Kommentar zum Corona-Gipfel
Ein neuer Tiefpunkt

Ostern 2021 wird noch trauriger als Ostern 2020. Noch einsamer. Doch was vor einem Jahr auf großes Verständnis und breite Unterstützung in der Bevölkerung traf, ist nun vor allem ein Zeichen eklatanten politischen Versagens – und ja, man muss es leider so drastisch ausdrücken, eines dramatischen Ausmaßes an politischer Hilflosigkeit. So sind auch die gutwilligsten Menschen mittlerweile müde und mürbe geworden, und die Akzeptanz der Maßnahmen schwindet mehr und mehr. Von Ulrich Windolph
Dienstag, 23.03.2021, 10:00 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 23.03.2021, 10:00 Uhr
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) bei der Pressekonferenz im Kanzleramt nach den Beratungen von Bund und Ländern. Der seit Monaten andauernde Lockdown in Deutschland wird angesichts steigender Corona-Infektionszahlen bis zum 18. April verlängert.
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) bei der Pressekonferenz im Kanzleramt nach den Beratungen von Bund und Ländern. Der seit Monaten andauernde Lockdown in Deutschland wird angesichts steigender Corona-Infektionszahlen bis zum 18. April verlängert. Foto: Michael Kappeler/dpa
Das Paradoxe: Die Verschärfung der Maßnahmen, die die Bund-Länder-Runde nach dieser absurd langen Videokonferenz beschlossen hat, ist angesichts der aktuellen Lage im Land sogar unvermeidlich. Doch dass dem so ist, zeigt, wie viele Fehler in den vergangenen Wochen und Monaten passiert sind und wie wenig wir im Umgang mit dem Virus dazu gelernt haben. Gewiss, die Variante B1.1.7 ist weitaus gefährlicher, weil sie ansteckender und tödlicher ist als der ursprüngliche Wildtyp. Das erklärt aber nicht, wie es passieren konnte, dass Deutschland von einem Vorbild in der Pandemie-Bekämpfung zum bemitleidenswerten Sitzenbleiber mutieren konnte.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7881344?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2269031%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7881344?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2269031%2F
0:0 – Voglsammer vergibt, Ortega rettet
Andreas Voglsammer vergab vor dem Wechsel die Riesenchance zur Arminia-Führung.
Nachrichten-Ticker