Kommentar zum Missbrauchsfall von Münster Höhere Strafen sind kein Allheilmittel

Eine Gartenlaube, einer der Tatorte des vermutlichen Haupttäters in einem Missbrauchsfall, steht in einer Kleingartenanlage in Münster. Foto: dpa

In der wiederaufgeflammten Debatte um schärfere Strafen für Kindesmissbrauch und den Besitz von Kinderpornografie muss man zuerst auf die Frage beantworten: Warum das Thema jetzt die Schlagzeilen bestimmt? mehr...

Symbolbild. Foto: Sebastian Gollnow/dp

Kommentar zur gesunkenen Stickoxidbelastung Zeit zum Luftholen

Das Gute an den Zahlen des Umweltbundesamtes zur NO2-Belastung ist: Sie geben den Politikern – bundesweit und vor Ort – Zeit, Luft zu holen und erneut nachzudenken. mehr...


Bundesinnenminster Horst Seehofer Foto: dpa

Kommentar zum Sieg der AfD vor Gericht Vermeidbare Klatsche für Seehofer

In der Corona-Krise ist die AfD von Woche zu Woche stärker in die Bedeutungslosigkeit gerutscht. Ausgerechnet wegen einer kritischen Äußerung des Bundesinnenministers über die Partei bekommt die AfD nun wieder Wind unter die Flügel. mehr...


Bei den Ermittlungen in Münster. Foto: Guido Kirchner/dpa

Kommentar zum Missbrauchsfall Münster Perverse Brutalitäten

Es zahlt sich aus, dass NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) nach dem Missbrauchsfall Lügde per Erlass die Bearbeitung von Kindesmissbrauch und der sogenannten Kinderpornografie zu einem Schwerpunkt der Polizeiarbeit erklärt hat. mehr...


Italien hat schon eine Corona-Warn-App. Foto: Manuel Dorati/ZUMA Wire/dpa

Kommentar zur Corona-Warn-App Smartphone ist kein Allheilmittel

Selbst wenn genug Menschen die App herunterladen und nutzen: Vorsichtsmaßnahmen wie Abstandsregelungen und eine Maskenpflicht werden dadurch nicht obsolet. mehr...


Zwei Polizeiautos stehen in der Einfahrt zu einer Kleingartenkolonie. Eine Laube ist einer der Tatorte des vermutlichen Haupttäters. Foto: Marcel Kusch/dpa

Kommentar zum Missbrauchsfall Münster Nur die Spitze des Eisbergs

Wie abscheulich! Selbst hart gesottene Polizisten kommen an ihre Grenzen, wenn sie sich die gefilmten menschlichen Abgründe anschauen müssen. Die von Münster ausgegangenen Missbrauchsfälle entsetzen die Menschen in der ganzen Republik. mehr...


Bundeskanzlerin Angela Merkel kommt zu einer Pressekonferenz im Bundeskanzleramt. Foto: John Macdougall/dpa

Kommentar zu Umfragewerte der CDU/CSU Die guten Zahlen täuschen

Die CDU hat eine Vorsitzende auf Abruf, die Wahl ihres Nachfolgers fiel fürs Erste der Corona-Krise zum Opfer. Nun soll sich im Dezember entscheiden, wer der glücklosen Annegret Kramp-Karrenbauer nachfolgt: Armin Laschet, Norbert Röttgen oder doch Friedrich Merz. mehr...


Der Preiswettbewerb im Handel ist hart. Prozentzeichen sollen Kunden anlocken. Foto: dpa

Kommentar zur Kritik des Handels an der Mehrwertsteuersenkung Rückschlag mit etwas Wumms

Warum kritisiert der Einzelhandel ausgerechnet eine Steuersenkung, die den Konsum ankurbeln soll? Der Grund liegt im Wort „vorübergehend“. Schon Ende Dezember ist wieder alles vorbei. Für den Handel bedeutet das: Er könnte zweimal Ärger mit seinen Kunden bekommen. mehr...


Trump hat die Mobilisierung aller verfügbaren zivilen und militärischen Kräfte seiner Regierung angekündigt, um die Ausschreitungen in den USA zu stoppen. Foto: dpa

Kommentar zu den Unruhen und dem US-Wahlkampf Was nun, Mr. Trump?

Die USA befinden sich in einem dreifachen Ausnahmezustand: Corona-Krise, Wirtschaftskrise und nun die landesweiten Unruhen nach dem Tod von George Floyd. mehr...


Die Brexit-Verhandlungen stocken mal wieder. Foto: dpa

Kommentar zu den Brexit-Verhandlungen Johnson hat noch immer keinen Plan

Es kann niemanden auch nur ansatzweise überrascht haben, dass die Verhandlungsrunde zum Thema Brexit ergebnislos geblieben ist. mehr...


In die Grundschulen soll vom 15. Juni an noch mehr Leben einkehren – doch das ist umstritten. Foto: Viola Willmann

Kommentar zum täglichen Unterricht an den NRW-Grundschulen Jeder Tag ein Gewinn

Positiv soll es klingen, aber es ist ein Kunst-Begriff: „Lernen auf Distanz“ beschreibt anschaulich die künstliche Lernwelt von Schülern in Corona-Zeiten. mehr...


Symbolbild. Foto: dpa

Kommentar: Deutschland und die EU Hoffnungen liegen auf Merkel

Europa reibt sich die Augen. Noch beim Haushaltsgipfel im Februar 2020, also vor dem Ausbruch der Pandemie, gehörte die deutsche Kanzlerin zu den Sparmeistern der Union. Mehr Geld für die durch den Austritt der Briten klamme Gemeinschaft wollte auch Berlin nicht in die Hand nehmen. mehr...


Symbolbil. Foto: dpa

Kommentar zum Krisenpaket Stabilisierung hat Priorität

Nun also liegt das lange angekündigte Konjunkturpaket auf dem Tisch. Es hat für viele ein wenig zu bieten – nach dem Gießkannenprinzip: Förderung für Familien hier, Stärkung von Unternehmen und Kommunen dort. Es enthält gute Ansätze, erscheint aber einmal mehr als Kompromiss auf Basis des kleinsten gemeinsamen Nenners statt als großer Wurf. mehr...


Im Europawahlprogramm 2019 der Partei Bündnis90/Die Grünen ist das Gendersternchen bei Bürger*innen zu sehen. Foto: Doreen Garud/dpa

Kommentar zur geschlechtergerechten Sprache Von Sternchen, Binnen-I und Unterstrich

Wir sollten es aushalten, dass sich mit unseren alltagssprachlichen Mitteln nicht jeder umarmen lässt. Damit unser Deutsch die schöne und kluge Sprache der Dichterinnen und Denker bleibt. mehr...


Die Flaggen der Europäischen Union und der Bundesrepublik Deutschland wehen vor dem Reichstag im Wind (Symbolbild). Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa

Kommentar zum Mindestlohn Nicht Sache der EU

Die gestern vorgelegte Zwischenbilanz der Brüsseler EU-Kommission zum Mindestlohn wirkt auf seltsame Weise wie aus einer anderen Zeit. Dabei hat sich an dem Anliegen selbst grundsätzlich nichts geändert. mehr...


Venedig: Ein Mann mit einer Hygienemaske geht über den Markusplatz. Nach rund drei Monaten mit strengen Corona-Beschränkungen sind Italiens Grenzen wieder für Urlauber geöffnet. Foto: Antonio Calanni/AP/dpa

Kommentar zum Sommerurlaub 2020 Bleibt alles anders

Der Sommer 2020 wird anders als alle Vorgänger – auf Mallorca wie am Chiemsee. Dass die Maske auch zum Urlaubsalltag gehört, ist nur eine stete Erinnerung. Wir werden vorsichtig, rücksichtsvoll und geduldig bleiben müssen. mehr...


Symbolbild Foto: dpa

Kommentar zum Fall Lügde Versagen auf ganzer Linie

Der massenhafte sexuelle Kindesmissbrauch auf einem Campingplatz in Lügde hat die gesellschaftliche Wahrnehmung dieser Taten massiv verändert. mehr...


Symbolbild Foto: dpa

Kommentar zu den Brexit-Verhandlungen Pures Unverständnis

In den Führungsetagen der Europäischen Union hat man es aufgegeben, britische Verhandlungsführung verstehen zu wollen. mehr...


US-Präsident Donald Trump geht im Lafayette-Park an Polizisten vorbei, nachdem er die St. John’s Episcopal Church besuchte. Foto: Patrick Semansky/AP/dpa

Kommentar zur Lage in den USA Wahlkampf mit Rassismus

Der US-Präsident nimmt billigend in Kauf, dass sich der unüberwundene, unterschwellig immer vorhandene Rassismus in den USA in einer Weise Bahn brechen könnte, die nicht mehr zu kontrollieren wäre. Außer mit dem Militär. mehr...


Florian Frank, Finanzchef und Vorstand für Restrukturierung bei Gerry Weber. Foto:

Kommentar zur Lage der Bekleidungshersteller Lust auf Mode kommt zurück

Bekleidung ist Notwendigkeit, Mode ist Lust. Diese Lust auszuleben, steckt in den meisten Menschen. Und sie kann, wie früher nach schlimmen Kriegen, durch und vor allem nach der Pandemie sogar neuen Schub erhalten. mehr...


Staatliche Hilfen, wie für die Lufthansa, sind bei Marktversagen durchaus systemkonform. Foto: Boris Roessler/dpa

Kommentar zur Lufthansa-Rettung Entscheidung nach Maß

Bundesregierung und EU-Kommission haben genau das passende Maß gefunden, um Deutschlands größte Airline aus der Corona-Misere zu retten und gleichzeitig den Markt und das freie Unternehmertum nicht abzuschreiben. mehr...


Die Autoindustrie spielt in der Diskussion um das geplante Konjunkturpaket eine zentrale Rolle. Gefordert wird eine Kaufprämie auch für Autos mit Verbrennungsmotoren. Das richtige Zeichen wäre im Hinblick auf den Klimawandel aber, die Zahl der Ladesäulen für Elektroautos im Land zu erhöhen.  Foto: Lino Mirgeler/dpa

Kommentar zum Konjunkturpaket Das große Ganze

Im Ringen um das geplante Konjunkturpaket droht die Koalition den Blick für das große Ganze zu verlieren. Es zeichnet sich ein unübersichtliches Sammel­surium an Hilfsmaßnahmen für einzelne Interessengruppen ab, aber kaum generelle Entlastung etwa für die Steuerzahler. mehr...


Stühle sind in einem leeren Klassenzimmer auf den Tischen abgestellt (Symbolbild). Foto: Arne Dedert/dpa

Kommentar: Unterricht im Regelbetrieb Schluss mit Notlösungen für Schüler

Die Zeit bis nach den Sommerferien sollte genutzt werden, Konzepte für einen täglichen Unterricht aller Schüler zusammenzutragen. Ob dafür Turnhallen, Gemeindezentren oder ähnliche Einrichtungen zur Gewährung des Abstands genutzt werden, ist zweitrangig. Wichtig ist, dass den schulpflichtigen Kindern und ihren Eltern bald wieder eine Perspektive gegeben wird. mehr...


401 - 425 von 3602 Beiträgen