Kommentar zu Sinn Leffers In der Krise

Symbolfoto. Foto: Hans-Werner Büscher

Gute Beratung, gute Qualität und Kleidung, die über den Tag hinaus modisch blieb: Das war es, was die Kundschaft bei Leffers und später noch bei Sinn Leffers schätzte. mehr...

Einigung zwischen den USA und Russland. Foto: dpa

Kommentar zu Syrien Berechtigte Skepsis

Wenn am Montag in Damaskus die Sonne untergeht, werden fortan nicht alle Waffen schweigen. Das dürfte klar sein. Sonntag schien es beinahe so, als wollten die am Krieg in Syrien beteiligten Gruppen noch einmal möglichst viele Menschen töten, bevor die Waffenruhe in Kraft tritt – und von den USA und Russland im Zweifelsfall auch militärisch durchgesetzt wird. Das klingt nicht nur zynisch, der Krieg ist zynisch. mehr...


Symbolbild. Foto: dpa

Kommentar zum Roaming in der EU Fast eine Abmahnung

Diese klare Sprache wünscht man sich von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker öfter. Die Mahnung für die beiden Kommissare Günther Oettinger und Andrus Ansip kommt fast einer Abmahnung gleich. mehr...


Foto: dpa

Kommentar zu einem Jahr Flüchtlingskrise Was wir schaffen müssen

»Schaffen wir das?« haben wir gefragt, ein Jahr nach Angela Merkels: »Wir schaffen das.« In einer 16-teiligen Serie, die mit einer Leserbrief-Doppelseite vorerst ihren Abschluss findet, haben unsere Autoren nachgezeichnet, was passiert ist, was noch passieren muss und was nicht wieder passieren sollte. mehr...


Die mittlere Generation in Deutschland blickt trotz materieller Sicherheit zunehmend skeptisch in die Zukunft. Foto: dpa

Kommentar zu den deutschen Sorgen Es geht um die Zukunft des Landes

Es ist überhaupt kein Widerspruch, den die Allensbach-Umfrage aufzeigt: Wer ein zufriedenes Leben in Wohlstand führt, kann sich sehr wohl Sorgen um die gesellschaftliche Entwicklung machen. mehr...


Symbolbild. Foto: dpa

Kommentar zum Türkei-Interview Der Eiertanz geht weiter

Keine Woche ist es her, da bemühte sich die Bundesregierung darum, ihre zerrüttete Beziehung zur Türkei wieder zu kitten und gleichzeitig ihr Gesicht zu wahren. Die verklausulierte Distanzierung von der Armenien-Resolution führte Berlin in sicheres Fahrwasser. Die Türkei signalisiert nun sogar, im Streit um den Besuch von Bundestagsabgeordneten am Stützpunkt der Bundeswehr in Incirlik einzulenken. mehr...


Finanzminister Wolfgang Schäuble. Foto: dpa

Kommentar zum Bundeshaushalt Ein Etat der verpassten Chancen

Für die Opposition war es schon mal leichter, den Bundeshaushalt und die für ihn Verantwortlichen zu kritisieren. mehr...


Symbolbild. Foto: dpa

Kommentar zur Ditib-Absage Richtiger Schritt

Ditib war zuletzt heftig in die Kritik geraten. Der islamische Dachverband sei der verlängerte Arm Erdogans, hieß es. Absetzbewegungen hatte es auch von NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft gegeben. mehr...


Der Spitzenkandidat der Partei Alternative für Deutschland (AfD), Leif-Erik Holm (von links), der Spitzenkandidat der Partei »Die Linke«, Helmut Holter, der Spitzenkandidat der CDU, Lorenz Caffier, der Spitzenkandidat der SPD, Ministerpräsident Erwin Sellering, udn die Spitzenkandidatin von Bündnis 90/Die Grünen, Silke Gajek, in einer TV-Runde nach Bekanntgabe der ersten Ergebnisse. Foto: dpa

Kommentar zur Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern Das enttäuschte Drittel

Das enttäuschte Drittel der Gesellschaft war schon immer da, als Nichtwähler, Protestwähler, Radikalenwähler. Jetzt ist es nur sichtbarer geworden. In Mecklenburg-Vorpommern hat es die CDU überholt, wie zuvor bei zwei Landtagswahlen die SPD. mehr...


Regierungssprecher Steffen Seibert und der Sprecher des Auswärtigen Amtes, Martin Schäfer. Foto: dpa

Kommentar zur Armenien-Resolution Bekennertum mit Folgen

Die Armenien-Resolution war Bekennertum am falschen Objekt. Frei nach dem Motto: Am deutschen Wesen soll die Welt genesen; so vorbildlich wie wir müssen auch andere mit ihrer Geschichte umgehen. mehr...


Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) spricht am 18.06. 2015 auf einem Truppenübungsplatz in der Nähe des polnischen Ortes Sagan mit deutschen Soldaten, von denen einer ein Gewehr vom Typ G36 trägt. Foto: Kay Nietfeld/dpa

Kommentar zum G36 Theorie und Praxis

Die G36-Affäre bleibt dubios: Warum sind Soldaten in der Praxis mit einem Gewehr zufrieden, das in der Theorie des Testlabors miserable Werte erzielt? mehr...


Recep Tayyip Erdogan. Foto: dpa

Kommentar zu Türkei und Israel Machtpolitik

So gerade und standhaft sich der türkische Präsident in Szene zu setzen weiß: Erdogan kann als Machtpolitiker erstaunlich biegsam und geschmeidig sein – wenn es erforderlich ist und seinen Interessen dient. mehr...


Ein Apple Store. Foto: Mike-Dennis Müller

Kommentar zur Steuerforderung an Apple EU muss sich an die eigene Nase fassen

W#ren das Paradies staatlich organisiert und Adam ein gut verdienender Unternehmer gewesen, Evas Apfel hätte wohl die Aufschrift »Steuersparmodell« getragen. Bei den Ausgaben für die Allgemeinheit zu sparen, ist einigen Unternehmen wichtiger als die Steigerung ihrer Einnahmen. Das gilt insbesondere dann, wenn über Investitionen im Ausland entschieden wird. mehr...


SPD-Vorsitzender Sigmar Gabriel Foto: dpa

Kommentar zu Gabriels Abkehr von TTIP Der Vorsitzende spricht

Es gibt natürlich Gründe, bei TTIP und Ceta skeptisch zu sein. Da ist etwa die Frage der Schiedsgerichte. Wenn die europäischen Verhandlungspartner hier nicht aufpassen, könnten Beschlüsse nationaler Parlamente künftig den Staat ziemlich teuer zu stehen kommen. mehr...


Angela Merkel schweigt zu einer möglichen Kanzlerkandidatur. Foto: dpa/Bernd von Jutrczenka

Kommentar zur Kanzlerkandidatur Merkel hat Zeit

In Berlin wird munter spekuliert, doch Angela Merkel schweigt weiter. Ob sie sich um eine vierte Amtszeit als Bundeskanzlerin bewirbt, bleibt ihr Geheimnis. mehr...


Schon Hilgedard Knef wusste den Bikini zu schätzen.

Kommentar zum aufgehobenen Burkini-Verbot Zeigen, wie viel Spaß der Bikini macht

Schön ist er nicht, der Burkini – der Ganzkörperbadeanzug für Frauen, der nur Gesicht, Unterarme und Füße ausspart. Aber schön ist der korpulente Mitsechziger im Stringtanga auch nicht – jedenfalls nach gängigen ästhetischen Vorstellungen. mehr...


Winfried Kretschmann und Angela Merkel. Foto: dpa

Kommentar zum Treffen im Kanzleramt Schwarz Schwarz Grün

Angela Merkel und Winfried Kretschmann können sich so oft zum Abendessen treffen, wie sie wollen. Die Kanzlerin und der Ministerpräsident Baden-Württembergs sind nicht die Politiker, die am Ende darüber entscheiden, ob es nach der Wahl in gut einem Jahr zu einer schwarz-grünen Bundesregierung kommt. mehr...


Retter nach dem Erdbeben in Italien. Foto: dpa

Kommentar zum Erdbeben in Italien Italiens gefährliche Schönheit

Wenn in Italien die Erde bebt und Hunderte Menschen zu Tode kommen, ist die Anteilnahme in Deutschland besonders groß. Denn das beliebte Urlaubsziel weckt in jeder Hinsicht Emotionen. mehr...


Symbolbild. Foto: dpa

Kommentar zum Zivilschutz Keine Panikmache

Dass das politische Berlin schnell einem aufgescheuchten Hühnerhaufen gleicht, hat die Debatte um das neue Zivilschutzkonzept der Bundesregierung einmal mehr bewiesen. Teilaspekte wurden auch medial hysterisch hin und her diskutiert – Stichwort »Hamsterkäufe«, die das Papier in dieser dramatischen Form gar nicht empfiehlt. mehr...


Beim Festakt dabei (von links): Bundeskanzlerin Angela Merkel, NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und Prinz William. Foto: dpa

Kommentar zu 70 Jahre NRW Wenig Grund zum Feiern

Sind Sie auch schon so in Feierlaune? 70 Jahre NRW, das ist doch was! Nein? Seien wir ehrlich: Zu patriotischen Hochgefühlen bietet der runde Geburtstag des Bindestrichlandes keinen Anlass. mehr...


Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan. Foto: dpa

Kommentar zum IS-Terror Erdogan macht Türkei angreifbar

Die Türkei ist angreifbar wie noch nie – wegen des Kriegs in Syrien und wegen der spaltenden Politik des Präsidenten Erdogan. Seit einem Jahr wird das Land von islamistischen Anschlägen terrorisiert. mehr...


Symbolfoto. Foto: dpa

Kommentar zu K+S und der Salzlauge Nordsee statt Weser

Für das Unternehmen K+S ist Ostwestfalen-Lippe kein Thema und die Versalzung der Weser allenfalls drittrangig. Deshalb war die gemeinsame Protestaktion der Grünen aus OWL und Hessen am Samstag richtig und wichtig. mehr...


9. September 2015: In der Busdorfschule in Paderborn kommen die ersten Flüchtlinge an. Foto: Jörn Hannemann

Kommentar zu Flüchtlingen in OWL Der Anfang eines noch langen Weges

Die Flüchtlinge sind schneller gekommen, als jeder reagieren konnte. Dieser Satz beschreibt wohl am besten, was vor einem Jahr los war in Deutschland. Es herrschte ein Durcheinander. Auch in Ostwestfalen-Lippe war die Unsicherheit groß. mehr...


Symbolfoto. Foto: dpa

Kommentar zur Girokonten-Gebühr Wettbewerb

Vor 20 Jahren zählte die Postbank in der Finanzbranche zu den Pionieren, als sie die Gebühren für Girokonten gestrichen hat. Auch jetzt geht die Deutsche-Bank-Tochter voran: Schluss mit der Gratiskultur. mehr...


2301 - 2325 von 3049 Beiträgen