Nobelpreise Trump für Friedensnobelpreis nominiert

Oslo (dpa) - US-Präsident Donald Trump ist zum dritten Mal für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen worden. Das hat der Direktor des Osloer Friedensforschungsinstituts, Henrik Urdal, der Online-Zeitung «Nettavisen» bestätigt. Wer ihn vorgeschlagen habe, sei jedoch vertraulich. Ebenfalls auf der Liste steht nach Angaben der Nachrichtenagentur NTB die regierungskritische russische Zeitung «Nowaja Gaseta». mehr...

Prozesse Bundesgerichtshof prüft Mordurteil gegen Berliner Raser

Karlsruhe (dpa) - Unter großem Andrang von Medien hat vor dem Bundesgerichtshof die Überprüfung des bundesweit einmaligen Urteils gegen Autoraser wegen Mordes begonnen. Das Berliner Landgericht hatte zwei Männer nach einem tödlichen illegalen Autorennen über den Kurfürstendamm zu lebenslangen Freiheitsstrafen verurteilt. Die Männer hatten dagegen Revisionen eingelegt. mehr...


Luftverkehr Gespräche über Sozialplan für Flugbegleiter von Air Berlin

Berlin (dpa) - Bei der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin wird jetzt auch über einen Sozialplan für die rund 3200 Flugbegleiter verhandelt. Das teilte der Insolvenzverwalter Lucas Flöther mit. Nach längeren Rechtsstreitigkeiten erhielten die Flugbegleiter, anders als die Piloten, erst in der vergangenen Woche ihre Kündigung. mehr...


Luftverkehr Air-Berlin-Lücke in den Flugplänen bald wieder gefüllt

Berlin (dpa) - Die Air-Berlin-Pleite wird sich für die Fluggäste in Deutschland bald nicht mehr in den Flugplänen bemerkbar machen. Zwar waren von Oktober bis Dezember 2017 für die Passagiere 21 Prozent weniger Plätze im Angebot als im Vorjahreszeitraum. Das sagte Matthias von Randow, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands der Deutschen Luftverkehrswirtschaft. mehr...


Wissenschaft Groß und voll: Mondgucker hatten im Nord-Osten Glück

Darmstadt (dpa) - Viele Mondgucker konnten den Vollmond in der vergangenen Nacht besonders groß und hell sehen. Supermond nennt sich das Phänomen, bei dem der Mond der Erde besonders nah ist. Am besten war die Sicht laut Deutschem Wetterdienst von Mecklenburg-Vorpommern bis nach Sachsen-Anhalt und ins östliche Niedersachsen. Der Mond konnte gleich mit drei besonderen Ereignissen aufwarten. mehr...


Parteien Verlängerte Aussetzung des Familiennachzugs beschlossen

Berlin (dpa) - Der Familiennachzug für Flüchtlinge mit eingeschränktem Schutzstatus bleibt bis Ende Juli ausgesetzt. Das beschloss der Bundestag nach hitziger Debatte. Das Vorhaben stößt bei Flüchtlingsorganisationen und Sozialverbänden auf Kritik, ebenso bei Grünen und Linken. mehr...


Konflikte Festnahme von 120 angeblichen Gülen-Anhängern angeordnet

Istanbul (dpa) - Die türkischen Behörden haben die Festnahme von 120 Verdächtigen wegen mutmaßlicher Verbindungen zur Gülen-Bewegung angeordnet. Darunter seien Mitarbeiter der türkischen Streitkräfte, meldet die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu. Die Staatsanwaltschaft im zentraltürkischen Konya leite die Ermittlungen. mehr...


Parteien De Maizière verteidigt Kompromiss zum Familiennachzug

Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat die weitere Begrenzung des Familiennachzugs gegen Kritik verteidigt. Der Kompromiss stehe für Humanität und Verantwortung, für Integration und Begrenzung, für Großzügigkeit und Realismus, sagte de Maizière im Bundestag. Die gefundene Lösung sei angemessen. mehr...


Olympia Sportgerichtshof hebt viele Olympia-Sperren für Russen auf

Genf (dpa) - Der Internationale Sportgerichtshof CAS hat die lebenslangen Doping-Sperren gegen 28 russische Wintersportler wegen unzureichender Beweislage aufgehoben. Ob sie bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang antreten dürfen ist aber noch offen. Wenn ja, müssen sie unter neutraler Flagge und ohne Hymne starten. mehr...


Tarife Metaller-Warnstreiks treffen Autoindustrie

Berlin (dpa) - Die 24-stündigen Warnstreiks in der Metall-und Elektroindustrie haben treffen vor allem die deutsche Autobranche. So brachte die IG Metall nach eigenen Angaben die Produktion in den Kölner Ford-Werken zum Erliegen. «Kein Auto läuft vom Band», sagte IG-Metall-Streikleiter Benjamin Gruschka der dpa. mehr...


Olympia CAS hebt die meisten Olympia-Sperren für Russen auf

Genf (dpa) - Der Internationale Sportgerichtshof CAS hat die lebenslangen Sperren gegen 28 russische Wintersportler aufgehoben. Elf weitere Sportler bleiben für die Spiele in Pyeongchang ausgeschlossen, ihre lebenslangen Sperren sind laut einer CAS-Mitteilung aber ebenfalls ungültig. mehr...


Getränke Bierabsatz auf Rekordtief - Auch Ausfuhren gehen zurück

Wiesbaden (dpa) - Die deutschen Brauereien haben im vergangenen Jahr so wenig Bier abgesetzt wie noch nie seit der Wiedervereinigung. Die Menge ging im Vergleich zum Vorjahr um 2,5 Prozent auf 93,5 Millionen Hektoliter zurück, berichtet das Statistische Bundesamt. Anders als in den Vorjahren konnte diesmal auch der Bier-Export die Bilanz nicht aufhellen. mehr...


Verteidigung Bericht: Bundeswehr beendet Ausbildungseinsatz in Somalia

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung will den Auslandseinsatz der Bundeswehr in Somalia nach «Spiegel»-Informationen beenden. Die dort stationierten Militärausbilder sollen sich bis Ende März aus dem ostafrikanischen Land zurückziehen, berichtet Spiegel Online unter Berufung auf Militärkreise. mehr...


Auto Damiler steigert 2017 Umsatz und Ergebnis

Stuttgart (dpa) - Dank neuer Absatz-Bestwerte hat der Autobauer Daimler auch bei Umsatz und Ergebnis deutlich zugelegt. In einem von Diesel-Debatten und Kartell-Vorwürfen geprägten Jahr verbuchte Daimler 2017 einen Umsatz von 164,3 Milliarden Euro - 7 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Unterm Strich blieb ein auf die Aktionäre entfallender Gewinn von 10,5 Milliarden Euro. Das ist ein Plus von 23 Prozent. mehr...


Regierung Affäre um geheime Regierungspapiere weitet sich aus

Canberra (dpa) - Die Affäre um die Veröffentlichung von geheimen Regierungspapieren in Australien weitet sich aus. Ex-Premierminister Kevin Rudd stellte Strafanzeige gegen den TV-Sender ABC. Zugleich stattete der australische Geheimdienst dem Sender, der die Affäre um die versehentlich versteigerten Papiere enthüllt hatte, einen Besuch ab. mehr...


Parteien Schwesig: Familiennachzug für SPD «schmerzhafter Kompromiss»

Berlin (dpa) - Die SPD-Vizevorsitzende Manuela Schwesig sieht den Kompromiss zum Familiennachzug für Flüchtlinge mit eingeschränktem Schutzstatus kritisch. Von einem Erfolg zu sprechen wäre total übertrieben. Es sei für viele in der SPD ein schmerzhafter Kompromiss, aber es sei wichtig, dass es ihn gebe, sagte Schwesig im ZDF-«Morgenmagazin». mehr...


Atom Auch Atomreaktor Tihange-1 höheres Sicherheitsrisiko

Berlin (dpa) - Der belgische Atomreaktor Tihange-1 rückt in der Diskussion um die Sicherheit der Nuklearanlage in den Blickpunkt. Es habe eine deutliche Häufung von Zwischenfällen in diesem Reaktor nur 70 Kilometer von Aachen entfernt gegeben, berichten der WDR-Hörfunk und das ARD-Magazin «Monitor». mehr...


Gesundheit 40 Prozent gehen bei Beschwerden ohne Not in Notaufnahme

Berlin (dpa) - Nur sechs von zehn Menschen, die in den vergangenen zehn Jahren mit Beschwerden in die Notaufnahme eines Krankenhauses kamen, waren tatsächlich Notfälle. Der Rest hätte auch zum Hausarzt gehen können. Das geht aus einer Studie der Techniker Krankenkasse hervor. Demnach waren 53 Prozent der Befragten mindestens einmal in der Notaufnahme eines Krankenhauses. mehr...


Regierung Kubicki: GroKo hält keine vier Jahre

Berlin (dpa) - Der stellvertretende FDP-Vorsitzende Wolfgang Kubicki rechnet damit, dass eine mögliche Neuauflage der großen Koalition vorzeitig auseinanderbricht. Er richte sich darauf ein, dass es spätestens im Frühsommer 2019 wieder einen Bundestagswahlkampf geben wird, sagte er den Zeitungen des Redaktionsnetzwerkes Deutschland. Angela Merkel, Horst Seehofer und Martin Schulz kämpften um ihr politisches Überleben. mehr...


Auto Luftverschmutzung durch Diesel-Abgase in Städten gesunken

Berlin (dpa) - Die Luftverschmutzung durch Diesel-Abgase in deutschen Städten ist im vergangenen Jahr zurückgegangen. Der Grenzwert zum Schutz der Gesundheit wurde in rund 70 Kommunen überschritten. Im Vorjahr waren es 90 Städte, teilt das Umweltbundesamt mit. Die höchste Belastung mit Stickstoffdioxid gab es trotz eines leichten Rückgangs in München. mehr...


Parteien Weniger Syrer bemühen sich um Familiennachzug

Berlin (dpa) - Die Zahl der Syrer, die sich um Familiennachzug zu Angehörigen in Deutschland bemühen, ist zuletzt leicht zurückgegangen. Mit Stand 24. Januar lagen an den deutschen Auslandsvertretungen in der Region rund um Syrien 45 516 Terminanfragen für die Beantragung solcher Visa vor. Das geht aus Zahlen des Auswärtigen Amts hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegen. mehr...


Bundesländer Ministerpräsidenten bei Merkel

Berlin (dpa) - Die Ministerpräsidenten der Länder kommen heute in Berlin mit Kanzlerin Angela Merkel zusammen, um über die Hilfen des Bundes für Flüchtlingskosten zu beraten. Es geht um eine Verstetigung der Zahlungen des Bundes, um die Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt und die weitere kostenfreie Überlassung von Bundesimmobilien für die Unterbringung von Flüchtlingen. mehr...


Internet Nutzer verbringen weniger Zeit bei Facebook

Menlo Park (dpa) - Facebooks neuer Kurs, den Mitgliedern weniger Videos zu zeigen, hat schnell zu kürzeren Nutzungszeiten geführt. Im vergangenen Quartal hätten die Nutzer deswegen täglich 50 Millionen Stunden weniger bei Facebook verbracht, sagte Gründer und Chef Mark Zuckerberg. «Das zeigt, wie ernst wir es damit meinen.» Bei der Größe von Facebook sind das zwar nur rund zwei Minuten pro Nutzer am Tag. mehr...


Gesundheit DAK-Studie: Mediziner wollen mehr digitale Anwendungen

Berlin (dpa) - Ärzte sehen einen dringenden Handlungsbedarf bei digitalen Lösungen im Gesundheitssektor. Wie aus einer Studie im Auftrag der gesetzlichen Krankenkasse DAK-Gesundheit hervorgeht, nennen rund 80 Prozent der Befragten beispielsweise Videosprechstunden und Online-Coachings als nützliche Ansätze. Vor allem junge Ärzte sind demnach digitalen Lösungen gegenüber offen. mehr...


Tarife Beschäftigte der Ford-Werke legen Arbeit nieder

Köln (dpa) - Die Warnstreiks in der Metall- und Elektroindustrie haben mit den Kölner Ford-Werken erstmals einen Großbetrieb in Nordrhein-Westfalen erreicht. Die IG Metall rief in der Nacht zu Arbeitsniederlegungen auf. Bei einer zweiten Warnstreikwelle sollen über 20 000 Beschäftigte an Aktionen teilnehmen, erklärte ein IG-Metall-Sprecher. Geplant sei, die Produktion in landesweit 22 Betrieben lahmzulegen. mehr...


18701 - 18725 von 43091 Beiträgen