Konflikte Syrische Kurden warnen vor Massenflucht von IS-Kämpfern

Damaskus (dpa) - Nach der Ankündigung des US-Truppenabzugs aus Syrien warnen die Kurden vor einer möglichen Massenflucht von IS-Kämpfern. Ein türkischer Angriff und Chaos in dem Land könnten dazu führen, dass Tausende Dschihadisten aus Gefangenenlagern entkommen, sagte ein Sprecher des Militärbündnisses Syrische Demokratische Kräfte. mehr...

Kunst Weihnachtsgrüße von Banksy: Graffiti in Wales aufgetaucht

Port Talbot (dpa) - Der rätselhafte Streetart-Künstler Banksy hat mit einem winterlichen Graffiti eine nachdenkliche Weihnachtsbotschaft an einer Garagenwand in Wales hinterlassen. Darauf zu sehen ist ein kleiner Junge mit einem Schlitten, der mit ausgebreiteten Armen und herausgestreckter Zunge vermeintliche Schneeflocken auffängt. mehr...


Leute Barack Obama als Weihnachtsmann in Kinderklinik

Washington (dpa) - Ex-US-Präsident Barack Obama hat ein Kinderkrankenhaus in Washington D.C. besucht und mit einer Weihnachtsmannmütze auf dem Kopf Geschenke an die kleinen Patienten verteilt. Das «Children's National Medical Center» veröffentlichte ein Foto auf Instagram und schrieb dazu: «Wer sagt, dass der Grinch Weihnachten gestohlen hat? mehr...


Arbeitsmarkt Löhne im dritten Quartal stark gestiegen

Wiesbaden (dpa) - Die Bruttolöhne in Deutschland sind im dritten Quartal dieses Jahres stark gestiegen. Der Zuwachs im Vergleich zum Vorjahreszeitraum betrug 3,6 Prozent und war damit so hoch wie seit dem Frühsommer 2011 nicht mehr, berichtete das Statistische Bundesamt in Wiesbaden. Preisbereinigt hatten die Beschäftigten aber nur 1,5 Prozent Reallohnerhöhung in den Taschen. mehr...


Bahn Betrugsfälle: Bahn-Ticketkauf nur eingeschränkt möglich

Berlin (dpa) - Die Deutsche Bahn verzeichnet im Moment verstärkt betrügerische Aktivitäten, die dazu führen, dass sie die Buchung von Tickets mit bestimmten Zahlungsmitteln eingeschränkt hat. «Wir haben diese Maßnahme zum Schutz unserer Kunden ergriffen und bitten dafür um Verständnis», sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn der dpa. mehr...


Wissenschaft Astronaut Alexander Gerst wohlbehalten auf der Erde gelandet

Scheskasgan (dpa) - Er strahlte und winkte: «Astro-Alex» ist sicher von der Raumstation ISS zurückgekehrt. Nach sechseinhalb Monaten im All ist der deutsche Astronaut Alexander Gerst mit zwei weiteren Raumfahrern sicher auf der Erde gelandet. Seine Sojus-Raumkapsel schlug am Donnerstag gegen 6.00 Uhr (MEZ) planmäßig in der Steppe von Kasachstan in Zentralasien auf. mehr...


Luftverkehr Erhöhte Sicherheitsvorkehrungen am Stuttgarter Flughafen

Stuttgart (dpa) - Die Bundespolizei hat die Sicherheitsvorkehrungen am Flughafen Stuttgart verschärft. Hintergrund ist der Verdacht, dass Personen versucht haben sollen, die Abläufe am Flughafen auszuspähen, wie ein Sprecher der Bundespolizei sagte. Am Donnerstagmorgen hieß es, es seien Polizisten mit Maschinenpistolen und Schutzwesten in den Terminals postiert und auf Streife. mehr...


Wissenschaft Deutscher Astronaut Gerst aus Raumkapsel geholt

Scheskasgan (dpa) - Nach der Landung auf der Erde hat der deutsche Raumfahrer Alexander Gerst die Raumkapsel verlassen. Live-Bilder der amerikanischen Raumfahrtbehörde zeigten, wie der 42-Jährige von der Sojus-Kapsel auf einen Sitz getragen wurde. Er lachte und setzte sich eine Mütze auf. «Ich freue mich, heimzufliegen und meine Familie zu sehen», sagte er. mehr...


Wissenschaft Rettungsteams an der Raumkapsel von Alexander Gerst

Scheskasgan (dpa) - Nach der Landung des deutschen Astronauten Alexander Gerst auf der Erde haben die Rettungsteams die Raumkapsel erreicht. Auf Fernsehbildern der amerikanischen Raumfahrtbehörde Nasa war zu sehen, wie die Astronauten nacheinander aus der Kapsel geholt wurden. Die Raumfahrer können nach fast 200 Tagen in Schwerelosigkeit nicht allein aus der Kapsel steigen. Sie waren gegen 6.00 Uhr (MEZ) gelandet. mehr...


Luftverkehr Großflughafen London-Gatwick stundenlang lahmgelegt

London (dpa) - An Europas siebtgrößtem Airport London-Gatwick ist der Flugbetrieb aus Sicherheitsgründen über Stunden hinweg eingestellt worden. Weil Berichten zufolge mehrere Drohnen über dem Rollfeld gesichtet worden waren, wurden am Mittwochabend alle Starts und Landungen bis auf Weiteres ausgesetzt. Viele Passagiere saßen stundenlang in ihren startklaren Maschinen fest. mehr...


Wissenschaft Raumfahrer Alexander Gerst wieder auf der Erde

Scheskasgan (dpa) - Nach fast 200 Tagen im All ist der deutsche Astronaut Alexander Gerst mit zwei weiteren Raumfahrern wieder sicher auf der Erde gelandet. Seine Sojus-Raumkapsel schlug gegen 6.00 Uhr (MEZ) planmäßig in der Steppe von Kasachstan in Zentralasien auf. Das zeigten Live-Bilder der US-Raumfahrtbehörde Nasa. Mit an Bord waren der Russe Sergej Prokopjew und seine US-Kollegin Serena Auñón-Chancellor. mehr...


Luftverkehr Flughafen London-Gatwick nimmt Betrieb wieder auf

London (dpa) - Nach einem mehrstündigen Start- und Landeverbot ist der Flugbetrieb am Airport London-Gatwick wieder angelaufen. Man bemühe man sich jetzt um eine schnellstmögliche Rückkehr zum normalen Flugplan, hieß es am frühen Donnerstagmorgen auf der Twitter-Seite des Flughafens. mehr...


Wirtschaftspolitik Bundeskartellamt verhängt 2018 deutlich höhere Bußgelder

Bonn (dpa) - Das Bundeskartellamt hat 2018 deutlich höhere Bußgelder wegen Wettbewerbsvergehen von Unternehmen verhängt. Es seien im auslaufenden Jahr Bescheide über insgesamt 376 Millionen Euro verschickt worden, teilten die Wettbewerbshüter in Bonn mit. 2017 waren es lediglich 66 Millionen Euro und 2016 in der Summe 125 Millionen Euro gewesen. mehr...


Unfälle Vier Lastwagen krachen auf A1 ineinander - Lkw-Fahrer stirbt

Bremen (dpa) - Bei einem schweren Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Lastwagen ist auf der A 1 bei Bremen ein Lkw-Fahrer ums Leben gekommen. Aus bisher ungeklärten Gründen seien vier Lastwagen ineinander gekracht, teilte die Polizei mit. Das Führerhaus, in dem der gestorbene Fahrer saß, wurde vollständig zerstört. Zwei weitere Menschen wurden leicht verletzt. mehr...


Gesundheit Krankenkassen für mehr Sprechstunden abends und samstags

Berlin (dpa) - Deutlich mehr Arztpraxen sollten aus Sicht der gesetzlichen Krankenversicherungen auch am frühen Abend und samstags für die Patienten da sein. «Krankheiten richten sich nicht nach den Lieblingsöffnungszeiten der niedergelassenen Ärzte», sagte der Vize-Vorstandsvorsitzende des GKV-Spitzenverbands, Johann-Magnus von Stackelberg, der dpa. mehr...


Naturschutz Japan angeblich vor Austritt aus Walfangkommission

Tokio (dpa) - Japan will aus Frust über das bestehende Walfang-Moratorium angeblich aus der Internationalen Walfangkommissionaustreten. Eine entsprechende Entscheidung wolle die Regierung bis Jahresende bekanntgeben, berichtet die japanische Nachrichtenagentur Kyodo unter Berufung auf nicht genannte Kreise. Ein Sprecher des Fischereiministeriums erklärte auf Anfrage, es sei noch nichts entschieden. mehr...


Börsen Wall Street: Selbst vorsichtige Fed enttäuscht die Anleger

New York (dpa) - Auch die Aussicht auf einen weniger steilen Zinspfad in den USA ist den Anlegern an der Wall Street am Mittwoch nicht genug gewesen. Im Gegenteil, die Kurse rutschten nach den geldpolitischen Entscheidungen der US-Notenbank Fed deutlich ab. Der Dow Jones Industrial büßte 1,49 Prozent auf 23 323,66 Punkte ein. mehr...


Terrorismus Interpol-Generalsekretär warnt vor zweiter IS-Terror-Welle

Paris (dpa) - Vielen Ländern weltweit könnte nach Einschätzung von Interpol-Generalsekretär Jürgen Stock eine zweite Welle islamistischen Terrors drohen. «Man könnte das auch Isis 2.0 nennen», warnte Stock in Paris und nutzte dabei mit «Isis» eine englische Abkürzung für die Terrororganisation Islamischer Staat. mehr...


International Putin zieht Bilanz zu 2018

Moskau (dpa) - Der russische Präsident Wladimir Putin zieht heute vor einheimischen und ausländischen Journalisten eine Bilanz des Jahres. Der Kremlchef wolle vor allem die wirtschaftliche Entwicklung Russlands ansprechen, sagte sein Sprecher Dmitri Peskow vorab. Politisch wie wirtschaftlich habe Russland mit einer «feindlichen internationalen Konjunktur» zu kämpfen. mehr...


Konflikte Eigene Partei kritisiert Trump für Truppenabzug aus Syrien

Washington (dpa) - Mit seiner Entscheidung für einen Truppenabzug aus Syrien stößt US-Präsident Donald Trump auf Kritik und Unverständnis in der eigenen Partei. Mehrere republikanische Senatoren und Abgeordnete bezeichneten den Schritt als schweren Fehler und warnten vor bösen Folgen eines überstürzten Rückzugs - auch für die Sicherheit der USA. Von den Demokraten kam ebenfalls Kritik. mehr...


Raumfahrt Sojus-Kapsel mit Astronaut Gerst von ISS abgedockt

Scheskasgan (dpa) - Nach rund einem halben Jahr an Bord der Internationalen Raumstation hat der deutsche Astronaut Alexander Gerst die ISS wieder verlassen. Die Sojus-Kapsel mit Gerst, der US-Astronautin Serena Auñón-Chancellor und dem russischen Kosmonauten Sergej Prokopjew dockte in der Nacht gegen 02.40 MEZ planmäßig von der ISS ab. mehr...


Wissenschaft Alexander Gerst könnte Weihnachten mit der Familie feiern

Köln (dpa) - Der deutsche Astronaut Alexander Gerst könnte nach einer erfolgreichen Rückkehr aus dem All Weihnachten bei der Familie feiern. «Ja, er hat an den Feiertagen frei, lediglich Sport und Training zum Zwecke der Regenerierung und Rehabilitation müssen durchgeführt werden», sagte ein Sprecher des Europäischen Astronautenzentrums in Köln der dpa. mehr...


Migration Abschiebehaft: Länder wollen wieder Gefängnisse nutzen

Berlin (dpa) - Nach dem Willen der Bundesländer sollen Abschiebehäftlinge einem Bericht der «Welt»zufolge künftig auch wieder in speziellen Abteilungen von Gefängnissen untergebracht werden können. Diese Praxis hatte der Europäische Gerichtshof in einem Urteil 2014 untersagt. Seither dürfen Abschiebehäftlinge bis zu ihrer Ausreise aus Deutschland nur in speziell dafür vorgesehenen Einrichtungen festgehalten werden. mehr...


Luftverkehr Berichte über Drohnen legen Flughafen London-Gatwick lahm

London (dpa) - Am Londoner Großflughafen Gatwick ist es am Abend zu massiven Behinderungen im Luftverkehr gekommen. Berichten zufolge sollen zwei Drohnen über dem Flugfeld gesichtet worden sein, hieß es auf der Twitter-Seite des Airports. In der Folge seien Flüge ausgesetzt worden, um den angeblichen Zwischenfall aufzuklären. mehr...


Auto VW-Chef: Können CO2-Vorgaben einhalten - Jobs bedroht

Berlin (dpa) – Volkswagen kann nach Einschätzung von Konzernchef Herbert Diess die von der EU verschärften CO2-Grenzwerte für Autos einhalten. «Natürlich werden wir das Ziel, bis 2030 die CO2-Emissionen nochmals um 37,5 Prozent zu reduzieren, erreichen können. Mit unserer E-Plattform und der starken Präsenz in China schaffen wir das», sagte Diess der «Bild»-Zeitung. mehr...


18551 - 18575 von 63586 Beiträgen