Kommentar zur Rettung von Arminia Bielefeld Investitionen in einen Imageträger

Arminias Finanz-Geschäftsführer Markus Rejek, Präsident Hans-Jürgen Laufer und Sport-Geschäftsführer Samir Arabi (von links). Foto: Thomas F. Starke

Arminia Bielefeld hat sich erstmals öffentlich zum Sanierungskonzept zur Schuldenbereinigung geäußert. Zudem teilte der Verein mit, welche Unternehmen zum »Bündnis Ostwestfalen« gehören. mehr...

Papst Franziskus fliegt nach Südamerika. Foto: dpa

Kommentar zum Papst in Südamerika Franziskus in der Löwengrube

Heute befinden sich 43 der 50 gefährlichsten Großstädte der Welt in Südamerika, in Brasilien gibt es sieben Morde pro Stunde. Polizei und Justiz sind machtlos. mehr...


Symbolbild. Foto: Besim Mazhiqi

Kommentar zu den SCP-Finanzen Es gibt nur einen Ausweg

Der SC Paderborn ist in seiner Existenz bedroht. Wieder einmal. Der Schuldenberg wächst in einem rasanten Tempo. Jedes Drittliga-Jahr schließt der Verein mit einem Minus von mindestens drei Millionen Euro ab. mehr...


Schild zur Verkehrsbegrenzung in Frankreich. Foto: dpa

Kommentar zu Tempo 80 Stoppt das Rasen!

Die Deutschen tun sich schwer mit Tempolimits. Was in anderen Ländern längst Standard ist, erregt hierzulande die Gemüter – vor allem, wenn es um die heiligen deutschen Autobahnen geht. mehr...


Der Organspendeausweis. Foto: dpa

Kommentar zur Organspende Zu schwierig

Hinter dem Mangel an Spenderorganen steht nicht, dass einige Menschen sie für sich ablehnen. Sondern vielmehr, dass zu viele sich nicht mit dem Thema befassen und Unklarheiten herrschen. mehr...


Nur sozialdemokratische Träumer konnten glauben, dass man mit einem 20-Prozent-Ergebnis 100 Prozent des eigenen Wahlprogramms durchsetzt. Foto: dpa

Kommentar zu den Sondierungen Die SPD weiß nicht, was sie will

Malu Dreyer, Michael Müller, Ralf Stegner: Dass es ausgerechnet führende Köpfe der SPD sind, die das Sondierungsergebnis mit der Union in Zweifel ziehen, muss einen sprachlos machen. mehr...


Horst Seehofer, Ministerpräsident von Bayern und Vorsitzender der Christlich Sozialen Union (CSU), Angela Merkel, Bundeskanzlerin und Vorsitzende der Christlich Demokratischen Union (CDU), und Martin Schulz, Vorsitzender der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD). Foto: dpa

Kommentar zur Großen Koalition Ein Aufbruch sieht anders aus

Ob das allerdings, was CDU, CSU und SPD auf 28 Seiten als Ergebnis festgehalten haben, sich als gut oder schlecht für Deutschland erweisen wird, ist eine ganz andere Frage. Zweifel sind mehr als angebracht. mehr...


Symbolbild. Foto: Thomas F. Starke

Kommentar zu Arminias Finanzsituation Eine große Verantwortung

In Ostwestfalen reißt es niemanden vom Hocker, wenn Arminia Bielefeld mal wieder tief im finanziellen Schlamassel steckt. Ein Schulterzucken, mehr ist nicht zu erwarten. Business as usual. mehr...


Frankreichs Außenminister Jean-Yves Le Drian, Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) und Großbritanniens Außenminister Boris Johnson (von links). Foto: dpa

Kommentar zum Iran Auf der Suche nach einem Weg

Das Atomabkommen mit dem Iran gilt in erster Linie als Verhandlungserfolg der Europäischen Union. Dass die EU nun alles dafür tut, den Nu­klear-Deal mit dem Mullah-Regime zu erhalten, liegt in ihrem wirtschaftlichen Interesse. mehr...


Studenten demonstrieren im April 1968 nach dem Attentat auf den Studentenführer Rudi Dutschke Foto: dpa

Kommentar zu 50 Jahre nach 1968 Irgendwas mit Sozialismus

»1968 fing der Planet Feuer.« Nun, ganz so heiß, wie uns Daniel Cohn-Bendit das Menü serviert, wurde es dann doch nicht gegessen. Aber der »rote Dany«, alter 68er, hat recht: Nach 1945 und 1989 ist die 68er-Bewegung der markanteste Einschnitt in der jüngeren deutschen Geschichte. mehr...


NRW Verkehrsminister Hendrik Wüst (CDU). Foto: dpa

Kommentar zu Straßenbau-Plänen Vom Tisch gewischt

Zwölf baureife Projekte in den ersten zwölf Monaten hatten CDU und FDP bei ihrer Koalitionsverhandlung versprochen – und die Latte für Verkehrsminister Hendrik Wüst damit hoch gehängt. mehr...


Im vierten Hinterhof der Fabrik 23, Berlin: Die Vorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, Simone Peter, gibt Interviews zur Vorstandsklausur ihrer Partei. Foto: Sören Stache/dpa

Kommentar zu den Grünen Sich selbst im Weg

Aus Sicht der Grünen ist es sicher kein Fehler, dass sich die innenpolitische Aufmerksamkeit in diesen Tagen ganz auf die Regierungsbildung konzentriert. So kann die Partei mit ihrer notwendig gewordenen Phase der Selbstbeschäftigung unbefangener umgehen. mehr...


Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) nutzt im Bundestag sein Smartphone. Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa

Kommentar zum Löschgesetz Rechtsstaat gefragt

Netzwerkdurchsetzungsgesetz – ein Wortungetüm. Und ein weiterer Beleg dafür, dass die Bundesregierung sich schwertut, Gesetze zu verabschieden, die sich in der digitalen Realität behaupten können. mehr...


Die CDU-Vorsitzende und Bundeskanzlerin Angela Merkel und Martin Schulz vor dem Start der Sondierungsgespräche. Foto: dpa

Kommentar zu den Sondierungsgesprächen Jetzt gilt es für Merkel

Hoffnungsvoll äußerte sich die Regierungschefin vor Beginn der Sondierungen der Union mit den Sozialdemokraten. »Ich glaube, es kann gelingen.« Ähnliches hat Angela Merkel auch schon bei den Jamaika-Sondierungen gesagt, als die Verhandlungen seinerzeit in die Schlussrunde gingen. mehr...


Trillerpfeifen werden wohl auch dieses Mal den Forderungen der IG Metall bei den anstehenden Warnstreiks Nachdruck verleihen. Vor der dritten Verhandlungsrunde werden die Kommentare auf beiden Seiten härter. Das gilt in besonderer Weise in OWL. Foto: dpa

Kommentar zu den Warnstreiks in der Metallbranche Heiß und stürmisch

Von der Nacht zu Montag an ruft die IG Metall bundesweit zu Warnstreiks auf. Ein regionaler Schwerpunkt wird Ostwestfalen-Lippe sein. mehr...


CSU-Parteichef Horst Seehofer, der Ministerpräsident von Ungarn, Viktor Orban, und Landesgruppenchef Alexander Dobrindt. Foto: dpa

Kommentar zur CSU-Klausur Dobrindt und seine Revolution

Vor allem die Botschaft der CSU, wonach es fünfzig Jahre nach 1968 Zeit für eine bürgerlich-konservative Wende in Deutschland sei, muss hinterfragt werden. mehr...


Der Soldatenfriedhof der Gedenkstätte auf dem Hartmannsweilerkopf in Cernay (Frankreich) für im Ersten Weltkrieg gefallene Soldaten. Foto: dpa/Archiv

Kommentar zu den besonderen Jahrestagen 2018 Lange historische Linien

Das neue Jahr wird auch ein Jahr der Erinnerung. Zwei Daten stechen heraus: Vor 400 Jahren begann der Dreißigjährige Krieg und vor 100 Jahren endete der Erste Weltkrieg. mehr...


US-Präsident Donald Trump. Foto: dpa

Kommentar zu Trumps Abrechnung Ein Drama macht Hoffnung

Intrigen, Indiskretionen, Zweikämpfe, Beleidigungen und Einsätze des Sicherheitsdienstes – eigentlich dachte man, es gäbe nichts, was in Donald Trumps täglicher Reality-TV-Show aus dem Weißen Haus noch nicht passiert wäre. mehr...


Symbolbild. Foto: dpa

Kommentar zur zweiten Fremdsprache Alles auf Anfang

Erst die Abkehr vom »Turbo-Abi«, jetzt die Rolle rückwärts bei der zweiten Fremdsprache. mehr...


Symbolbild. Foto: dpa

Kommentar zur Bürgerversicherung Gegenwind für die SPD

Es gibt viele Berechnungen, was eine Bürgerversicherung kostet. Mal wird es für den Staat teuer und mal billig. mehr...


Symbolbild. Foto: Thomas F. Starke

Kommentar zur Gewalt gegen Polizisten Angriff auf uns und unseren Staat

Zu früh kam der Seufzer der Erleichterung am Neujahrstag. Bei den Silvesterfeiern hatte es nur vereinzelte sexuelle Übergriffe gegeben. mehr...


Beatrix von Storch. Foto: dpa

Kommentar zu Löschungen bei Twitter und Facebook Klarheit muss her

Lange hat es nicht gedauert, bis das umstrittene Netzwerkdurchsetzungsgesetz auf den Prüfstand kommt. Das gerade in Kraft getretene Gesetz gegen Hassreden im Internet ist ja wohl Grundlage der Löschungen von Beatrix von Storchs Beiträgen bei Twitter und Facebook. mehr...


Ein Jahr nach den massenhaften Übergriffen in der Silvesternacht feiert Köln das neue Jahr in einer Sicherheitszone. Foto: Oliver Berg/dpa

Kommentar zu Sexualdelikten in der Silvesternacht Panikmache

An einem Durchschnittstag werden in NRW 28 Sexualtaten angezeigt, in dieser Silvesternacht waren es 41. Angesichts der vielen Feiernden also eine eher geringe Zahl – obwohl natürlich jede Tat eine zu viel ist. mehr...


Hassan Rohani. Foto:

Kommentar zum Iran Korruption und Terror

Jemen, Syrien, Libanon und auch Gaza. Wo der Iran außenpolitisch aktiv ist, gibt es Krieg oder Konflikte – und Katastrophen für die Menschen, die dort leben. mehr...


Kanzlerin Merkel und Außenminister Gabriel. Foto: dpa

Kommentar zur Regierungsbildung Kleines Karo gegen große Verantwortung

Es gäbe ein paar gute Gründe, die Regierungsbildung viel seriöser, konstruktiver und auch schneller anzugehen als bisher. Die wichtigsten liegen in der Außenpolitik. mehr...


2226 - 2250 von 3525 Beiträgen