Kommentar zu den Kirchenaustritten
Chance liegt im Wandel

Freitag, 19.07.2019, 20:23 Uhr aktualisiert: 19.07.2019, 20:56 Uhr
Der Kölner Dom. Foto: dpa
Der Kölner Dom. Foto: dpa

Doch dann sind da Veranstaltungen wie kürzlich der Evangelische Kirchentag in Dortmund. Die Besucherzahlen blieben zwar hinter den Erwartungen zurück, und im Vorfeld hatte es viel Kritik wegen des Ausschlusses der AfD gegeben. Aber es war ein Zusammentreffen von mehr als 120.000 Teilnehmern, die klare politische Botschaften formulierten: in Sachen Klima, in Sachen Seenotrettung, in Sachen Vielfalt.

Die katholische und evangelische Kirche werden die gesellschaftliche Durchdringung von einst hierzulande nicht mehr erreichen. Zu sehr hat sich die Welt gewandelt. Die Chance liegt darin, die verbleibenden Mitglieder – mit all ihrer Begeisterung – einzubinden in einen Prozess der Demokratisierung und Modernisierung der Strukturen. Dann kann es Kirche gelingen, weiter tragende Säule im Alltag zu sein.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6791314?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2269031%2F
Tönnies bereitet Neustart vor
Leere Lkw-Anhänger stehen auf dem Betriebsgelände von Tönnies in Rheda-Wiedenbrück. Das Fleischwerk ist nach dem Corona-Ausbruch seit dem 20. Juni geschlossen. Die Wiederaufnahme der Produktion könnte womöglich in der kommenden Woche schrittweise erfolgen. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker