Wissenschaft Ungewöhnlicher Eisberg treibt in der Antarktis

Washington (dpa) - Forscher der US-Raumfahrtagentur Nasa haben bei einem Flug über die Antarktis einen rechteckigen Eisberg fotografiert. Bei dem sogenannten Tafeleisberg handle es sich um einen seltenen Fund, hieß es auf der Nasa-Webseite. Demnach weisen die scharfen Kanten darauf hin, dass der Eisberg gerade erst vom Larsen-C-Schelfeis abgebrochen sei. Die genaue Größe des Tafeleisbergs gab die Nasa nicht an. mehr...

Verkehr Polizeiauto rammt Fahrzeuge in Rettungsgasse

Storkow (dpa) - Auf einer Fahrt durch eine Rettungsgasse auf der Autobahn 12 hat ein Mannschaftswagen der Polizei bei Wind und Regen zwei Lastwagen und ein Auto gerammt. Bei dem Unfall bei Storkow seien die drei Polizisten in dem Mannschaftswagen verletzt worden, sagte eine Polizeisprecherin. Sie mussten in einem Krankenhaus behandelt werden. mehr...


Menschenrechte Trump: Kronprinz war vielleicht über Tötung informiert

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump schließt nicht mehr völlig aus, dass der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman über die Tötung des Journalisten Jamal Khashoggi informiert war. Der Prinz führe derzeit in Saudi-Arabien in zunehmendem Maße die Regierungsgeschäfte, sagte Trump in einem Interview des «Wall Street Journal». mehr...


Leute Zu viele Fans: Sicherheitsleute bringen Meghan in Sicherheit

Suva (dpa) - Die schwangere Herzogin Meghan hat auf Fidschi einen Marktbesuch wegen Sicherheitsbedenken vorzeitig abgebrochen. Das berichteten australische Medien. Demnach hielten ihre Sicherheitsleute eine Menschenmenge in dem überdachten Markt in der Hauptstadt des Inselstaats für zu groß. Ob tatsächlich eine Gefahr für Meghan bestanden hat, blieb unklar. mehr...


Auto Umwelthilfe: Kommen um Fahrverbote in Mainz nicht herum

Mainz (dpa) - Der Chef der Deutschen Umwelthilfe, Jürgen Resch, hält Diesel-Fahrverbote in Mainz für unvermeidbar. Mainz habe eine der schlechtesten Luftqualitäten im Rhein-Main-Gebiet, sagte er vor der Verhandlung des Verwaltungsgerichts Mainz zu möglichen Verboten in der Stadt. Deswegen werde man hier um Fahrverbote nicht herumkommen. mehr...


Internet Studie: Sicherheitsbedenken in Deutschland sinken weiter

Berlin (dpa) - Ungeachtet der labilen politischen Situation in Deutschland haben die Menschen in der Bundesrepublik keine besonders starken Sicherheitsbedenken. In einer Studie des IT-Beratungsunternehmens Unisys kam Deutschland im Vergleich mit zwölf anderen Nationen auf den zweitbesten Wert. Nur in den Niederlanden waren die Menschen noch weniger besorgt. mehr...


Konflikte Palästinenser bei Konfrontationen im Westjordanland getötet

Ramallah (dpa) - Ein junger Palästinenser ist nach Krankenhausangaben bei Konfrontationen mit israelischen Soldaten im nördlichen Westjordanland getötet worden. Drei weitere Palästinenser seien bei dem Vorfall in dem Ort Tamun schwer verletzt worden, teilte das Krankenhaus in der nahe gelegenen Stadt Nablus mit. Nach palästinensischen Medienberichten waren Soldaten zu einer Razzia in den Ort vorgedrungen. mehr...


Unwetter Hurrikan «Willa» wirbelt über Mexiko

Mexiko-Stadt (dpa) - Der Wirbelsturm «Willa» bringt Starkregen und Sturmfluten nach Mexiko. Die Wetterbehörde warnte vor sintflutartigem Regen in Teilen des Landes. Meteorologen erwarten aber eine rasche Abschwächung. Der Hurrikan bewegte sich mit 28 Kilometern pro Stunde in Richtung Nordosten ins Landesinnere. Die Bundesstaaten Sinaloa, Durango und Nayarit dürften von dem Sturm am meisten betroffen sein. mehr...


Energie Kohlekommission tagt im Rheinland

Bergheim (dpa) - Die von der Bundesregierung eingesetzte Kohlekommission tagt heute im Rheinischen Braunkohlerevier in Bergheim. NRW-Ministerpräsident Armin Laschet will der Kommission «Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung» die Standpunkte des Industrielandes Nordrhein-Westfalen darlegen. mehr...


Regierung Putin will mit Trump über Atomwaffenvertrag reden

Moskau (dpa) - Russland und die USA haben ihr Ringen um den Fortbestand des wichtigen INF-Abrüstungsvertrags vertagt. Der russische Präsident Wladimir Putin schlug Gespräche mit seinem Kollegen Donald Trump im November in Paris vor. Beide könnten sich demnach am Rande der Feierlichkeiten zum 100. Jahrestag des Waffenstillstands zum Ende des Ersten Weltkriegs treffen. mehr...


Extremismus Bericht: Weniger Nachfrage bei Islamisten-Hotline

Berlin (dpa) - Die Zahl der Angehörigen von Islamisten, die bei der Beratungsstelle Radikalisierung des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge Hilfe suchen, ist einem Medienbericht zufolge zurückgegangen. Seit Beginn der Tätigkeit der Beratungsstelle vor sechs Jahren seien bei der Hotline knapp 4300 Anrufe eingegangen, sagte eine Bamf-Sprecherin dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. mehr...


Fußball Vor allem Russen bei Rolltreppen-Unglück in Rom verletzt

Rom (dpa) - Nach dem Rolltreppen-Unglück in einer römischen U-Bahn-Station sind 15 verletzte Russen und vier Ukrainer zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht worden. Das sagten Vertreter der russischen Botschaft in Rom der Nachrichtenagentur Tass. In Lebensgefahr schwebt niemand. Der Unfall hatte sich am Abend vor dem Champions-League-Spiel der AS Rom gegen ZSKA Moskau in der U-Bahn-Station Repubblica ereignet. mehr...


Gesellschaft Ende der Zeitumstellung in der EU noch nicht perfekt

Brüssel (dpa) - Das von der EU-Kommission vorgeschlagene Aus für die Zeitumstellung ist nach Angaben aus EU-Diplomatenkreisen noch keine abgemachte Sache. Die Haltung etlicher EU-Staaten sei eher zögerlich, es gebe noch eine Menge offener Fragen, heißt es in Brüssel. In den meisten Hauptstädten liefen derzeit noch interne Beratungen. mehr...


Auto Gericht verhandelt über mögliches Dieselfahrverbot in Mainz

Mainz (dpa) - Am Verwaltungsgericht in Mainz wird am Vormittag über ein mögliches Diesel-Fahrverbot in der Stadt verhandelt. Das Verfahren geht auf eine Klage der Deutschen Umwelthilfe gegen die Stadt zurück. Die DUH hält den Luftreinhalteplan der Kommune für unzureichend, prangert überschrittene Grenzwerte für Stickstoffdioxid an und fordert ein Verbot in einer Innenstadt-Zone. mehr...


Unwetter Hurrikan «Willa» trifft auf Westküste Mexikos

Mexiko-Stadt (dpa) - Mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 195 Kilometern pro Stunde ist der Wirbelsturm «Willa» im Nordwesten Mexikos auf Land getroffen. Das Zentrum des Hurrikans der Stufe drei erreichte die Pazifikküste des lateinamerikanischen Landes in der Nähe der Stadt Escuinapa im Bundesstaat Sinaloa. Das Auge des Hurrikans traf laut Wetterdienst um 19.30 Uhr auf den Küstenstreifen Sinaloas. mehr...


Regierung Putin will direkt mit Trump über Atomwaffenvertrag reden

Moskau (dpa) - Das Schicksal des wichtigen INF-Abrüstungsvertrags aus den Zeiten den Kalten Kriegs soll von den Präsidenten der USA und Russlands entschieden werden. Der russische Staatschef Wladimir Putin schlug in Moskau vor, dass er sich im November in Paris mit US-Präsident Donald Trump treffen könnte. Russland will an dem Vertrag festhalten, der Atomraketen mit kurzer und mittlerer Reichweite verbietet. mehr...


Migration US-Außenminister: Mittelamerikaner können nicht einreisen

Washington (dpa) - Die USA haben Tausende in Richtung ihrer südlichen Grenze marschierende Menschen aus Mittelamerika zur Rückkehr aufgefordert und eine Einreise kategorisch ausgeschlossen. «Sie werden keinen Erfolg darin haben, illegal in unser Land zu kommen», sagte US-Außenminister Mike Pompeo in Washington. Er rief die mexikanische Regierung dazu auf, die Menschen zu stoppen. mehr...


Menschenrechte US-Einreisesperren für 21 Verdächtige im Fall Khashoggi

Washington (dpa) - Nach dem gewaltsamen Tod des Journalisten Jamal Khashoggi haben die USA erste Strafmaßnahmen gegen 21 saudische Verdächtige eingeleitet. Außenminister Mike Pompeo sagte in Washington, die USA hätten Verdächtige in den Geheimdiensten, vom Königshof, aus dem Außenministerium und aus anderen saudischen Ministerien identifiziert. mehr...


Arbeit Befristet Beschäftigten und Teilzeitarbeitern droht Armut

Berlin (dpa) - Befristet Beschäftigte und Teilzeitarbeiter können nach Daten des Europäischen Statistikamts Eurostat oft von ihrem Verdienst kaum leben. So seien im vergangenen Jahr 18,3 Prozent der Arbeitnehmer mit einer befristeten Anstellung von Armut bedroht gewesen, schreibt die «Saarbrücker Zeitung». Im Jahr 2005 habe die Quote noch 8,6 Prozent betragen. mehr...


Verkehr Polizeiauto rammt Lkw in Rettungsgasse - Beamter verletzt

Storkow (dpa) - Auf seiner Fahrt durch eine Rettungsgasse auf der Autobahn 12 ist ein Polizeiauto bei Wind und Regen auf einen Lkw aufgefahren. Nach dem Unfall bei Storkow in Brandenburg musste ein Beamter verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Außerdem wurde ein weiterer Mensch leicht verletzt. Die Besatzung des Streifenwagens wollte laut Polizeiangaben mit Blaulicht und Martinshorn durch eine Rettungsgasse fahren. mehr...


EU EU-Parlament stimmt über neue Plastikregeln ab

Straßburg (dpa) - Zum Schutz der Meere vor Plastikmüll will die EU Wattestäbchen, Strohhalme und andere Wegwerf-Produkte aus Kunststoff verbieten. Das EU-Parlament stimmt heute über diesen und andere Vorschläge ab. Ziel ist eine gemeinsame Position der Abgeordneten für die anstehenden Verhandlungen mit den EU-Mitgliedstaaten. mehr...


Fußball Verletzte in Rom bei Rolltreppen-Einsturz vor Fußball-Spiel

Rom (dpa) - Beim Einsturz einer Rolltreppe im Zentrum Roms sind vor dem Champions-League-Spiel der AS Rom gegen ZSKA Moskau Dutzende Menschen verletzt worden. Der Vorfall ereignete sich in der U-Bahn-Station Repubblica. Der Zivilschutz sprach von 24 Verletzten, darunter seien mehrere Schwerverletzte. Es handle sich dabei vor allem um Russen, laut Medien um Fußball-Fans von ZSKA. mehr...


Konflikte UN: Hungersnot im Jemen könnte 14 Millionen Menschen treffen

New York (dpa) - Die Hungersnot im Jemen könnte nach UN-Angaben bald 14 Millionen Menschen betreffen. Das sei rund die Hälfte der Einwohner, sagte UN-Nothilfekoordinator Mark Lowcock vor dem UN-Sicherheitsrat in New York. Die unmittelbar bevorstehende Hungersnot könne «größer sein als alles, was die Experten auf diesem Gebiet in ihrem Arbeitsleben bislang erlebt haben». Die Situation verschlimmere sich immer weiter. mehr...


Menschenrechte USA haben Verdächtige im Fall Khashoggi identifiziert

Washington (dpa) - Die USA haben nach Angaben von Außenminister Mike Pompeo einige der mutmaßlichen saudischen Verantwortlichen für den gewaltsamen Tod des Journalisten Jamal Khashoggi identifiziert. Darunter seien Verdächtige in den Geheimdiensten, vom Königshof, aus dem Außenministerium und aus anderen saudischen Ministerien, sagte Pompeo in Washington. mehr...


Fußball Champions League: Hoffenheim weiter sieglos, Bayern gewinnen

Sinsheim (dpa) - Die TSG 1899 Hoffenheim wartet in der Champions League weiter auf den ersten Sieg. Gegen Olympique Lyon hieß es am Ende 3:3. Andrej Kramaric traf doppelt in der 33. und 46. Minute, den 3:3-Ausgleich für 1899 erzielte Joelinton erst in der Nachspielzeit. Damit hat Hoffenheim nach drei Spielen zwei Punkte und nur noch geringe Chancen auf das Achtelfinale. mehr...


18651 - 18675 von 60061 Beiträgen