Verteidigung Bundesrechnungshof legt Mängelliste zur «Gorch Fock» vor

Berlin (dpa) - Der Bundesrechnungshof fordert umfangreiche Konsequenzen aus dem Finanzdesaster bei der Sanierung des Segelschulschiffs «Gorch Fock». Um Kostenexplosionen zu vermeiden, sollten künftig «Abbruchkriterien» definiert werden. So steht es in einem vertraulichen Abschlussbericht, den die Prüfer dem Bundestag und den Ministerien für Verteidigung und Finanzen übermittelten. mehr...

EU Brexit verschoben - aber weiter keine Lösung in Sicht

Brüssel (dpa) - Ein Chaos-Brexit nächste Woche ist vom Tisch und der Austritt Großbritanniens aus der EU um mindestens zwei Wochen vertagt. Nach dem zweistufigen Kompromiss, der beim EU-Gipfel in Brüssel erzielt wurde, ist nun wieder London am Zug. «Das Schicksal des Brexits liegt in den Händen unserer britischen Freunde», sagte EU-Ratschef Donald Tusk zum Abschluss des Treffens in Brüssel. mehr...


Konflikte USA verhängen weitere Sanktionen gegen Iran

Washington (dpa) - Die US-Regierung hat weitere Sanktionen gegen den Iran verhängt. Das US-Finanzministerium setzte 31 Personen und Firmen mit Verbindung zur iranischen «Organisation für Verteidigung, Innovation und Forschung» - persisch SPND abgekürzt - auf eine Sanktionsliste. Zur Begründung hieß es, die Betroffenen hätten die Bemühungen der iranischen Führung um eine Aufrüstung mit nuklearen Waffen unterstützt. mehr...


Terrorismus Salafisten sollen Anschlag geplant haben - Festnahmen

Frankfurt/Main (dpa) - Mutmaßliche Salafisten aus dem  Rhein-Main-Gebiet sollen einen Anschlag mit einem Fahrzeug und Schusswaffen vorbereitet haben. Das teilte die Staatsanwaltschaft Frankfurt nach einer Anti-Terror-Razzia mit. Ziel eines islamistisch motivierten Anschlags sei es gewesen «so viele "Ungläubige" wie möglich zu töten». mehr...


Terrorismus Anschlag in Utrecht: Mutmaßlicher Täter gesteht

Utrecht (dpa) - Der mutmaßliche Todesschütze von Utrecht hat sich zur Tat bekannt und erklärt, allein gehandelt zu haben. Das teilte die Staatsanwaltschaft in der niederländischen Stadt mit. Aber zum Motiv des 37-Jährigen wurde nichts mitgeteilt. Die Staatsanwaltschaft legt ihm mehrfachen Mord oder Totschlag mit terroristischem Motiv zur Last. Gökmen T. mehr...


Medien Thomas Gottschalk: «Erst wollten weder das ZDF noch ich»

Mainz (dpa) - Die Entscheidung für die ZDF-Show zum 70. Geburtstag von Thomas Gottschalk war nach Angaben des TV-Moderators nicht ganz einfach. «Erst wollten weder das ZDF noch ich, dann wollte mal der eine, mal der andere, und jetzt wollen beide», sagte Gottschalk im Interview mit dem Branchendienst «DWDL». Gottschalk feiert seinen 70. am 18. Mai 2020. mehr...


Regierung «Gelbwesten»-Demos an bestimmten Orten in Paris verboten

Paris (dpa) - Der neue Pariser Polizeipräsident hat «Gelbwesten»-Demonstrationen am Samstag an mehreren Orten in Paris verboten. Dazu zählen der Prachtboulevard Champs-Elysées und die angrenzenden Straßen, der Place de l'Etoile mit dem Triumphbogen, die Gegend um den Élyséepalast und die Nationalversammlung, hieß es in einer Mitteilung von Didier Lallement. mehr...


Fußball Rassismus-Vorfall bei Länderspiel: Männer stellen sich

Wolfsburg (dpa) - Nach den mutmaßlichen rassistischen Äußerungen gegen die Fußball-Nationalspieler Leroy Sané und Ilkay Gündogan könnten den beschuldigten Stadionbesuchern sogar Haftstrafen drohen. Die drei Männer meldeten sich nach dem Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Serbien bei der Polizei in Wolfsburg. mehr...


Terrorismus Mutmaßlicher Täter von Utrecht bleibt in Haft

Utrecht (dpa) - Der mutmaßliche Todesschütze von Utrecht ist dem Haftrichter vorgeführt worden. Dieser verlängerte die Untersuchungshaft um die maximale Frist von weiteren zwei Wochen, wie die Staatsanwaltschaft in Utrecht mitteilte. Der 37-jährige Gökmen T. soll am Montag in einer Straßenbahn drei Menschen erschossen haben. Drei weitere wurden schwer verletzt. mehr...


Fußball Rassismus-Vorfall bei Länderspiel: Männer stellen

Wolfsburg (dpa) - Nach den mutmaßlichen rassistischen Äußerungen gegen die Fußball-Nationalspieler Leroy Sané und Ilkay Gündogan könnten den beschuldigten Stadionbesuchern sogar Haftstrafen drohen. Die drei Männer meldeten sich nach dem Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Serbien bei der Polizei in Wolfsburg. mehr...


Kriminalität Streit unter YouTubern führt zu Massenschlägerei

Berlin (dpa) - Erst streiten sie sich nur, dann prügeln und treten die überwiegend jungen Männer aufeinander ein. Der Aufruf von zwei rivalisierenden YouTubern im Internet hat gestern Abend eine Massenschlägerei auf dem Berliner Alexanderplatz ausgelöst. 400 Jugendliche und junge Männer versammelten sich am Nachmittag dort. mehr...


EU Brexit verschoben - aber weiter keine Lösung in Sicht

Brüssel (dpa) - Ein Chaos-Brexit nächste Woche ist vom Tisch, der Austritt Großbritanniens aus der EU bis mindestens 12. April vertagt. Nach dem Kompromiss, der beim EU-Gipfel in Brüssel nach achtstündigem Ringen bis in die Nacht erzielt wurde, ist nun wieder London am Zug. mehr...


Kriminalität Vermisstenfall Rebecca - Schwager weiter unter Verdacht

Berlin (dpa) - Der Schwager der vermissten 15-jährigen Rebecca aus Berlin steht trotz seiner Freilassung weiter unter Verdacht. «Er ist weiterhin Beschuldigter des Verfahrens», sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft. Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln also weiter gegen den 27-Jährigen, weil sie ihn verdächtigen, Rebecca am 18. Februar getötet zu haben. mehr...


Gesellschaft Freiwilligendienste für junge Menschen in Teilzeit möglich

Berlin (dpa) - Junge Menschen können Freiwilligendienste künftig unter bestimmten Bedingungen auch in Teilzeit leisten. Der Bundestag beschloss ohne Gegenstimmen ein entsprechendes Gesetz von Familienministerin Franziska Giffey. Bisher gab es solche Teilzeit-Möglichkeiten im Freiwilligen Sozialen Jahr, im Freiwilligen Ökologischen Jahr und im Bundesfreiwilligendienst nur für ältere Freiwillige. mehr...


Gesellschaft Freiwilligendienste für junge Menschen in Teilzeit möglich

Berlin (dpa) - Junge Menschen können Freiwilligendienste künftig unter bestimmten Bedingungen auch in Teilzeit leisten. Der Bundestag beschloss ohne Gegenstimmen ein entsprechendes Gesetz von Familienministerin Franziska Giffey. Bisher gab es solche Teilzeit-Möglichkeiten im Freiwilligen Sozialen Jahr, im Freiwilligen Ökologischen Jahr und im Bundesfreiwilligendienst nur für ältere Freiwillige. mehr...


Kriminalität Anti-Terror-Durchsuchungen in Hessen und Rheinland-Pfalz

Frankfurt/Main (dpa) - Polizisten haben am Morgen in mehreren Städten in Hessen und Rheinland-Pfalz Anti-Terror-Durchsuchungen vorgenommen. Es gehe um den Verdacht der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Straftat, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Frankfurt. Es handele sich um eine größere Aktion. «Die Maßnahmen laufen noch», sagte die Sprecherin. mehr...


EU Positives Echo auf Brexit-Beschlüsse

Brüssel (dpa) - Die Beschlüsse des EU-Gipfels zum Stopp eines chaotischen Brexits am 29. März sind in Deutschland auf ein überwiegend positives Echo gestoßen. «Die EU hat es richtig gemacht», sagte der CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen im ARD-«Morgenmagazin. Die Gemeinschaft habe hart verhandelt und dennoch Flexibilität gezeigt. Der Bundesverband der Deutschen Industrie reagierte zurückhaltend. mehr...


Theater Iffland-Ring geht an Schauspieler Jens Harzer

Wien (dpa) - Der neue Träger des höchst renommierten Iffland-Rings ist der deutsche Schauspieler Jens Harzer. Das gab Österreichs Kulturminister Gernot Blümel bekannt. Der im Februar gestorbene Schauspieler Bruno Ganz habe den 47-Jährigen testamentarisch zu seinem Nachfolger als «würdigstem» Schauspieler im deutschsprachigen Raum bestimmt. mehr...


EU Zweiter Tag des EU-Gipfels gestartet

Brüssel (dpa) - Der EU-Gipfel ist in seinen zweiten Tag gegangen. Nach dem Brexit-Marathon am Vorabend wollten sich Bundeskanzlerin Angela Merkel und die anderen Staats- und Regierungschefs in Brüssel dem Verhältnis zu China, der gemeinsamen Industriepolitik, dem Klimaschutz und der Stärkung des Binnenmarkts widmen. mehr...


Terrorismus Kopftuch und Schweigeminuten: Neuseeland gedenkt 50 Opfern

Christchurch (dpa) - Zwei Schweigeminuten im ganzen Land, Menschenketten, dazu viele Frauen mit Kopftuch: Eine Woche nach dem Anschlag auf zwei Moscheen in Christchurch hat Neuseeland der 50 Todesopfer gedacht. Von 13.32 Uhr bis 13.34 Uhr Ortszeit stand in dem Pazifikstaat das öffentliche Leben praktisch still - ein Zeichen der Solidarität mit den 50 000 Muslimen, die dort zu Hause sind. mehr...


Kriminalität Verdächtiger im Würzburger Kinderporno-Fall in U-Haft

Würzburg (dpa) - Im Würzburger Kinderporno-Fall ist gegen den Hauptverdächtigen Haftbefehl erlassen worden. Der Logopäde sitze in Untersuchungshaft, teilte die Zentralstelle Cybercrime Bayern bei der Generalstaatsanwaltschaft Bamberg auf Anfrage mit. mehr...


Unfälle Fährunglück im Irak - mehr als 100 Tote

Bagdad (dpa) - Einen Tag nach dem schweren Fährunglück im Irak haben Rettungskräfte die Suche nach möglichen Opfern fortgesetzt. Die Behörden in der nordirakischen Provinz Ninive sprechen inzwischen von mehr als 100 Menschen, die bei dem Unglück auf dem Fluss Tigris nördlich von Mossul ertrunken seien. Die Fähre war gestern nördlich von Mossul gekentert. mehr...


Luftverkehr Software-Probleme bei Flugsicherung dauern an

Langen (dpa) - Die Software-Probleme bei der Deutschen Flugsicherung dauern an. In der Folge konnte der Luftraum über weiten Teilen Deutschlands auch heute 25 Prozent weniger Passagierflüge aufnehmen als sonst. Es könne weiterhin zu Verspätungen und Flugabsagen kommen, erklärte eine Sprecherin der bundeseigenen Gesellschaft in Langen bei Frankfurt. Die Sicherheit des Luftverkehrs sei aber nicht gefährdet. mehr...


Fußball Khedira darf nach Herz-Operation wieder trainieren

Turin (dpa) - Juve-Profi Sami Khedira darf nach seiner Herz-Operation wieder voll trainieren. Der italienische Rekordmeister Juventus Turin teilte mit, dass sich der 31-Jährige im Training ab sofort «intensiv» belasten könne. Der 77-malige deutsche Nationalspieler hatte zuvor alle kardiologischen Tests bestanden. Khedira hatte bereits am 6. März mit einem persönlichen Trainingsprogramm begonnen. mehr...


Kriminalität Nach Massenschlägerei: GdP warnt Internet-Szene

Berlin (dpa) - Nach der Massenschlägerei am Alexanderplatz hat die Gewerkschaft der Polizei die Internet-Szene vor riskanten Aktionen gewarnt, um die eigene Bekanntheit zu steigern. Bei der Massenschlägerei gestern könnte nach Medienberichten ein Streit zwischen rivalisierenden YouTubern der Hintergrund sein. Sie sollen sich zu der Prügelei verabredet haben. mehr...


1 - 25 von 50661 Beiträgen