Oberbürgermeister stellt Ausnahmeantrag – Tierpark Olderdissen soll auch bald öffnen – kostenlose Schnelltests
Bielefeld will den Handel öffnen

Bielefeld (WB) -

In Bielefeld liegt der Inzidenzwert seit Tagen unter 50, aktuell bei vorbildlichen 28,1. Deshalb will die Stadt von den Möglichkeiten der neuen Corona-Schutzverordnung Gebrauch machen und hat beim Land eine Ausnahmegenehmigung zum Öffnen der Geschäfte beantragt. „Das sind wir dem Einzelhandel schuldig“, sagte Oberbürgermeister Pit Clausen (SPD) am Freitag. Die Händler und ihre Beschäftigten gehörten zu denen, die am meisten unter den Corona-Maßnahmen zu leiden hätten.

Freitag, 05.03.2021, 19:19 Uhr aktualisiert: 07.03.2021, 09:18 Uhr
In Bielefeld sollen die Kunden ohne vorherige Terminvereinbarung einkaufen können.
In Bielefeld sollen die Kunden ohne vorherige Terminvereinbarung einkaufen können. Foto: Thomas F. Starke

Er habe Kontakt mit dem zuständigen Gesundheitsministerium aufgenommen. Am Montag werde noch kein Ergebnis vorliegen, „aber in den darauffolgenden Tagen“. Das bedeutet: Auch in Bielefeld beginnt die Öffnung der Geschäfte mit dem Terminshopping. Nach vorheriger Anmeldung ist dann ein Kunde auf je 40 Quadratmeter Ladenfläche zugelassen.

Sollte Düsseldorf den Bielefelder Antrag genehmigen, könnten die Geschäfte komplett öffnen, wäre ein Kunde, je nach Ladengröße, auf zehn oder 20 Quadratmetern erlaubt.

Clausen hofft, dass es nicht zu einem überzogenen Einkaufstourismus nach Bielefeld kommt. Schließlich gebe es auch in den Nachbarkreisen mindestens eingeschränkte Geschäftsöffnungen.

Tierpark Olderdissen wird in Kürze öffnen

Von einer uneingeschränkten Öffnung des Handels würden in Bielefeld auch die Museen profitieren. Auch sie müssten dann nicht mit Terminbuchung und Dokumentation arbeiten. Clausen berichtete, dass das Ministerium bei den Museen die geringsten Probleme sieht, die Öffnung des Handels aber wohl begründet wissen wolle.

Krisenstabsleiter Ingo Nürnberger kündigte an, dass auch der Tierpark Olderdissen in Kürze wieder geöffnet werde. Dort könne aber nicht auf ein Terminbuchungssystem verzichtet werden. „Das dauert noch ein bisschen.“

Gedulden müssen sich auch noch Bielefelds Gastronomen. Da die jüngste Corona-Schutzverordnung für sie aktuell noch keine Lockerungen vorsieht, müssen sie noch mindestens bis zum 22. März warten. Bei anhaltend niedriger Inzidenz wäre dann immerhin Außengastronomie ohne tagesaktuellen Schnelltest der Gäste möglich.

In den Schulen ist ein Wechselmodell geplant

Ab 15. März sollen nicht mehr nur Grundschüler und Schüler von Abschlussklassen in die Schulen kommen, sondern auch alle übrigen Kinder und Jugendlichen. „Geplant ist ein Wechselmodell zwischen Präsenz- und Distanzunterricht“, sagte Bielefelds Schuldezernent Dr. Udo Witthaus. In den Schulen sollten jeweils feste Lerngruppen gebildet werden. Unterschiedliche Kurse wird es nicht geben. Das 1000-Busse-Programm des Landes ist verlängert worden und entlastet weiterhin den Schülerverkehr bei Mobiel.

Kitas können wieder reguläre Betreuungszeiten anbieten, wenn es ihnen organisatorisch möglich ist. Bei den städtischen Kindergärten werde dies zunächst aber nur in 17 von 43 Einrichtungen gelingen.

Mehr Impftermine

Der neue Impferlass, der die Corona-Impfung für weitere Berufsgruppen ermöglicht, sowie der Appell der Stadt, Impftermine zu buchen, zeigten Erfolge, so Krisenstabsleiter Ingo Nürnberger. Schon von Mittwoch auf Donnerstag seien die Impfungen der zugelassenen Berufsgruppen vor allem aus dem Bildungsbereich von 143 auf 234 gestiegen. Für die kommende Wochen lägen bereits 1800 Buchungen vor, zu 87 Prozent von Beschäftigten aus Kitas und Grundschulen.

 Verimpft werde der Impfstoff von Astrazeneca, dessen Akzeptanz inzwischen deutlich gestiegen sei. Geplant, aber noch nicht umgesetzt, ist das Vorhaben, chronisch kranke Menschen nicht im Impfzentrum, sondern von ihren behandelnden Ärzten impfen zu lassen.

Kostenlose Schnelltests

Die Stadt Bielefeld will ab kommenden Montag an mehreren Standorten kostenlose Corona-Schnelltests anbieten. Wo sich die Standorte befinden, soll am Sonntag auf der städtischen Homepage „www.bielefeld.de“ bekannt gemacht und wird auch auf der Internetseite dieser Zeitung nachzulesen sein.Krisenstabsleiter Ingo Nürnberger berichtete am Freitag von einem „Test-Gipfel“, zu dem er Vertreter von Apotheken, Wohlfahrtsverbänden und kommerziellen Anbietern eingeladen habe. Es sei zwar noch nicht klar, wie die für die Bürger kostenlosen Tests abgerechnet werden könnten. Dennoch wolle man in der Stadt kurzfristig ein Angebot machen. Erste Corona-Schnelltests wird es ab Samstag auch im Handel geben.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7853230?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2158594%2F7725841%2F
Klos schießt Schalke in die 2. Liga
Fabian Klos (links) zieht ab und trifft. Es ist das 1:0 für Arminia gegen den FC Schalke.
Nachrichten-Ticker