Amtsenthebungsverfahren Trump und der Impeachment-Makel

Die Anklagepunkte im Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Trump liegen zur Unterzeichnung auf dem Schreibtisch von Nancy Pelosi.

Den US-Demokraten ist es gelungen, Trump ein Amtsenthebungsverfahren aufzuzwingen. Den Präsidenten ärgert das mächtig. Seine härteste Gegenspielerin streut noch Salz in die Wunde - und sie schickt jemanden ins Feld, den Trump gar nicht leiden kann. mehr...

Wladimir Putin und Dmitri Medwedew (l) bei einer Kabinettssitzung.

Politischer Ziehsohn Putin trennt sich von Regierungschef Medwedew

Das politische Jahr in Russland startet mit einer handfesten Sensation. Kremlchef Putin tut, was viele seit langem fordern: Er trennt sich von seinem treuesten Ergebenen, seinem einstigen Kronprinzen - von Regierungschef Medwedew. mehr...


Donald Trump muss sich als dritter Präsident in der Geschichte der USA einem Impeachment-Verfahren stellen.

Fragen und Antworten Amtsenthebungsverfahren gegen Trump: Was jetzt passiert

Der Auftakt des historischen Amtsenthebungsverfahrens gegen Donald Trump steht unmittelbar bevor. Auch wenn der Ausgang absehbar scheint: In Washington dürfte sich in den kommenden Wochen praktisch alles um ein Thema drehen. mehr...


Die EU soll nach dem Willen der Kommission bis 2050 «klimaneutral» sein, also nicht mehr Treibhausgase produzieren als gleichzeitig gebunden werden.

«Green Deal» Wie die EU die Klimawende finanzieren will

Aus relativ wenig Steuergeld ein riesiges Investitionsprogramm zu machen: Das hat die EU-Kommission schon in den vergangenen Jahren ausprobiert. Jetzt soll das Modell auch für den «Green Deal» herhalten. Doch nicht jeder glaubt daran. mehr...


Der BND mit seinen rund 6500 Mitarbeitern informiert die Bundesregierung über Entwicklungen von außen- und sicherheitspolitischer Bedeutung.

Kritik: «Grundgesetz light» Sicherheit um jeden Preis? Karlsruhe schaut BND auf Finger

Spätestens seit dem NSA-Skandal ist klar: Geheimdienste können ihre Macht missbrauchen. Der Bundesnachrichtendienst muss sich beim Durchforsten der weltweiten Datenströme seither an genauere Regeln halten. Journalisten sehen sich und ihre Arbeit nach wie vor bedroht. mehr...


Das «Unwort des Jahres» wird seit 1991 gekürt.

Hintergrund Die «Unwörter» der vergangenen zehn Jahre

Darmstadt (dpa) - Das «Unwort des Jahres» soll aktuelle Diskussionen abbilden und gesellschaftliche Entwicklungen aufzeigen. Gekürt wird es seit 1991. Hier die Unwörter der vergangenen zehn Jahre: mehr...


Einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov zufolge unterstützen 45 Prozent der Briten die Entscheidung des Paares, nur 26 Prozent sind dagegen.

Die Queen reagiert milde Harry und Meghan: Das Auf und Ab bei den Royals

Die Queen war unglücklich, ihr Enkel William sauer. Denn Prinz Harry und seine Familie nahmen Abstand vom Königshaus. Doch nach einer Krisensitzung bei Elizabeth II. könnte es nun wieder aufwärts gehen. mehr...


Der Iran hatte in der Nacht zum 8. Januar Raketen auf von US-Truppen genutzte Militärstützpunkte westlich von Bagdad und in Erbil gefeuert.

Überblick in Zitaten Die Gründe für die Tötung des Generals

Washington (dpa) - Die US-Regierung steht nach der gezielten Tötung des iranischen Top-Generals Ghassem Soleimani in der Nacht vom 2. auf den 3. Januar unter Druck, den folgenschweren Angriff zu rechtfertigen. mehr...


2019 ging die Zahl der Organspender leicht zurück.

Hintergrund Nieren, Herzen, Därme: Neuer Anlauf für mehr Organspenden

In Deutschland ist die Zahl der Patienten, denen eine Organspende helfen könnte, deutlich größer als die Zahl der transplantierten Organe. Die Politik hat bereits ein Gesetz geändert. Nun steht eine weitere wichtige Entscheidung an. mehr...


Für eine Reform der Organspende gibt es im Bundestag verschiedene Vorschläge.

Fraktionsübergreifende Lager Um diese Organspende-Vorschläge geht es im Bundestag

Berlin (dpa) - Angesichts Tausender schwerkranker Menschen auf den Wartelisten sollen in Deutschland mehr Organspenden möglich werden. Doch wie? Der Bundestag will an diesem Donnerstag über zwei fraktionsübergreifende Gesetzentwürfe und einen Antrag abstimmen. mehr...


Trauerzeremonie für den bei einem US-Angriff getöteten General Soleimani in Teheran.

Analyse Frust im Iran stärkt Konservative

Schon der Ausstieg der USA aus dem Atomdeal hat die Reformer im Iran um Präsident Ruhani geschwächt - und die Hardliner gestärkt. Die Tötung des Top-Generals Soleimani, der durchlöcherte Atomdeal und der Abschuss einer Passagiermaschine befeuern den Trend nun noch. mehr...


Trümmer einer Boeing 777 der Malaysia Airlines brennen bei Donezk in der Ukraine. Das Passagierflugzeug mit der Flugnummer MH17 war mit 298 Menschen an Bord abgeschossen worden.

Chronologie Abgeschossene Passagierflugzeuge

Berlin (dpa) - Der Abschuss einer ukrainischen Passagiermaschine mit 176 Todesopfern durch die iranischen Streitkräfte ist kein Einzelfall. mehr...


Rettungskräfte an der Absturzstelle bei Teheran.

Rakete oder Technikproblem Was genau passierte bei Flug PS752?

Nach dem Absturz einer ukrainischen Boeing bei Teheran rätseln Experten und Politiker über die Ursache. Triebwerksproblem, Abschuss, Explosion? An Erklärungsmodellen mangelt es nicht. mehr...


Angriff auf die US-Botschaft in Bagdad.

Chronologie USA und Iran: Von Spannungen zu Eskalationen

Teheran/Washington (dpa) - Seitdem die USA im Mai 2018 das internationale Atomabkommen mit dem Iran einseitig aufgekündigt haben, hat sich der Konflikt zwischen den Ländern verschärft. Eine Chronologie der militärischen Zuspitzung: mehr...


Ursula von der Leyen (CDU), Präsidentin der Europäischen Kommission.

Machtloses Europa? Welche Rolle die EU im Iran-Konflikt spielen kann

Bedauern, Mahnen, Bitten: Die EU versucht es im Iran-Konflikt einmal mehr mit den Mitteln der Diplomatie. Dabei wollte Ursula von der Leyen den Europäern doch mehr Gewicht auf der Weltbühne verleihen. mehr...


91 - 105 von 5652 Beiträgen