Auto Ministerpräsidentin Dreyer: Werden uns Urteil genau anschauen

Mainz (dpa) - Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat zurückhaltend auf das Urteil des Verwaltungsgerichts Mainz zur Vorbereitung von Diesel-Fahrverboten reagiert. «Wir werden uns das genau anschauen und gucken, was sind die Folgen und wie können wir die Stadt gegebenenfalls unterstützen», sagte Dreyer im Landtag in Mainz.Die Stadt müsse Verbote in einen neuen Luftreinhalteplan zum 1. mehr...

Motorsport Nach Lungentransplantation: Lauda hat das Krankenhaus verlassen

Wien (dpa) - Knapp drei Monate nach seiner Lungentransplantation hat der dreifache Formel-1-Weltmeister Niki Lauda die Klinik wieder verlassen. Das teilte das Allgemeine Krankenhaus Wien mit. Der wegen des langen Krankenaufenthalts ziemlich geschwächte Patient müsse nun in einer mehrwöchigen Rehabilitation wieder zu Kräften kommen. mehr...


Menschenrechte Fall Khashoggi: Paris droht mit Sanktionen

Paris (dpa) - Im Fall des getöteten saudischen Journalisten Jamal Khashoggi droht Frankreich erstmals mit Sanktionen gegen Saudi-Arabien. Bevor es dazu komme, müssten aber die Tatsachen und die Verantwortlichkeit Saudi-Arabiens klar erwiesen und von französischen Geheimdiensten bestätigt worden sein. Das sagte Regierungssprecher Benjamin Griveaux in Paris. mehr...


Auto Mainz muss Diesel-Fahrverbote vorbereiten - Frist gesetzt

Mainz (dpa) - Die Stadt Mainz muss Diesel-Fahrverbote vorbereiten. Das geht aus einem Urteil des Verwaltungsgerichts hervor. Die Kommune müsse Verbote in einen neuen Luftreinhalteplan zum 1. April kommenden Jahres einarbeiten. Kommen müssten die Verbote spätestens zum 1. September 2019 - aber nur wenn der Grenzwert für Stickstoffdioxid im Mittel der ersten sechs Monate des kommenden Jahres nicht eingehalten werde. mehr...


Verkehr Flixbus schickt ersten Elektro-Fernbus auf deutsche Straßen

Frankfurt/Main (dpa) - Das Unternehmen Flixbus bringt einen ersten vollelektrischen Fernbus auf deutsche Straßen. Ab Donnerstag soll der Bus aus chinesischer Produktion zwischen dem Frankfurter Flughafen und Mannheim pendeln, wie das Unternehmen mitteilte. Die Reichweite des Modells C9 mit 40 Sitzplätzen beträgt laut Hersteller BYD rund 320 Kilometer. mehr...


International Bauhaus Dessau verteidigt Konzertabsage - Kritik aus Kulturszene

Berlin (dpa) - Die Direktorin des Dessauer Bauhauses, Claudia Perren, hat die Konzertabsage an die linke Punkband Feine Sahne Fischfilet verteidigt. «Es war nie mein Anliegen, die Freiheit der Kunst einzuschränken», sagte sie im Interview von «Zeit online». Sie habe sich aus zwei Gründen gegen den Auftritt der Band im Bauhaus entschieden: «Wir wollten Rechtsradikalen vor dem Bauhaus keine Plattform bieten. mehr...


Auto Gericht: Mainz muss Dieselfahrverbot erwägen

Mainz (dpa) - Mainz muss nach einer Gerichtsentscheidung ein Fahrverbot für ältere Dieselfahrzeuge erwägen. Es müsse zum 1. September 2019 kommen, wenn in den ersten sechs Monaten des kommenden Jahres der Mittelwert für Stickstoffdioxid über dem Grenzwert liege, entschied das Verwaltungsgericht Mainz. mehr...


Regierung Moskau und Washington planen Gipfel zu INF-Vertrag

Moskau (dpa) - Die USA bleiben trotz russischer und europäischer Kritik hart beim angekündigten Ausstieg aus dem INF-Abrüstungsabkommen. US-Präsident Donald Trump habe sich so entschieden, sagte dessen Sicherheitsberater John Bolton zum Abschluss seiner Gespräche in Moskau. Der Vertrag von 1987 verbietet landgestützte nukleare Mittelstreckenraketen mit Reichweiten von 500 bis 5500 Kilometer. mehr...


Fußball Ancelotti beschwert sich über Zeit beim FC Bayern 

Rom (dpa) - Ex-Bayern-Trainer Carlo Ancelotti hat sich über mangelnde Unterstützung bei seinem ehemaligen Verein beklagt. In München habe er «das Vertrauen von vier, fünf Spielern gehabt», sagte der jetzige Trainer des SSC Neapel vor dem Champions-League-Spiel gegen Paris Saint-Germain. «Ich komme hier an und fühle nicht nur das Vertrauen der Mannschaft sondern der ganzen Umgebung. mehr...


Möbel Bundeskartellamt untersucht Marktmacht im Möbelhandel

Bonn (dpa) - Das Bundeskartellamt will die Marktmacht von Einkaufsgemeinschaften im Möbelhandel genauer unter die Lupe nehmen. Dazu leitete die Behörde eine Untersuchung gegen die größte deutsche Einkaufskooperation VME Union GmbH ein. Hintergrund ist unter anderem der zum 1. Januar geplante Beitritt der Krieger-Gruppe mit ihrer Marke Möbel Höffner. mehr...


Verkehr Braun: Noch keine Einigung mit Autobauern über Nachrüstungen

Berlin (dpa) - Bei den Verhandlungen zwischen der Bundesregierung und den Autoherstellern über die Finanzierung von Hardware-Nachrüstungen bei älteren Dieselfahrzeugen gibt es nach wie vor keine Einigung. Das sagte Kanzleramtsminister Helge Braun in Berlin bei der Vorstellung des Maßnahmen-Pakets gegen Fahrverbote. Die Regierung sei in «intensiven Verhandlungen» mit der Industrie. mehr...


Verkehr Bundesregierung will Tempo bei Diesel-Nachrüstungen

Berlin (dpa) - Die große Koalition will bei den Vorbereitungen für Hardware-Nachrüstungen älterer Diesel-Fahrzeuge aufs Tempo drücken. Kurz vor der Landtagswahl in Hessen verabschiedete das Kabinett in Berlin einen Arbeitsplan, nach dem die Regeln für die technischen Nachrüstungen der Abgasreinigung schon Anfang 2019 in Kraft treten sollen, obwohl grundlegende Fragen wie die Finanzierung noch nicht geklärt sind. mehr...


Musik Hardrock-Band Deep Purple denkt ans Aufhören

Zürich (dpa) - Die legendäre englische Hardrock-Band Deep Purple denkt ans Aufhören. Der Gruppe sei bewusst, dass es nichts Peinlicheres gibt, als alternde Rockstars, die auf der Bühne nur noch Kabarett veranstalten, sagte der 73 Jahre alte Sänger Ian Gillan der Schweizer Zeitung «Blick». Zwei, drei Jahre werde man als Deep Purple wohl noch dranhängen. Vielleicht gebe es sogar noch eine letzte Platte. mehr...


Wissenschaft Ungewöhnlicher Eisberg treibt in der Antarktis

Washington (dpa) - Forscher der US-Raumfahrtagentur Nasa haben bei einem Flug über die Antarktis einen rechteckigen Eisberg fotografiert. Bei dem sogenannten Tafeleisberg handle es sich um einen seltenen Fund, hieß es auf der Nasa-Webseite. Demnach weisen die scharfen Kanten darauf hin, dass der Eisberg gerade erst vom Larsen-C-Schelfeis abgebrochen sei. Die genaue Größe des Tafeleisbergs gab die Nasa nicht an. mehr...


Verkehr Polizeiauto rammt Fahrzeuge in Rettungsgasse

Storkow (dpa) - Auf einer Fahrt durch eine Rettungsgasse auf der Autobahn 12 hat ein Mannschaftswagen der Polizei bei Wind und Regen zwei Lastwagen und ein Auto gerammt. Bei dem Unfall bei Storkow seien die drei Polizisten in dem Mannschaftswagen verletzt worden, sagte eine Polizeisprecherin. Sie mussten in einem Krankenhaus behandelt werden. mehr...


Menschenrechte Trump: Kronprinz war vielleicht über Tötung informiert

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump schließt nicht mehr völlig aus, dass der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman über die Tötung des Journalisten Jamal Khashoggi informiert war. Der Prinz führe derzeit in Saudi-Arabien in zunehmendem Maße die Regierungsgeschäfte, sagte Trump in einem Interview des «Wall Street Journal». mehr...


Leute Zu viele Fans: Sicherheitsleute bringen Meghan in Sicherheit

Suva (dpa) - Die schwangere Herzogin Meghan hat auf Fidschi einen Marktbesuch wegen Sicherheitsbedenken vorzeitig abgebrochen. Das berichteten australische Medien. Demnach hielten ihre Sicherheitsleute eine Menschenmenge in dem überdachten Markt in der Hauptstadt des Inselstaats für zu groß. Ob tatsächlich eine Gefahr für Meghan bestanden hat, blieb unklar. mehr...


Auto Umwelthilfe: Kommen um Fahrverbote in Mainz nicht herum

Mainz (dpa) - Der Chef der Deutschen Umwelthilfe, Jürgen Resch, hält Diesel-Fahrverbote in Mainz für unvermeidbar. Mainz habe eine der schlechtesten Luftqualitäten im Rhein-Main-Gebiet, sagte er vor der Verhandlung des Verwaltungsgerichts Mainz zu möglichen Verboten in der Stadt. Deswegen werde man hier um Fahrverbote nicht herumkommen. mehr...


Internet Studie: Sicherheitsbedenken in Deutschland sinken weiter

Berlin (dpa) - Ungeachtet der labilen politischen Situation in Deutschland haben die Menschen in der Bundesrepublik keine besonders starken Sicherheitsbedenken. In einer Studie des IT-Beratungsunternehmens Unisys kam Deutschland im Vergleich mit zwölf anderen Nationen auf den zweitbesten Wert. Nur in den Niederlanden waren die Menschen noch weniger besorgt. mehr...


Konflikte Palästinenser bei Konfrontationen im Westjordanland getötet

Ramallah (dpa) - Ein junger Palästinenser ist nach Krankenhausangaben bei Konfrontationen mit israelischen Soldaten im nördlichen Westjordanland getötet worden. Drei weitere Palästinenser seien bei dem Vorfall in dem Ort Tamun schwer verletzt worden, teilte das Krankenhaus in der nahe gelegenen Stadt Nablus mit. Nach palästinensischen Medienberichten waren Soldaten zu einer Razzia in den Ort vorgedrungen. mehr...


Unwetter Hurrikan «Willa» wirbelt über Mexiko

Mexiko-Stadt (dpa) - Der Wirbelsturm «Willa» bringt Starkregen und Sturmfluten nach Mexiko. Die Wetterbehörde warnte vor sintflutartigem Regen in Teilen des Landes. Meteorologen erwarten aber eine rasche Abschwächung. Der Hurrikan bewegte sich mit 28 Kilometern pro Stunde in Richtung Nordosten ins Landesinnere. Die Bundesstaaten Sinaloa, Durango und Nayarit dürften von dem Sturm am meisten betroffen sein. mehr...


Energie Kohlekommission tagt im Rheinland

Bergheim (dpa) - Die von der Bundesregierung eingesetzte Kohlekommission tagt heute im Rheinischen Braunkohlerevier in Bergheim. NRW-Ministerpräsident Armin Laschet will der Kommission «Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung» die Standpunkte des Industrielandes Nordrhein-Westfalen darlegen. mehr...


Regierung Putin will mit Trump über Atomwaffenvertrag reden

Moskau (dpa) - Russland und die USA haben ihr Ringen um den Fortbestand des wichtigen INF-Abrüstungsvertrags vertagt. Der russische Präsident Wladimir Putin schlug Gespräche mit seinem Kollegen Donald Trump im November in Paris vor. Beide könnten sich demnach am Rande der Feierlichkeiten zum 100. Jahrestag des Waffenstillstands zum Ende des Ersten Weltkriegs treffen. mehr...


Extremismus Bericht: Weniger Nachfrage bei Islamisten-Hotline

Berlin (dpa) - Die Zahl der Angehörigen von Islamisten, die bei der Beratungsstelle Radikalisierung des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge Hilfe suchen, ist einem Medienbericht zufolge zurückgegangen. Seit Beginn der Tätigkeit der Beratungsstelle vor sechs Jahren seien bei der Hotline knapp 4300 Anrufe eingegangen, sagte eine Bamf-Sprecherin dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. mehr...


Fußball Vor allem Russen bei Rolltreppen-Unglück in Rom verletzt

Rom (dpa) - Nach dem Rolltreppen-Unglück in einer römischen U-Bahn-Station sind 15 verletzte Russen und vier Ukrainer zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht worden. Das sagten Vertreter der russischen Botschaft in Rom der Nachrichtenagentur Tass. In Lebensgefahr schwebt niemand. Der Unfall hatte sich am Abend vor dem Champions-League-Spiel der AS Rom gegen ZSKA Moskau in der U-Bahn-Station Repubblica ereignet. mehr...


18351 - 18375 von 59774 Beiträgen