Mo., 05.06.2017

Konflikte

Zivilisten fliehen vor den schweren Kämpfen zwischen der irakischen Armee und der Terrormiliz IS im Westteil der irakischen Stadt Mossul. Laut Berichten von Augenzeugen wurde dutzende Zivilisten bei der Flucht aus dem Stadtteil Al-Zinjili von IS-Kämpfern erschossen. Seit Beginn der Kämpfe in Mossul im Oktober 2016 sind bereits 750.000 Menschen geflohen.

Zivilisten fliehen vor den schweren Kämpfen zwischen der irakischen Armee und der Terrormiliz IS im Westteil der irakischen Stadt Mossul. Laut Berichten von Augenzeugen wurde dutzende Zivilisten bei der Flucht aus dem Stadtteil Al-Zinjili von IS-Kämpfern erschossen. Seit Beginn der Kämpfe in Mossul im Oktober 2016 sind bereits 750.000 Menschen geflohen. Foto: Andrea DiCenzo

Von dpa

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4903681?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2619893%2F