Migration Trump spricht von «erfolgreichen» Razzien gegen Migranten

Washington (dpa) - Nach seiner Drohung mit großangelegten Razzien gegen Migranten ohne Aufenthaltspapiere hat US-Präsident Donald Trump von einem Erfolg gesprochen, aber keine Details genannt. Die Razzien der Polizeibehörde ICE seien «sehr erfolgreich» gewesen, sagte Trump in Washington auf Fragen von Journalisten. mehr...

Konflikte Macron will sich im Kosovo-Konflikt verstärkt engagieren

Belgrad (dpa) - Der französische Präsident Emmanuel Macron will sich noch stärker für die Beilegung des Konflikts zwischen Serbien und dem Kosovo einsetzen. In den nächsten Monaten werde er sich für einen ernsthaften Dialog engagieren, erklärte Macron auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit seinem serbischen Amtskollegen Aleksandar Vucic in Belgrad. mehr...


Börsen Dax stabilisiert sich nach Verlustserie

Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat sich stabilisiert. Das Kursplus hielt sich in Anbetracht der vorangegangenen, sechstägigen Verlustserie aber in Grenzen: Nach einem wechselhaften Tagesverlauf schloss der deutsche Leitindex 0,52 Prozent fester bei 12 387,34 Punkten, womit er etwas unter seinem starken Handelsauftakt blieb. Der Euro kostete zuletzt 1,1260 US-Dollar. mehr...


Kriminalität Polizei sucht Bewaffneten in Industriegebiet bei München

Aschheim (dpa) - Ein Großaufgebot der Polizei hat ein Hotel im Münchner Vorort Aschheim nach einem bewaffneten Mann durchsucht. Die Beamten waren von einem Mitarbeiter des Betriebs alarmiert worden. Er hatte nach eigenen Angaben vor dem Gebäude einen Mann mit Schusswaffe und Maske gesehen, der auf ihn zuging, sagte ein Polizeisprecher. Einsatzkräfte räumten das Gebäude, das in einem Industriegebiet liegt. mehr...


Notfälle Waldbrand in Südfrankreich: Urlauber in Sicherheit gebracht

Perpignan (dpa) - Wegen eines Waldbrandes sind in Südfrankreich rund 2500 Urlauber von drei Campingplätzen in Sicherheit gebracht worden. Die Menschen wurden im Badeort Argelès-sur-Mer südlich von Perpignan unter anderem in Turnhallen untergebracht, teilte die zuständige Präfektur mit. Verletzte habe es nicht gegeben. Das Feuer sei aus bisher ungeklärter Ursache ausgebrochen, berichtete die Nachrichtenagentur AFP. mehr...


Notfälle Junger Mann soll Biologin aus Dresden getötet haben

Athen (dpa) – Ein junger Mann aus Kreta soll die Tötung der Dresdner Wissenschaftlerin Suzanne Eaton auf der griechischen Insel gestanden haben. Dies berichten mehrere griechische Nachrichtenportale unter Berufung auf die Polizei. Eine offizielle Bestätigung der Polizei gibt es noch nicht. Der Mann soll gesagt haben, dass die Hintergründe des Mordes sexuell gewesen seien. mehr...


Regierung Trumps Regierung verschärft Asylregeln an Südgrenze

Washington (dpa) - Die Regierung von US-Präsident Donald Trump verschärft die Regelungen für Asylsuchende an der Grenze zu Mexiko. Wer durch einen Drittstaat in die USA gelangt, soll nach einer neuen Verfügung - bis auf einige Ausnahmen - künftig kein Asyl mehr an der südlichen US-Grenze beantragen können, teilten das Heimatschutz- und das Justizministerium mit. mehr...


EU EU: Strafmaßnahmen gegen Türkei wegen Erdgasbohrungen

Brüssel (dpa) - In Reaktion auf die als illegal erachteten türkischen Erdgas-Erkundungen vor Zypern haben die Außenminister der EU-Staaten Strafmaßnahmen gegen die Türkei beschlossen. Konkret sollen unter anderem EU-Gelder für die Türkei gekürzt und die Verhandlungen über ein Luftverkehrsabkommen eingestellt werden. Dies geht aus einem verabschiedeten Text hervor. mehr...


Verteidigung Verteidigungsministerin von der Leyen tritt zurück

Berlin (dpa) - Ursula von der Leyen hat einen Tag vor der Entscheidung über ihre Zukunft an der Spitze der Europäischen Union ihren Rücktritt als Verteidigungsministerin angekündigt. Am Mittwoch werde sie ihr Amt zur Verfügung stellen, schrieb sie an die Angehörigen der Bundeswehr. mehr...


Konflikte Anadolu: Türkei fordert von Berlin Auslieferung von Offizier

Istanbul (dpa) - Die Türkei fordert von Deutschland nach einem Bericht der Nachrichtenagentur Anadolu die Auslieferung eines Offiziers, der am Putschversuch vor drei Jahren beteiligt gewesen sein soll. Die staatliche Agentur meldete unter Berufung auf Diplomatenkreise, Ankara habe formell die Überstellung des ehemaligen Obersten beantragt, um ihn wegen versuchten Umsturzes der Regierung vor Gericht zu stellen. mehr...


Kriminalität Polizei-Großeinsatz in Industriegebiet bei München

Aschheim (dpa) - Großeinsatz in einem Industriegebiet bei München: Rund 130 Polizisten haben ein Gebäude in der Gemeinde Aschheim nahe der bayerischen Landeshauptstadt umstellt, nachdem Zeugen eine bewaffnete Person gesehen haben wollen. Man nehme die Lage sehr ernst, sagte eine Polizeisprecherin. Unter den Polizisten seien auch Spezialkräfte. Das Gebäude werde derzeit durchsucht. mehr...


Konflikte UN: Zahl der an Hunger leidenden Menschen erneut gestiegen

New York (dpa) - Jeder neunte Mensch weltweit leidet nach Schätzungen der Vereinten Nationen an Hunger. Die Anzahl sei 2018 zum dritten Mal in Folge gestiegen, steht in einem Bericht. Rund 821,6 Millionen Menschen weltweit litten demnach an Hunger, 2017 waren es noch 811,7 Millionen gewesen. Vor 2015 war die Zahl jahrelang gesunken. mehr...


Kriminalität Vermutlich mit Pistole über Mädchen hergefallen

Bergkamen (dpa) - Ein Sexualtäter, der im Ruhrgebiet vermutlich mit einer Pistole über eine 15-Jährige hergefallen sein soll, ist weiter auf der Flucht. «Die Fahndung läuft. Wir hoffen darauf, dass sich noch Zeugen melden», sagte ein Polizeisprecher. Die Jugendliche war laut Polizei am Samstagabend in Bergkamen bei Dortmund auf dem Weg nach Hause von einem Unbekannten angegriffen und sexuell missbraucht worden. mehr...


Regierung May: Trumps Tweet gegen US-Demokratinnen unakzeptabel

London (dpa) - Die britische Premierministerin Theresa May hat scharfe Kritik an US-Präsident Donald Trump wegen eines Tweets gegen mehrere US-Demokratinnen geübt. Nach Ansicht Mays sei Trumps Sprache «völlig unakzeptabel», teilte ein Regierungssprecher in London mit. Das Verhältnis Mays zum Präsidenten ist unterkühlt. Er hatte die scheidende Premierministerin vor allem wegen ihrer Brexit-Verhandlungen vorgeführt. mehr...


Gesundheit Lebensgefährliche Krankheiten: Impfquote nicht hoch genug

Genf (dpa) - Fast 20 Millionen Kinder weltweit haben 2018 lebensrettende Impfungen wie gegen Masern, Diphtherie oder Tetanus nicht bekommen. Das berichteten die Weltgesundheitsorganisation WHO und das UN-Kinderhilfswerk Unicef. Die meisten der betroffenen Kinder leben demnach in Konfliktregionen oder in armen Ländern fern von Kliniken. mehr...


International Elf Tote nach Bombenexplosion in Afghanistan

Kabul (dpa) - Bei der Explosion einer am Straßenrand versteckten Bombe sind in der südafghanischen Provinz Kandahar mindestens elf Zivilisten getötet worden. 35 weitere wurden bei dem Vorfall verletzt, sagte ein Militärsprecher. Laut lokaler Medien waren Dutzende Menschen in einem Kleinlaster auf dem Weg zu einer Hochzeit, als der Laster auf den Sprengsatz auffuhr. mehr...


Parteien Söder sieht neuen Asyl-Verteilmechanismus skeptisch

München (dpa) - CSU-Chef Markus Söder sieht die Forderung nach einem verbindlichen Verteilmechanismus für Flüchtlinge aus der Seenotrettung von Bundesaußenminister Heiko Maas überaus skeptisch. Es sei wichtig, dass es feste Regeln gebe, jedoch solle dem Asylrecht kein neues Verfahren hinzugefügt werden, sagte der bayerische Ministerpräsident. mehr...


Handel Streik zu Amazons Aktionstag

Winsen (dpa) - Beim Online-Händler Amazon hat es heute erneut Streiks in den deutschen Versandzentren gegeben. Im niedersächsischen Winsen protestierte Greenpeace mit einer Kletteraktion gegen die Vernichtung zurückgesandter neuer Waren. mehr...


Sport Lambrecht: Sportvereine müssen jeden Missbrauch anzeigen

Berlin (dpa) - Nach Berichten über massiven sexuellen Missbrauch im Sport hat Justizministerin Christine Lambrecht die Vereine aufgefordert, jede Straftat anzuzeigen. Sexueller Missbrauch könne nie eine interne Angelegenheit sein, sagte sie. Täter müssten sich vor Gericht verantworten. mehr...


Konferenzen EU-Außenminister: Iran-Atomabkommen ist noch nicht tot

Brüssel (dpa) - Führende EU-Außenminister wollen das internationale Abkommen zur Verhinderung einer iranischen Atombombe nicht aufgeben. Es sei noch nicht tot, sagte ein britischer Diplomat am Rande eines EU-Treffens in Brüssel. Der Iran sei nach wie vor noch ein gutes Jahr davon entfernt, eine Atombombe entwickeln zu können. Das Zeitfenster für eine Rettung des Abkommens werde kleiner, sei aber noch nicht geschlossen. mehr...


Prozesse Staatsanwaltschaft akzeptiert Urteil im Fall Maria

Freiburg (dpa) - Gegen das Urteil im Fall der jahrelang verschwundenen minderjährigen Maria aus Freiburg legt die Staatsanwaltschaft keine Revision ein. Die Behörde akzeptiere den Spruch des Landgerichts Freiburg, sagte eine Sprecherin. Auf eine Revision werde verzichtet. mehr...


Terrorismus Russischer Geheimdienst hebt Terrorzelle aus

Rostow am Don (dpa) - In Südrussland haben Sicherheitskräfte eine Gruppe mit mutmaßlichen Verbindungen zur Terrormiliz Islamischer Staat ausgehoben. Dabei seien der Anführer der Gruppe getötet und zwei weitere Mitglieder nahe der Stadt Rostow am Don festgenommen worden, teilte der russische Inlandsgeheimdienst FSB mit. mehr...


Wissenschaft Ebola-Ausbruch im Kongo: Erster Fall in Großstadt Goma

Goma (dpa) - Zum ersten Mal seit Beginn des Ebola-Ausbruchs im Ost-Kongo vor knapp einem Jahr ist die Virus-Infektion bei einem Menschen in einer Millionenstadt festgestellt worden. Bei einem Pastor, der gestern in Goma angekommen war, sei Ebola bestätigt worden, teilte das Gesundheitsministerium mit. Der Mann reiste per Bus durch einen Ort, wo bereits etliche Menschen an Ebola erkrankt sind. mehr...


Telekommunikation Gericht zwingt Telekom zu Änderungen bei «StreamOn»

Bonn (dpa) - Die Deutsche Telekom muss ihre «Stream On»-Tarife nach einer Gerichtsentscheidung ändern oder vom Markt nehmen. Das Angebot verstoße gegen die Netzneutralität - der Datenverkehr werde also nicht wie vorgeschrieben gleichbehandelt, teilte das Oberverwaltungsgericht in Münster mit. In einem Eilverfahren gab das Gericht der Bundesnetzagentur recht, die eine Änderung verfügt hatte. mehr...


Prozesse Tod von Krebspatienten: Haft für Heilpraktiker gefordert

Krefeld (dpa) - Ein Heilpraktiker aus Moers am Niederrhein soll wegen fahrlässiger Tötung von drei Krebspatienten für drei Jahre hinter Gitter. Das hat der Staatsanwalt am Krefelder Landgericht beantragt. Der Mann habe bei der Behandlung mit einem nicht zugelassenen Medikament, einem hochwirksamen Zellgift, «alle Pflichten missachtet» und grob fahrlässig gehandelt. mehr...


1 - 25 von 57617 Beiträgen