Kommentar zu »Wege durch das Land«
Große Fußstapfen

Auch wenn sie sich offenbar im Paragrafendschungel der Vergaberichtlinien verheddert hat, bleibt Brigitte Labs-Ehlert das Verdienst, der Musik- und Schauspielprominenz die Wege nach Ostwestfalen-Lippe geebnet zu haben. 

Mittwoch, 24.02.2016, 22:45 Uhr
Kommentar zu »Wege durch das Land« : Große Fußstapfen
Brigitte Labs-Ehlert ist zurückgetreten. Foto: Oliver Schwabe

Dank ihr bekam die Region ein über Deutschlands Grenzen hinausstrahlendes Musik- und Literaturfestival von höchstem Rang. Abgesehen von dieser außergewöhnlichen Aufbauleistung verdient auch ihr Rücktritt Respekt. Labs-Ehlert übernimmt die Verantwortung für die finanziellen Irrwege, an denen sie mit hoher Wahrscheinlichkeit keine Schuld trifft.

Die Gesellschafterversammlung will erst in Gesprächen mit dem Land die Existenz des Festivals und des Literaturbüros sichern, ehe sie sich nach einem neuen künstlerischen Leiter umschaut. Das ist verständlich und richtig. Gleichwohl dürfte die Suche nach einem Nachfolger für Labs-Ehlert schwierig werden. Das Paragrafendickicht der Förderrichtlinien schreckt ab.

Wer auch immer Labs-Ehlert nachfolgt, tritt in große Fußstapfen. Allerdings hat er oder sie eine Chance: Das Programm des Festivals war zuletzt nur noch etwas für Insider. Den elitären Anstrich abzukratzen und die Veranstaltungen auch »normalen« Menschen schmackhaft zu machen, würde »Wege durch das Land« weiterhelfen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3829281?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2269031%2F
Bauen für die Nach-Corona-Zeit
Höffner wird am 30. Juli das neue Möbelhaus in Paderborn eröffnen. Foto: Oliver Schwabe
Nachrichten-Ticker