Migration Trump: «Alle werden in Mexiko bleiben»

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat seine harte Haltung gegenüber den Tausenden in der mexikanischen Grenzstadt Tijuana festsitzenden mittelamerikanischen Migranten bekräftigt. Migranten an der Südgrenze dürften nur dann einreisen, wenn ihre Ansprüche vor Gericht einzeln genehmigt werden, schrieb er auf Twitter. Ansonsten greife «unsere sehr starke Politik des Ergreifens und Verhaftens». mehr...

EU Conte hofft auf Vermeidung eines EU-Sanktionsverfahrens

Rom (dpa) - Trotz Verstoßes gegen die Regeln der Eurozone hofft der italienische Ministerpräsident Giuseppe Conte, dass seinem Land ein Sanktionsverfahren erspart bleibt. Nach einem Gespräch mit EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker sagte Conte, er sei zuversichtlich, dass Dialog dazu führen könnte, ein solches Verfahren zu vermeiden. Allerdings blieb unklar, welche Zugeständnisse Italien machen könnte. mehr...


EU May wendet sich mit Brexit-Brief an britische Öffentlichkeit

London (dpa) - Die britische Premierministerin Theresa May hat sich angesichts großer Vorbehalte in ihrem Land gegen den ausgehandelten EU-Austrittsvertrag direkt an die Öffentlichkeit gewandt. In einem Schreiben bat sie die Briten, den Brexit-Deal zu unterstützen. «Ein neues Kapitel in unserem nationalen Leben beginnt», schrieb die Regierungschefin. mehr...


Auto Porsche-Chef: Diskussion um Autobranche teils populistisch

Berlin (dpa) - Der Vorstandschef des Sportwagenbauers Porsche, Oliver Blume, hält die aktuelle Diskussion um den Schadstoffausstoß und die Autohersteller insgesamt teils für überzogen. Teile der Debatte seien populistisch ud unsachlich, sagte Blume der Zeitung «Welt am Sonntag». So werden aus seiner Sicht die Emissionswerte von Feinstaub, Kohlendioxid und Stickoxiden vermengt. mehr...


Migration Söder für Beibehaltung des Grundrechts auf Asyl

Berlin (dpa) - Bayerns Ministerpräsident Markus Söder lehnt Änderungen am Grundrecht auf Asyl ab. Für ihn sei das unantastbar, sagte der CSU-Politiker der «Welt am Sonntag». Mit Blick auf die vom Bewerber um den CDU-Vorsitz, Friedrich Merz, darüber ausgelöste Debatte forderte er: «Wir sollten aufhören, beim Thema Migration in Theoriediskussionen zu verharren.» Es gehe um praktische Schritte. mehr...


Fußball River Plate - Boca Juniors nach Ausschreitungen erst Sonntag

Buenos Aires (dpa) - Das Finale der Copa Libertadores zwischen River Plate und den Boca Juniors ist nach schweren Ausschreitungen vor dem Stadion verlegt worden. Mehrere Profis der Boca Juniors erlitten Schnittwunden und Atembeschwerden, als ihr Bus von Fans des Erzrivalen River Plate mit Steinwürfen angegriffen wurde. mehr...


Konflikte Syrien: Aleppo mit Giftgas-Granaten beschossen

Aleppo (dpa) - Zwei Stadtteile von Aleppo sind am Abend nach Angaben syrischer Staatsmedien mit Giftgas-Granaten beschossen worden. Die staatliche Nachrichtenagentur Sana berichtete unter Berufung auf einen Korrespondenten vor Ort, 44 Zivilisten litten unter Atemproblemen. Verantwortlich für den Angriff seien terroristische Gruppen. mehr...


EU Gibraltar widerspricht Madrid: Gebiet bleibt «voll und ganz britisch»

Madrid (dpa) - Die Verkündung der spanischen Regierung, Madrid habe bei den Gesprächen über den Brexit-Vertrag ein «historisches» Abkommen zur Rückeroberung der Souveränität über Gibraltar erreicht, hat im britischen Überseegebiet heftigen Widerspruch ausgelöst. mehr...


Demonstrationen Nach Randale in Paris: Frankreichs Staatschef empört

Paris (dpa) - Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron hat mit Empörung auf die Ausschreitungen bei den Protesten der «Gelbwesten» in Paris reagiert. «Schande über jene, die die Sicherheitskräfte angegriffen haben, Schande über jene, die anderen Staatsbürgern und Journalisten gegenüber gewaltsam geworden sind», schrieb Macron bei Twitter. Für diese Gewalttätigkeiten gebe es in der Republik keinen Platz. mehr...


Terrorismus US-Botschaft: Mögliche Terrorgefahr im Kongo

Kinshasa (dpa) - Die US-Botschaft im Kongo hat «glaubwürdige und konkrete» Hinweise auf eine mögliche terroristische Bedrohung von US-Regierungsstellen in der Hauptstadt des Landes. Das teilte die Botschaft in Kinshasa auf ihrer Webseite mit, ohne konkreter zu werden. Die Botschaft werde daher am Montag geschlossen bleiben. mehr...


EU EU-Sondergipfel zum Brexit bestätigt

Brüssel (dpa) - Vier Monate vor dem Brexit können die Europäische Union und Großbritannien morgen wie geplant den Scheidungsvertrag bei einem Sondergipfel in Brüssel besiegeln. Spanien ließ eine Vetodrohung wegen eines Streits um Gibraltar fallen und beseitigte damit das letzte große Hindernis. mehr...


Fußball Hoeneß rückt von Trainer Kovac ab

München (dpa) - Uli Hoeneß hat nach dem in letzter Minute verspielten Sieg gegen Fortuna Düsseldorf die Zukunft von Trainer Niko Kovac beim FC Bayern München infrage gestellt. Der Präsident gab Kovac nach dem 3:3 keine Jobgarantie mehr. Beim Champions League-Spiel gegen Benfica Lissabon werde der Trainer «sicherlich Niko Kovac sein», sagte Hoeneß. Für die Bayern geht es um den Einzug ins Achtelfinale. mehr...


Demonstrationen Verletzte bei Ausschreitungen bei «Gelbwesten»-Protest

Paris (dpa) - Brennende Barrikaden und fliegende Pflastersteine: Bei Protesten der «Gelbwesten»-Bewegung gegen hohe Benzinpreise und Lebenshaltungskosten ist es zu schweren Ausschreitungen in Paris gekommen. Vermummte randalierten auf den Champs-Élysées. Die Polizei setzte Tränengas und Wasserwerfer ein. Mehrere Menschen wurden verletzt, darunter auch mindestens zwei Polizisten. mehr...


Fußball Schalke 5:2 gegen Nürnberg - Bayern neun Punkte hinter BVB

Gelsenkirchen (dpa) - Der FC Schalke 04 hat wieder Kontakt zum Tabellenmittelfeld in der Fußball-Bundesliga hergestellt. Schalke setzte sich im Abendspiel gegen den 1. FC Nürnberg mit 5:2 durch. Bayern München liegt nach einem 3:3 gegen Düsseldorf nun neun Punkte hinter dem Tabellenersten Dortmund. Die weiteren Ergebnisse der Samstagsspiele: 1. mehr...


EU Brexit-Sondergipfel nach Einigung zu Gibraltar möglich

Brüssel (dpa) - Vier Monate vor dem Brexit können die Europäische Union und Großbritannien wie geplant den Scheidungsvertrag bei einem Sondergipfel besiegeln. Spanien ließ eine Vetodrohung wegen eines Streits um Gibraltar fallen und beseitigte damit das letzte große Hindernis. Am Abend beriet sich die britische Premierministerin Theresa May ein letztes Mal mit EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker. mehr...


Glücksspiele Die Lottozahlen, Lotto am Samstag, 47. Veranstaltung 2018

Gewinnzahlen: 14 - 15 - 20 - 37 - 40 - 45 Superzahl: 1 Spiel 77: 7 4 6 9 5 3 7 Super 6:  9 9 7 8 7 1 mehr...


Parteien Rendi-Wagner erste Frau an der Spitze der SPÖ

Wels (dpa) - Österreich hat eine neue Oppositionsführerin. Die Sozialdemokraten wählten die 47-jährige Pamela Rendi-Wagner zur neuen Parteivorsitzenden. Erstmals in der 130-jährigen Parteigeschichte steht damit eine Frau an der Spitze. Die Ärztin Rendi-Wagner kam auf 97,8 Prozent der Stimmen, wie die Partei bekanntgab. Gegenkandidaten gab es nicht. mehr...


Migration «Humanitärer Notstand» in Tijuana wegen tausender Migranten

Tijuana (dpa) - In der mexikanisches Grenzstadt Tijuana ist wegen Tausender Migranten ein «humanitärer Notstand» ausgerufen worden. Dass man über 4700 Menschen im Stadion «Benito Juárez» beherberge, sei für die Stadtregierung nicht tragbar, sagte Bürgermeister Juan Manuel Gastélum. Er forderte Unterstützung von der mexikanischen Regierung und den Vereinten Nationen. mehr...


EU Brexit-Sondergipfel nach Einigung zu Gibraltar

Brüssel (dpa) - Die Europäische Union und Großbritannien können ihr historisches Brexit-Abkommen wie geplant bei einem Sondergipfel in Brüssel besiegeln. Spanien hat seine Vetodrohung wegen eines Streits um Gibraltar fallen gelassen. Das letzte große Hindernis ist damit vor dem morgigen Treffen aus dem Weg geräumt. mehr...


Energie BASF-Chef: Auch bei strengem Winter keine Gas-Lieferengpässe

Berlin (dpa) - BASF-Chef Martin Brudermüller hat den russischen Staatskonzern Gazprom als verlässlichen Energielieferanten gelobt. «Auch in diesem Winter müssen wir nicht mit Gasengpässen rechnen», sagte Brudermüller den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Gazprom sei seit 30 Jahren ein absolut verlässlicher Geschäftspartner, sagte er auf die Frage, ob die Belieferung durch die Russland-Sanktionen gefährdet ist. mehr...


Parteien Merz appelliert an CDU Stammwähler zurückzuholen

Berlin (dpa) - Im Wettstreit um den Vorsitz der CDU hat Bewerber Friedrich Merz einen entschiedeneren Kampf um verlorene Stammwähler verlangt. Mit ihm gebe es keine Achsverschiebung nach rechts, sagte er im Deutschlandfunk. Die CDU müsse sich aber wieder für Themen öffnen, über die sie vielleicht etwas leichtfertig hinweggegangen sei. mehr...


Fußball Bayern nur 3:3 gegen Düsseldorf

Berlin (dpa) - Der Rückstand des FC Bayern München auf Fußball-Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund wird immer größer. Die Münchner spielten gegen Fortuna Düsseldorf nur 3:3 und liegen nun schon neun Zähler hinter dem BVB. Die weiteren Ergebnisse der Samstagsspiele: 1. mehr...


Kriminalität Anklage gegen Tatverdächtigen im Mordfall Susanna

Wiesbaden (dpa) - Im Mordfall Susanna hat die Staatsanwaltschaft Wiesbaden Anklage wegen Mordes und Vergewaltigung gegen den Tatverdächtigen erhoben. Das bestätigte ein Justizsprecher der Deutschen Presse-Agentur. Vorher hatte der «Wiesbadener Kurier» darüber berichtet. Der Iraker sitzt in Untersuchungshaft. Er soll die 14-Jährige im Mai vergewaltigt und getötet haben. mehr...


Parteien Ska Keller Spitzenkandidatin der europäischen Grünen

Berlin (dpa) - Die europäischen Grünen ziehen mit der Deutschen Ska Keller und dem Niederländer Bas Eickhout an der Spitze in den Europa-Wahlkampf. Ein halbes Jahr vor der Neuwahl des EU-Parlaments im Mai 2019 wählte ein Parteitag in Berlin die beiden Europaabgeordneten als Spitzenduo. Keller war vor zwei Wochen bereits auf Platz eins der Europaliste der deutschen Grünen gewählt worden. mehr...


xxx Ska Keller grüne Spitzenkandidatin

Die europäischen Grünen ziehen mit der Deutschen Ska Keller und dem Niederländer Bas Eickhout an der Spitze in den Europa-Wahlkampf. Ein halbes Jahr vor der Neuwahl des EU-Parlaments im Mai 2019 wählte ein Parteitag in Berlin am Samstag die beiden Europaabgeordneten als Spitzenduo. mehr...


18476 - 18500 von 61870 Beiträgen