Leute
Medien: Yoko Ono aus Krankenhaus entlassen

New York (dpa) - Yoko Ono, Witwe von Musikerlegende John Lennon (1940-1980), ist Medienberichten zufolge aus dem Krankenhaus entlassen worden. Die 83-Jährige habe die Grippe, berichtete der Sender CNN am Sonntag unter Berufung auf ihren Sohn Sean Ono Lennon.

Sonntag, 28.02.2016, 17:44 Uhr aktualisiert: 28.02.2016, 17:48 Uhr
Die japanische Künstlerin Yoko Ono wurde ins Krankenhaus gebracht.
Die japanische Künstlerin Yoko Ono wurde ins Krankenhaus gebracht. Foto: Justin Lane

Der 40-jährige Musiker dankte beim Kurzmitteilungsdienst Twitter allen, die sich um Ono gesorgt hatten. «Am Ende war es nur die Grippe» twitterte er. Seine Mutter sei wieder zu Hause und auf den Beinen, schrieb Lennon dort weiter. Die japanische Künstlerin war am Freitagabend mit «schweren grippeähnlichen Symptomen» in die Klinik gebracht worden, wie Medien unter Berufung auf ihren Sprecher Elliot Mintz geschrieben hatten. Mintz hatte Medienberichte vom Verdacht auf einen Schlaganfall abgestritten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3834357?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2198346%2F
Der alte „Snoopy“ genießt die Gesellschaft zweier Damen
Die beiden jungen Damen sind gut fürs Lebensgefühl des alten Nashornbullen im Safariland Stukenbrock. Wenn die Somali-Schwarzkopfschafe „Claudia“ und „Michaela“ mit dem Popo wackeln, trottet ihnen „Snoopy“ hinterher. Foto: Monika Schönfeld
Nachrichten-Ticker