So., 17.03.2019

Das volle Programm Berliner Eisbärchen zieht alle Blicke auf sich

Die kleine Eisbärin im Tierpark. Immer in der Nähe ist Mutter Tonja.

Die kleine Eisbärin im Tierpark. Immer in der Nähe ist Mutter Tonja. Foto: Paul Zinken

Von dpa

Viele Berliner haben es sich auch bei wenig frühlingshaftem Wetter nicht nehmen lassen, dem Eisbärenbaby im Tierpark einen ersten Besuch abzustatten. Es zog sich bei Schmuddelwetter nicht etwa zurück.

Berlin (dpa) - Ein paar Tropfen können doch ein Eisbärenbaby nicht stoppen: An einem regenreichen Wochenende haben zahlreiche Menschen die neue Attraktion im Berliner Tierpark besucht.

Das noch namenlose Weibchen zeigte dabei das volle Programm: Es tollte herum, planschte im Wasser, trank bei Mama Tonja (9) und spielte mit ihr. Besucher reagierten mit Ahs und Ohs auf tollpatschige Szenen und zückten bei Bedarf den Regenschirm oder das Handy für Fotos.

Am Sonntag seien angesichts morgendlicher Sonne wohl noch mehr Besucher gekommen als beim ersten offiziellen Auftritt des Eisbärchens am Samstag, sagte ein Zoo-Sprecher auf Anfrage. Besucherzahlen gibt der Tierpark zu einzelnen Tagen nicht heraus.

Tonja und die Kleine hielten sich offensichtlich gerne draußen auf, so der Sprecher. Wer den Nachwuchs sehen will, muss laut Tierpark aber auch darauf gefasst sein, dass sich das Duo ab und an zum Ausruhen in die Wurfhöhle zurückzieht. In dem Stall hatte Tonja ihr Junges seit der Geburt am 1. Dezember aufgezogen. In den beiden Wintern zuvor hatten ihre Würfe nicht überlebt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6477508?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F4299039%2F