Kommentar zur Wahl von Bodo Ramelow Ins Ziel gerettet

Erfurt: Der neu gewählte Ministerpräsident Bodo Ramelow (Die Linke) spricht bei der Ernennung der Minister. Foto: Martin Schutt/dpa

Die Fähigkeit zur politischen Kunst ist den Kräften der berühmten Mitte in Erfurt nicht ganz abhandengekommen. Das ist die gute Nachricht nach einer Vielzahl negativer Entscheidungen und Wirrungen. mehr...

Benjamin Netanjahu bedankt sich bei seinen Anhängern Foto: Ilia Yefimovich/dpa

Kommentar zur Wahl in Israel Kampf ums politische Überleben

Was nun, Benjamin Netanjahu? Die rechts­nationale Likud-Partei des Regierungschefs hat im dritten Anlauf die Wahl in Israel gewonnen. mehr...


Georg Bätzing gibt eine Pressekonferenz. Foto: Andreas Arnold/dpa

Kommentar zur Deutschen Bischofskonferenz Kontinuität gewählt

Er sei kein zweiter Reinhard Marx, sagte Georg Bätzing, der neue Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz. Und doch wird der Limburger Bischof in vielem für Kontinuität sorgen. mehr...


Foto: Federico Gambarini/dpa

Kommentar zur Bischofskonferenz Märtyrer und Macher gesucht

Reform oder Restauration? Das ist die Frage, wenn die Deutsche Bischofskonferenz an diesem Dienstag einen neuen Vorsitzenden wählt. Und doch greift das Thema weiter, denn an Herausforderungen wird es dem Nachfolger für Kardinal Reinhard Marx nicht fehlen. mehr...


Eine Boeing 747 der Lufthansa startet auf dem Flughafen Frankfurt. Die Luftverkehrsbranche bekommt bereits die Auswirkungen der Ausbreitung des Corona-Viris zu spüren. Foto: Boris Roessler/dpa

Kommentar zum Coronavirus Ansteckungsgefahr für die Wirtschaft

Angst ist ein hoch ansteckender Virus. Traditionell sind Börsianer dafür besonders empfänglich. Schon kleinere Gerüchte als das einer drohenden Pandemie können jene, die große Gelder verwalten, nachhaltig verunsichern. mehr...


Dietmar Hopp (links), Mäzen der TSG 1899 Hoffenheim, auf der Tribüne in Sinsheim. Foto: Tom Weller/dpa

Kommentar zu den Schmähungen gegen Dietmar Hopp Mit aller Konsequenz dagegenhalten

Teile der Fanszene wollen die Machtprobe mit Deutschen Fußball-Bund und Deutschen Fußball-Liga. Für sie sind das Fadenkreuzplakat und die Schmähkritik gegen Hoffenheims Dietmar Hopp zum Symbol gegen Kollektivstrafen geworden. Nicht erst jetzt rächt sich, was Jahrzehnte versäumt wurde. mehr...


Ein Händler an der Börse Frankfurt blickt auf seine Monitore. Die Sorgen um eine Corona-Epidemie belasten seit Tagen weltweit die Finanzmärkte. Foto: Boris Roessler/dpa

Kommentar zur Aufregung über das Coronavirus Behalten Sie einen kühlen Kopf!

Sind Sie jung, halbwegs fit und haben keine schlimmen chronischen Krankheiten? Dann können Sie entspannt sein. Eine Coronainfektion würde für Sie wohl kaum schlimmer als ein Schnupfen. mehr...


Griechenland, Kastanies: Ein Migrant wirft einen Stein auf Einsatzkräfte der griechischen Polizei und des Militärs, während es an dem Grenzübergang zu Zusammenstößen kommt. Der türkische Präsident Erdogan erklärte die Grenzen seines Landes zu Europa am 29. Februar für offen. Laut UN sammelten sich mindestens 13.000 Menschen an der griechisch-türkischen Grenze. Foto: Giannis Papanikos/AP/dpa

Kommentar zu Erdogans Umgang mit Flüchtlingen Europa ist erpressbar

Der türkische Machthaber Erdogan steht mit dem Rücken zur Wand: Sein Feldzug in Syrien hat schon 50 türkische Soldaten das Leben gekostet, zudem wankt der Staatshaushalt. mehr...


Eine Frau trägt vor einer Apotheke eine Mund- und Nasenmaske (Symbolbild). Foto: Fabian Strauch/dpa

Kommentar zur Debatte um das Coronavirus Der Auftritt der falschen Experten

Es ist wie immer in einer außergewöhnlichen Situation: Ob nach den Angriffen des 11. September und der Reaktor-Katastrophe von Fukushima zeigen sich auch bei der aktuellen Corona-Epidemie selbst ernannte Experten, Fachjournalisten oder Politiker gern in Talkrunden oder in der Öffentlichkeit, um ihr Wissen preiszugeben. mehr...


Die Borchener Straße in Paderborn. Foto: Jörn Hannemann

Kommentar zur Einigung mit der Deutschen Umwelthilfe Aktivisten als Aufsichtsbehörde

Der Verdacht ist nicht zu widerlegen: Rot-grün regierte Städte wie Bielefeld spielen Doppelpass mit der DUH, um ihre autofeindliche Politik richterlich absegnen zu lassen. mehr...


Symbolbild. Foto: dpa

Kommentar zum Coronavirus Zu wenig von Schweinegrippe gelernt

Vogelgrippe, Sars, Schweinegrippe – das Coronavirus trifft das deutsche Gesundheitssystem und die verantwortlichen Behörden nicht unvorbereitet. Dennoch läuft das Krisenmanagement nicht wirklich rund. mehr...


Containerschiffe liegen am nächtlich beleuchteten Containerterminal des Hafens von Qingdao. Deutsche und andere europäische Unternehmen in China leiden schwer unter der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus. Foto: dpa

Kommentar zu Corona und der Konjunktur Zu früh im Panikmodus

Die Corona-Epidemie hält die Welt in Atem. Auch Deutschland wird spürbar betroffen sein, daran kann kein Zweifel mehr bestehen. Doch niemand kann bislang das Ausmaß der wirtschaftlichen Folgen abschätzen. mehr...


Symbolbild. Foto: dpa

Kommentar zum Urteil des Bundesverfassungsgerichts Es geht um Leben und Tod

Wie möchte ich sterben? Wer sich das noch nicht gefragt hat, wird es irgendwann tun. Und wie auch immer die Antwort ausfällt: Sie ist zu respektieren. mehr...


Annegret Kramp-Karrenbauer, CDU-Bundesvorsitzende, spricht beim 25. Politischer Aschermittwoch der CDU Mecklenburg-Vorpommern zu den CDU-Anhängern. Foto: dpa

Kommentar zum Politischen Aschermittwoch Das Ende der Chaostage

Politischer Aschermittwoch. Tag der Abrechnung, der Holzhammermethode, der vergifteten Treueschwüre, der Bierzelt-Emotionen, in diesem Jahr auch Tag der Kandidaten-Show für höchste Parteiposten – womöglich für noch mehr. Am Aschermittwoch ist – noch nicht – alles vorbei. Jetzt geht es erst richtig los. mehr...


NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) verfolgt im Plenarsaal eine Debatte. Foto: dpa

Kommentar zur Personaldebatte im Land Wer kann Laschet in NRW ersetzen?

In NRW zeigen, wie er regiert: Für seine Bewerbung um den CDU-Bundesvorsitz nutzt Ministerpräsident Armin Laschet sein Regierungsamt als ideale Ausgangsposition. Den Zweiflern und Gegnern kann er als Praktiker am stärksten begegnen. mehr...


Jens Spahn, Armin Laschet und Friedrich Merz (von links) bei der CDU-Landesvorstandssitzung in Düsseldorf am 6. November 2018. Foto: Federico Gambarini/dpa

Kommentar zum CDU-Vorsitz Auch eine Frage des Stils

Es ist ein vergiftetes Lob: Armin Laschet stehe für „Kontinuität“, sagt Frie­drich Merz. Das klingt nett und ist doch alles andere als nett gemeint, denn der 64-Jährige preist sich selbst mit Begriffen wie „Aufbruch“ und „Erneuerung“. Was nur zeigt: Der Machtkampf in der CDU ist eröffnet. mehr...


Symbolbild. Foto: Eric Gay/dpa

Kommentar zum Vorwahlkampf in den USA Bernie Sanders in Sektlaune

Was hat der 78-jährige linke Senator Bernie Sanders, was die anderen Kandidaten nicht haben? Diese Frage dürfte den demokratischen Strategen schlaflose Nächte bereiten. mehr...


Annegret Kramp-Karrenbauer, Friedrich Merz und Jens Spahn beim CDU-Bundesparteitag im Dezember 2018. Foto: Rainer Jensen/dpa

Kommentar zur CDU Die Zeit der Alphatiere

Überrollt von den Ereignissen in Thüringen; beraubt aller Illusionen über einen Führungswechsel mit angezogener Handbremse; ernüchtert über das Abschneiden in Hamburg: Der ursprüngliche Fahrplan für die Kür eines neuen CDU-Vorsitzenden ist schon wieder Makulatur. Und die scheidende Vorsitzende patzte nicht nur mit ihrem Zeitplan, sondern auch bei der Präsentation seiner Reparatur. mehr...


Symbolbild. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa

Kommentar zur Wahl in Hamburg Lokale Bedeutung – nicht mehr

Die Wahlen in der Hansestadt haben zwei klare Sieger – und jede Menge Verlierer hervorgebracht. Doch anders als die Abstimmung in Thüringen lassen der klare Sieg der SPD und der Grünen auf der einen Seite und die Niederlagen für CDU, FDP und AfD nur wenig belastbare Schlüsse für die Zukunft der Bundespolitik zu. mehr...


Verhandlungsdelegationen von Linke, CDU, SPD und Grüne treffen sich im Thüringer Landtag. Foto: dpa

Kommentar zur Thüringer Landespolitik Wahlen besser morgen als übermorgen

Es gibt Momente in der Politik, da kann eine Partei nur verlieren. In Thüringen hat die CDU schon viel verloren, hat wohl deshalb Angst vor Neuwahlen. Es hilft nicht. mehr...


Es geht in Brüssel wieder ein Mal ums Geld. Foto: dpa

Kommentar zum Streit um den EU-Haushalt Deutschland zahlt erheblich mehr

Die EU steckt in einer Falle, die sie sich selbst gestellt hat – wie übrigens jedes Mal, wenn ein siebenjähriger Haushaltsrahmen beschlossen werden musste mehr...


CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak (Mitte) nach der Wahlschlappe in Hamburg. Foto: Michael Kappeler/dpa

Kommentar zur Hamburg-Wahl Die CDU am Boden

Na also, die SPD kann doch noch Wahlen gewinnen – und wie! Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher lässt das Willy-Brandt-Haus jubeln, obwohl die Parteizentrale herzlich wenig mit diesem Sieg zu tun hat. So liegt auch falsch, wer in diesem Erfolg schon eine Trendwende für die Bundes-SPD sieht. mehr...


Unter den Reinigungskräften ist der Anteil der Zweitjobs relativ groß. Foto: dpa

Kommentar zum Anstieg der Zweitjobs in OWL Für Zweitjobs gibt es viele Gründe

Es wäre gut, wenn sich die Gesellschaft im Allgemeinen und die Gewerkschaften im Besonderen in der Frage der Zweit- und Mehrfachjobs auf diejenigen konzentrieren, die zusätzliches Geld wirklich nötig haben. mehr...


Blumen und Kerzen sind am Marktplatz in Hanau. Foto: Nicolas Armer/dpa

Kommentar zum Anschlag von Hanau Endlich klare Kante!

Dürfen öffentlich-rechtliche Sender auch AfD-Politiker zum Hanauer Anschlag befragen? Natürlich! Zur Selbstentlarvung! Das Geschwurbel Gaulands vom „völlig geistig verwirrten Täter“, bei dem man nicht wisse, was ihn zur Tat bewog, macht die Heuchelei der AfD deutlich. mehr...


Zittern um den Wiedereinzug in die Hamburger Bürgerschaft: die liberale Spitzenkandidatin Anna von Treuenfels-Frowein und FDP-Bundesvorsitzender Christian Lindner. Foto: Axel Heimken/dpa

Kommentar zur Hamburg-Wahl Der Schatten von Erfurt

Wenn am Sonntag die ersten Hochrechnungen zur Bürgerschaftswahl eintrudeln, dürften sich die Überraschungen in Grenzen halten. SPD und Grüne auf der Gewinnerseite, CDU und FDP als die großen Verlierer. mehr...


51 - 75 von 3042 Beiträgen