Kriminalität Verdächtiger im Würzburger Kinderporno-Fall in U-Haft

Würzburg (dpa) - Im Würzburger Kinderporno-Fall ist gegen den Hauptverdächtigen Haftbefehl erlassen worden. Der Logopäde sitze in Untersuchungshaft, teilte die Zentralstelle Cybercrime Bayern bei der Generalstaatsanwaltschaft Bamberg auf Anfrage mit. mehr...

Unfälle Fährunglück im Irak - mehr als 100 Tote

Bagdad (dpa) - Einen Tag nach dem schweren Fährunglück im Irak haben Rettungskräfte die Suche nach möglichen Opfern fortgesetzt. Die Behörden in der nordirakischen Provinz Ninive sprechen inzwischen von mehr als 100 Menschen, die bei dem Unglück auf dem Fluss Tigris nördlich von Mossul ertrunken seien. Die Fähre war gestern nördlich von Mossul gekentert. mehr...


Luftverkehr Software-Probleme bei Flugsicherung dauern an

Langen (dpa) - Die Software-Probleme bei der Deutschen Flugsicherung dauern an. In der Folge konnte der Luftraum über weiten Teilen Deutschlands auch heute 25 Prozent weniger Passagierflüge aufnehmen als sonst. Es könne weiterhin zu Verspätungen und Flugabsagen kommen, erklärte eine Sprecherin der bundeseigenen Gesellschaft in Langen bei Frankfurt. Die Sicherheit des Luftverkehrs sei aber nicht gefährdet. mehr...


Fußball Khedira darf nach Herz-Operation wieder trainieren

Turin (dpa) - Juve-Profi Sami Khedira darf nach seiner Herz-Operation wieder voll trainieren. Der italienische Rekordmeister Juventus Turin teilte mit, dass sich der 31-Jährige im Training ab sofort «intensiv» belasten könne. Der 77-malige deutsche Nationalspieler hatte zuvor alle kardiologischen Tests bestanden. Khedira hatte bereits am 6. März mit einem persönlichen Trainingsprogramm begonnen. mehr...


Kriminalität Nach Massenschlägerei: GdP warnt Internet-Szene

Berlin (dpa) - Nach der Massenschlägerei am Alexanderplatz hat die Gewerkschaft der Polizei die Internet-Szene vor riskanten Aktionen gewarnt, um die eigene Bekanntheit zu steigern. Bei der Massenschlägerei gestern könnte nach Medienberichten ein Streit zwischen rivalisierenden YouTubern der Hintergrund sein. Sie sollen sich zu der Prügelei verabredet haben. mehr...


Luftverkehr Boeing verliert nach 737-Max-Abstürzen Milliardenauftrag

Jakarta (dpa) - Wegen der Abstürze von zwei Passagierflugzeugen mit mehr als 340 Toten hat der US-Konzern Boeing einen Auftrag in Milliardenhöhe verloren. Indonesiens staatliche Fluggesellschaft Garuda machte eine Bestellung über 49 Maschinen des Typs Boeing 737 Max rückgängig. Die Fluglinie begründete dies ausdrücklich damit, dass ihre Passagiere nur noch wenig Vertrauen in dieses Flugzeug hätten. mehr...


Geschichte Brief soll nach heimlicher Reise zum Mond versteigert werden

Stuttgart (dpa) - Einer der sogenannten Mondbriefe soll heute in Stuttgart versteigert werden. Der Startpreis liegt bei 22 000 Euro. Nach einer heimlichen Reise ins All vor rund 48 Jahren lösten die Briefe einen kleinen Skandal bei der US-Raumfahrtbehörde Nasa aus. Astronauten der «Apollo 15»-Mission hatten sie ohne Genehmigung mit zum Mond und wieder zurück zur Erde genommen. mehr...


Konflikte Nordkorea zieht sich aus koreanischem Verbindungsbüro zurück 

Seoul (dpa) - Nordkorea zieht sich überraschend aus einem gemeinsamen Verbindungsbüro mit Südkorea an der gemeinsamen Grenze zurück. Nordkorea habe erklärt, der Schritt erfolge auf Anweisung von höchster Stelle, teilte das Vereinigungsministerium in Seoul mit. Südkorea könne seine Mitarbeiter in dem Büro in der grenznahen nordkoreanischen Stadt Kaesong belassen. mehr...


Banken Deutsche-Bank-Chef Sewing bekam 2018 sieben Millionen Euro

Frankfurt/Main (dpa) - Der seit April 2018 amtierende Deutsche-Bank-Vorstandschef Christian Sewing hat im vergangenen Jahr sieben Millionen Euro bekommen. 2017 hatte er noch 2,9 Millionen Euro erhalten, wie aus dem Geschäftsbericht der Bank hervorgeht. Die Deutsche Bank hatte im vergangenen Jahr erstmals seit 2014 wieder Geld verdient. mehr...


EU DIHK zum Brexit-Kompromiss

Berlin (dpa) - Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag rät den Unternehmen hierzulande, sich weiter auf einen harten, ungeregelten EU-Austritt Großbritanniens einzustellen. «Die Verschiebung des Austrittsdatums um erst mal zwei Wochen verschafft der Wirtschaft einen Moment zum Durchpusten, mehr aber nicht», sagte DIHK-Präsident Eric Schweitzer. mehr...


Leute Nach «Zoff» mit Bohlen: Capital Bra rappt «Cherry Lady»

Berlin (dpa) - Ein Ohrwurm aus den 80er Jahren feiert ein Comeback: Rapper Capital Bra hat den Modern-Talking-Hit «Cheri Cheri Lady» neu aufgenommen. Das Musikvideo zu «Cherry Lady», das seit der Nacht online zu sehen ist, sammelte innerhalb weniger Stunden rund eine halbe Million Klicks In der neuen Version heißt es: «Cherry Cherry Lady, du bist was Besonderes. Eine Frau für's Leben. mehr...


Kriminalität Massenschlägerei auf Berliner Alexanderplatz

Berlin (dpa) - Nach einem Aufruf in sozialen Medien ist es auf dem Berliner Alexanderplatz zu einer Massenschlägerei gekommen. Am frühen Abend versammelten sich auf dem Platz rund 400 Leute, sagte ein Sprecher der Polizei. Die meisten von ihnen waren nach den Angaben Jugendliche oder junge Erwachsene. Später gerieten etwa 50 von ihnen in Streit und gingen mit Faustschlägen, Fußtritten und Pfefferspray aufeinander los. mehr...


Gesellschaft Umfrage: Jugendliche fordern mehr politische Mitsprache

Hamburg (dpa) - Jugendliche wollen bei gesellschaftlichen Zukunftsfragen mehr gehört werden und mehr mitbestimmen können. Das ist das Ergebnis einer bundesweiten Umfrage des Opaschowski Instituts für Zukunftsforschung. Danach habe es in den vergangenen fünf Jahren eine starke Zunahme bei den unter 20-jährigen Jugendlichen gegeben, die «viel mehr Volksabstimmungen für die Bürger» fordern. mehr...


Unfälle 47 Tote und viele Verletzte nach Chemie-Explosion in China

Peking (dpa) – Nach einer schweren Explosion in einem Chemiepark in Ostchina ist die Zahl der Opfer deutlich gestiegen: 47 Menschen kamen bei dem Unglück in der Stadt Yancheng ums Leben. 90 Menschen wurden schwer verletzt, von denen sich viele in einem kritischen Zustand befinden. Das teilte die Lokalregierung von Yancheng mit. mehr...


EU Chaos-Brexit erstmal abgewendet

Brüssel (dpa) - Der Brexit ist verschoben und ein chaotischer EU-Austritt Großbritanniens zunächst abgewendet. Die EU und die britische Premierministerin Theresa May einigten sich in der Nacht auf eine Verschiebung des EU-Austritts. Der Kompromiss sieht einen Aufschub des Brexits bis mindestens zum 12. April vor. mehr...


Kriminalität Mann in China rast mit Auto in Fußgänger – sieben Tote  

Peking (dpa) – Ein Mann in Zentralchina ist mit einem Auto in eine Gruppe von Fußgängern gefahren und hat dabei sechs Menschen getötet. Der Fahrer wurde später von der Polizei erschossen, wie der chinesische Staatssender CCTV berichtete. Nach einer ähnlichen Attacke mit 15 Todesopfern war in Dezember ein Mann in China zum Tode verurteilt worden. Chinas Städte gelten als sicher. mehr...


Konflikte Golanhöhen: Trump für Anerkennung von Souveränität Israels

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat sich dafür ausgesprochen, dass die USA eine Souveränität Israels über die seit 1967 besetzten Golanhöhen anerkennen. Nach 52 Jahren sei es für die Vereinigten Staaten an der Zeit dafür, schrieb Trump auf Twitter. In der kommenden Woche ist der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu zu Besuch in Washington - kurz vor den Parlamentswahlen in Israel am 9. April. mehr...


Kriminalität Ermittlungen im Würzburger Kinderporno-Fall gehen weiter

Würzburg (dpa) - Im Würzburger Kinderporno-Fall wollen die Ermittler am Freitag voraussichtlich weitere Details bekanntgeben. Im Visier von Polizei und Staatsanwaltschaft ist ein Mann, der Kinderpornos gedreht und im Internet verbreitet haben soll. Die Staatsanwaltschaft Würzburg beantragte Haftbefehl wegen der Herstellung und Verbreitung von Kinderpornografie. Sie prüft auch, ob der Mann selbst Kinder missbrauchte. mehr...


Internet Urheberrechtsreform: Start-up-Verband warnt vor Risiken

Berlin (dpa) - Kurz vor der Abstimmung zur europäischen Urheberrechtsreform hat der Bundesverband Deutsche Start-ups vor Risiken für die Digitalwirtschaft gewarnt. Start-ups müssten dadurch künftig zum Beispiel sogenannte Uploadfilter einsetzen, was mit hohen Kosten verbunden wäre, sagte ein Sprecher des Verbandes der dpa. mehr...


Regierung Venezuelas Geheimdienst verhaftet Guaidós Büroleiter

Caracas (dpa) - Im eskalierenden Machtkampf in Venezuela geraten die engsten Mitarbeiter des selbst ernannten Interimspräsidenten Juan Guaidó ins Visier der regierungstreuen Sicherheitskräfte. Agenten des Geheimdienstes Sebin verhafteten Guaidós Büroleiter Roberto Marrero. mehr...


Migration Sehr viele scheitern im Integrationskurs beim Deutschtest

Berlin (dpa) - Fast die Hälfte aller Zuwanderer ist im vergangenen Jahr beim Deutschtest am Ende der Integrationskurse gescheitert. Von den rund 202 000 Teilnehmern konnten 93 500 die Kurse trotz Qualitätsoffensive nicht erfolgreich beenden, wie die «Neue Osnabrücker Zeitung» aus einer Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Anfrage der AfD-Fraktion zitiert. Das entspricht einer Durchfaller-Quote von 45 Prozent. mehr...


EU IG Metall fordert EU zu aktiver Industriepolitik auf

Berlin (dpa) - Die IG Metall hat die Europäische Union zu einer aktiven Industriepolitik aufgefordert. «Europa muss für nachhaltiges Wachstum sorgen und gleichzeitig den Klimaschutz voranbringen», sagte der Chef der größten europäischen Gewerkschaft, Jörg Hofmann, der dpa. mehr...


Unfälle 44 Tote nach Explosion in chinesischem Chemiewerk

Peking (dpa) – Nach einer schweren Explosion in einem Chemiepark in Ostchina ist die Zahl der Opfer deutlich gestiegen: 44 Menschen kamen bei dem Unglück ums Leben, 90 Menschen wurden schwer verletzt, von denen sich 32 in einem kritischen Zustand befinden. Das teilten die Behörden der ostchinesischen Stadt Yancheng mit. mehr...


EU Kein Chaos-Brexit nächste Woche - EU billigt Aufschub

Brüssel (dpa) - Ein chaotischer Brexit Ende nächster Woche ist vom Tisch. Die Europäische Union und die britische Premierministerin Theresa May einigten sich in der Nacht zum Freitag auf eine Verschiebung des EU-Austritts bis mindestens 12. April. Stimmt das britische Unterhaus dem Brexit-Abkommen nächste Woche zu, soll der Austritt nach den Worten von May am 22. Mai geregelt über die Bühne gehen. mehr...


Terrorismus Neuseeland gedenkt Opfer des Anschlags von Christchurch

Christchurch (dpa) - Mit zwei Schweigeminuten hat Neuseeland der 50 Todesopfer des rassistisch motivierten Anschlags auf zwei Moscheen in der Stadt Christchurch gedacht. In weiten Teilen des Landes stand von 13.32 Uhr bis 13.34 Uhr Ortszeit das Leben still. Fast genau zu dieser Zeit hatte vor einer Woche ein Attentäter während der Freitagsgebete die erste der beiden Moscheen überfallen. mehr...


18426 - 18450 von 69065 Beiträgen