Kommentar zur Corona-Ansage der Kanzlerin Die zweite Welle ist da

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Foto: dpa

Viel wurde über die zweite Corona-Welle spekuliert: Kommt sie oder kommt sie nicht? Spätesten seit Mitte dieser Woche ist sie nun da. Die Zahl der Infizierten in Deutschland liegt deutlich über 4000 pro Tag, die Intensivstationen in den Großstädten füllen sich. mehr...

Bernd Wiegand (parteilos, vorn), Oberbürgermeister von Halle/Saale, und Reiner Haseloff (CDU), Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, richten die Kränze zum Gedenken an die Opfern des Anschlages von Halle/Saale vor der Synagoge. Foto: dpa

Kommentar zum Thema Antisemitismus Hass – offen und getarnt

Was könnte ein größerer Beweis des Vertrauens in die Deutschen und ihren demokratischen Rechtsstaat sein als die Tatsache, dass nach dem Holocaust wieder Juden hier im Land leben. Mehr noch: Die jüdischen Gemeinden sind in den vergangenen 30 Jahren deutlich gewachsen. mehr...


Mosambik, Beira: Eine Frau hält einen Teller mit Reis in einem Lager für Betroffene des Zyklons «Idai». Foto: Kate Bartlett/dpa

Kommentar zum Friedensnobelpreis Vorzügliche Wahl

Der Preis für das Welternährungsprogramm stärkt nicht nur deren akuten und strukturell-nachhaltigen Einsatz im Dienst am Nächsten. Er sendet ein wichtiges Signal an jene Potentaten, die sich auf nationale Egoismen zurückziehen und Multilateralismus sowie internationale Solidarität als Schwäche ansehen. mehr...


Berlin: Jens Spahn (CDU, rechts), Bundesminister für Gesundheit, und Lothar Wieler, Leiter des deutschen Robert-Koch-Instituts (RKI), tragen Mund-Nasen-Schutz als sie zu einer Pressekonferenz zur Corona-Lage eintreffen. Foto: Tobias Schwarz/AFP Pool/dpa

Kommentar zu den Corona-Zahlen Alarmstufe Rot

Was es jetzt braucht, sind zwei Dinge. Zum einen: gleiche Regeln für alle, kein Aus-der-Reihe-Tanzen, keine Lockerungen aus politischem Kalkül, kein kommunales Aufweichen gesetzter Standards. Zum anderen: Konsequentes Durchgreifen, wenn Bürger über die Stränge schlagen. mehr...


Verkehrsminister Andreas Scheuer Foto: Michael Kappeler/dpa

Kommentar zu Verkehrsminister Scheuer Pannen und Pleiten

Gäbe es einen Politik-Tüv, so müsste Verkehrsminister Andreas Scheuer voller Sorge auf die nächste Hauptuntersuchung schauen. Die Mängelliste für den CSU-Politiker, aber auch für dessen Vorgänger Alexander Dobrindt, ist lang. mehr...


Symbolbild. Foto: Patrick Semansky/dpa

Kommentar zur Vizekandidaten-Debatte Alles ganz normal?

Was sind das für Zeiten, in denen es eine Nachricht ist, dass ein TV-Duell in den USA zivilisiert über die Bühne gegangen ist? Die Antwort: mehr...


Zahlreiche Netzwerkkabel stecken in einem Büro-Serverschrank (Symbolbild). Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Kommentar zu Schule und Digitalisierung Eine Note für sich selbst

Die Politik hat ihre Bringschuld erfüllt. Die Holschuld liegt nun bei Schulen und Lehrern. Ja, es gibt die engagierten Lehrer, die ihre Schüler während des Lockdowns per Video unterrichtet haben und die gegenüber modernen Unterrichtsmedien aufgeschlossen sind. Und diese Lehrer sind die Zukunft. Doch dieser Generationswechsel in den Kollegien wird noch einige Zeit dauern. mehr...


Vergleichsplattformen wie hier Check24 bieten oft die Möglichkeit für Käufer eines Produkts oder Nutzer einer Dienstleistung, diese zu bewerten. Die Kommentare geben Besuchern der Internetseite erste Hinweise auf das, was sie erwartet. Foto: imago

Kommentar zu Kundenbewertungen auf Vergleichsportalen Vertrauen? Na ja.

Mit Kundenbewertungen im Internet ist es so: Stört sich der eine in ei­ner Gaststätte schon an der nicht zu 100 Prozent formgerecht gefalteten Ser­viette, so übersieht der andere sogar die Fliege in der Suppe, weil die Kellnerin ihn so nett angelächelt hat. mehr...


Die Menschen in Deutschland beziehen immer länger Rente, zugleich sind sie in den vergangenen Jahren immer später in Rente gegangen. Foto: dpa

Kommentar zum neuen Rentenatlas Nackte Zahlen statt Antworten

Auf Rentenpolitiker und Versicherungsmathematiker mögen diese Statistiken ihren Reiz ausüben; für den Beitragszahler oder den Rentenempfänger spiegeln sie allenfalls die Lebensrealität wider und überraschen nicht. mehr...


Die Oppositionsführerin Swetlana Tichanowskaja aus Belarus nimmt an einer Panel-Diskussion der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde teil. Foto: dpa

Kommentar zu Swetlana Tichanowskaja Hoffen auf den Nobelpreis

Swetlana Tichanowskaja reist auf der Suche nach Unterstützung durch halb Europa. Die belarussische Oppositionsführerin spricht mit den EU-Außenministern in Brüssel, trifft den polnischen Premier in Warschau und empfängt den französischen Präsidenten in ihrem litauischen Exil. mehr...


Passagiere gehen mit ihren Koffern durch die Ankunftshalle eines Flughafengebäudes (Symbolbild). Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Kommentar zum Umgang mit Reisen und Risikogebieten Föderales Flickwerk

Gerade weil den Bundesbürgern – aus nachvollziehbaren Gründen – von einem Urlaub im Ausland derzeit abgeraten wird, braucht es im Umgang mit deutschen Risikogebieten klare Regeln, die jeder nachvollziehen kann. Doch das Gegenteil ist der Fall. mehr...


Eine Pflegekraft begleitet die Bewohnerin eines Altenheims beim Gang über den Flur. Foto: dpa

Kommentar zur Pflegereform Leider nur ein Revolutiönchen

Mit seiner Pflegereform will Bundesgesundheitsminister Spahn den Eigenanteil an den Kosten für stationäre Pflege bei 700 Euro deckeln. Was auf den ersten Blick nach einer Revolution aussieht, entpuppt sich bei genauerem Hinschauen lediglich als ein Revolutiönchen – wenn überhaupt. mehr...


Papst Franziskus winkt während des Angelus-Mittagsgebets aus seinem Atelierfenster mit Blick auf den Petersplatz. Nach gut fünf Jahren Pause gibt es eine neue Enzyklika von Papst Franziskus. Foto: dpa

Kommentar zur neuen Papst-Enzyklika Die eine Menschheit

Geschwisterlichkeit in der einen Menschheitsfamilie: Dieses Bild, dieser flehentliche Appell zu mehr Miteinander in der einen Welt zieht sich wie ein Leitfaden durch die neue, ebenso eindrückliche wie eindringliche Sozialenzyklika des Papstes. mehr...


Arbeit im Homeoffice. Foto: dpa

Kommentar zum geplanten Homeoffice-Gesetz Die Hände auch mal still halten

Die Politiker haben sich daran gewöhnt, Entscheidungen schnell zu treffen. Doch was gut war zur Bekämpfung der Pandemie, erweist sich an anderer Stelle als Bumerang. Manchmal wäre es besser, Minister würden ihre Hände ein wenig länger still halten. Beispiel: Das von Hubertus Heil geplante Recht auf Homeoffice. mehr...


Indien, Mumbai: Ein Künstler der Kunstschule malt Plakate mit Genesungswünschen für US-Präsident Donald Trump und First Lady Melania. Foto: Rajanish Kakade/AP/dpa

Kommentar zu Trumps Corona-Infektion Bittere Ironie und traurige Wahrheiten

Das Thema Corona, das US-Präsident Donald Trump wegdrücken wollte, rückt in den Mittelpunkt. Und die Unsicherheit, die er zum großen Teil selbst verursacht hat, ist Gift für die USA und die Welt – mit allen Risiken und Nebenwirkungen. mehr...


25.09.2020, Berlin: Das Brandenburger Tor ist zum Auftakt des Lichterfestivals «Berlin leuchtet» illuminiert. Das Thema der mehrminütigen Lichter- und Videoshow ist die Deutsche Einheit. Foto: Paul Zinken/dpa-Zentralbild/dpa

Kommentar zum Tag der Einheit Immer noch ein Grund zum Feiern!

Alle Deutschen haben dankbar zu sein angesichts des historisch beispiellosen Glücks einer gelungenen friedlichen Revolution. Und die ist noch immer ein Grund zum Feiern! Zugleich haben wir alle die Verpflichtung, dieses Glück mit ganzer Kraft zu gestalten – auch in den nächsten 30 Jahren. mehr...


Symbolbild. Foto: Michael Kappeler/dpa

Kommentar zum Maut-Debakel Scheuer sollte endlich gehen

„Mit mir wird es keine Pkw-Maut geben“. Es war ein Satz wie in Stein gemeißelt. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) sprach ihn im September 2013 beim TV-Duell mit dem damaligen SPD-Spitzenkandidaten Peer Steinbrück. Doch die Regierungschefin sollte sich irren. mehr...


Symbolbild. Foto: Matthias Hiekel/dpa

Kommentar zu rechtsextremen Postings Mit Witzen fängt es an

Es braucht schon Mumm, um als Polizistin auf einen Kollegen zu zeigen, der rechtsextremistische Symbole postet. Schließlich haben 50 andere Bielefelder Polizisten diese Chats auch gesehen – und nichts getan. mehr...


Wer sich in Gästeliste der Gastronomie mit falschem Namen einträgt, soll zur Kasse gebeten werden. Foto: Hannemann

Kommentar zu den Corona-Regeln Verständlich, aber lebensfremd

Es ist richtig, den Gesundheitsämtern die schwierige Ermittlung von möglicherweise infizierten Personen erleichtern zu wollen. Falsch ist allerdings auch, die Gastronomen dafür in die Pflicht zu nehmen, dass alle ihre Gäste fortan korrekte Angaben machen. mehr...


Symbolbild. Produktionsstandort von DMG Mori in Bielefeld. Foto: dpa

Kommentar zur Lage der Industriebetriebe in OWL Einmal durchatmen

Mal durchatmen. Denn das tut gut. Die Lage in den Industriebetrieben in Ostwestfalen-Lippe hat sich über die Sommermonate etwas verbessert. Gestiegen sind vor allem die Erwartungen an die weitere Entwicklung in diesem Jahr. mehr...


Der damalige Vorstandsvorsitzende der Audi AG, Rupert Stadler, sitzt bei einer Hauptversammlung der Audi AG auf dem Podium. Foto: dpa

Kommentar zur VW-Affäre vor Gericht Kunden warten auf Gerechtigkeit

Es hat sehr lange gedauert. Doch jetzt werden in der Diesel-Affäre endlich die federführenden Manager des Konzerns zur Rechenschaft gezogen. mehr...


US-Präsident Donald Trump. Foto: dpa

Kommentar zu Donald Trumps Steuerakte Kaiser ohne Kleider

Ob die zeitlich perfekt gewählten Enthüllungen der „New York Times“ zu den Steuererklärungen von US-Präsident Donald Trump die Wahlen am 3. November beeinflussen werden, wird sich nie genau sagen lassen. mehr...


Annegret Kramp-Karrenbauer gibt den CDU-Vorsitz ab. Foto:

Kommentar zum CDU-Vorsitz Es droht eine Zerreißprobe

Immerhin hat die CDU nun einen Fahrplan in Sachen Vorsitz. Das ist zwar etwas mehr als nichts, aber viel weniger als genug – und damit brandgefährlich. mehr...


NRW-Ministerpräsident Armin Laschet spricht bei einer Demonstration von Continental-Mitarbeitern gegen die geplante Schließung des Werkes in Aachen. Foto: Andreas Hermann

Kommentar zur Continental-Werksschließung Laschet bringt es auf den Punkt

Wenn ein CDU-Mann, der Ministerpräsident eines industriegeprägten Bundeslandes ist, einem börsennotierten Unternehmen „kalten Kapitalismus“ vorwirft, muss schon etwas vorgefallen sein. mehr...


Richterin Amy Coney Barrett ist für den freien Sitz am Obersten Gericht der USA nominiert worden. Foto: dpa

Kommentar zur Nominierung von Amy Coney Barrett Gericht vor dem Rechtsruck

Der Ausgang der US-Präsidentschaftswahl am 3. November? Die Frage, welche Partei künftig im Kongress die Mehrheit hat? Alles halb so wichtig. Denn am Ende bestimmt nur eine Instanz die großen Richtlinien der amerikanischen Politik: Der Oberste Gerichtshof, der neunköpfige „Supreme Court“. mehr...


301 - 325 von 3737 Beiträgen