Notfälle Experten: Fliegerbombe in Dresden ist nicht mehr gefährlich

Dresden (dpa) - Von der fünf Zentner schweren Fliegerbombe in Dresden geht keine Gefahr mehr aus. Die Polizei gab Entwarnung. Die weiträumige Sperrung des betroffenen Stadtteils in der Nähe des Hauptbahnhofes wurde aufgehoben, die Anwohner sollen nun in ihre Wohnungen zurückkehren können. Die Bergung der am Dienstag gefundenen Weltkriegsbombe erwies sich als komplizierter als gedacht. mehr...

Banken Deutsche Bank setzt Rotstift an - wieder einmal

Frankfurt/Main (dpa) - Der neue Deutsche Bank-Chef Christian Sewing macht Druck: Mit einem verschärften Sparkurs will er kurz nach seinem Amtsantritt das Geldhaus voranbringen. Nach drei Verlustjahren in Folge soll die Zahl der Vollzeitstellen im Konzern von derzeit gut 97 000 auf deutlich unter 90 000 sinken. Das Aktiengeschäft soll geschrumpft, riskante Geschäfte eingedampft werden. Anleger reagierten aber enttäuscht. mehr...


Konflikte Atomwächter der IAEA: Iran hält sich weiter an Atomabkommen

Wien (dpa) - Der Iran hält sich nach den Erkenntnissen der Internationalen Atomenergiebehörde weiterhin an die Auflagen des Atomabkommens. Das geht aus dem ersten Quartals-Bericht der IAEA-Inspektoren seit dem Ausstieg der USA aus dem Abkommen Anfang Mai hervor. Die IAEA legte ihn in Wien vor. Das Abkommen wurde 2015 geschlossen, um den Bau einer iranischen Atombombe zu verhindern. mehr...


Notfälle Fliegerbombe in Dresden unschädlich gemacht

Dresden (dpa) - Die fünf Zentner schwere Fliegerbombe in Dresden ist unschädlich. Die Polizei gab per Twitter Entwarnung nach einer seit Dienstag andauernden Bergung. mehr...


Notfälle Gepanzerter Bagger räumt Material über Fliegerbombe weg

Dresden (dpa) - Die Bergung einer Fliegerbombe in Dresden ist in ihre entscheidende Phase getreten. Ein gepanzerter Bagger begann damit, das verbrannte Dämmmaterial über dem Sprengkörper wegzuräumen. «Aktuell sind unsere Experten der Bombe deutlich näher gekommen», twitterte die Polizei. Es wird aber auch weiter gelöscht, weil das Feuer noch nicht ganz aus ist. mehr...


Konflikte IAEA: Iran hält sich weiter an Atomabkommen

Wien (dpa) - Der Iran hält die Auflagen des von den USA gekündigten Atomabkommens nach Erkenntnissen der Internationalen Atomenergiebehörde weiterhin ein. Das teilte die IAEA in Wien mit. mehr...


Auto KBA: Daimler muss 6300 Vito zurückrufen

Berlin (dpa) - Das Kraftfahrt-Bundesamt hat den Autobauer Daimler wegen des Vorwurfs einer illegalen Abgastechnik zum Rückruf von knapp 6300 Fahrzeugen des Typs Vito verpflichtet. Darunter sind 1372 Fahrzeuge des Modells Mercedes Vito 1.6 l Diesel Euro 6 in Deutschland und 4923 weltweit, wie das Bundesverkehrsministerium mitteilte. mehr...


International Trump sagt Gipfel mit Kim Jong Un ab

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat den für den 12. Juni mit Hochspannung erwarteten Gipfel mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un abgesagt. Das schrieb Trump in einem Brief an Kim, den das Weiße Haus veröffentlichte. mehr...


Auto KBA verlangt von Daimler Rückruf wegen Abschalteinrichtung

Stuttgart (dpa) - Auch der Autobauer Daimler hat nach Ansicht des Kraftfahrt-Bundesamtes bei einigen Diesel-Fahrzeugen eine illegale Abschalteinrichtung bei der Abgasreinigung verwendet. Das KBA habe einen Rückruf des Transporter-Modells Vito mit 1,6-Liter-Motor und der Abgasnorm Euro 6 angeordnet, teilte Daimler mit und kündigte zugleich Widerspruch dagegen an. mehr...


Auto KBA wirft auch Daimler illegale Abschalteinrichtung vor

Stuttgart (dpa) - Der Autobauer Daimler hat nach Ansicht des Kraftfahrt-Bundesamtes beim Transporter-Modell Vito eine illegale Abschalteinrichtung bei der Abgasreinigung verwendet. Das KBA habe einen Rückruf der Diesel-Fahrzeuge verlangt, teilte Daimler mit und kündigte zugleich einen Widerspruch an. mehr...


Internet Hörfunk-Nachrichten - Donnerstag, 24. Mai 2018, 15.00 Uhr

Ihr Ansprechpartner: Thomas Brockt, Tel. 030-2852-31370 mehr...


Internet Facebook:Eventuell keine Europäer von Datenskandal betroffen

Brüssel (dpa) - Facebook erklärt in einer überraschenden Kehrtwende, dass von dem Datenskandal um Cambridge Analytica möglicherweise überhaupt keine Nutzer in Europa betroffen gewesen seien. Nach Angaben eines Cambridge-Professors, der die Informationen an die Datenanalyse-Firma weitergab, sei es bei dem Deal nur um Mitglieder aus den USA gegangen. mehr...


Notfälle Roboter soll Bombenentschärfung in Dresden beschleunigen

Dresden (dpa) - Die Hängepartie um die Fliegerbombe in Dresden hält an. Die Entschärfer wollen jetzt den Zugriff auf die Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg beschleunigen. Deshalb kommt ein Roboter zum Einsatz, der den Brandherd um den teilweise detonierten Sprengkörper löschen und die Bombe selbst abkühlen soll. Danach soll ein Bagger den Blindgänger von dem abgebrannten Dämmmaterial befreien. mehr...


Tourismus Mallorca: Badeverbote nach Quallen-Alarm wieder aufgehoben

Palma (dpa) - Auf Mallorca sind die nach der Sichtung hochgiftiger Quallen verhängten Badeverbote wieder aufgehoben worden. Man habe keine roten Flaggen gehisst, sagte eine Sprecherin der betroffenen Hauptstadt Palma. Im Rest der spanischen Urlaubsinsel ist die im Wasser der Bucht von Palma gesichtete, äußerst giftige Quallenart Portugiesische Galeere bisher kein Problem. mehr...


International China und Deutschland wollen Kooperation ausbauen

Peking (dpa) - Trotz unveränderter Differenzen beim Marktzugang für deutsche Unternehmen wollen Deutschland und China ihre Zusammenarbeit vertiefen. mehr...


Konflikte Bericht: Nordkorea sprengt Atomtestgelände

Seoul (dpa) - Vor dem geplanten historischen Gipfeltreffen mit den USA hat Nordkorea nach Medienberichten sein umstrittenes Atomtestgelände Punggye-ri wie angekündigt gesprengt. Der US-Sender CBS berichtete, einer seiner Korrespondenten sei vor Ort Zeuge mehrerer großer Explosionen gewesen. mehr...


Konflikte Bericht: Nordkorea sprengt Atomtestgelände

Seoul (dpa) - Nordkorea hat nach Medienberichten sein umstrittenes Atomtestgelände Punggye-ri unbrauchbar gemacht. Einer seiner Korrespondenten sei vor Ort Zeuge mehrerer Explosionen geworden, berichtete der US-Sender CBS. Nordkorea habe mitgeteilt, dass die Anlage im Nordosten des Landes zerstört worden sei.  mehr...


Fußball Löw glaubt weiter fest an Neuer bei der WM

Eppan (dpa) - Bundestrainer Joachim Löw glaubt weiterhin fest daran, dass Torhüter Manuel Neuer mit der deutschen Nationalmannschaft zur Fußball-WM nach Russland reisen kann. «Stand heute gibt es keinerlei Probleme, auch nicht bei den höchsten Belastungen. mehr...


International Berlin und Peking wollen Zusammenarbeit vertiefen

Peking (dpa) - Deutschland und China wollen ihre Zusammenarbeit trotz bestehender Meinungsunterschiede beim Marktzugang für Unternehmen weiter vertiefen. Mit der intensiven Zusammenarbeit beim G20-Prozess im vergangenen Jahr hätten beide Länder viel erreicht, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel in Peking bei einem Treffen mit dem chinesischen Staats- und Parteichef Xi Jinping. mehr...


Fußball Neuer absolviert Torwarttraining mit voller Belastung

Eppan (dpa) - Mit allen verfügbaren Fußball-Nationalspielern hat Bundestrainer Joachim Löw in Südtirol die richtige Trainingsarbeit für die Weltmeisterschaft in Russland aufgenommen. 16 Feldspieler und drei Torhüter standen in Eppan auf dem Platz. Nach der Ankunft am Vortag hatte es nur einen lockeren Trainingsaufgalopp gegeben. mehr...


Notfälle Löschroboter soll Blindgänger in Dresden abkühlen

Dresden (dpa) - Nach der Teilexplosion der Fliegerbombe in Dresden versuchen die Experten, näher an den Fundort zu kommen. Dazu soll zunächst ein spezieller Löschroboter den Blindgänger abkühlen. «Danach wird ein gepanzerter Bagger an den Sprengkörper gebracht und soll ihn freilegen», sagte ein Sprecher der Polizei Dresden. mehr...


Wasser Trinkwasser in Deutschland von guter bis sehr guter Qualität

Dessau-Roßlau (dpa) - Trinkwasser hat in Deutschland nach Angaben des Umweltbundesamtes eine gute bis sehr gute Qualität. Auch der Nitratgehalt im Trinkwasser überschreite seit mehreren Jahren nur sehr selten den Grenzwert, teilte das Umweltbundesamt in einem aktuellen Bericht für die Jahre 2014 bis 2016 mit. mehr...


Justiz Ermittlungen zu Flug MH17: Rakete kam von russischer Armee

Bunnik (dpa) - Die Rakete, mit der Passagierflug MH17 vor knapp vier Jahren über der Ostukraine abgeschossen worden war, stammte nach Angaben der Ermittler von der russischen Armee. Das Flugabwehrsystem vom Typ Buk gehörte zu Beständen der 53. Brigade der in Kursk stationierten russischen Armee, teilten die internationalen Ermittler im niederländischen Bunnik bei Utrecht mit. mehr...


Fußball Luca Waldschmidt wechselt vom Hamburger SV zum SC Freiburg

Freiburg (dpa) - Der SC Freiburg hat Luca Waldschmidt vom Hamburger SV verpflichtet. «Wir sehen bei Luca noch viel Potenzial und waren bekanntlich schon lange an einem Wechsel zum Sport-Club interessiert. Jetzt sind wir froh, dass es geklappt hat», sagte Freiburgs Sportdirektor Klemens Hartenbach. Zu Vertragsinhalten machte der Club wie üblich keine Angaben. mehr...


Prozesse Streit um Kopftuch-Verbot: Klagen von Lehrerinnen abgewiesen

Berlin (dpa) - Das Berliner Arbeitsgericht hat zwei Entschädigungs-Klagen von Lehrerinnen mit Kopftuch abgewiesen. Die Frauen hatten geltend gemacht, sie seien wegen ihrer Religion benachteiligt worden. Das Gericht bestätigte im ersten Urteil klar das Berliner Neutralitätsgesetz als verfassungskonform. Es ging unter anderem um eine Quereinsteigerin, die Informatik studiert hatte. mehr...


18701 - 18725 von 50616 Beiträgen