Kriminalität Gift im Fall Skripal war an Haustür

London (dpa) - Zum ersten Mal gibt es einen Hinweis, wie die Täter im Fall des vergifteten russischen Ex-Doppelagenten Sergej Skripal vorgegangen sein könnten. Skripal und seine Tochter kamen wohl an ihrer eigenen Haustür im englischen Salisbury mit dem Gift in Kontakt. Dort wurde die höchste Konzentration des Nervengifts entdeckt. mehr...

Olympia IOC-Chef Bach zu Besuch in Nordkorea eingetroffen

Pjöngjang (dpa) - IOC-Präsident Thomas Bach ist für einen dreitägigen Besuch nach Nordkorea gereist. Am Flughafen in Pjöngjang wurde er von Sportminister Kim Il Guk und Jang Ung, Mitglied des Nordkoreanischen Olympischen Komitees, in Empfang genommen. Ob der Chef des Internationalen Olympischen Komitees in den nächsten Tagen auch Machthaber Kim Jong Un treffen wird, war unklar. mehr...


Kriminalität Russische Behörden wollen Einblick in Akten zu Yulia Skripal

Moskau (dpa) - Russische Behörden haben Großbritannien offiziell um Einblick in die Ermittlungen zu dem Giftanschlag auf Yulia Skripal gebeten. Die Tochter des Ex-Agenten Sergej Skripal sei russische Staatsbürgerin, hieß es in einer Mitteilung des Staatlichen Ermittlungskomitees in Moskau. mehr...


Gesundheit Zahl der Ärzte in Deutschland nimmt weiter zu

Berlin (dpa) - In Deutschland gibt es immer mehr Ärzte. Insgesamt stieg die Zahl im vergangenen Jahr um 6500 auf rund 385 000, wie die Bundesärztekammer mitteilte. Dabei stieg die Zahl der Krankenhausärzte um 2,1 Prozent. Bei niedergelassenen Ärzten gab es dagegen einen Rückgang um 1,1 Prozent. mehr...


Notfälle Wieder Päckchen mit Sprengmaterial in Berlin entdeckt

Berlin (dpa) - In Berlin ist erneut ein Päckchen mit einer Art Sprengstoff gefunden worden. Spezialisten der Kriminalpolizei entschärften es in Kreuzberg. Ob es einen Zusammenhang mit den im Dezember in Potsdam und im Januar in Berlin-Steglitz gefundenen Päckchen gab, war zunächst laut Polizei noch unklar. Ein Polizeisprecher sagte, bei einer Explosion hätten Menschen verletzt werden können. mehr...


Prozesse Kalinkas Stiefvater scheitert vor Menschenrechtsgericht

Straßburg (dpa) - Dieter K., deutscher Stiefvater der 1982 gestorbenen 14-jährigen Französin Kalinka, bleibt in französischer Haft. Der Mediziner scheiterte mit einer Klage vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte. Die Straßburger Richter wiesen seine Beschwerde als unzulässig zurück. Der 82-Jährige verbüßt eine 15-jährige Haftstrafe wegen Körperverletzung mit Todesfolge. mehr...


Arbeitsmarkt Arbeitslosenzahl geht im März auf 2,458 Millionen zurück

Nürnberg (dpa) - Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im März auf den niedrigsten Wert in diesem Monat seit der Wiedervereinigung gesunken. Laut Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg waren 2,458 Millionen ohne Job, im Vergleich zum Februar waren es 88 000 weniger. Die Arbeitslosenquote sank um 0,2 Punkte auf 5,5 Prozent. mehr...


Terrorismus Terrorzelle mit Kontakten zu Amri in Italien ausgehoben

Rom (dpa) - Mehrere mutmaßliche Komplizen des Berliner Weihnachtsmarkt-Attentäters Anis Amri sind in Italien festgenommen worden. Die Polizei in Rom und der nahegelegenen Stadt Latina fasste fünf Verdächtige, die alle aus Tunesien stammen, wie die Ermittler mitteilten. Darüber hinaus habe es auch in Viterbo, Matera, Neapel und Caserta Aktionen gegeben. mehr...


Konflikte Süd- und Nordkorea: Gipfeltreffen am 27. April

Seoul (dpa) - Süd- und Nordkorea wollen ihr geplantes Gipfeltreffen am 27. April abhalten. Darauf hätten sich Vertreter beider Länder bei Vorbereitungsgesprächen geeinigt, berichteten südkoreanische Sender. mehr...


Arbeitsmarkt Arbeitslosenzahl sinkt im März auf 2,458 Millionen

Nürnberg (dpa) - Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im März im Vergleich zum Vormonat um 88 000 auf 2,458 Millionen gesunken. Gegenüber dem Vorjahr ging die Zahl der Erwerbslosen um 204 000 zurück, wie die Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg mitteilte. Die Arbeitslosenquote sank um 0,2 Punkte auf 5,5 Prozent. mehr...


International UN-Botschafterin: USA kürzt Budget für Blauhelm-Einsätze

New York (dpa) - Die USA wollen in Zukunft weniger Geld für die Friedensmissionen der UN-Blauhelme ausgeben. Der US-Anteil werde in Zukunft bei 25 Prozent liegen, sagte die US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen, Nikki Haley, in New York. Bislang steuerte Washington etwas mehr als 28 Prozent zum Budget für die UN-Blauhelmeinsätze bei. Die friedenserhaltenden Einsätze müssten «realistisch» sein, betonte Haley. mehr...


Leute Trump gratuliert Roseanne Barr für gute «Roseanne»-Quote

New York (dpa) - Nach dem Quoten-Erfolg der Kult-Sitcom «Roseanne» hat Donald Trump laut einem Medienbericht der Hauptdarstellerin persönlich gratuliert. Der US-Präsident habe Roseanne Barr am Tag nach der Ausstrahlung angerufen, berichtete die «New York Times» auf ihrer Homepage und berief sich auf Trumps Pressesprecherin. mehr...


Notfälle Rentner auf Geisterfahrt zum Tierarzt

Duisburg (dpa) - Weil er seinen kranken Hund hektisch zum Tierarzt bringen wollte, ist ein Rentner in Nordrhein-Westfalen in falscher Fahrtrichtung auf die Autobahn geraten. Wie die Polizei mitteilte, wurde der Geisterfahrer bei Duisburg-Homberg von den alarmierten Beamten aus dem Verkehr der A40 gezogen. Der Senior versicherte, auf seiner Route nur dem Navigationssystem gefolgt zu sein. mehr...


Wetter Wintereinbruch erwischt Autofahrer im Norden kalt

Stralsund (dpa) - Ein Wintereinbruch mit Schnee und Matsch hat den Autofahrern in Norddeutschland das Leben schwer gemacht. Unfälle häuften sich unter anderem im Raum Stralsund in Mecklenburg-Vorpommern. Hier waren einige Fahrer auf der verschneiten Fahrbahn offensichtlich zu schnell gefahren und im Straßengraben gelandet. Eine Autofahrerin auf der Bundesstraße 194 wurde leicht verletzt. mehr...


Umwelt Umweltministerin will mit Paris Insektenschutz vorantreiben

Berlin (dpa) - Bundesumweltministerin Svenja Schulze will auf ihrer ersten Dienstreise nach Paris ein Bündnis für den Insektenschutz mit Frankreich schmieden. Sie wolle nicht nur den Einsatz der Insekten- und Unkrautgifte Neonikotinoide und Glyphosat beenden, sondern generell eine neue Pflanzenschutz-Politik erreichen, sagte die SPD-Politikerin. mehr...


Mittelstand KfW fürchtet um Wettbewerbsfähigkeit in Deutschland

Frankfurt/Main (dpa) - In Deutschland setzen einer Studie zufolge zu wenig Mittelständler auf Innovationen. Zwar stieg zuletzt die Zahl der Firmen, die in neuartige Produkte oder Prozesse investierten, wie eine Studie der staatlichen Förderbank KfW zeigt. Doch der Anteil der innovativen Unternehmen am Mittelstand sei mit 27 Prozent von seinem Höchststand von 42 Prozent in den Jahren 2004/2006 weit entfernt. mehr...


Prozesse Entscheidung im Fall Kalinka vor Menschenrechte-Gerichtshof

Straßburg (dpa) - Im deutsch-französischen Justizkrimi um den Tod des Mädchens Kalinka wird der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg eine Entscheidung verkünden. Es geht darum, ob Dieter K., der deutsche Stiefvater der Toten, in Frankreich verurteilt werden durfte. Er sitzt bis heute im Gefängnis. Die 14 Jahre alte Französin Kalinka wurde 1982 tot im Haus von K. in Lindau am Bodensee gefunden. mehr...


Strafvollzug 68 Tote bei Häftlingsmeuterei in Venezuela

Caracas (dpa) – In Venezuela sind 68 Menschen bei einer Meuterei von Gefangenen in einer Polizeistation ums Leben gekommen. Dies teilte der Generalstaatsanwalt des Landes in der Nacht auf Twitter mit. In ersten Medienberichten war von fünf Toten und mehreren Verletzten die Rede gewesen. mehr...


Konflikte Süd- und Nordkorea bereiten Gipfeltreffen im April vor

Seoul (dpa) - Vertreter Süd- und Nordkoreas wollen heute im Grenzort Panmunjom das geplante Gipfeltreffen zwischen beiden Ländern im April vorbereiten. Beide Seiten dürften den Zeitplan und die Themen des Korea-Gipfels besprechen, zu dem Ende April der südkoreanische Präsident Moon Jae In den nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un in Panmunjom empfangen will. mehr...


Arbeitsmarkt Bundesagentur gibt Arbeitslosenzahlen für März bekannt

Nürnberg (dpa) - Die Bundesagentur für Arbeit veröffentlicht heute die Arbeitslosenzahlen für März. Von der Deutschen Presse-Agentur befragte Volkswirte hiesiger Großbanken rechnen mit einer leichten Frühjahrsbelebung auf dem deutschen Arbeitsmarkt - allerdings nicht ganz so stark wie in den Vorjahren. Nach ihrer Prognose sank die Arbeitslosigkeit in dem Frühlingsmonat um knapp 75 000 auf 2,47 Millionen Menschen. mehr...


Luftverkehr IATA: Passagiere im Flugzeug aggressiver

Genf (dpa) - Größere Probleme mit aufmüpfigen Passagieren an Bord von Flugzeugen sind nach Angaben des Dachverbands der Fluggesellschaften IATA ein wachsendes Problem. Dabei sei oft Alkohol im Spiel. Der Verband arbeitet jetzt mit Geschäften und Duty-Free-Läden an Flughäfen an einer Kampagne, um vor Alkoholmissbrauch vor dem Start zu warnen, wie IATA-Sprecher Chris Goater sagt. mehr...


Unfälle Kalifornien: Familie stürzt im Auto ins Meer

Mendocino (dpa) - Beim Sturz über eine Klippe an der kalifornischen Pazifikküste sind mindestens fünf Familienmitglieder in ihrem Auto ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, wurden drei Kinder und ihren 38 Jahre alten Mütter in dem Küstenbereich entlang des Highway 1 in Nordkalifornien tot aufgefunden. mehr...


Konflikte Friedensnobelpreisträgerin Malala wieder in Pakistan

Islamabad (dpa) - Zum ersten Mal seit dem Taliban-Anschlag auf sie im Oktober 2012 ist Friedensnobelpreisträgerin Malala Yousafzai zu einem Besuch in ihrer Heimat Pakistan gekommen. Die Kinderrechtsaktivistin traf auf dem Flughafen von Islamabad ein und wurde unter striktem Polizeischutz in ein Hotel gebracht. mehr...


Autonomie Mehrheit der Deutschen lehnt Puigdemont-Auslieferung ab

Berlin (dpa) - Die Bürger in Deutschland lehnen eine Auslieferung des ehemaligen katalanischen Regionalpräsidenten Carles Puigdemont einer Umfrage zufolge mehrheitlich ab. 51 Prozent sprachen sich in einer Civey-Erhebung im Auftrag der «Welt» dagegen aus, den in Neumünster im Gefängnis sitzenden Separatistenführer an Spanien zu übergeben. 35 befürworteten eine Auslieferung. mehr...


Rente Scholz: SPD hält am Grundprinzip von Hartz IV fest

Berlin (dpa) - Ungeachtet der Debatte über ein solidarisches Grundeinkommen hält die SPD nach Darstellung von Vizekanzler Olaf Scholz am Grundprinzip von Hartz IV fest. «Auch Herr Müller und Herr Stegner stellen das Prinzip des Förderns und Forderns nicht infrage», sagte der Bundesfinanzminister den Zeitungen der Funke Mediengruppe. mehr...


18651 - 18675 von 46889 Beiträgen