Gesundheit
EMA: Keine Einschränkung von Astrazeneca-Impfstoff - Risiken gering

Amsterdam (dpa) - Trotz sehr seltener Fälle von Hirnthrombosen empfiehlt die EU-Arzneimittelbehörde EMA uneingeschränkt die Anwendung des Corona-Impfstoffes von Astrazeneca. Der Nutzen des Wirkstoffes sei höher zu bewerten als die Risiken, erklärte die EMA am Mittwoch in Amsterdam.

Mittwoch, 07.04.2021, 15:57 Uhr aktualisiert: 07.04.2021, 16:00 Uhr

© dpa-infocom, dpa:210407-99-116132/1

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7904959?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F4298630%2F
„Zuversicht und Vorsicht“
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn
Nachrichten-Ticker