Kommentar zur Videoaktion #allesdichtmachen
„Mein Name ist Liefers, ich bin Schauspieler“

Fünf Tage vor dem Fall der Berliner Mauer steht am 4. November 1989 ein 25-jähriger Mann auf dem Alexanderplatz in Ost-Berlin und spricht von der Bühne zu annähernd einer Million Menschen. Von Andreas Schnadwinkel
Montag, 26.04.2021, 22:54 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 26.04.2021, 22:54 Uhr
Diese Projektion in Berlin hat an Jan Josef Liefers‘ Rede am 4. November 1989 auf dem Alexanderplatz erinnert.
Diese Projektion in Berlin hat an Jan Josef Liefers‘ Rede am 4. November 1989 auf dem Alexanderplatz erinnert. Foto: imago
Es ist eine der größten Demonstrationen in der Geschichte der DDR. Der junge Mann meldet sich zu Wort und kritisiert die DDR-Führung, während die Veranstaltung live im DDR-Fernsehen übertragen wird. Seine Rede beginnt er mit dem Satz: „Mein Name ist Liefers, ich bin Schauspieler.“ Der Satz kommt einem in diesen Tagen bekannt vor.
https://event.wn.de/news/705/consume/10/2/7936970?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2269031%2F
https://event.wn.de/news/705/consume/10/1/7936970?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2269031%2F
BVB feiert Pokalsieg nach Sieg gegen Leipzig
Dortmunds Top-Stürmer Erling Haaland hebt den Pokal in die Höhe. Der BVB hat den DFB-Pokal zum fünften Mal gewonnen.
Nachrichten-Ticker