Kommentar zur Sicherheitskonferenz Nichts ist mehr sicher

Gäste sitzen beim Abendempfang anlässlich der 55. Münchner Sicherheitskonferenz im Kaisersaal. Foto: Tobias Hase/dpa

Die Münchener Sicherheitskonferenz ist immer ein Seismograph für den Zustand der Welt. Das Ergebnis diesmal: Es ist alles noch gefährlicher geworden. mehr...

Halbierte Schweine hängen in einem Schlachthof an den Haken. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Kommentar zur Schweinehaltung Lösungen vonnöten

Weil es um Lebewesen geht, darf das Tierwohl aber niemals außer Acht gelassen werden. Das sind alle Beteiligten vom Züchter bis zum Konsument den Tieren schuldig. mehr...


Jugendliche nehmen mit Plakaten und Schildern an einer Demonstration für mehr Klimaschutz teil. Foto: dpa

Kommentar zu den Jugenddemos Great, greater, Greta

Auch an diesem Freitag waren sie wieder unterwegs, die Jünger Gretas. Für die gute Sache ist der Jugend der Welt kein Opfer zu groß – da lässt man sogar die Schule sausen. mehr...


Symbolbild. Foto: dpa

Kommentar zum Bankgebührenvergleich Ein löbliches Beispiel

Das Dickicht der verschiedenen Girokontomodelle wird für Kunden immer schwieriger zu durchdringen. Und die Suche nach dem besten Angebot für den eigenen Bedarf ist durch den Einfallsreichtum vieler Geldhäuser bei der Preisstruktur nicht leichter geworden. mehr...


Symbolbild. Foto: dpa

Kommentar zur Impfpflicht im Kindergarten Mehr davon!

Gut, dass ein Kindergartenträger vorangeht. Weitere dürfen gerne folgen. Warum nicht auch Schulträger oder Klinikbetreiber? Hier geimpfte Kinder, da geimpfte Lehrer, dort geimpftes Fachpersonal für Medizin und Pflege. Das ist doch eine schöne Vorstellung! mehr...


Der Campingplatz in Lügde. Foto:

Kommentar zum Fall Lügde Schlechtes Bild

Nein, die Behörden geben im Fall Lügde kein gutes Bild ab. Schlimm genug, dass Polizisten und Jugendamtsmitarbeiter Hinweisen auf den Hauptverdächtigen nicht nachgegangen sind. mehr...


Bundesaußenminister Heiko Maas. Foto: dpa

Kommentar zur Außenpolitik Deutschland in schlechter Gesellschaft

Eigentlich hätte nur noch gefehlt, dass Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) nach Sotschi geflogen wäre. Dort am Schwarzen Meer haben sich am Donnerstag die Präsidenten Russlands, Irans und der Türkei getroffen mehr...


Symbolbild. Foto: dpa

Kommentar zu Stickoxiden Blamage

Da behaupteten mehr als 100 Lungenärzte, für die von der EU festgelegten Grenzwerte für Stickoxide und Feinstaub gebe es keinerlei wissenschaftliche Grundlagen. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) nahm die Vorlage dankbar auf. mehr...


Symbolbild. Foto: dpa/Marijan Murat

Kommentar zu Betriebsrenten Nicht das letzte Wort

Betriebsrenten und bauen vielen Arbeitnehmern eine finanzielle Brücke in den Ruhestand. Dass nahezu ein Fünftel des Gesamtbetrags als Krankenkassenbeitrag abgezogen wird, empfinden nicht nur die Betroffenen als ungerecht. mehr...


NRW-Innenminister Herbert Reul. Foto: dpa/Federico Gambarini

Kommentar zur Kriminalität Nicht machtlos

Für viele Menschen ist ihr Lebensgefühl von Unsicherheit geprägt. Demgegenüber stehen die sinkenden Kriminalitätszahlen, die am Mittwoch veröffentlicht wurden. mehr...


Symbolbild. Foto:

Kommentar zu Scheidungskindern Wenn das Zuhause schon zerbrochen ist

Eine Trennung ist ein Unglück für jedes Kind. Ob sie zur Katastrophe wird, hängt davon ab, wie die Eltern in der folgenden Zeit mit dem Kind und mit sich selbst umgehen. mehr...


Symbolbild. Foto: dpa

Kommentar zu Handys im Knast Nulltoleranz

Der Insasse einer Berliner Justizvollzugsanstalt hat im Juli vergangenen Jahres für Aufsehen gesorgt. Der Sträfling konnte mit einem geschmuggelten Smartphone Videos drehen und auf Youtube verbreiten. mehr...


Symbolbild. Foto: dpa

Kommentar zu Betreuungszeiten Massiver Stress

Jetzt liegt in Zahlen vor, was Tag für Tag viele Eltern vor immense Organisationsprobleme stellt: Die in den Kitas angebotenen Betreuungszeiten setzen sie unter massiven Stress, um ihre Kinder rechtzeitig vor Ar­beitsbeginn zum Kindergarten zu bringen und sie vor Toresschluss abzuholen. mehr...


Symbolbild. Foto: dpa

Kommentar zur Bertelsmann-Studie Wirtschaft braucht Zuwanderung

Dreieinhalb Jahre müssen genug sein. Dreieinhalb Jahre haben die Ereignisse von 2015 und die zeitweise Grenzöffnung für Flüchtlinge die Gesellschaft gespalten: »Refugees welcome« hier, »Grenzsicherung« dort. mehr...


Symbolbild. Foto: dpa

Kommentar zur Pflege Ausbildung tut not

Geld für 13.000 neue Vollzeitstellen in der Pflege – klingt nach entschlossenem Handeln. Die Grünen würden gerne 25.000 mehr einstellen – das klingt nach Überbietungswettbewerb. mehr...


Mario Centeno, Wirtschaftsminister von Portugal und Vorsitzende der Eurogruppe, spricht mit Euklid Tsakalotos (links), Finanzminister von Griechenland, und Klaus Regling, Geschäftsführer des EMS. Foto: dpa

Kommentar zu Portugal Ein Neustart – immerhin

Portugal ist, das haben die Euro-Finanzminister gestern festgestellt, weit von einem Land entfernt, in dem Milch und Honig fließen. In Lissabon bestreitet auch niemand, dass die Erfolge von der guten Konjunktur und dem Anleihe-Aufkaufprogramm der Europäischen Zentralbank begünstigt wurden. mehr...


Annegret Kramp-Karrenbauer, CDU-Bundesvorsitzende, und Thomas Strobl (CDU), Innenminister in Baden-Württemberg, unterhalten sich. Foto: dpa

Kommentar zum CDU-Werkstattgespräch AKK ist einen Schritt weiter

Die Sach- von der Machtfrage, das Programmatische vom Persönlichen trennen: In der Migrationspolitik sind die neue Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer und ihre CDU jetzt in puncto Vergangenheitsbewältigung einen großen Schritt vorangekommen. mehr...


Andrea Nahles, Bundesvorsitzende der SPD, spricht nach einer Klausurtagung der Spitze und des Vorstandes der SPD im Willy-Brandt-Haus, der Bundeszentrale der Partei, während einer Pressekonferenz Foto: dpa

Kommentar zur SPD Der verzweifelte Kampf

Sigmar Gabriel und Gerhard Schröder als Grantler an der Seitenlinie, Andrea Nahles und Olaf Scholz als stolpernde Spitzen, dazu jede Menge Gegner der Großen Koalition auf der Tribüne und schockierende Umfrageergebnisse. Die SPD hat es wirklich nicht leicht. mehr...


Symbolbild. Foto: dpa

Kommentar zur Lehrsituation in NRW Eine andere Perspektive

Die Zahl der Quereinsteiger in den Lehrerberuf ist in Nordrhein-Westfalen wieder gestiegen – und das ist gut so. Nicht nur deshalb, weil damit – wie von Schulministerin Yvonne Gebauer geäußert – Unterrichtsausfall verhindert werden kann. mehr...


Ein Mitarbeiter prüft tonnenschwere Rohre für die zukünftige Ostsee-Erdgastrasse Nord Stream 2 . Foto: dpa

Kommentar zu Nord Stream 2 Deutsche Sonderwege

Zu lange hat die Bundesregierung in Nord Stream 2 ein rein wirtschaftliches Projekt zwischen Deutschland und Russland gesehen. Über politische Bedenken der Bündnispartner in Europa und den USA ist man hinweggegangen – aus Eigeninteresse. mehr...


Was wie die nächste Hiobsbotschaft klingt, soll für den Haller Modekonzern Gerry Weber zum Befreiungsschlag werden. Foto: dpa

Kommentar zu Gerry Weber Schritt zurück nach vorn?

Was wie die nächste Hiobsbotschaft klingt, soll für den Haller Modekonzern Gerry Weber zum Befreiungsschlag werden. Der bevorstehende weitgehende Verkauf der Tochter Hallhuber soll der letzte Rückschritt sein auf dem Weg nach vorn zur angestrebten Sanierung. mehr...


Symbolbild. Foto: dpa

Kommentar zu Nord Stream 2 Abhängig

Es stimmt: Deutschland bleibt von russischem Gas abhängig. Richtig ist auch: Berlin hat Nord Stream 2 gegen die berechtigten Bedenken seiner europäischen Partner durchgedrückt. mehr...


Symbolbild. Foto: dpa

Kommentar zur Rentenpolitik Respekt, wer weiter denkt!

Die Zeichen mehren sich, dass der Endlos-Aufschwung in Deutschland seinem Ende entgegengeht. Die SPD versucht sich selbst zu retten, in dem sie konsequent auf eine Anti-Agenda-2010-Agenda einschwenkt. Und das könnte teuer werden. mehr...


Symbolbild. Foto: dpa

Ein Kommentar zu Facebook und dem Bundeskartellamt Daumen hoch für das Kartellamt

Andreas Mundt hat den Daumen gesenkt. Allerdings geht es dem Chef des Bundeskartellamts diesmal nicht um Firmenkäufe oder Fusionen. mehr...


Symbolbild. Foto: dpa

Ein Kommentar zu Theresa May und dem Brexit Mit leeren Händen

Theresa May hätte viel erreichen können. Sie wusste, dass die EU in Brüssel vorschlagen wollte, Großbritannien dauerhaft in einer Zollunion zu belassen und damit das Problem der irisch-nordirischen Grenze mit einem Schlag zu lösen, den Backstop vom Tisch zu wischen und alle Probleme am Stichtag zu beseitigen. mehr...


151 - 175 von 2277 Beiträgen