Kommentar zu Chemnitz Was danach kommen muss

Björn Höcke (Mitte), Vorsitzender der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag, und Lutz Bachmann (3. von links), Vorsitzender von Pegida e.V., laufen während eines Gedenkmarsches durch Chemnitz. Foto: Ralf Hirschberger/dpa

Nach Chemnitz stellt sich die Frage: Bekommt man den Ungeist wieder in die Flasche? Die Antwort lautet: Nein. Dazu sind die Rechtsradikalen zu gut organisiert. Wenn sich die Lage in Chemnitz beruhigt hat, wird es woanders losgehen. Weil irgendein Flüchtling irgendwo schon irgendein Verbrechen verüben wird. mehr...

Der Sarg des verstorbenen US-Senators John McCain wird während des Gedenkgottesdienstes in der Washington National Cathedral gesegnet. Foto: Pablo Martinez Monsivais/AP/dpa

Kommentar zum Abschied von John McCain Eine tragische Person

Zwei Präsidenten hielten die Trauerreden, ein anderer ging golfen. Und die Gemeinde in der National Cathedral von Washington klatschte enthusiastisch, als die Tochter des Senators daran erinnerte, was die USA und ihren Vater ausmachten. mehr...


Symbolbild. Foto: dpa

Kommentar zu Aktiengesellschaften aus OWL Einfach nur schade

Die Börse ist für viele Anleger in Zeiten von Niedrigzinsen der einzige Hafen, wo sie ihr Geld wenigstens noch ein bisschen gewinnbringend anlegen können. Für die Unternehmen verbessert sie die Chancen, Wachstum zu finanzieren. Und macht was Ostwestfalen-Lippe? mehr...


Seit Freitag ist das Böckstiegel-Museum für die Öffentlichkeit zugänglich. Foto: Margit Brand

Kommentar zum neuen Böckstiegel-Museum in Werther Stolz sein und staunen

Ausgerechnet jenes Werk Böckstiegels, das bis 2014 vergessen im Bettkasten seines Elternhauses lag, zieht aufwändig restauriert in der Mitte des Raumes die Blicke auf sich. Da tun sich Parallelen auf zum Museumsbau selbst. mehr...


Ralph Brinkhaus mit Bundeskanzlerin Angela Merkel. Foto: Oliver Schwabe

Kommentar zur CDU Es geht um die Sache

Von Ralph Brinkhaus heißt es, dass er kein Netzwerker sei. Vielleicht hat er als Fachpolitiker für Steuern und Finanzen einfach zu wenig Zeit, um in eigener Sache Strippen zu ziehen. mehr...


Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) verabschiedet sich von Muhammadu Buhari, Präsident der Bundesrepublik Nigeria. Nigeria ist die letzte Station der dreitägigen Afrikareise der Kanzlerin. Foto: dpa

Kommentar zu Afrika Der vergessene Kontinent

Mittwoch Senegal, Donnerstag Ghana, Freitag Nigeria: Angela Merkels Afrikareise war eng getaktet. Kurz zuvor hatte schon Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) sieben afrikanische Länder in sieben Tagen bereist. Es scheint so, als sei die Bundesregierung endlich aufgewacht. Spät, hoffentlich nicht zu spät rückt der lange vernachlässigte, fast vergessene Kontinent Afrika wieder in den Blickpunkt. mehr...


Leere Flaschen aus Plastik in einer Kiste. Foto: Bockwoldt/dpa

Kommentar zum Plastikmüll Traurige Europameister

Verpackungsverzicht muss geübt werden. Das gilt für den Supermarkt und Discounter in besonderer Weise. Dabei war Deutschland vor 20 bis 30 Jahren schon mal weiter. Viel wurde seitdem zurückgedreht. mehr...


Armin Laschet (CDU), NRW-Ministerpräsident. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Kommentar zu Ralph Brinkhaus (CDU) Laschets doppeltes Spiel

War es das schon mit Ralph Brinkhaus’ Bestreben, Volker Kauder an der Spitze der Unionsfraktion im Bundestag abzulösen? Jedenfalls hat Armin Laschet als getreuer Diener der Kanzlerin und wahrscheinlich auch in ihrem Auftrag ein Zeichen gesetzt mehr...


Joachim Löw. Foto: dpa

Kommentar zur Löw Erschreckend halbherzig

Selbstkritisch hat sich der Bundestrainer in seiner – viel zu späten – WM-Analyse am Mittwoch gezeigt. Immerhin. Das kann nicht jeder von sich behaupten. mehr...


Symbolbild. Foto: dpa

Kommentar zur Zeitumstellung Eine kurze Geschichte der Zeit

Und so könnte sich der deutsche Michel die Zipfelmütze über Aug’ und Ohr ziehen – doch da fällt der letzte Blick vorm Schlafengehen auf die Uhr, und die Ruhe ist dahin. mehr...


Symbolbild. Foto: dpa

Kommentar zum Rentenpaket Ein erwartbares Ergebnis

Es gehört zur Dramaturgie einer Koalition, dass über bereits vereinbarte Dinge gern mehrfach geschachert wird. Zum einen, weil die Details sich in der Gesetzgebung oft anders darstellen als die Planung eines Koalitionsvertrages. mehr...


Ein Golf wird mit einem mobilen Testgerät für einen WLTP-Abgastest vorbereitet. Foto: Volkswagen AG/dpa

Kommentar zum Abgasstandard WLTP Nicht bloß abkassieren

Gleiches Auto, identischer Schadstoffausstoß auf der Straße – aber nicht auf dem Papier. Dieser kleine, aber entscheidende Unterschied als Konsequenz aus der Einführung des neuen Abgastestverfahrens WLTP treibt die Kfz-Steuer bei Neuzulassungen ab September in die Höhe. Fair klingt anders. mehr...


Michael Kretschmer (CDU), Ministerpräsident von Sachsen, spricht auf der Kabinetts-Pressekonferenz. Foto: Monika Skolimowska/dpa

Kommentar zu Chemnitz Der Fisch stinkt vom Kopf her

Die politische Dimension liegt darin, dass in Chemnitz ein offenbar gut organisierter rechtsradikaler Mob auf so etwas nur gewartet hat, um Hass auszuleben. Und Macht, von der man sich fragt, wie groß sie schon ist. mehr...


Die Flaggen der europäischen Mitgliedsstaaten im Europaparlament in Straßburg( Symbolfoto) . Foto: dpa

Kommentar zu EU Schweizer Käse

Niemand will den Nationalstolz der Schweizer brechen. Die Eidgenossen haben sich für einen eigenen, wenn auch reichlich teuren Weg entschieden, um von der Europäischen Union zu profitieren. mehr...


Symbolfoto. Foto: dpa

Kommentar zur Rentendebatte Fragen über Fragen

Bloß keine Verunsicherung, flötet Angela Merkel, Horst Seehofer souffliert in gleicher Tonlage. Aber wie soll das gehen, wenn man jetzt schon weiß, dass die Masse der prekär Beschäftigten erst noch ins Ruhestandsalter kommt? mehr...


Foto: Marijan Murat/dpa

Kommentar zu Chemnitz Hemmschwelle sinkt

Es hat sich eindeutig etwas verändert im Land. Die Schwelle zur Gewalt ist rapide gesunken. Inzwischen braucht es nur eines Spontanaufrufs, um hunderte Gewaltbereite zu mobilisieren. mehr...


Schiedsrichter Benjamin Cortus überprüft während der Partie VfB Stuttgart - 1. FC Köln eine Entscheidung mittels Videobeweis. Foto: dpa

Kommentar zum Videobeweis Wenn die Hilfe zur Last wird

Stolze 13 (!) Mal in den neun Partien des ersten Bundesligaspieltags hat der Video-Schiedsrichter am Wochenende eingegriffen. Verrückt! mehr...


Symbolbild. Foto: dpa

Kommentar zu Straßenbaubeiträgen Ungerecht

Es ist eine jener Ungerechtigkeiten, die schon längst hätte abgeschafft werden müssen: Je nachdem in welchem Bundesland und in welcher Kommune man wohnt, müssen sich Eigentümer an den Kosten für Straßenbauarbeiten vor ihrem Grundstück beteiligen. mehr...


Papst Franziskus. Foto: dpa

Kommentar zum Papst, der sexuellen Missbrauch verurteilt Nur ein erster Schritt

Dass Papst Franziskus den Missbrauch von Minderjährigen bei seinem Irland-Besuch als »schweren Skandal« anerkannt und dafür um Vergebung gebeten hat, ist ein bemerkenswertes Schuldeingeständnis. mehr...


Symbolbild. Foto: dpa

Kommentar zum Lehrermangel Jede Lösung kostet Geld

Absehbar fehlen 15.000 Lehrer an Grundschulen und in der Sekundarstufe I, zugleich gibt es ein Überangebot von 16.000 Anwärtern für die Oberstufe. Ist der Lehrermangel also ein Luxusproblem? Nein. mehr...


Symbolbild. Foto: Besim Mazhiqi

Kommentar zur Finke Unternehmensgruppe Vermächtnis und Verantwortung

Nur wenige mittelständische Unternehmen in Ostwestfalen haben in den vergangenen Jahrzehnten eine so steile Entwicklung genommen wie die Paderborner Unternehmensgruppe Finke. Was ihr Inhaber aus dem einst kleinen Handel seiner Familie entwickelt hat, ist im wahrsten Sinne des Wortes »gigantisch«, wie es in der Werbung des Hauses auch immer so schön anklingt. mehr...


Flüchtlinge warten an Bord des Schiffes “Diciotti” der italienischen Küstenwache vor dem Hafen von Catania. Foto: dpa

Kommentar zu Schiffsflüchtlingen Rom hat recht

Italien treibt ein übles Spiel mit den geretteten Flüchtlingen auf dem Mittelmeer. Und doch hat die Regierung in Rom recht: Die europäischen Partner schwingen sich bei Gipfeltreffen zu noblen Versprechen von Solidarität und Verantwortung auf. mehr...


Paderborner Theaterintendantin Katharina Kreuzhage. Foto: Jörn Hannemann

Kommentar zur AfD-Anzeige Partei in gespielter Opferrolle

Die Paderborner Theaterintendantin Katharina Kreuzhage ist bekannt für ihre ambitionierten, stets kritischen und bisweilen auch provokanten Positionen, die sie selbstbewusst auch in ihren Spielplänen und Inszenierungen vertritt. mehr...


Joachim Löw hat seine Analyse vorgelegt. Foto: dpa

Kommentar zur Fußball-Bundesliga Wer kuscht, hat schon verloren

War da nicht in diesem Sommer so ein sportlicher Totalschaden mit der Nationalmannschaft? Und ob: WM-Aus in der Vorrunde. Hatten wir noch nicht, kommt heute auch wieder auf den Tisch, wenn der Bundestrainer dem Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes seine Analyse hinlegt. mehr...


1876 - 1900 von 3657 Beiträgen