Bundespolizei sucht mit Fotos nach den Täterinnen – Angriff im Bahnhof Lippstadt
Frauen-Quartett greift Schaffner an

Lippstadt (WB). Bereits am 26. Mai ist ein Zugbegleiter der Eurobahn von Bad Sassendorf nach Lippstadt von bislang vier unbekannten Frauen verletzt worden. Jetzt sucht die Bundespolizei mit Fotos nach dem aggressiven Quartett, das zwischen 18 und 18.15 Uhr den Schaffner angegriffen haben soll.

Montag, 25.11.2019, 12:25 Uhr aktualisiert: 25.11.2019, 12:34 Uhr
Die Bundespolizei sucht mit Fotos nach diesen vier Frauen. Das Quartett soll einen Zugbegleiter der Eurobahn in Lippstadt attackiert haben. Foto: Bundespolizei
Die Bundespolizei sucht mit Fotos nach diesen vier Frauen. Das Quartett soll einen Zugbegleiter der Eurobahn in Lippstadt attackiert haben. Foto: Bundespolizei

Als die vier Frauen vor Einfahrt der Eurobahn 90031 in den Bahnhof Lippstadt zur Fahrkartenkontrolle angesprochen wurden, soll die Gruppe den Schaffner attackiert haben. Die Bundespolizei geht davon aus, dass das Quartett die Feststellung der Personalien verhindern wollte.

Ermittlungsverfahren wegen Verdacht der räuberischen Erpressung und Körperverletzung

»Nach Zughalt im Bahnhof Lippstadt gelang es der Gruppe vorbei am leichtverletzten Zugbegleiter sich jeder weiteren Kontrolle zu entziehen«, schreibt die Bundespolizei in einer Pressemitteilung.

Durch die Beamten wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verdacht der räuberischen Erpressung und Körperverletzung eingeleitet. Durch das Amtsgericht Paderborn wurde mit Beschluss vom 11. November die Öffentlichkeitsfahndung in den Medien zur Identifizierung der vier Beschuldigten angeordnet.

Bundespolizei nimmt Hinweise entgegen

Die Bundespolizei fragt nun: Wer kann Hinweise zur Identifizierung zu den auf den Lichtbildern abgebildeten vier Beschuldigten geben? Sachdienliche Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der kostenfreien Servicenummer 0 800 6 888 000 entgegen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7088932?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F4299039%2F
Ein Ende und ein Anfang
Rheda-Wiedenbrück: Eine Luftaufnahme der Tönnies Holding. Foto: Guido Kirchner/dpa
Nachrichten-Ticker