Klima Schulze befürwortet Steuer auf klimaschädliche Treibhausgase

Berlin (dpa) - Bundesumweltministerin Svenja Schulze befürwortet die Idee, den Ausstoß von klimaschädlichem Kohlendioxid mit einer Steuer zu belegen. Die Idee sei, dass CO2 einen Preis bekomme, also dass man auf Treibhausgase eine Steuer erhebe, sagte die SPD-Politikerin dem «Spiegel». mehr...

Brände Falsche Spendenaufaufrufe für Notre-Dame

Paris (dpa) - Wegen falscher Spendenaufrufe für den Wiederaufbau von Notre-Dame hat die Pariser Staatsanwaltschaft eine Untersuchung eingeleitet. Man ermittele wegen organisierten Bandenbetrugs, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Zuvor hat die französische Kulturerbe-Stiftung Fondation du Patrimoine Anzeige erstattet, weil Unbekannte in ihrem Namen Spenden sammeln würden. mehr...


Unfälle Portugals Präsident gedenkt auf Madeira der 29 Toten

Caniço (dpa) - Portugals Präsident Marcelo Rebelo de Sousa hat heute auf der Atlantikinsel Madeira der 29 Toten des Busunglücks vom Mittwoch gedacht. Am Unfallort nahe der Inselhauptstadt Funchal legte er einen großen Kranz mit pfirsichfarbenen Rosen und einer großen rot-grünen Schleife nieder und hielt eine Schweigeminute für die Opfer ab, von denen die meisten aus Deutschland stammten. mehr...


Geschichte Linke will neuen Untersuchungsausschuss zur Treuhand

Berlin (dpa) - Fast 30 Jahre nach der Wende will die Linke im Bundestag einen neuen parlamentarischen Untersuchungsausschuss zur Treuhand. Das Treuhand-Trauma sei nicht überwunden, sagte Linke-Fraktionschef Dietmar Bartsch. Verheerende politische Fehler, die in der Nachwendezeit gemacht worden seien, müssten ans Tageslicht und aufgearbeitet werden. mehr...


Regierung Demokraten machen nach Mueller-Bericht Druck auf Trump

Washington (dpa) - Nach der Veröffentlichung des Berichts von Sonderermittler Robert Mueller zur Russland-Affäre wollen die Demokraten die Untersuchungen gegen US-Präsident Donald Trump im Kongress weitertreiben. Der demokratische Vorsitzende des Justizausschusses im Repräsentantenhaus, Jerry Nadler, fordert unter Strafandrohung den gesamten Mueller-Bericht ohne Schwärzungen an. mehr...


Kriminalität Mann attackiert mit Messer Zimmernachbarn im Pflegeheim

Hannover (dpa) - Ein 63-jähriger Pflegeheim-Bewohner hat seinen Zimmernachbarn in Hannover mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt. Das 58 Jahre alte Opfer habe noch Pflegekräfte zur Hilfe rufen können, die Polizei und Rettungskräfte alarmierten, teilte die Polizei mit. Der Verletzte wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. mehr...


Terrorismus Amri-Komplize - Kontakt zum Drahtzieher der Paris-Anschläge

Berlin (dpa) - Ein Komplize des Weihnachtsmarkt-Attentäters Anis Amri soll in Kontakt zum Drahtzieher der Terrorserie in Paris vom November 2015 gestanden haben. Wie der «Spiegel» berichtet, soll der Franzose in einem abgehörten Gespräch über seinen Kontakt zu dem Pariser Attentäter Abdelhamid Abaaoud gesprochen haben. mehr...


Unfälle Deutsche Verletzte auf Madeira werden noch nicht ausgeflogen

Funchal (dpa) - Nach dem Busunglück auf Portugals Atlantikinsel Madeira mit 29 Toten werden die noch im Krankenhaus liegenden 14 Deutschen frühestens morgen in die Heimat zurückgebracht. Das Krankenhaus empfehle, dass eine Rückkehr nicht schon heute erfolge, teilte die Klinikleitung mit. Neben den Deutschen wurden auch zwei Portugiesen weiter stationär behandelt. Der Zustand aller sei «stabil». mehr...


Justiz Fall Khashoggi: Türkei nimmt angebliche Spione fest

Istanbul (dpa) - Mehr als sechs Monate nach dem Mord an dem saudischen Journalisten und Regierungskritiker Jamal Khashoggi in Istanbul hat die Türkei zwei angebliche saudische Spione festnehmen lassen. Die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu berichtet, dass die Männer auf Befehl des Istanbuler Staatsanwalts inhaftiert worden seien. Man prüfe, ob die Verdächtigen Verbindungen zum Mord an Khashoggi hätten. mehr...


Extremismus Hakenkreuz-Fahnen in Sachsen aufgehängt

Frankenberg (dpa) - Unbekannte haben im mittelsächsischen Frankenberg zwei Hakenkreuzfahnen aufgehängt. Die verbotenen Symbole wurden am Morgen gut sichtbar an einer Autobahnbrücke und einem Mast gefunden, teilte die Polizei mit. Die Beamten nahmen die Fahnen ab. Die Polizei ermittelt wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. mehr...


Kirche Umfrage: Viele Christen glauben nicht an Gott

Berlin (dpa) - Viele Menschen in Deutschland, die sich als Christen verstehen, glauben nicht an Gott. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage von Kantar Public im Auftrag des «Spiegel» hervor. Sagten 2005 noch 85 Prozent der Katholiken, dass sie an Gott glauben, sind es jetzt nur noch 75 Prozent. Bei den Protestanten fiel der Wert von 79 auf 67 Prozent. mehr...


Parteien Bericht: Spendenaffäre verstört potenzielle AfD-Wähler

Berlin (dpa) - Die Spendenaffäre der AfD wird für die Partei möglicherweise zum Risiko in den bevorstehenden Wahlen. Eine Insa-Umfrage im Auftrag des AfD-Bundesvorstands hat nach einem «Spiegel»-Bericht ergeben, dass sich 39 Prozent aller Befragten an der Affäre stören. Bei den «AfD-affinen Wählern», also jenen, die sich vorstellen könnten, die rechtspopulistische Partei zu wählen, seien es sogar 45 Prozent. mehr...


Demonstrationen Tausende protestieren mit Greta Thunberg in Rom

Rom (dpa) - Tausende Menschen haben in Rom mit der schwedischen Klimaaktivistin Greta Thunberg für mehr Klimaschutz protestiert. Man werde den Kampf fortsetzen, versprach die 16-Jährige auf der zentralen Piazza del Popolo, wo sie von der Menge mit Jubel begrüßt wurde. Wochen oder Monate reichten nicht aus; es brauche Jahre, um etwas zu verändern, machte Thunberg klar. mehr...


Kriminalität EU-Kommission verurteilt tödliche Gewalt in Londonderry

Londonderry (dpa) - Die EU-Kommission hat besorgt auf die Gewalt und die tödlichen Schüsse auf eine junge Frau im nordirischen Londonderry reagiert. «Wir verurteilen solche Gewalt und sind zuversichtlich, dass die britischen Behörden die genauen Umstände dieses tragischen Vorfalls aufklären werden», erklärte ein Sprecher der Brüsseler Behörde. Bei der Toten handelt es sich demnach um eine Journalistin. mehr...


Klima New York will Klimagase bis 2030 um 40 Prozent reduzieren

New York (dpa) - Die Stadt New York will bis 2030 ihren Ausstoß klimaschädlicher Treibhausgase um 40 Prozent reduzieren und nimmt dafür vor allem Immobilienbesitzer in die Verantwortung. Der Stadtrat verabschiedete neue Umweltschutzvorschriften, die den Energieverbrauch von Gebäuden massiv reduzieren sollen, beispielsweise durch besser isolierende Fenster. mehr...


Raumfahrt Privater Raumfrachter «Cygnus» an ISS angedockt

Wallops Island (dpa) - Der private Raumfrachter «Cygnus» hat zwei Minuten früher als geplant erfolgreich an die Internationale Raumstation ISS angedockt. Das bestätigte die US-Raumfahrtbehörde Nasa auf Twitter. Der unbemannte Frachter war am Mittwoch mit rund 3500 Kilogramm Material an Bord vom US-Bundesstaat Virginia aus zur ISS gestartet. Der Frachter hat Material für wissenschaftliche Experimente geladen. mehr...


Welthandel Caracas verurteilt «Wirtschaftskrieg» der USA

Caracas (dpa) - Die venezolanische Regierung hat die jüngsten Maßnahmen der USA gegen Kuba, Nicaragua und Venezuela als «Wirtschaftskrieg» verurteilt. Die Ankündigung von US-Außenminister Mike Pompeo zu möglichen Klagen wegen Enteignungen in Kuba sei ein als «legales Instrument» verkleideter Rechtsbruch, heißt es in einer Mitteilung, die bei Twitter veröffentlicht wurde. mehr...


Verteidigung Generalinspekteur bemängelt Fitness von Bundeswehr-Rekruten

Berlin (dpa) - Der Generalinspekteur der Bundeswehr hat die Fitness vieler junger Soldaten bemängelt. Rekruten seien weniger fit als noch vor 20 Jahren. Die jungen Soldaten bräuchten längere Eingewöhnungsphasen, um das für die Truppe erforderliche sportliche Level zu erreichen, sagte Eberhard Zorn dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. mehr...


Kirche Tausende Christen ziehen an Karfreitag durch Jerusalem

Jerusalem (dpa) - Tausende Christen sind am Karfreitag in mehreren Prozessionen durch die Altstadt von Jerusalem gezogen. Mönche liefen in ihren braunen und schwarzen Gewändern über die Via Dolorosa, Gläubige sangen und trugen Holzkreuze. Protestanten gingen den Pilgerweg zur evangelischen Erlöserkirche, Katholiken zur Grabeskirche. mehr...


Unfälle Reiseveranstalter: Angehörige auf dem Weg nach Madeira

München (dpa) - Angehörige der Unfallopfer von Madeira reisen nach dem tödlichen Busunglück auf die portugiesische Ferieninsel. «Erste Angehörige sind auf dem Weg nach Madeira und werden dort von den Fachkräften in Empfang genommen und unterstützt», teilte der Reiseveranstalter trendtours auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit. mehr...


Einzelhandel Wenige Hundert Supermärkte bieten «Eier ohne Kükentötung» an

Düsseldorf (dpa) - Nur in wenigen Hundert deutschen Supermärkten bekommen Kunden sogenannte «Eier ohne Kükentötung». Das hat eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur unter den großen deutschen Lebensmittelhändlern ergeben. Vor allem die Rewe-Gruppe hat diese Eier in den Regalen. mehr...


Notfälle Planendach soll Notre-Dame vor Regen schützen

Paris (dpa) - Eine Art Regenschirm soll die schwer beschädigte Kathedrale Notre-Dame in Paris vor Regen schützen. Über dem Gebäude solle eine große Plane angebracht werden, sagte die Präsidentin der Architektenvereinigung für historische Gebäude, Charlotte Hubert, dem Sender BFM TV. Der Chefarchitekt werde einen «großen Regenschirm» schaffen, der die Form eines Spitzdaches haben soll. mehr...


Konflikte Israel: Hunderte Gaza-Christen dürfen nach Jerusalem reisen

Tel Aviv (dpa) - Hunderte Christen aus dem Gazastreifen dürfen nach israelischen Angaben nun doch zu Ostern nach Ost-Jerusalem und ins Westjordanland reisen. Diese Entscheidung sei nach «Empfehlungen der Sicherheitsbehörden» gefallen, sagte ein Vertreter der israelischen Regierung. Die christliche Gemeinde im Gazastreifen bestätigte die neue Reisegenehmigung jedoch zunächst nicht. mehr...


Konflikte Israel: Hunderte Gaza-Christen dürfen zu Ostern nach Jerusalem

Tel Aviv (dpa) - Hunderte Christen aus dem Gazastreifen dürfen nach israelischen Angaben nun doch zu Ostern nach Ost-Jerusalem und ins Westjordanland reisen. Diese Entscheidung sei nach «Empfehlungen der Sicherheitsbehörden» gefallen, sagte ein Vertreter der israelischen Regierung. Die christliche Gemeinde im Gazastreifen bestätigte die neue Reisegenehmigung jedoch zunächst nicht. mehr...


Unfälle 13 Tote bei Einsturz von Kirchenmauer in Südafrika

Durban (dpa) - Mindestens 13 Menschen sind beim teilweisen Einsturz einer Kirche in Südafrika ums Leben gekommen. Außerdem seien bei dem Unglück im Ort Dlangubo 16 Menschen verletzt worden, sechs von ihnen schwer. Das berichtete die örtliche Nachrichtenagentur ANA. Einem Tweet der südafrikanischen Polizei zufolge war eine Mauer der Kirche eingestürzt. mehr...


18576 - 18600 von 70902 Beiträgen