Kommentar zu Trump Der Bulldozer

Donald Trump. Foto: dpa

Politiker erhalten nach Übernahme eines neuen Amts traditionell eine Hundert-Tage-Frist, bis ihre Arbeit bewertet wird. Donald Trump reichen hundert Stunden, um die Welt zu schockieren. mehr...

US-Präsident Donald Trump- Foto: dpa

Kommentar zu Trumps Folter-Phantasien Gesetz ist Gesetz

Donald Trump wartet mit mehr »alternativen Fakten« auf. Folter sei »absolut« effektiv, verkündet er in seinem ersten TV-Interview seit den Wahlen. Ginge es nach ihm, dürften die Folterknechte bald wieder zur Tat schreiten. mehr...


Finanzminister Wolfgang Schäuble plant mit höheren Kfz-Steuereinnahmen. Foto: dpa

Kommentar zur Kfz-Steuer Eine Frechheit

Wenn die Sonne scheint, dann ist es Berlin. Wenn es regnet, ist es Brüssel. Wieder einmal versteckt sich eine Bundesregierung hinter der Europäischen Union. mehr...


SPD-Chef Sigmar Gabriel will nicht Kanzler werden. Foto: dpa

Kommentar zum SPD-Kanzlerkandidat Gabriels unwürdiger Abgang

Ist es den Sozialdemokraten eigentlich unmöglich, auf angemessene Art und Weise einen Kanzlerkandidaten auszurufen? mehr...


Donald Trump. Foto: dpa

Kommentar zur US-Botschaft in Israel Brennendes Streichholz an der Lunte

Es gibt Karikaturisten, die Donald Trump in der Pose des römischen Kaisers Nero zeichnen. Während dessen Regentschaft wurden große Teile der antiken Metropole ein Raub der Flammen. Für die römischen Gelehrten Seneca und Plinius stand fest, dass Nero für die Brandstiftung verantwortlich war. mehr...


Donald Trump kurz vor seiner Inauguration. Foto: dpa

Kommentar zu Donald Trump Der schlechte Gewinner

Der »Honeymoon« für den neuen US-Präsidenten ist vorüber, bevor er einen hatte. Das machten die Amerikaner am Wochenende deutlich, als sie in Rekordzahl auf die Straßen gingen, um gegen Donald Trump zu demonstrieren. mehr...


Der neue US-Präsident Donald Trump ballt seine Faust, nachdem er den Amtseid als 45. Präsident der Vereinigten Staaten Amerikas abgelegt hat. Foto: dpa

Kommentar zur Amtseinführung von Donald Trump Schluss mit dem Gejammer!

Endlich ist Donald Trump US-Präsident! Endlich? Ja, endlich. Keine Angst, das hier wird keine Liebeserklärung an den neuen mächtigsten Mann der Welt. mehr...


Björn Höcke, Fraktionsvorsitzender der AfD im Thüringer Landtag, setzt sich gerne in Szene. Foto: dpa

Kommentar zu Provokationen der AfD Unerträglich und durchschaubar

Die AfD vergiftet regelmäßig das politische Klima in Deutschland. Beatrix von Storch, Alexander Gauland oder Björn Höcke bringen mit gezielt eingesetzten Provokationen die Partei ins Gespräch. mehr...


Zum Ende seiner Amtszeit hat Joachim Gauck am Mittwoch eine Rede gehalten. Foto: dpa

Kommentar zur Rede Joachim Gaucks Diese Stimme wird fehlen

Mit seiner »Deutschstunde« hat Bundespräsident Joachim Gauck noch einmal eindrucksvoll bewiesen, was ein Staatsoberhaupt in unserer Republik leisten kann. mehr...


Der vorsitzende Richter des Zweiten Senats des Bundesverfassungsgerichts, Andreas Voßkuhle, verkündet das Urteil im NPD-Verbotsverfahren. Foto: dpa

Kommentar zum gescheiterten NPD-Verbot Ein Urteil wie ein Auftrag

Das Bundesverfassungsgericht hat ein kluges Urteil gefällt, die Begründung der Karlsruher Richter ist plausibel. Die Bedingungen für ein NPD-Verbot waren nicht erfüllt. mehr...


Donald Trump und Kai Diekmann. Foto: dpa

Kommentar zur Gefahr Trump Europa muss sich jetzt bewähren

Perfide. Anders lässt sich kaum bezeichnen, was der künftige Präsident der Vereinigten Staaten wenige Tage vor dem Einzug ins Oval Office versucht. Er bittet einen britischen Brexit-Fan und einen deutschen Boulevardjournalisten zum Interview, um Unfrieden in Europa zu schüren. mehr...


Erika Steinbach, Sprecherin für Menschenrechte und humanitäre Hilfe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, verlässt die CDU. Foto: Karlheinz Schindler/dpa

Kommentar zu Erika Steinbachs CDU-Parteiaustritt Was heißt »konservativ« für die CDU?

Für den Bruch mit ihrer Partei hat sich Erika Steinbach ziemlich viel Zeit gelassen. Und den Mut der Verzweiflung musste die 73-Jährige acht Monate vor dem regulären Ende ihrer politischen Karriere auch nicht aufbringen. Während ihr Risiko bei Null liegt, versucht sie nach Kräften, den Schaden für die CDU und allen voran für Kanzlerin Angela Merkel persönlich zu maximieren. mehr...


Recep Tayyip Erdogan. Foto: dpa

Kommentar zur Türkei Mit der Peitsche in den Ruin

Den türkischen Noch-nicht-ganz-Diktator Recep Tayyip Erdogan kann offenbar nichts und niemand aufhalten. Zumindest scheint es so. mehr...


Eine Fußfessel. Foto: dpa

Kommentar zur Fußfessel für Gefährder Aktionismus

Gut gemeint heißt nicht gut gemacht. Diese Binsenweisheit bestätigt sich gerade wieder – diesmal beim Thema elektronische Fußfessel für terroristische Gefährder. Der Gesetzentwurf, den der unter Druck stehende Justizminister Heiko Maas (SPD) erarbeiten ließ, erweist sich schon beim ersten Durchblättern als untauglich – ein klassischer Fall von Aktionismus. mehr...


Wolfgang Schäuble Foto: dpa

Kommentar zu vollen Staatskassen Das Geld gehört den Bürgern

Mit dem lieben Geld ist das so eine Sache. Wenn zu wenig davon da ist, gibt es Ärger. Und wenn es zu viel davon gibt, dann erst recht. Das ist in der großen Politik nicht anders als in jeder Familie. mehr...


Hannelore Kraft Foto: dpa

Kommentar zu NRW und dem Fall Amri Durchsichtig

Ein unabhängiger und kritischer Blick von außen: Mit dem Vorschlag, dass ein Gutachter das Handeln von Landesregierung und Behörden kritisch untersuchen soll, unternimmt NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) den größtmöglichen Ausfallschritt. mehr...


Präsident Gianni Infantino verteidigt am Dienstag in Zürich den Fifa-Beschluss, die WM ab 2026 mit 48 Mannschaften auszutragen. Foto: dpa/Ennio Leanza

Kommentar zur Aufstockung der Fußball-WM Nur nicht die Nerven verlieren

Portugal, Ghana, USA, Algerien, Frankreich, Brasilien, Argentinien: Das waren die sieben Gegner der deutschen Mannschaft in Brasilien. Auch bei der WM 2026 wird die DFB-Elf nicht mehr Partien bestreiten müssen, um Weltmeister zu werden. Also, liebe deutsche Funktionäre, Vereinsvertreter und Spieler: Für euch ändert sich nichts. mehr...


Peter Tauber. Foto: dpa

Kommentar zu Peter Tauber Schwache Hausmacht

Peter Tauber soll die CDU jünger und attraktiver für Frauen und Migranten machen. Vielleicht ist er als Generalsekretär für diese Aufgabe sogar der richtige Mann. mehr...


Der künftige US-Präsident Donald Trump. Foto: Evan Vucci/dpa

Kommentar zu Trump und Putin Das russische Rätsel

Donald Trump stellt die Amerikaner vor ein Rätsel. Warum verteidigt er nach dem Briefing über die russische Cyber-Attacken Wladimir Putin und sät Misstrauen gegen die US-Geheimdienste? mehr...


Symbolbild. Foto: dpa

Kommentar zum Umgang mit Wölfen Aufgebauschte Gefahr

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) beschwört ein Problem, das es so noch gar nicht gibt. Wer von Ihnen hat in letzter Zeit einen Wolf gesehen? mehr...


Symbolbild. Foto: dpa

Kommentar zu Autoschadstoffen Ehrlich werden

Wenn denn der VW-Skandal um sogenannte Schummelsoftware in Diesel-Autos ein Gutes hatte, dann ist es wohl, dass niemand mehr die offiziellen Monddaten der Hersteller in Sachen Verbrauch und Schadstoffausstoß für voll nimmt. mehr...


Die Handball-WM gibt’s nur im Internet. Foto: dpa

Kommentar zur Handball-WM im Internet Zweitbeste Lösung

Die gute Nachricht lautet: Es wird nun doch Livebilder von den Spielen der deutschen Handball-Nationalmannschaft bei der am kommenden Mittwoch in Frankreich beginnenden WM geben. Der Haken daran: Es gibt sie nur im Internet und nicht im TV. mehr...


Symbolbild. Foto: dpa

Kommentar zu befristeter Teilzeit Flexibilität ist keine Einbahnstraße

Schöne neue Arbeitswelt? Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) ist in der Tat dabei, althergebrachte Strukturen aufzubrechen. Bei ihrem lange angekündigten Referentenentwurf geht es um das Recht der Arbeitnehmer, künftig für eine befristete Zeit – etwa ein Jahr – in Teilzeit zu arbeiten, um anschließend wieder auf die volle Stelle zurückkehren zu können. mehr...


Symbolbild. Foto: dpa

Kommentar zum Ernährungsreport Gestresst oder bequem

Je mehr im Fernsehen gekocht wird, desto weniger kochen die Leute am eigenen Herd. An dieser Vermutung ist etwas dran, wie der aktuelle Ernährungsreport belegt. mehr...


Der Bahnhofsvorplatz in Köln. Foto: dpa

Kommentar zum Silvestereinsatz der Polizei Nicht nur ein Streit um Worte

Kann die Polizei es denn gar nicht mehr recht machen? Silvester 2015 zu zurückhaltend, 2016 zu forsch. Wenn man es ganz einfach haben will, lässt sich die jeweilige Kritik an den Kölner Polizeieinsätzen rund um den Hauptbahnhof natürlich so zusammenfassen. Gerecht wird man damit aber weder der einen Debatte noch der anderen. mehr...


2701 - 2725 von 3588 Beiträgen