Bielefeld Game over

Christina Huckle (Mitte) glänzt im Musical „ The Black Rider“ als teuflisch-verführerischer Stelzfuß. Foto: Joseph Ruben

Wer mit bösen Mächten kollaboriert, muss sich nicht wundern, wenn er am Ende scheitert. Diesbezüglich geht Toms Waits musikalische Bearbeitung des Freischütz-Stoffes bedeutend konsequenter zu Werke als Carl Maria von Webers romantische Oper. Auch die Bielefelder Erstaufführung des 1990 in Hamburg uraufgeführten Musicals „The Black Rider“ bleibt diesbezüglich gnadenlos. mehr...

Der Goldene Löwe des Filmfestivals Venedig geht an das US-Drama «Nomadland» der in China geborenen Regisseurin Chloé Zhao.

US-Drama «Nomadland» gewinnt Goldenen Löwen beim Filmfest Venedig

Zum erst fünften Mal geht der Hauptpreis des Festivals an den Film einer Frau - ein Werk mit Oscargewinnerin Frances McDormand in der Hauptrolle. Die deutschen Hoffnungen werden dagegen enttäuscht. mehr...


Andris Nelsons (am Pult) dirigierte als Ouvertüre passend zum Neustart «Die Weihe des Hauses».

«Die Weihe des Hauses» Mit Abstand und Beethoven - Gewandhaus beginnt 240. Saison

Wegen Corona: Mit 800 Zuhörern war das Konzert zum Auftakt der neuen Spielzeit ausverkauft. Normalerweise passen 1900 Besucher in das Konzerthaus. mehr...


Zahlreiche Autoren haben sich in einem Appell an Bundespräsident Steinmeier und Außenminister Maas für den inhaftierten saudi-arabischen Blogger Raif Badawi eingesetzt.

Appell Autoren setzen sich für inhaftierten Blogger Badawi ein

Weil er mit seinen Blogeinträgen den Islam beleidigt haben soll, ist Raif Badawi zu zehn Jahren Haft verurteilt worden. Deutsche Autoren setzen sich für ihn ein. mehr...


Der Sänger Matthias Goerne warnt.

Sänger Matthias Goerne: Die Kultur steht vor dem Bankrott

Der Bariton kritisiert die seiner Ansicht nach übermäßig strengen Auflagen für Konzerte und andere Kulturveranstaltungen. Er befürchtet nichts Gutes für seine Branche. mehr...


Grandios unterhaltsam: Jens Harzer (Harpagon) und Marina Galic (Frosine) spielen im Thalia Theater auf der Bühne.

Gefeierte Komödie Ovationen für «Der Geizige» von Molière am Thalia Theater

Ganz schön was los am Hamburger Thalia Theater. Grund für den Trubel: die Komödie «Der Geizige» von Molière. Die Zuschauer geizten nicht mit Applaus. mehr...


Auf dem Queens Museum steht auf angebrachten Transparenten «Dear Service Worker, «Thank you for keeping NYC alive!».

In Corona-Krise New Yorker Künstlerin bedankt sich bei Müllabfuhr

Das ist eine ungewöhnliche Aktion: Eine Künstlerin hat sich bei der New Yorker Müllabfuhr bedankt. Ihre Botschaft steht auf der Fassade des Queens Museums. mehr...


Die «Wonder Woman»-Fortsetzung mit Gal Gadot wird ein weiteres Mal verschoben.

Superheldinnengeschichte «Wonder Woman 1984»-Kinostart auf Weihnachten verschoben

Die «Wonder Woman»-Fortsetzung musste wegen Corona auf Oktober verschoben werden. Jetzt startet die Superheldinnengeschichte noch später. mehr...


Rainald Goetz hat ein düsteres und sehr politisches Theaterstück geschrieben.

Büchner-Preisträger Uraufführung von Rainald Goetz' «Reich des Todes» in Hamburg

Karin Beier bringt mit «Reich des Todes» von Rainald Goetz eine düstere, bildstarke Aufarbeitung des Abu-Ghuraib-Folterskandals zur Uraufführung. Exemplarisch führt die Inszenierung vor, wie eine Krisensituation zu Gewaltexzessen und Inhumanität führt. mehr...


Publikum war zur Premiere des Stücks «Ein Leben ein Traum» im Burgtheater in Wien zugelassen.

Finstere Inszenierung «Das Leben ein Traum»: Viel Applaus am Burgtheater zum Start

Theaterchef Martin Kusej wollte sich am Wiener Burgtheater um das Spannungsfeld von Körper und Politik kümmern. Herausgekommen ist eine viel umjubelte, finstere Inszenierung zwischen Schlaf und Wirklichkeit. mehr...


Die «Spitting Image»-Karikaturen von Prinz Charles, Prinz von Wales, und seine Frau Camilla, Herzogin von Cornwall.

Kultserie Prinz Charles und Camilla im Comeback von «Spitting Image»

Mit bissigen Karikaturen von Politikern, Prominenten und Royals war die Satire mit den Latexpuppen in den 80ern ein großer TV-Erfolg im Fernsehen. Nun soll es weitergehen. mehr...


Schauspielerin Halle Berry 2017 beim Filmfestival in Toronto.

Singuläres Ereignis Halle Berry über ihren Oscargewinn

Schauspielerin Halle Berry ist vom Filmgeschäft enttäuscht: Nach ihr hat keine andere schwarze Frau mehr den Oscar als Beste Hauptdarstellerin gewonnen. mehr...


Daniel Barenboim (M) und die Berliner Staatskapelle beim Open-Air-Konzert vor der Staatsoper.

Konzerte und Opern Die Staatskapelle Berlin feiert 450 Jahre

Sie steht im Zentrum der Macht in Berlin: In der Staatsoper Unter den Linden spiegelt sich auch deutsche Geschichte. Ihr Orchester, die Staatskapelle Berlin, feiert jetzt ihre ersten 450 Jahre. mehr...


Moderatorin Barbara Schöneberger bei der Verleihung des Deutschen Radiopreises.

Neue Formate Deutscher Radiopreis in Zeiten von Corona

Gerade in den coronabedingten Zeiten der Isolation ist Radio wichtiges Bindeglied zwischen den Menschen geworden. Zur Aufklärung, Vernetzung, Beruhigung, Unterhaltung. In Hamburg sind die besten Radiomacher nun geehrt worden. Auch ein bekannter Virologe ist dabei. mehr...


Spike Lee 2016 auf der Berlinale. Sein neuer Film läuft in Toronto.

Konzertfilm Spike Lee eröffnet Filmfestival in Toronto

Wegen der Corona-Krise findet das zehntägige Filmfest mit einem stark reduzierten Programm in einer Hybridveranstaltung aus persönlichen Events und Online-Premieren statt mehr...


Die deutsche Filmemacherin Julia von Heinz ist im Rennen um einen Goldenen Löwen.

Wettbewerbsbeitrag Kampf gegen Rechts: Deutscher Beitrag beim Filmfest Venedig

In den Wettbewerb des Venedig-Festivals hat es auch die deutsche Regisseurin Julia von Heinz geschafft. Sie zeigt einen sehr politischen Film. «2020 scheint das richtige Jahr zu sein, um damit ins Kino und auf die Festivals zu gehen», sagt sie. mehr...


Der Berliner Unternehmer und Kunstsammler Erich Marx (2015).

«Ein großer Mäzen» Kunstsammler Erich Marx gestorben

Kunstwerke von Andy Warhol, Joseph Beuys und Anselm Kiefer gehören zu seiner Sammlung. Nun ist der Unternehmer Erich Marx im Alter von 99 Jahren gestorben. Mit einem Berliner Museum ist sein Name besonders verbunden. mehr...


Diana Rigg (l) als als Agentin Emma Peel in der Fernsehserie «Mit Schirm, Charme und Melone» (1967).

TV-Agentin Emma Peel Schauspielerin Diana Rigg stirbt mit 82 Jahren an Krebs

Als Agentin Emma Peel in der Serie «Mit Schirm, Charme und Melone» wurde sie in den 60ern weltweit bekannt. Diana Rigg war auch Bond-Girl, spielte Shakespeare und stand in «Game of Thrones» vor der Kamera. mehr...


Ronald «Khalis» Bell hatte die US-Funkband Kool & The Gang mitgegründet.

Abschied Kool & The Gang-Mitbegründer Ronald Bell gestorben

Mit Songs wie «Ladies Night», «Get Down On It» oder «Celebration» brachte die Band Kool & The Gang Menschen auf der ganzen Welt zum Tanzen. Jetzt ist ihr Mitgründer Ronald Bell im Alter von 68 Jahren gestorben. mehr...


Bruce Springsteen kehrt mit Verstärkung zurück: Als Frontmann seiner vor rund 45 Jahren gegründeten E Street Band legt er im Oktober sein neues Album «Letter To You» vor.

Mit E Street Band Brief vom Boss: Springsteen-Album im Oktober

Gemunkelt wurde ja schon länger über ein weiteres Album von Bruce Springsteen mit seiner treuen E Street Band. Wegen Corona schien das Projekt auf Eis zu liegen. Nun kommt am 23. Oktober ein «Letter To You» mit zwölf neuen Aufnahmen der legendären Musiker heraus. mehr...


Ed Sheerans erste Demo-CD namens «Spinning Man».

Für 50.000 Pfund Sheeran-Album aus Teenagerzeiten versteigert

Das Jugendwerk «Spinning Man» von Ed Sheeran sollte eigentlich in der Schublade bleiben. Aber es kam anders. mehr...


Wim Wenders bei der Hamburg-Premiere des Films "Desperado" im Zeise Kino.

Drehen in Corona-Zeiten Wim Wenders über Geburtstage und seinen neuen Film

Beim Filmfest Venedig ist der deutsche Regisseur Wim Wenders an einer digitalen Gesprächsreihe beteiligt. Ein guter Anlass für ein Interview mit dem 75-Jährigen. mehr...


Studenten der Universität für Theater- und Filmkunst (SZFE) demonstrieren in Budapest für den Erhalt der Universitätsautonomie.

Kampf um Autonomie Ungarns Theaterstudenten zeigen viel Kreativität

Sie besetzen ihre Uni und erhalten viel Solidarität. Die Regierung von Ministerpräsident Orban droht ihnen, lässt sie in ihren Medien diffamieren. Schaffen die Studenten der Budapester Theater-Uni, was selten jemand schafft: die Orban-Regierung von ihren Plänen abzubringen? mehr...


Mehr als 9000 Academy-Mitglieder bestimmen jedes Jahr die Oscar-Preisträger.

Neue Standards Mehr Vielfalt bei den Oscars

Die Oscars sind zu weiß, es gibt zu wenig Vielfalt und nicht genug Frauen: diese Kritik hört die Oscar-Akademie seit Jahren. Der Verband kündigte Änderungen an - nun gibt es neue «Best Picture»-Regeln. mehr...


51 - 75 von 9280 Beiträgen