Mode Benetton-Mitbegründer Gilberto gestorben

Rom (dpa) - Einer der Gründer des italienischen Modeunternehmens Benetton, Gilberto Benetton, ist tot. Er sei nach kurzer Krankheit in seinem Haus im norditalienischen Treviso gestorben, teilte die Familie mit. Gilberto hatte zusammen mit seinen drei Geschwistern Luciano, Giuliana und Carlo 1965 die Benetton-Gruppe gegründet. Er starb im Alter von 77 Jahren im Kreise seiner Familie. mehr...

Regierung Trump droht mit Aufstockung des Atomwaffenarsenals

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat Russland und China mit einer Aufstockung des amerikanischen Atomwaffenarsenals gedroht. Trump sagte im Weißen Haus, diese Drohung beinhalte China und Russland und jeden sonst, der dieses Spiel spielen wolle. mehr...


Börsen Wall Street: Keine gemeinsame Richtung vor Zahlenflut

New York (dpa) - Der US-Aktienmarkt hat keine gemeinsame Richtung gefunden. Während es für die Standardwerte-Indizes zu Beginn einer Woche mit vielen Geschäftszahlen bergab ging, legten die Kurse an der Technologiebörse Nasdaq zu. Der Leitindex Dow Jones schloss 0,50 Prozent im Minus bei 25 317,41 Punkten. mehr...


Fußball St. Pauli springt auf Tabellenplatz drei: 1:0 in Duisburg

Duisburg (dpa) – Der FC St. Pauli hat den Sprung auf den dritten Tabellenplatz der 2. Fußball-Bundesliga geschafft. Die Hamburger gewannen mit 1:0 beim MSV Duisburg und blieben auch im fünften Spiel nacheinander ohne Niederlage. Den entscheidenden Treffer erzielte Sami Allagui in der 84. Minute, wenige Sekunden nach seiner Einwechselung. St. Pauli zog damit am 1. mehr...


Menschenrechte Trump mit saudischer Darstellung zu Khashoggi unzufrieden

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hält die Erklärung Saudi-Arabiens zum Tod des saudischen Journalisten Jamal Khashoggi nicht für ausreichend. Er sei nicht zufrieden mit dem, was er gehört habe, sagte Trump in Washington und versprach: «Wir werden der Sache auf den Grund gehen.» In den kommenden Tagen werde mehr über den Fall bekannt sein. mehr...


Landtag Merkel: Wollen keine Diesel-Fahrverbote

Ortenberg (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Linie der Regierung bekräftigt, Diesel-Fahrverbote in belasteten Städten verhindern zu wollen. Man werde überall die richtigen Maßnahmen einleiten, sagte sie bei einer Wahlkampfveranstaltung der hessischen CDU in Ortenberg. mehr...


Unfälle Biber fällt 20-Meter-Baum und beschädigt Jacht

Lübz (dpa) - Ein Biber hat in Mecklenburg-Vorpommern einen Baum gefällt und damit ein Motorboot beschädigt. Das Tier nagte bei Lübz an einer Pappel am Ufer der Müritz-Elde-Wasserstraße. Der etwa 20 Meter hohe Baum schlug genau auf einer Jacht mit zwei Urlaubern auf. Das Pärchen an Bord war unter Deck und blieb unverletzt. Der Vorfall passierte schon vergangene Woche, wurde aber erst jetzt öffentlich. mehr...


Wetter Schwerer Hurrikan zieht auf Mexiko zu

Mazatlán (dpa) - Der Tropensturm «Willa» zieht auf die Westküste von Mexiko zu. Das US-Hurrikanzentrum stufte den Sturm auf die höchste Kategorie 5 hinauf. Mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 260 Stundenkilometern könnte «Willa» im Westen und Südwesten von Mexiko zu lebensbedrohlichen Sturmfluten, Winden und viel Regen führen. Der Hurrikan dürfte morgen Abend Ortszeit auf Land treffen. mehr...


Kriminalität Hohe Haftstrafe wegen vergifteter Babynahrung im Supermarkt

Ravensburg (dpa) - Im Prozess um vergiftete Babynahrung hat das Landgericht Ravensburg einen Supermarkt-Erpresser zu zwölfeinhalb Jahren Haft verurteilt. Das Urteil gegen den 54-Jährigen erging wegen versuchten Mordes in Tateinheit mit versuchter räuberischer Erpressung. mehr...


Kriminalität Zwölfeinhalb Jahre Haft im Prozess um vergiftete Babynahrung

Ravensburg (dpa) - Im Prozess um vergiftete Babynahrung hat das Landgericht Ravensburg einen Supermarkt-Erpresser zu zwölfeinhalb Jahren Haft verurteilt. Das Urteil gegen den 54-Jährigen erging wegen versuchten Mordes in Tateinheit mit versuchter räuberischer Erpressung. Das gab das Gericht am Abend bekannt. mehr...


Kriminalität Polizei schießt auf Auto - und schnappt 13-Jährigen

Böheimkirchen (dpa) - Ein 13-Jähriger hat sich in Österreich eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert, nachdem ihm die Beamten schon einen Reifen zerschossen hatten. Der Teenager soll für mindestens 25 Einbrüche in drei österreichischen Bundesländern verantwortlich sein. Aufgefallen war der Junge, weil er am Morgen in Niederösterreich ein Auto mit laufendem Motor abgestellt hatte. mehr...


Industrie Bundesländer gründen Stahl-Allianz

Saarbrücken (dpa) - In Saarbrücken ist eine «Allianz der Stahlländer» festgeschrieben worden. Beim ersten nationalen Stahlgipfel wurde die Vereinbarung von Vertretern der Landesregierungen des Saarlandes, von Nordrhein-Westfalen, Brandenburg und Niedersachsen sowie der Stadtstaaten Bremen und Hamburg unterzeichnet. mehr...


Agrar Bund-Länder-Vereinbarung zu Dürrehilfen für Bauern unterzeichnet

Berlin (dpa) - Zwei Monate nach der Ankündigung haben der Bund und alle 14 teilnehmenden Länder die Vereinbarung zu Dürre-Nothilfen für Bauern mit besonderen Finanznöten unterzeichnet. Die Vereinbarung ist Grundlage des Hilfsprogramms, für das der Bund und die Länder jeweils bis zu 170 Millionen Euro bereitstellen. Für die Umsetzung und die Auszahlungen sind die Länder zuständig. mehr...


Kriminalität 13 Jahre Haft im Prozess um vergiftete Babynahrung gefordert

Ravensburg (dpa) - Im Prozess um vergiftete Babynahrung hat die Staatsanwaltschaft in Ravensburg 13 Jahre Haft für den Angeklagten gefordert. Jedes der Gläser, die der Angeklagte vor rund einem Jahr in Geschäften auslegte, habe eine tödliche Dosis Gift enthalten. Nur dank intensiver Polizeiarbeit, aber wenn man ehrlich ist, auch einer ganz gehörigen Portion Glück, sei damals kein Kind zu Tode gekommen. mehr...


Börsen Wall Street hält Dax in Schach

Frankfurt/Main (dpa) - Eine schwächere Wall Street hat den bis dahin freundlichen Dax gebremst und den deutschen Leitindex bis Handelsschluss in Schach gehalten. Nach der Eröffnung in New York war der Dax zeitweise unter 11 500 Punkte gerutscht. Beim Stand von 11 524,34 Punkten und einem Minus von 0,26 Prozent überschritt er die Ziellinie. Der Euro kostete 1,1459 US-Dollar. mehr...


Kriminalität Haftbefehl nach tödlicher Explosion von Fahrkartenautomat

Halle (dpa) - Nach der Explosion eines Fahrkartenautomaten vorgestern, bei der an einem S-Bahnhof in Halle an der Saale ein 19-Jähriger ums Leben kam, ist Haftbefehl gegen zwei Verdächtige erlassen worden. Einem 15-Jährigen aus Halle und einem 20-Jährigen aus Köthen wird die Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion vorgeworfen. mehr...


Wetter Rhein bleibt vorläufig auf Rekordtiefstand

Duisburg (dpa) - Der Wasserstand des Rheins ist auf einem Rekordtiefstwert - und das bleibt auch erstmal so. Zwar regnet es diese Woche gebietsweise, sodass der Wasserstand um zwei bis drei Zentimeter steigen könnte. Das hat aber keine nachhaltige Wirkung, weil die Regenmengen dafür nicht ausreichen. Der Pegelstand des Rheins bei Duisburg liegt aktuell etwa bei 156. mehr...


Regierung Moskau: Ausstieg aus Rüstungsvertrag Sicherheitsrisiko

Moskau (dpa) - Russland warnt angesichts des angekündigten Ausstiegs der USA aus einem wichtigen Abrüstungsabkommen vor globalen Sicherheitsrisiken. US-Präsident Donald Trump mache die Welt mit der geplanten Kündigung des INF-Vertrags gefährlicher, hieß es aus dem Kreml. Russland halte sich seinerseits genau an die Vereinbarungen. mehr...


Menschenrechte Riad im Fall Khashoggi weiter unter Druck

Istanbul (dpa) - Nach dem gewaltsamen Tod des saudischen Journalisten Jamal Khashoggi gerät Saudi-Arabien durch gezielte Indiskretionen von türkischer Seite weiter unter Druck. Der Sprecher der türkischen Regierungspartei AKP sprach von einem «brutal geplanten» Mord. Weitere Aufklärung könnte eine für morgen angekündigte Erklärung des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan bringen. mehr...


Auto GroKo-Plan gegen Diesel-Fahrverbote stößt auf Kritik

Berlin (dpa) - In der Debatte um Diesel-Fahrverbote hält die Bundesregierung an ihrer Position fest, dass Sperrungen in Städten mit geringen Grenzwert-Überschreitungen bei der Luftverschmutzung in der Regel nicht verhältnismäßig wären. Dies soll auch gesetzlich untermauert werden, ohne dass der Bund Sperrungen untersagen könnte. mehr...


EU Rom und Brüssel steuern im Schuldenstreit auf Eskalation zu

Rom (dpa) - Der Schuldenstreit zwischen der italienischen Regierung und der EU-Kommission droht zu eskalieren. Rom hält trotz aller Kritik an der geplanten höheren Neuverschuldung fest. Es sei ihm bewusst, dass die Haushaltspläne nicht im Einklang mit dem Euro-Stabilitätspakt stünden, schrieb Finanzminister Giovanni Tria an die Brüsseler Behörde. mehr...


Industrie USA genehmigen Linde-Praxair-Fusion unter Auflagen

Washington (dpa) - Die US-Kartellbehörde hat die Fusion des Industriegaseherstellers Linde mit dem US-Konkurrenten Praxair mit hohen Auflagen genehmigt. Linde und Praxair sollen sich aus neun Teilbereichen des Industriegasgeschäfts zurückziehen. Die zwei Unternehmen haben zugesagt, diese Auflagen innerhalb von vier Monaten umzusetzen. mehr...


Polizei Explosion in New York - Polizei ruft Bodycams zurück

New York (dpa) - Nach der Explosion einer Körperkamera in New York hat die Polizei fast 3000 Bodycams zurückgerufen. Auf Streife begann die Kamera eines Beamten zu qualmen. Als er sie abgelegte, explodierte die Kamera. Es wird untersucht, ob die Batterie etwas damit zu tun hatte. Polizisten mit dem Modell wurden aufgefordert, die Bodycams abzulegen, 3000 Stück sollen im Einsatz gewesen sein. mehr...


Waffen Kaeser sagt Besuch in Saudi-Arabien ab

München (dpa) - Nach internationaler Empörung über den mutmaßlichen Mord an dem Journalisten Jamal Khashoggi hat Siemens-Chef Joe Kaeser einen Besuch in Saudi-Arabien abgesagt. Der Siemens-Chef wollte ursprünglich an einer großen Konferenz der saudischen Regierung teilnehmen, zu der Unternehmen aus aller Welt geladen sind. Kaeser war in die Kritik geraten, weil er seine Teilnahme nicht schon früher abgesagt hatte. mehr...


Tarife Verdi will Tarifgespräche mit Ryanair fortsetzen

Berlin (dpa) - Die Tarifverhandlungen für rund 1000 Flugbegleiter von Ryanair in Deutschland werden in dieser Woche fortgesetzt. «Wir liegen noch weit auseinander, aber die Gespräche gehen weiter», erklärte Verdi-Vorstandsmitglied Christine Behle. Tarifexperten der Gewerkschaft hatten am Wochenende Zwischenergebnisse bewertet. mehr...


18601 - 18625 von 59926 Beiträgen