Kommentar zur Verfassungsänderung in Russland Putin ohne Ende

Wladimir Putin, Präsident von Russland, spricht während einer Sitzung vor der Abstimmung über Verfassungsänderungen in der Staatsduma, dem Unterhaus des russischen Parlaments. Foto: dpa

Nun also ist die Katze aus dem Sack. Wladimir Putin will über 2024 hinaus russischer Präsident bleiben. Anders war seine Erklärung am Dienstag nicht zu verstehen, er trete für eine Verfassungsänderung in diesem Sinn ein. Genauer gesagt soll ein erneuertes Grundgesetz her. mehr...

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen präsentiert die künftige Strategie der europäischen Industriepolitik. Foto: dpa

Kommentar zu Europas Industrie-Strategie Ein bisschen Zukunft

Strategie-Papiere haben so ihre ganz eigene Dynamik. Zum einen sind sie mit viel Hoffnung belastet, zum anderen beantworten sie selten eben jene Fragen, die aus der Hoffnung Gewissheit machen könnten. mehr...


Düsseldorf: NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) beantwortet die Fragen von Journalisten. Foto: Federico Gambarini/dpa

Kommentar zu den Maßnahmen gegen das Coronavirus Berechtigte Hoffnung

Vorsicht, Umsicht, Rücksicht. Auf diese Formel, vor allem auf diesen Sinn lassen sich die jetzt angeordneten Einschränkungen für das öffentliche Leben in Nordrhein-Westfalen zusammenfassen. mehr...


Edirne: Kinder aus Syrien schlafen an einem Busbahnhof nahe der türkisch-griechischen Grenze. Foto: Felipe Dana/AP/dpa

Kommentar zur Aufnahme von Flüchtlingskindern Eine kluge und richtige Entscheidung

Kinder brauchen Hilfe und keine Tricksereien. Darum ist es wichtig, dass sich Deutschland bereit erklärt hat, Minderjährige aus den Flüchtlingslagern auf den Ägäis-Inseln aufzunehmen. mehr...


Demnächst Geisterspiele vor leeren Rängen in der Bundesliga? Foto: dpa

Kommentar zur möglichen Absage großer Sportveranstaltungen Konsequent inkonsequent

Der zu erwartende Flickenteppich von Entscheidungen macht gerade nicht den Eindruck, dass sich die sowieso schon unübersichtliche Situation so bessern oder die allgemeine Verunsicherung reduziert werden könnte. mehr...


Das Coronavirus bremst den Welthandel aus. Das Bild zeigt den Transport eines Containers in Cuxhaven. Foto: dpa

Kommentar zu den Folgen des Coronavirus für die Wirtschaft Kein Paket, sondern gezielte Hilfe

In den Zeiten des Coronavirus werden Maschinen nicht fertiggestellt. An anderer Stelle stockt der Transport eines Produkts. Hotels müssen Buchungen stornieren. Das führt in Betrieben zu Problemen. Kein Zweifel! Nur hilft diesen Unternehmen kein Konjunkturprogrogramm. mehr...


Moskau: Der russische Präsident Wladimir Putin und der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan nach ihren Gesprächen im Kreml bei einer Pressekonferenz am Donnerstag. Foto: dpa

Kommentar zur Waffenruhe in Idlib Nur auf dem Papier

Zwei ziemlich beste Kriegsgegner schließen einen Waffenstillstand. Nur wer will diesem Frieden zwischen Putin und Erdogan trauen? Und vor allem: Wie lange hält diese Waffenruhe, die bei Weitem nicht die erste in dem Bürgerkriegsland ist? mehr...


Ärztin mit mit Abstrichbesteck in einem Medizinischen Versorgungszentrum in Hessen. Foto: dpa

Kommentar zum Alltag in den Zeiten des Coronavirus Die lieben Gewohnheiten

Klinikleitungen diskutieren, ob und in welchen Rhythmen ihr für die medizinische Versorgung von Patienten notwendiges Personal im Verdachtsfall noch in Quarantäne geschickt werden kann. Firmen, Schulen und Verwaltungen beschränken Kontakte ihrer Mitarbeiter. mehr...


Wolfgang Schäuble (CDU), Bundestagspräsident, spricht zu Beginn der Sitzung des Bundestages. Thema der Debatte war der Kampf gegen Hass und rechten Terror in Deutschland. Foto: Kay Nietfeld/dpa

Kommentar zur Debatte über Rechtsextremismus Späte Einsicht

Rechtsextremismus ist in Deutschland bestens vernetzt und gefährlich organisiert. Er sägt bedrohlich an den Fundamenten von Demokratie und Rechtsstaat. Diese Einsicht kommt spät, aber gewinnt Signalwirkung, wenn die Spitzen des Deutschen Bundestags nun klar Stellung beziehen. mehr...


Kardinal Reinhard Marx (links), scheidender Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz, und Georg Bätzing, Bischof von Limburg und neuer Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz. Foto: dpa

Kommentar zur Bischofskonferenz Kirche ist nicht untätig

Vor einigen Monaten hat der Limburger Bischof und nun neue Vorsitzende der Bischofskonferenz, Georg Bätzing, die katholische Kirche als „Täterorganisation“ bezeichnet. Das drastische Wort wählte er, um das erschreckende Ausmaß des Missbrauchsskandals deutlich zu machen. mehr...


Düsseldorf: Ein Mann desinfiziert sich die Hände im Wartebereich. Foto: Fabian Strauch/dpa

Kommentar zum ersten Coronafall in OWL Ein mulmiges Gefühl

Ein älterer Mann, der mit Erkältungssymptomen zum Arzt geht und offenbar eher beiläufig getestet wird: Der erste amtlich mitgeteilte Coronafall in Ostwestfalen-Lippe gibt Rätsel auf. mehr...


Oakland: Joe Biden, demokratischer Bewerber um die Präsidentschaftskandidatur. Foto: Tony Avelar/AP/dpa

Kommentar zum „Super Tuesday“ Joe Biden erfindet sich neu

Was für eine Achterbahnfahrt. Noch vor einer Woche galt der Ex-Vizepräsident als schläfriger Großvater-Typ, der vom revolutionären Pathos eines Bernie Sanders regelrecht überrollt wurde. mehr...


Erfurt: Der neu gewählte Ministerpräsident Bodo Ramelow (Die Linke) spricht bei der Ernennung der Minister. Foto: Martin Schutt/dpa

Kommentar zur Wahl von Bodo Ramelow Ins Ziel gerettet

Die Fähigkeit zur politischen Kunst ist den Kräften der berühmten Mitte in Erfurt nicht ganz abhandengekommen. Das ist die gute Nachricht nach einer Vielzahl negativer Entscheidungen und Wirrungen. mehr...


Benjamin Netanjahu bedankt sich bei seinen Anhängern Foto: Ilia Yefimovich/dpa

Kommentar zur Wahl in Israel Kampf ums politische Überleben

Was nun, Benjamin Netanjahu? Die rechts­nationale Likud-Partei des Regierungschefs hat im dritten Anlauf die Wahl in Israel gewonnen. mehr...


Georg Bätzing gibt eine Pressekonferenz. Foto: Andreas Arnold/dpa

Kommentar zur Deutschen Bischofskonferenz Kontinuität gewählt

Er sei kein zweiter Reinhard Marx, sagte Georg Bätzing, der neue Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz. Und doch wird der Limburger Bischof in vielem für Kontinuität sorgen. mehr...


Foto: Federico Gambarini/dpa

Kommentar zur Bischofskonferenz Märtyrer und Macher gesucht

Reform oder Restauration? Das ist die Frage, wenn die Deutsche Bischofskonferenz an diesem Dienstag einen neuen Vorsitzenden wählt. Und doch greift das Thema weiter, denn an Herausforderungen wird es dem Nachfolger für Kardinal Reinhard Marx nicht fehlen. mehr...


Eine Boeing 747 der Lufthansa startet auf dem Flughafen Frankfurt. Die Luftverkehrsbranche bekommt bereits die Auswirkungen der Ausbreitung des Corona-Viris zu spüren. Foto: Boris Roessler/dpa

Kommentar zum Coronavirus Ansteckungsgefahr für die Wirtschaft

Angst ist ein hoch ansteckender Virus. Traditionell sind Börsianer dafür besonders empfänglich. Schon kleinere Gerüchte als das einer drohenden Pandemie können jene, die große Gelder verwalten, nachhaltig verunsichern. mehr...


Dietmar Hopp (links), Mäzen der TSG 1899 Hoffenheim, auf der Tribüne in Sinsheim. Foto: Tom Weller/dpa

Kommentar zu den Schmähungen gegen Dietmar Hopp Mit aller Konsequenz dagegenhalten

Teile der Fanszene wollen die Machtprobe mit Deutschen Fußball-Bund und Deutschen Fußball-Liga. Für sie sind das Fadenkreuzplakat und die Schmähkritik gegen Hoffenheims Dietmar Hopp zum Symbol gegen Kollektivstrafen geworden. Nicht erst jetzt rächt sich, was Jahrzehnte versäumt wurde. mehr...


Ein Händler an der Börse Frankfurt blickt auf seine Monitore. Die Sorgen um eine Corona-Epidemie belasten seit Tagen weltweit die Finanzmärkte. Foto: Boris Roessler/dpa

Kommentar zur Aufregung über das Coronavirus Behalten Sie einen kühlen Kopf!

Sind Sie jung, halbwegs fit und haben keine schlimmen chronischen Krankheiten? Dann können Sie entspannt sein. Eine Coronainfektion würde für Sie wohl kaum schlimmer als ein Schnupfen. mehr...


Griechenland, Kastanies: Ein Migrant wirft einen Stein auf Einsatzkräfte der griechischen Polizei und des Militärs, während es an dem Grenzübergang zu Zusammenstößen kommt. Der türkische Präsident Erdogan erklärte die Grenzen seines Landes zu Europa am 29. Februar für offen. Laut UN sammelten sich mindestens 13.000 Menschen an der griechisch-türkischen Grenze. Foto: Giannis Papanikos/AP/dpa

Kommentar zu Erdogans Umgang mit Flüchtlingen Europa ist erpressbar

Der türkische Machthaber Erdogan steht mit dem Rücken zur Wand: Sein Feldzug in Syrien hat schon 50 türkische Soldaten das Leben gekostet, zudem wankt der Staatshaushalt. mehr...


Eine Frau trägt vor einer Apotheke eine Mund- und Nasenmaske (Symbolbild). Foto: Fabian Strauch/dpa

Kommentar zur Debatte um das Coronavirus Der Auftritt der falschen Experten

Es ist wie immer in einer außergewöhnlichen Situation: Ob nach den Angriffen des 11. September und der Reaktor-Katastrophe von Fukushima zeigen sich auch bei der aktuellen Corona-Epidemie selbst ernannte Experten, Fachjournalisten oder Politiker gern in Talkrunden oder in der Öffentlichkeit, um ihr Wissen preiszugeben. mehr...


Die Borchener Straße in Paderborn. Foto: Jörn Hannemann

Kommentar zur Einigung mit der Deutschen Umwelthilfe Aktivisten als Aufsichtsbehörde

Der Verdacht ist nicht zu widerlegen: Rot-grün regierte Städte wie Bielefeld spielen Doppelpass mit der DUH, um ihre autofeindliche Politik richterlich absegnen zu lassen. mehr...


Symbolbild. Foto: dpa

Kommentar zum Coronavirus Zu wenig von Schweinegrippe gelernt

Vogelgrippe, Sars, Schweinegrippe – das Coronavirus trifft das deutsche Gesundheitssystem und die verantwortlichen Behörden nicht unvorbereitet. Dennoch läuft das Krisenmanagement nicht wirklich rund. mehr...


Containerschiffe liegen am nächtlich beleuchteten Containerterminal des Hafens von Qingdao. Deutsche und andere europäische Unternehmen in China leiden schwer unter der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus. Foto: dpa

Kommentar zu Corona und der Konjunktur Zu früh im Panikmodus

Die Corona-Epidemie hält die Welt in Atem. Auch Deutschland wird spürbar betroffen sein, daran kann kein Zweifel mehr bestehen. Doch niemand kann bislang das Ausmaß der wirtschaftlichen Folgen abschätzen. mehr...


Symbolbild. Foto: dpa

Kommentar zum Urteil des Bundesverfassungsgerichts Es geht um Leben und Tod

Wie möchte ich sterben? Wer sich das noch nicht gefragt hat, wird es irgendwann tun. Und wie auch immer die Antwort ausfällt: Sie ist zu respektieren. mehr...


601 - 625 von 3604 Beiträgen