Fußball DFB-Team kehrt Donnerstagnachmittag nach Deutschland zurück

Kasan (dpa) - Nach dem frühen WM-Scheitern kehrt die deutsche Fußball-Nationalmannschaft morgen aus Russland nach Deutschland zurück. Um 11.00 Uhr deutscher Zeit startet die Sondermaschine von Moskauer Flughafen Richtung Frankfurt, wo sie am frühen Nachmittag erwartet wird. Das teilte der DFB kurz nach dem 0:2 gegen Südkorea in Kasan mit. mehr...

Fußball Bundestrainer Löw schließt Rücktritt nach WM-Aus nicht aus

Kasan (dpa) - Fußball-Bundestrainer Joachim Löw hat nach dem ersten WM-Aus einer deutschen Nationalmannschaft in der Vorrunde einen Rücktritt nicht ausgeschlossen. «Es ist zu früh für mich, die Frage zu beantworten, jetzt brauchen wir ein paar Stunden, um klarzusehen», sagte der 58-Jährige in Kasan im ZDF zu Fragen nach seiner Zukunft. mehr...


Fußball Deutschland scheitert erstmals in der Vorrunde einer WM

Kasan (dpa) - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ist zum ersten Mal in ihrer Geschichte in der Gruppenphase einer Weltmeisterschaft gescheitert. Das Team von Bundestrainer Joachim Löw unterlag in Kasan mit 0:2 gegen Südkorea. Youngg-won Kim und Hyeung-Min Son erzielten die Treffer für die Asiaten in der Nachspielzeit. Die deutsche Elf präsentierte sich schwach und fiel auf den letzten Platz der Gruppe zurück. mehr...


Fußball Nationalmannschaft bei WM in der Vorrunde ausgeschieden

Kasan (dpa) - Weltmeister Deutschland ist nach einem 0:2 gegen Südkorea in der Vorrunde der Fußball-WM ausgeschieden. Schweden sicherte sich durch ein 3:0 gegen Mexiko noch den Sieg in Gruppe F vor den Lateinamerikanern, Südkorea und der deutschen Nationalmannschaft, die erstmals in der Geschichte in einer WM-Gruppenphase scheiterte. mehr...


Migration Seehofer will Sonntag entscheiden

Berlin (dpa) - Die Entscheidung über die Zukunft der schwarz-roten Koalition wird aller Voraussicht nach an diesem Sonntag fallen. Bundesinnenminister Horst Seehofer kündigte an, er werde dann über mögliche Zurückweisungen von Asylbewerbern an der deutschen Grenze entscheiden. mehr...


Migration Rettungsschiff «Lifeline» darf nach Malta

Berlin (dpa) - Malta hat dem deutschen Rettungsschiff «Lifeline» mit etwa 230 Migranten an Bord nach tagelangem Ausharren auf hoher See einen sicheren Hafen zugesagt. Das Schiff werde aber beschlagnahmt, sagte Maltas Ministerpräsident Joseph Muscat. Gegen die Besatzung der deutschen Hilfsorganisation werde ermittelt. Acht EU-Länder hätten sich bereit erklärt, Flüchtlinge von dem Boot zu übernehmen. mehr...


International Trump und Putin wollen Gipfel abhalten

Moskau (dpa) - Die Präsidenten Russlands und der USA, Wladimir Putin und Donald Trump, werden bald zu einem Gipfeltreffen zusammenkommen. Das teilte der Kreml nach einem Gespräch Putins mit dem US-Sicherheitsberater John Bolton in Moskau mit. Das Treffen werde in einem dritten Land stattfinden. Ort und Zeit sollen morgen mitgeteilt werden. Der Gipfel könnte bei Trumps Europareise Mitte Juli stattfinden. mehr...


Migration Gericht macht Druck auf Trump

San Diego (dpa) - Nach der Trennung von Flüchtlingsfamilien an der südlichen Grenze der USA hat ein Gericht Druck auf die Regierung von US-Präsident Donald Trump gemacht, die Kinder und ihre Eltern rasch wieder zu vereinen. Ein Richter in Kalifornien ordnete an, dass Kinder, die an der Grenze von ihren Eltern getrennt wurden, innerhalb von 30 Tagen wieder mit ihnen zusammengeführt werden müssen. mehr...


Gesundheit Die Jugend lebt etwas gesünder

Berlin (dpa) - Kinder und Jugendliche in Deutschland trinken weniger Alkohol und rauchen auch erheblich weniger als noch vor zehn Jahren. Das geht aus einer neuen Auswertung der Langzeitstudie KiGGS hervor, die das Robert Koch-Institut veröffentlicht hat. Deutlich wird dabei aber auch, dass der Status der Eltern mit Blick auf Ernährung und Gesundheit weiter die Weichen für das Leben stellt. mehr...


Radsport Bund Deutscher Radfahrer: Zustand von Vogel «ist stabil»

Berlin (dpa) - Der Zustand von Doppel-Olympiasiegerin Kristina Vogel nach ihrem schweren Trainingsunfall «ist stabil». Das teilte der Bund Deutscher Radfahrer mit. Vogel sei in einer Not-Operation ärztlich versorgt worden. Die OP sei gut verlaufen. Kristina werde weiterhin intensivmedizinisch betreut, hieß es weiter. mehr...


EU Merkel dämpft Erwartungen vor Gipfel

Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel setzt im Asylstreit mit der CSU weiter auf bilaterale Abkommen mit anderen Ländern zur Rücknahme von Flüchtlingen. Laut Regierungskreisen in Berlin wird es am Rande des EU-Gipfels in Brüssel morgen und übermorgen dazu Gespräche geben. Erste Signale seien positiv. Auf dem Gipfel steht vor allem die sogenannte Sekundärmigration im Mittelpunkt. mehr...


Bau Das Baukindergeld kommt - mit Befristung bis Ende 2020

Berlin (dpa) - Die Spitzen der großen Koalition haben sich im Streit um das milliardenteure Baukindergeld für Familien geeinigt. Die neue Leistung kann befristet bis Ende 2020 beantragt werden, «und zwar ohne eine Begrenzung auf Quadratmeterzahlen», sagte Unionsfraktionschef Volker Kauder. Pro Kind gibt es 12 000 Euro Zuschuss über zehn Jahre; rückwirkend für alle Kauf- und Bauverträge seit Januar. mehr...


Fußball Mit Goretzka und Süle gegen Südkorea - Müller raus

Kasan (dpa) - Joachim Löw setzt im so wichtigen letzten Gruppenspiel gegen Südkorea erstmals bei der Fußball-WM in Russland auf Leon Goretzka und Niklas Süle. WM-Neuling Goretzka kommt für Thomas Müller in die Startelf, Süle ersetzt im Abwehrzentrum seinen gesperrten Münchner Vereinskollegen Jérôme Boateng. Mats Hummels kehrt nach Verletzung in die Innenverteidigung zurück. mehr...


Migration Premier: Rettungsschiff «Lifeline» wird festgesetzt

Valletta (dpa) - Das seit Tagen im Mittelmeer blockierte Rettungsschiff «Lifeline» mit etwa 230 Migranten an Bord darf nun zwar auf der Insel Malta anlegen, wird dann aber beschlagnahmt. Das sagte Maltas Ministerpräsident Joseph Muscat. Gegen die Besatzung der deutschen Hilfsorganisation werde außerdem ermittelt. mehr...


Migration Seehofer: Entscheidung über Zurückweisungen am Sonntag

Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Horst Seehofer will an diesem Sonntag endgültig über mögliche Zurückweisungen von Asylbewerbern an der deutschen Grenze entscheiden. Nach dem EU-Gipfel am Donnerstag und Freitag werde er die Ergebnisse des Treffens mit Bundeskanzlerin Angela Merkel erst in aller Ruhe besprechen, sagte Seehofer. Man wolle aber schon am Sonntag Klarheit. mehr...


Motorsport Keine Formel 1 in Hockenheim im kommenden Jahr

Hockenheim (dpa) - Die Formel 1 fährt 2019 nicht in Deutschland. Der Hockenheimring als Veranstalter konnte sich mit den Besitzern der Rennserie nicht über die finanziellen Bedingungen eines neuen Vertrags für den Grand Prix einigen. Daher wird die badische Rennstrecke im kommenden Jahr wie schon 2015 und 2017 im Rennkalender fehlen. Für 2020 hoffen die Streckenbetreiber aber auf ein Comeback der Formel 1. mehr...


Energie Greenpeace bekommt Rechnung für Farbaktion an Siegessäule

Berlin (dpa) - Auf die Umweltschutzorganisation Greenpeace kommt nach dem gelben Einfärben des Kreisverkehrs um die Berliner Siegessäule eine dicke Rechnung zu. Das ergibt sich aus dem Aufwand, den die Berliner Stadtreinigung BSR gestern zur Beseitigung der Farbe hatte. Die genaue Höhe der Reinigungskosten stehe aber noch nicht fest, sagte ein BSR-Sprecher. mehr...


Migration CSU untermauert vor EU-Gipfel Asylforderungen an Merkel

München (dpa) - Kurz vor Beginn des EU-Gipfels zur Migrationspolitik will die CSU nicht von ihren Forderungen zur Neuordnung der europäischen Asylpolitik abrücken. «An unseren Grundpositionen hat sich nichts verändert. Wir sind klar in der Sache und bleiben hart», sagte CSU-Generalsekretär Markus Blume in München. mehr...


Migration Malta erlaubt Rettungsschiff «Lifeline» Einlaufen

Berlin (dpa) - Das deutsche Rettungsschiff «Lifeline» mit etwa 230 aus Seenot geretteten Migranten an Bord darf einen maltesischen Hafen anlaufen. Das sagte Maltas Ministerpräsident Joseph Muscat. Bundesinnenminister Horst Seehofer nannte derweil in Berlin Bedingungen für eine mögliche Aufnahme von Flüchtlingen von dem Rettungsschiff. Eine Voraussetzung sei, dass das Schiff festgesetzt werde, sagte Seehofer. mehr...


Migration Premier: Malta lässt Rettungsschiff «Lifeline» einlaufen

Valletta (dpa) - Das deutsche Rettungsschiff «Lifeline» mit etwa 230 aus Seenot geretteten Migranten an Bord darf in einen Hafen Maltas einlaufen. Das sagte Maltas Ministerpräsident Joseph Muscat auf einer Pressekonferenz. mehr...


Migration «Lifeline»-Flüchtlinge: Seehofer nennt Aufnahmebedingungen

Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Horst Seehofer hat Bedingungen für eine mögliche Aufnahme von Flüchtlingen vom Rettungsschiff «Lifeline» in Deutschland genannt. Eine Voraussetzung sei, dass das Schiff festgesetzt werde, sagte Seehofer am Rande einer Sitzung des Innenausschusses des Bundestages. mehr...


Migration Seehofer beharrt auf nationalen Maßnahmen

Berlin (dpa) - Innenminister Horst Seehofer hält nationale Maßnahmen in der Asylpolitik auch dann für notwendig, wenn es demnächst «Ansätze» für eine europäische Lösung geben sollte. Das berichten Mitglieder des Innenausschusses des Bundestages, denen Seehofer seinen noch unveröffentlichten «Masterplan Migration» erläuterte. mehr...


Migration Ministerium weist Blockadevorwürfe bei «Lifeline» zurück

Berlin (dpa) - Das Bundesinnenministerium weist Vorwürfe einer Blockadehaltung von Minister Horst Seehofer bei der Aufnahme von Passagieren des Flüchtlings-Rettungsschiffs «Lifeline» zurück. «Dazu ist mir nichts bekannt», sagte eine Sprecherin in Berlin. Regierungssprecher Steffen Seibert sagte, man sehe die Situation auf dem Schiff mit Sorge und es gebe Gespräche darüber innerhalb der Bundesregierung. mehr...


Prozesse BGH zu Lebensversicherungen: Kappungen rechtens

Karlsruhe (dpa) - Lebensversicherer beteiligen ausscheidende Kunden in der historischen Niedrigzinsphase zu Recht in geringerem Umfang an ihren Kursgewinnen aus festverzinslichen Wertpapieranlagen. Das hat der Bundesgerichtshof in Karlsruhe entschieden. Eine Neuregelung von 2014 sei verfassungsgemäß. mehr...


Unternehmen Immer weniger Insolvenzen in Deutschland - mehr Jobs bedroht

Düsseldorf (dpa) - Zwar ist die Zahl der Unternehmensinsolvenzen in Deutschland im ersten Halbjahr um 3,3 Prozent auf rund 9900 weiter zurückgegangen. Aber die Zahl der durch die Insolvenz ihres Arbeitgebers betroffenen Beschäftigten ist um 18,8 Prozent auf 120 000 kräftig gestiegen. Das hat die Wirtschaftsauskunftei Creditreform in Düsseldorf berichtet. mehr...


18501 - 18525 von 52562 Beiträgen