Mo., 15.04.2019

Polizeistreife beendete die Fahrt des Mannes an der Haltestelle Moltkestraße – mit Video Köln: Mann fährt auf Straßenbahn-Kupplung mit

Symbolbild.

Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Köln (WB). Den lebensgefährlichen Leichsinn eines Frecheners hat eine Polizeistreife am Freitagabend im Stadtteil Neustadt-Süd beendet.

Polizisten sahen, dass der 20-Jährige um 18.30 Uhr an der Aachener Straße/Ecke Händelstraße auf der Wagenkupplung am Ende der stadtauswärts fahrenden Stadtbahn 7 stand und sich nur am Scheibenwischer festhielt.

Die Beamten verfolgten die Stadtbahn und beendeten die Fahrt des Mannes an der Haltestelle »Moltkestraße«. Dort gab der Frechener an, er habe nicht zu spät zum Sport kommen wollen – die Türen der Bahn seien bereits verriegelt gewesen.

Er muss sich nun wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr in einem Strafverfahren verantworten. »In dem Fall ist nichts passiert, aber es ist natürlich hochgefährlich«, sagte ein Polizeisprecher über den Vorfall vom Freitagabend.

Ein Video, das die Beamten am Montag veröffentlichten, zeigt die waghalsige Aktion:

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6545996?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F4299039%2F