Kommentar zu Bertelsmann Partner Entdeckung Afrikas

Die Gütersloher schließen eine Partnerschaft mit der marokkanischen Saham-Gruppe. Foto: dpa

Afrika und der Mittlere Osten standen bisher nicht unbedingt im Fokus von Bertelsmann. Was Akquisitionen betrifft, so sind die Gütersloher stattdessen seit einigen Jahren vor allem in den USA, Brasilien, China und Indien unterwegs. Da überrascht die neue Partnerschaft mit einem marokkanischen Familienunternehmen – allerdings nur auf den ersten Blick. mehr...

Der Cast von »Game of Thrones« bei der »Emmy«-Gala. Foto: dpa

Kommentar zur »Emmy«-Gala und dem Fernsehverhalten Schön zackig

Laue Gags und unpolitische Preisträger: Die 70. Emmys drückten sich um Aussagen zu Donald Trump und wurden dem eigenen Wunsch nach mehr Vielfalt nicht gerecht. Einen ganz besonderen Höhepunkt gab es dann aber doch. mehr...


Maaßen muss seinen alten Posten aufgeben - und wird zum Staatssekretär befördert. Foto: dpa

Kommentar zum Fall Maaßen Die Regierung beweist ihre Ohnmacht

So einen Rauswurf wünscht sich wohl jeder Arbeitnehmer. Den Posten als Verfassungsschutzpräsident muss Hans-Georg Maaßen zwar räumen. Dafür aber fällt er – und zwar vom Ansehen wie von der Besoldung her – die Karriereleiter kräftig rauf und zeichnet demnächst als Staatssekretär im Bundesinnenministerium. mehr...


Symbolbild. Foto: dpa

Kommentar zum Diesel Wahlkampf lässt grüßen

Genau drei Jahre sind nun schon seit der Aufdeckung des Dieselskandals ins Land gegangen. mehr...


Hans-Georg Maaßen. Foto: dpa

Kommentar zum Zoff in der Großen Koalition In Sachen Maaßen jedes Maß verloren

Am Dienstag wollen die Chefs von CDU, CSU und SPD erneut versuchen, den Konflikt um den Verfassungsschutzpräsidenten zu lösen. Die Sozialdemokraten bleiben dabei: Maaßen muss weg. mehr...


Der Passauer Bischof Stefan Oster. Foto: dpa

Kommentar zum Missbrauchsskandal in Kirchen Bekennt die Kirche endlich ihre Schuld?

Die Worte des Passauer Bischofs Stefan Oster sind unmissverständlich – und überfällig. Endlich sagt ein hochrangiger Vertreter der katholischen Kirche in Deutschland, dass die Fälle sexuellen Missbrauchs mehr als das persönliche Versagen der Täter waren. mehr...


Nordrhein-Westfalen, Kerpen: Polizisten und Mitarbeiter von RWE räumen Gegenstände weg, die rund um ein Haus der Aktivisten liegen. Foto: dpa

Kommentar zum Hambacher Forst Auf allen Seiten nicht ganz sauber

Keine Umwege: Der Rechtsstaat funktioniert immer noch geradeaus. So etwa muss man die am Freitag getroffene Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts (OVG) lesen, das nichts gegen die Räumung der Baumhäuser im Hambacher Wald einzuwenden hat. mehr...


Symbolbild. Foto: dpa

Kommentar zum Kakao-Streit Kakao ist nicht das Problem

In der Nachkriegszeit diente die Milch in der Schule noch dazu, mangel­ernährte Kinder wieder aufzupäppeln. Das ist heute nicht mehr notwendig. Im Gegenteil, viele Mädchen und Jungen sind mittlerweile zu dick. mehr...


Symbolbild. Foto: dpa

Kommentar zur Schweinepest Die Pest ernst nehmen

Deutschland zählt mit Dänemark und Spanien zu den größten Schweinefleisch-Produzenten. Höchste Zeit, dass sich alle Beteiligten an einen Tisch setzen! Weiter auf die Entdeckung eines Impfstoffs zu hoffen, bringt jetzt nichts mehr. mehr...


Hans-Georg Maßen. Foto: dpa

Kommentar zum Verfassungsschutz Mehr schlecht als recht

Hans-Georg Maaßen hat seinen Kopf mehr schlecht als recht aus der Schlinge gezogen, und der große Schaden, den er angerichtet hat, der bleibt. mehr...


Jean-Claude Juncker. Foto: dpa

Kommentar zu Juncker Diese Rede reicht nicht für Europa

Jean-Claude Juncker hat Spuren in Europa hinterlassen. Der EU-Kommissionspräsident konnte gestern also kaum verhindern, dass an seine letzte große Rede »Zur Lage der EU« besondere Maßstäbe angelegt würden. mehr...


Die Ergebnisse. Foto: dpa

Kommentar zur Wahl in Schweden Historische Zäsur

Ganz so schlimm ist es dann doch nicht gekommen, könnte man meinen. Die rechtsextremen Schwedendemokraten landen bei der Wahl »nur« auf Platz drei. mehr...


Hans-Georg Maaßen. Foto: dpa

Kommentar zu Maaßen Vertrauensverlust

Wie immer sich die Causa Maaßen in den nächsten Tagen weiter entwickeln wird – klar ist: Das Problem bleibt. mehr...


Recep Tayyip Erdogan. Foto: dpa

Kommentar zu Deutschland und der Türkei Erdogan zwischen allen Stühlen

Das Feilschen um Menschen ist beschämend – allerdings allein für den Gastgeber. Erdogan, der bis zum Hals in Pro­blemen steckt, sollte es nicht bis zum nächsten Schritt bundesrepublikanischer Diplomatenkunst kommen lassen, dem Freikauf von Gefangenen. mehr...


Symbolbild. Foto: dpa

Kommentar zur Kriminalität Alles subjektiv

Das ist mal eine gute Nachricht: Im ersten Halbjahr hat es in NRW erneut weniger Straftaten gegeben, die Entwicklung von 2017 setzt sich also fort. mehr...


Symbolbild. Foto: dpa

Kommentar zu Mieten SPD erhöht Druck

Wer in der Mietenpolitik gegen einen neuen Vorschlag ist, der argumentiert fast immer so: Bloß nicht, die Idee führt zu einem Investitionsstopp! mehr...


Alexander Gauland. Foto: Oliver Schwabe

Kommentar zur AfD Gaulands Sprache ist verräterisch

Man muss der AfD nicht unterstellen, dass sie die Bluttat von Chemnitz für ihre Zwecke missbraucht und die Trauer um Daniel H. bloß geheuchelt ist. Wie wollte man das auch zweifelsfrei beweisen? mehr...


Symbolbild. Foto: dpa

Kommentar zu Kryptowährungen Kontrolle ist besser

Es ist ein marktwirtschaftliches Argument, nach dem sich der Staat zurückzuhalten hat, so lange keine unmittelbare Gefahr für das globale Finanzsystem zu befürchten ist. mehr...


Symbolbild. Foto: dpa

Kommentar zu Handwerksbildungsstätten Die Feile, nicht die Axt

Die Zahl der 16- bis 23-Jährigen wird 2028 viel niedriger sein wird als heute – 12 Prozent in Bielefeld, 20 im Kreis Paderborn, fast 26 im Kreis Höxter und 18,2 in OWL insgesamt. mehr...


Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Regierungssprecher Steffen Seibert. Foto: Bernd Von Jutrczenka/dpa/Archiv

Kommentar zur Bundeskanzlerin Merkel lässt sich vorführen

Angela Merkel führt nicht und lässt so zu, dass sie vorgeführt wird. Macht die Kanzlerin weiter wie bisher, bekommt sie die Migrationsdebatte nie in den Griff. Ihre ohnehin defensive Art wirkt angesichts der Wucht des Themas besonders kontraproduktiv. mehr...


Bundesinnenminister Horst Seehofer (rechts) wird am Mittwoch von Alexander Dobrindt, Vorsitzender der CSU-Landesgruppe im Bundestag, zur CSU-Sommerklausur im Bundestag am Schloss Neuhardenberg begrüßt. Foto: Ralf Hirschberger/dpa

Kommentar zu Seehofers Zitat Wortklauberei ist noch keine Politik

So langsam wird’s zum Ritual: Wenn Horst Seehofer spricht, ist der politische Krawall nicht weit. Natürlich hat der Bundesinnenminister Unrecht, wenn er »die Migrationsfrage die Mutter aller politischen Probleme in diesem Land« nennt. mehr...


Dunkle Gewitterwolken türmen sich über dem Weißen Haus. Foto: Andrew Harnik/AP/dpa

Kommentar zu Trumps anonymer Widersacher Bärendienst

Wenn die Sorge um das Wohl der Nation und die Demokratie in Amerika so groß wäre, wie Anonymus in der »New York Times« behauptet, warum dann nicht den Weg beschreiten, den die US-Verfassung in einem solchen Fall vorgibt? mehr...


Filialen von Kaufhof und Karstadt liegen in Trier direkt nebeneinander. Foto: Harald Tittel/dpa

Kommentar zu Karstadt/Kaufhof Die Übriggebliebenen

Handel ist Wandel. Das bekommen gerade die deutschen Warenhaus-Konzerne seit Jahren zu spüren. Beide blicken auf eine große Tradition zurück. Karstadt wurde 1881 gegründet, Kaufhof begann im Jahr 1879. Doch Tradition hilft in der jetzigen Situation kaum. mehr...


Gut 65.000 Menschen sind bei einem Konzert gegen rechte Hetze in Chemnitz dabei. Foto: dpa

Kommentar zu den Vorfällen in Chemnitz Man bekämpft Extreme nicht mit Extremen

Wer sich selbst in der Mitte der Gesellschaft verortet, der steht nach den Vorgängen in Chemnitz einigermaßen ratlos da und fragt sich: Was ist sinnloser? Der Tod von Daniel H. oder das, was danach geschieht? mehr...


1 - 25 von 1813 Beiträgen