Kommentar zur NRW-Corona-Verordnung
Gleichheit zum Nachteil

Das Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen beschließt am Freitagabend etwas, veröffentlicht es am Montag um 11 Uhr, und das sonst so bürokratische und behäbige NRW-Gesundheitsministerium – man denke bloß an die träge Impfkampagne der Landesregierung – hat drei Stunden später die Lösung parat und das Urteil des Gerichts umgesetzt. Von Andreas Schnadwinkel
Montag, 22.03.2021, 19:13 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 22.03.2021, 19:13 Uhr
Münster: An der Fassade des OVG hängt eine Hinweistafel mit dem Landeswappen von NRW und den Schriftzügen: «Verfassungsgerichtshof für das Land Nordrhein-Westfalen und Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen».
Münster: An der Fassade des OVG hängt eine Hinweistafel mit dem Landeswappen von NRW und den Schriftzügen: «Verfassungsgerichtshof für das Land Nordrhein-Westfalen und Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen». Foto: Guido Kirchner
In Düsseldorf war man offenbar vorbereitet auf diese richterliche Entscheidung.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7880763?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2269031%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7880763?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2269031%2F
0:0 – Voglsammer vergibt, Ortega rettet
Andreas Voglsammer vergab vor dem Wechsel die Riesenchance zur Arminia-Führung.
Nachrichten-Ticker