Fr., 25.07.2014

Leute Alec Baldwin wird vom Richter ermahnt

Alec Baldwin 2013 in Cannes. Foto: Guillaume Horcajuelo

Alec Baldwin 2013 in Cannes. Foto: Guillaume Horcajuelo Foto: dpa

Von dpa

New York (dpa) - Filnmstar Alec Baldwin (56) hat sich vor Gericht verantworten müssen, weil er im Mai mit dem Fahrrad gegen die Fahrtrichtung auf der Fifth Avenue in Manhattan fuhr.

Laut « New York Daily News » forderte Richter John DeLury bereits am Donnerstag dafür eine Entschuldigung. «Ich zahle lieber eine Strafe», sagte Baldwin . Der Schauspieler bekam einen bedingten Freispruch, er muss damit bis Ende Januar ohne weitere Auffälligkeiten bleiben. «Können Sie aufhören, Probleme zu bereiten, Alexander?», fragte der Richter laut Zeitung zum Abschluss und fügte hinzu: «Seien Sie von jetzt an ein guter Junge.»

Bereits zuvor hatte der Richter Humor bewiesen und gefragt: «Sie waren in "Suche nach Roter Oktober" dabei?» «Nein, "Jagd auf Roter Oktober"», antwortete Baldwin. «Das war ein guter Film.» Baldwin soll sich bei seiner Vernehmung im Mai bei den Polizisten beschwert haben, ob sie überhaupt wüssten, wer er sei.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2635984?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2198346%2F