Kommentar zum Megastau auf der A2
Verbot ohne Wirkung

Viel Schnee, viel Chaos. Einen halben Tag und eine ganze Nacht lang steckten hunderte Autofahrer im Mega-Stau auf der A2 fest.

Dienstag, 09.02.2021, 23:56 Uhr aktualisiert: 10.02.2021, 06:46 Uhr
Stau auf der Autobahn A2
Stau auf der Autobahn A2 Foto: Christian Müller

Die gute Nachricht: Nach allem, was man bisher weiß, ist in der Kälte niemand körperlich groß zu Schaden gekommen. Das ist das Wichtigste.

Und dennoch fragt man sich: War dieses Chaos wirklich unabwendbar? Und wie kann es sein, dass reihenweise querstehende Lkw die Autobahn blockierten, obwohl doch ein Lkw-Fahrverbot galt?

Zum einen ist anzunehmen, dass viele ausländische Lkw-Fahrer vom Fahrverbot nichts wussten oder Informationen schlicht nicht verstanden haben. Zum zweiten gab es offenbar auch Spediteure, die auf Teufel komm‘ raus ihr Ladegut ans Ziel bringen wollten. Ein mickriges Bußgeld ist leichter zu verschmerzen als umsatzloser Stillstand – und Kunden in der Just-in-time-Produktion hassen Verzögerungen. Auch die leeren Regale in vielen Supermärkten wollen wieder gefüllt werden.

Drittens ist allerdings noch anzufügen: Die für 22 Uhr am Montagabend behördlich angekündigte Aufhebung des Lkw-Fahrverbots dürfte so manchen Disponenten zwischen Amsterdam und Warschau dazu verleitet haben, von kilometer- und zeitfressenden Umleitungsanweisungen abzusehen. Frei nach dem Motto: Wird schon nicht so schlimm sein.

Für das Fazit bietet sich ein deutsches Sprichwort an: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Lkw-Fahrverbote ergeben nur dann einen Sinn, wenn sie auch durchgesetzt werden. Mit Sperrung von Lkw-Spuren und mit entsprechendem Personaleinsatz – so schwer das bei diesen Wetterverhältnissen umsetzbar ist.

Unsere rastlose Gesellschaft hat verlernt, dass Geduld manchmal am schnellsten zum Ziel führt. Vielleicht ist das die wichtigste Lehre aus dem Stau-Chaos.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7811254?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2269031%2F
Nullnummer beim Kramer-Debüt
Torwart Stefan Ortega hielt in der Schlussphase den Bielefelder Punkt fest.
Nachrichten-Ticker