Fr., 17.04.2015

Pflegekosten Nicht nachvollziehbar

Von Kerstin Eigendorf

Die Pflegekosten in Einrichtungen in NRW sind hoch. Diese Erkenntnis hilft den Betroffenen aber nicht weiter. Es sorgt höchstens für Verärgerung. Viel wichtiger wäre es zu wissen, ob das positive Auswirkungen auf die Qualität hat. Dazu gibt es keine Studie. Leider!

Denn nur wenn Pflegebedürftige für hohe Beiträge auch adäquat versorgt werden, macht der finanzielle Mehraufwand Sinn. Ansonsten wird der Verdacht genährt, dass so manche Betreibergesellschaft mehr in die eigene Tasche denn in die der Mitarbeiter wirtschaftet. Es ist – trotz Argumenten wie Investitions- und Personalkosten – nicht nachvollziehbar, warum ein Heimplatz in NRW über 1000 Euro mehr kostet als in einem anderen Bundesland. Der Tipp, früh privat finanziell vorzusorgen, ist löblich. Zahlreiche Senioren und Geringverdiener werden darüber aber nur müde lächeln.

Vielen Angehörigen wird beim Blick auf die Kosten die Zornesröte ins Gesicht steigen angesichts der Zustände in einigen Heimen. Das liegt selten am guten Willen der Mitarbeiter, sondern an Personalmangel und kruden Zeitvorgaben. Daran ändert wohl auch die Pflegereform nichts.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3197919?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2269031%2F