Auslöser für die vorzeitige Trennung soll der Wechsel von Julian Nagelsmann zu den Münchner Bayern gewesen sein.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7942278?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7942278?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F
Bruttoverdienst in der Pflege seit 2010 ein Drittel höher
Ein Infusionsbeutel hängt auf der Viszeralchirurgie-Station des Krankenhauses Havelhöhe über einem Patientenbett.
Nachrichten-Ticker