Britische Royals
Herzogin Kate feiert 39. Geburtstag im Landhaus-Lockdown

Herzogin Kate hat Geburtstag. Auf eine große Feier wird jedoch verzichtet. Die Frau von Prinz William hat sich für ein kleines Familientreffen entschieden.

Samstag, 09.01.2021, 11:40 Uhr aktualisiert: 09.01.2021, 11:42 Uhr
Die britische Herzogin Kate hat ihren 39. Geburtstag im kleinen Kreis gefeiert.
Die britische Herzogin Kate hat ihren 39. Geburtstag im kleinen Kreis gefeiert. Foto: Paul Grover

Amner (dpa) - Die britische Herzogin Kate ist 39 Jahre alt geworden. Dem Vernehmen nach feierte die Ehefrau von Prinz William (38) im kleinsten Kreis auf dem Landsitz Amner Hall mit ihrem Mann und ihren drei Kindern Prinz George (7), Prinzessin Charlotte (5) und Prinz Louis (2).

In dem großzügigen Landhaus in der Grafschaft Norfolk hatte die Familie bereits Weihnachten und Neujahr verbracht. Die Royals hatten wegen der Corona-Pandemie auf ein größeres Familientreffen über die Feiertage verzichtet.

Glückwünsche kamen unter anderem von Queen Elizabeth II. (94) und ihrem Ehemann Philip (99). «Wünschen der Herzogin von Cambridge einen sehr glücklichen Geburtstag heute», hieß es auf dem Twitter-Account des Buckingham-Palasts. Dazu war unter anderem ein Foto der Queen und von Kate zu sehen. Auch Prinz Charles (72) und seine Frau Camilla (73) gratulierten per Social-Media. «Happy Birthday für die Herzogin von Cambridge», hieß es auf deren Twitter-Auftritt.

Ebenfalls per Twitter kam die Antwort: «Danke für die freundlichen Wünsche zum Geburtstag der Herzogin», war auf dem Account von Kate und William zu lesen. «Geburtstage waren in den vergangenen Monaten sehr anders, und unsere Gedanken sind weiterhin bei all denen, die in diesen herausfordernden Zeiten in erster Reihe stehen», so das Paar. Auf einem Foto dazu war eine freundlich winkende Kate zu sehen - mit einem modischen schwarz-weiß gesprenkelten Mund-Nasen-Schutz.

Kate und William waren noch Anfang Dezember per Zug durchs Land gereist, um sich bei Menschen in systemrelevanten Berufen der Corona-Krise zu bedanken. Von den Regionalregierungen in Schottland und Wales mussten sie sich dafür Kritik gefallen lassen. Premierminister Boris Johnson verteidigte die Royal-Reise jedoch als «höchst wertvoll».

Mitte Dezember hatte sich das Paar mitsamt Kindern auf einem roten Teppich in London gezeigt. Im Palladium-Theater im Londoner West End wurde ein weihnachtliches Theaterstück aufgeführt. Inzwischen ist Großbritannien angesichts beängstigend hoher Infektionszahlen wieder in einen Lockdown zurückgekehrt.

© dpa-infocom, dpa:210109-99-953546/3

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7758517?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F4299039%2F
Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza
Kondensstreifen von Raketen, die aus dem Gazastreifen in Richtung Israel abgefeuert wurden.
Nachrichten-Ticker