Kriminalität Lindner: Junge kriminelle Flüchtlinge abschieben

Berlin (dpa) - FDP-Chef Christian Lindner hat sich für die Abschiebung minderjähriger krimineller Asylbewerber ausgesprochen, falls das im konkreten Fall möglich ist. Da gehe es nicht nur um freundliche Fürsorge, sondern auch um erzieherische Maßnahmen. Wenn jemand dem nicht zugänglich sei, müsse die Ausweisung geprüft werden, sagte er der «Bild am Sonntag». mehr...

Jahreswechsel Merkel ruft zu mehr Zusammenhalt in der Gesellschaft auf

Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel hat die Deutschen in ihrer Neujahrsansprache zu mehr Zusammenhalt und Respekt in der politischen Auseinandersetzung aufgerufen. Die Menschen sollten sich wieder stärker bewusst werden, was die Gesellschaft im Innersten zusammenhalte. mehr...


Dart Phil Taylor steht im Finale der Darts-WM - 6:1 gegen Lewis

London (dpa) - Rekord-Weltmeister Phil Taylor ist nur noch einen Schritt von seinem 17. WM-Titel entfernt. Der 57-jährige Engländer schlug den walisischen Überraschungsmann Jamie Lewis mit 6:1 und erreichte in London damit zum 21. Mal das Finale des wichtigsten Turniers der Welt. mehr...


Brände Mindestens ein Verletzter bei Hochhausbrand in Manchester

Manchester (dpa) - Bei einem Brand in einem Wohnhochhaus in Manchester ist mindestens ein Mensch verletzt worden. Ein 23-Jähriger erlitt eine Rauchgasvergiftung und wird im Krankenhaus behandelt. Das Feuer war am Nachmittag im neunten Stock des Gebäudes ausgebrochen. Nach einigen Stunden hatte es die Feuerwehr unter Kontrolle. Sie musste Menschen retten und organisierte eine andere Bleibe für sie. mehr...


Raumfahrt Nasa will Astronauten für Mars-Mission in Mexiko trainieren

Mexiko-Stadt (dpa) - Die Astronauten für eine mögliche bemannte Mars-Mission könnten in der Sonora-Wüste im Norden von Mexiko für ihren Einsatz üben. Ein Team aus Mitarbeitern der US-Weltraumbehörde Nasa, der mexikanischen Weltraumagentur AEM und der Universität von Sonora soll nun das Naturschutzgebiet El Pinacate auf seine Eignung prüfen, teilt das mexikanische Verkehrsministerium mit. mehr...


Konflikte Proteste im Iran gehen weiter - Trump: «Die Welt schaut hin»

Teheran (dpa) - Angesichts heftiger regierungskritischer Proteste in Teheran und anderen iranischen Städten hat US-Präsident Donald Trump die iranische Führung aufgefordert, die Rechte des Volkes zu achten. Unterdrückerische Regime könnten nicht ewig bestehen und der Tag werde kommen, an dem das iranische Volk vor eine Wahl gestellt werde, twitterte Trump. mehr...


Regierung Trump-Wahlkampfberater löste Russland-Ermittlungen aus

Washington (dpa) - Donald Trumps früherer außenpolitischer Wahlkampfberater George Papadopoulos hat nach einem Bericht der «New York Times» durch Äußerungen im Mai 2016 die Russland-Ermittlungen ausgelöst, die das erste Amtsjahr des US-Präsidenten überschattet haben. Das FBI untersucht seit Juli 2016, ob es bei der Moskau zur Last gelegten Wahlbeeinflussung Absprachen mit Trumps Lager gegeben hat. mehr...


Kirche Nächstes Taizé-Jugendtreffen in Madrid

Basel (dpa) - Der ökumenische Männerorden von Taizé lädt junge Leute aus aller Welt im nächsten Jahr zum Jugendtreffen am Jahresende nach Madrid ein. Das kündigte der Vorsteher, Bruder Alois, in Basel an. In der Schweizer Grenzregion findet gerade das 40. Jugendtreffen mit rund 20 000 Teilnehmern statt. mehr...


Diplomatie Erdogan reist zu Präsident Macron nach Frankreich

Istanbul (dpa) - Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan wird kommende Woche mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron zusammentreffen. «Am Freitag reise ich nach Frankreich», sagte Erdogan vor AKP-Anhängern in der Schwarzmeerstadt Sinop. Er wolle die türkisch-französischen Beziehungen besprechen. mehr...


Brände Feuer in Hochhaus in Manchester ausgebrochen

Manchester (dpa) - In einem Wohnhochhaus in Manchester ist ein Feuer ausgebrochen. Bilder zeigten Flammen aus oberen Stockwerken des mindestens zwölfgeschossigen Hauses schlagen. Noch ist unklar, wie viele Menschen sich in dem Gebäude befanden. Eine Person sei mit Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht worden, twitterte die Feuerwehr der Stadt im Nordwesten von England. mehr...


Regierung Kolumbien schickt Tausende Schweineschultern nach Venezuela

Bogotá (dpa) - Angesichts der Versorgungskrise in Venezuela hat Kolumbien 22 Tonnen Schweineschulter in das Nachbarland exportiert. Das Fleisch gehört in dem südamerikanischen Land zum traditionellen Neujahrsessen. Die Schweineschultern wurden per Lastwagen über die internationale Brücke Simón Bolívar an der Grenze zwischen beiden Ländern transportiert. Üblicherweise ist der Warenverkehr per Lkw streng reglementiert. mehr...


Skispringen Freitag verpasst knapp Sieg zum Tournee-Auftakt

Oberstdorf (dpa) - Richard Freitag hat einen Sieg beim ersten Springen der Vierschanzentournee nur knapp verpasst. Der  Weltcup-Gesamtführende landete nach Sprüngen auf 128,5 und 127 Meter hinter dem Polen Kamil Stoch und sorgte damit für einen positiven Start der DSV-Adler in die Tournee. Auf den dritten Platz kam der Pole Dawid Kubacki. mehr...


Skispringen Freitag darf in Oberstdorf auf Sieg hoffen

Oberstdorf (dpa) - Die deutschen Skispringer um Topfavorit Richard Freitag dürfen zum Auftakt der Vierschanzentournee in Oberstdorf auf den Sieg hoffen. Der Weltcup-Gesamtführende Freitag sprang im ersten Durchgang 128,5 Meter und liegt damit auf dem zweiten Platz. mehr...


Notfälle Vier Spanier überleben Lawine in den Pyrenäen

Perpignan (dpa) - Eine Gruppe spanischer Skifahrer hat in den französischen Pyrenäen eine Lawine ausgelöst. Vier Spanier konnten sich selbst aus dem Schnee befreien, wie ein Beamter der Gendarmerie in Perpignan sagte. Rund 20 Bergretter suchten das Gebiet beim Berg Pic Pédros nahe der spanischen Grenze ab, um sicherzugehen, dass kein weiterer Mensch von der Lawine mitgerissen worden war. mehr...


Terrorismus Festnahme nach Anschlag in Petersburger Supermarkt

St. Petersburg (dpa) - Der russische Geheimdienst FSB hat den mutmaßlichen Attentäter des Terroranschlags in einem Supermarkt in St. Petersburg festgenommen. Der Verdächtige werde nun vernommen, teilte der FSB mit. Details zur Festnahme sind noch nicht bekannt. Am Mittwoch war in einem Supermarkt in St. Petersburg eine selbstgebaute Nagelbombe explodiert. mehr...


Konflikte Proteste im Iran gehen weiter - Trump: «Die Welt schaut hin»

Teheran (dpa) - Angesichts heftiger regierungskritischer Proteste in Teheran und anderen iranischen Städten hat US-Präsident Donald Trump die Führung des Landes aufgefordert, die Rechte des Volkes zu respektieren. «Die Welt schaut hin», twitterte Trump. Das iranische Innenministerium ermahnte die Iraner dagegen, nicht an solchen Protesten teilzunehmen. Sonst könnte es «problematische Konsequenzen» geben. mehr...


Notfälle Böller verletzen Kinder schwer - Polizei warnt vor Feuerwerk

Berlin (dpa) - Silvester-Böller haben mehrere Kinder in Deutschland schon vor dem Jahreswechsel schwer verletzt. Die Polizei rief angesichts mehrerer Explosionen zur Vorsicht im Umgang mit den Knallkörpern auf. In Dortmund war ein Böller in der Hand eines Siebenjährigen explodiert. Der Junge erlitt schwere Verletzungen an der Hand und im Gesicht. mehr...


Kriminalität Politiker wollen Alter junger Flüchtlinge strenger prüfen

Berlin (dpa) - Eine konsequentere Altersprüfung junger Flüchtlinge haben Politiker verschiedener Parteien verlangt. Die Forderungen wurden nach der tödlichen Messerattacke auf eine 15-Jährige in der pfälzischen Kleinstadt Kandel laut. Tatverdächtig ist ein nach Behördenangaben gleichaltriger Ex-Freund, der seit Donnerstag in Untersuchungshaft sitzt. Am Alter des Afghanen waren Zweifel aufgetaucht. mehr...


Luftverkehr Betriebsratschef begrüßt Niki-Übernahme durch IAG

Wien (dpa) - Die geplante Übernahme der insolventen Fluggesellschaft Niki durch die British-Airways-Mutter IAG stößt bei den Beschäftigten auf Erleichterung. Niki-Betriebsratschef Stefan Tankovits sagte, unter diesen Umständen sei es die beste Lösung. Für 750 der 1000 Mitarbeiter gehe es auf jeden Fall weiter. Um die verbleibenden Angestellten mache er sich keine großen Sorgen. mehr...


Brände 13-Jähriger setzt mit Böller Zimmer in Brand

Nordhorn (dpa) - Mit einem Böller hat ein 13-Jähriger im niedersächsischen Nordhorn versehentlich ein Zimmer in Brand gesetzt. Der Junge und sein dreijähriger Bruder konnten sich aus dem Haus retten, erlitten aber Rauchvergiftungen. Der Brand wurde gelöscht, das Haus ist aber erst einmal unbewohnbar. Mehrere Kinder wurden auch schon direkt durch Böller schwer verletzt. In Berlin verlor ein 13-Jähriger ein Auge. mehr...


Justiz Oberstes Gericht bestätigt Ausschluss Nawalnys von Wahl

Moskau (dpa) - Der Oberste Gerichtshof in Russland hat den Ausschluss des Kremlkritikers Alexej Nawalny von der Präsidentenwahl im kommenden Jahr bestätigt. Die Entscheidung der Wahlkommission in Moskau sei rechtens, urteilte ein Richter der Agentur Tass zufolge. Nawalny konterte kurz darauf auf Twitter, die Wahl nicht anzuerkennen, weil es keine echte Konkurrenz für Amtsinhaber Wladimir Putin gebe. mehr...


Freizeit BBC: Nepal verbietet Solo-Besteigungen des Mount Everest

Kathmandu (dpa) - Die Regierung von Nepal hat einem Medienbericht zufolge Solo-Besteigungen der Berge des Himalaya-Staates verboten. Ziel der neuen Vorschriften sei es, Unglücke und Todesfälle zu vermeiden, berichtete die BBC unter Berufung auf die Tourismusbehörde des Landes. Demnach darf von nepalesischer Seite her auch kein Bergsteiger mehr allein auf den Mount Everest. mehr...


Luftverkehr Großteil der Niki-Mitarbeiter wird von IAG übernommen

Wien (dpa) - Bei der Übernahme von Niki will der British Airways-Mutterkonzern IAG den Großteil der Mitarbeiter übernehmen. Man habe die Information, dass es für 750 der 1000 Mitarbeiter auf jeden Fall weitergehe. Das sagte der Betriebsratschef der österreichischen Fluggesellschaft Niki, Stefan Tankovits, im ORF-Hörfunk. Um die verbleibenden Angestellten mache er sich keine großen Sorgen. mehr...


Wetter Eisige Temperaturen in Teilen der USA und in Kanada

New York (dpa) - In Kanada und großen Teilen der USA müssen sich die Menschen auf noch eisigere Temperaturen als in den vergangenen Tagen einstellen. Am Wochenende wird eine neue Kaltfront erwartet. Auf dem Times Square in New York etwa müssen die Besucher der Silvesterfeier mit bis zu minus 12 Grad rechnen. mehr...


Jahreswechsel BA erwirtschaftet Jahresüberschuss von 5,5 Milliarden Euro

Nürnberg (dpa) - Die stabile Konjunktur hat der Bundesagentur für Arbeit erneut einen milliardenschweren Überschuss beschert. Mit 5,5 Milliarden Euro liegt er aktuell rund 700 Millionen Euro über Schätzungen von Anfang November. Hauptgrund für den Jahresüberschuss ist neben der wachsenden Zahl von sozialversicherungspflichtig Beschäftigten auch die sinkende Arbeitslosigkeit. mehr...


18726 - 18750 von 40926 Beiträgen