Kriminalität Polizist bedroht Frau in Bochumer Tankstelle - Festnahme

Bochum (dpa) - Ein Polizist außer Dienst hat eine Tankstellenmitarbeiterin in Bochum stundenlang bedroht. Der 46-Jährige gab bei der Tat vor, bewaffnet zu sein und eine Wasserstoffbombe zünden zu wollen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Weder Waffen noch eine Bombe konnten jedoch nach dem Einsatz gefunden werden. Nach intensiven Verhandlungen mit der Polizei ließ er die 54-Jährige unverletzt gehen. mehr...

Kriminalität Bundesregierung verhängt Einreiseverbote und Rüstungsstopp

Berlin (dpa) - Sieben Wochen nach der Tötung des regierungskritischen saudischen Journalisten Jamal Khashoggi hat Deutschland mit 18 Einreiseverboten für saudische Tatverdächtige und einem vollständigen Rüstungsexportstopp reagiert. Bei den von dem Einreiseverbot betroffenen Personen handelt es sich nach Angaben des Auswärtigen Amtes um das mutmaßliche 15-köpfige Mordkommando sowie um drei weitere Personen. mehr...


Börsen Dax sackt weiter ab

Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger haben dem Aktienmarkt zu Wochenbeginn erneut den Rücken gekehrt. Druck kam vor allem am Nachmittag in die Handelsräume, nachdem die Börsen in den USA - allen voran Aktien aus der Technologiebranche - schwach starteten. Zudem drücken nach wie vor Sorgen um die Wirtschaftsentwicklung in der Europäischen Union. mehr...


Urteile «Extrem abgebrüht» - Schwimmlehrer muss lange in Haft

Baden-Baden (dpa) - Schamlos nutzte er seine Vertrauensstellung aus und verging sich mitten im Schwimmunterricht an seinen Schützlingen - wegen schweren Kindesmissbrauchs ist ein Schwimmlehrer zu einer langen Gefängnisstrafe nebst Sicherungsverwahrung verurteilt worden. mehr...


EU EU-Länder stellen sich hinter Brexit-Abkommen

Brüssel (dpa) - Trotz der Regierungskrise in London wollen die EU und Großbritannien ihren Brexit-Kompromiss am kommenden Sonntag ohne Veränderungen unter Dach und Fach bringen. Die Länder der Europäischen Union hätten sich hinter das Verhandlungsergebnis gestellt, teilte Chefunterhändler Michel Barnier nach einem Ministertreffen in Brüssel mit. mehr...


Tennis Becker über Zverev: «Erwartungshaltung noch größer»

London (dpa) - Die deutsche Tennis-Legende Boris Becker hat den frisch gekürten ATP-Champion Alexander Zverev vor der gestiegenen Erwartungshaltung im kommenden Jahr gewarnt. «Der Sieg in London war der große Durchbruch, auf den vor allem er, aber auch die Tennis-Welt gewartet hat», sagte Becker dem TV-Sender Eurosport, für den er auch als Experte arbeitet. mehr...


Migration Auch Unions-Fraktionsvize für Parteitagsvotum über UN-Migrationspakt

Berlin (dpa) - In der Diskussion über den geplanten UN-Migrationspakt hat sich Unions-Fraktionsvize Carsten Linnemann hinter Bundesgesundheitsminister Jens Spahn gestellt. Linnemann plädierte im RBB-Inforadio dafür, auf dem CDU-Parteitag Anfang Dezember in Hamburg darüber abstimmen zu lassen, ob die Bundesregierung diesem Abkommen beitreten solle. mehr...


Parteien CDU-Vorsitz: Wirtschaftsflügel unterstützt Merz

Berlin (dpa) - Der Bundesvorstand der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der Union unterstützt mit großer Mehrheit Friedrich Merz bei dessen Kandidatur für den CDU-Vorsitz. Das teilte die Vereinigung nach einer Abstimmung mit. mehr...


Kriminalität Gabriel begrüßt Rüstungsexport-Stopp nach Saudi-Arabien

Stuttgart (dpa) - Der frühere Außenminister Sigmar Gabriel hat den kompletten Stopp der Rüstungsexporte an Saudi-Arabien nach der Tötung des regimekritischen Journalisten Jamal Khashoggi begrüßt. «Das finde ich richtig», sagte der frühere SPD-Chef der dpa in Stuttgart. «Es braucht jetzt klare Zeichen. mehr...


Elektro Siemens-Chef Kaeser will nach Saudi-Arabien reisen

München (dpa) - Ungeachtet politischer Spannungen nach der Tötung des saudischen Regimekritikers Jamal Khashoggi will Siemens-Chef Joe Kaeser nach Saudi-Arabien reisen. Dort will der Spitzenmanager an einer Konferenz des staatlichen Ölkonzerns Saudi Aramco teilnehmen. Darüber berichtet die «Süddeutsche Zeitung». mehr...


Innere Sicherheit Berliner Weihnachtsmarkt wegen Anschlags mit vielen Absperrungen

Berlin (dpa) - Eine Woche vor Beginn des Weihnachtsmarktes an der Berliner Gedächtniskirche haben dort die Vorbereitungen für umfangreiche Absperrungen gegen Terroranschläge begonnen. Ein Stück der Kantstraße wurde für die Anlieferung von Pollern, Metallsockeln und Sandsäcken gesperrt. Am späten Abend soll der Aufbau der Absperrungen beginnen. mehr...


Prozesse Tödliches Autorennen: Raser schweigen in neuem Mordprozess

Berlin (dpa) – Die als «Kudamm»-Raser bekanntgewordenen Männer haben sich im neu aufgerollten Mordprozess gegen sie in Schweigen gehüllt. Die 29 und 27 Jahre alten Angeklagten sollen sich im Februar 2016 in der Berliner City ein illegales Autorennen geliefert und dabei tödliche Folgen billigend in Kauf genommen haben. Ein unbeteiligter 69 Jahre alter Mann starb. mehr...


Kriminalität Pfarrer verspielte die 120 000 Euro aus Gemeindekasse

Magdeburg (dpa) - Ein katholischer Pfarrer aus dem Harz, der widerrechtlich rund 120 000 Euro aus der Gemeindekasse genommen hat, hat das Geld für eine betrügerische Internet-Lotterie verwendet. Das teilte eine Sprecherin des Bistums Magdeburg mit. Der 64-Jährige hatte sich laut Bistum beim Landeskriminalamt selbst wegen Betruges angezeigt und gegenüber Bischof Gerhard Feige erklärt. mehr...


Parteien Söder will Seehofer nicht aus Ministeramt drängen

München (dpa) - Der designierte CSU-Vorsitzende Markus Söder will den scheidenden Parteichef Horst Seehofer nach eigenen Worten nicht aus dem Amt des Bundesinnenministers drängen. Man wolle in Berlin Stabilität und Kontinuität, und «das gilt auch personell», sagte der bayerische Ministerpräsident in München. mehr...


Migration Seibert: Bundesregierung steht hinter UN-Migrationspakt

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat sich nach dem Vorstoß von Gesundheitsminister Jens Spahn für eine Debatte über den UN-Migrationspakt nochmals klar zu dem Abkommen bekannt. «Die Bundesregierung steht hinter diesem Pakt», sagte Regierungssprecher Steffen Seibert. Er helfe, wichtige Ziele der Bundesregierung in der internationalen Migrationspolitik zu erreichen und umzusetzen. mehr...


Notfälle Mann bedroht Frau in Tankstelle mit Pistole - Festnahme

Bochum (dpa) - Ein Mann hat eine Tankstellenmitarbeiterin in Bochum stundenlang mit einer Pistole in seiner Gewalt gehalten. Die 54-Jährige konnte am Vormittag flüchten, der bewaffnete 46-Jährige wurde danach festgenommen. Er hatte sich zur Aufgabe überreden lassen. Opfer und Täter blieben unverletzt, wie die Polizei mitteilte. Die Hintergründe der Tat seien im privaten Bereich des Mannes zu suchen, aber noch unklar. mehr...


Verteidigung Bundesregierung stoppt alle Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien

Berlin (dpa) – Als Konsequenz aus der Tötung des saudischen Journalisten Jamal Khashoggi hat die Bundesregierung die Rüstungslieferungen an Saudi-Arabien komplett gestoppt. Das Wirtschaftsministerium gab bekannt, dass auch keine Waffen oder andere Rüstungsgüter mehr nach Saudi-Arabien ausgeliefert würden, deren Export bereits genehmigt wurde. mehr...


EU EU-Länder stellen sich hinter Brexit-Abkommen

Brüssel (dpa) - Trotz der Regierungskrise in London geben sich die Europäische Union und Großbritannien entschlossen, ihren Brexit-Kompromiss nächsten Sonntag unter Dach und Fach zu bringen. Die EU-Länder hätten sich hinter das Verhandlungsergebnis gestellt, teilte Chefunterhändler Michel Barnier nach einem Ministertreffen in Brüssel mit. mehr...


Parteien Umfrage: Kramp-Karrenbauer bei «Kanzlerfrage» vorn

Berlin (dpa) - CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer schneidet bei der Kanzlerfrage laut einer Umfrage deutlich besser ab als ihre Konkurrenten für den Parteivorsitz. Nach dem Trendbarometer von RTL und n-tv- vom Meinungsforschungsinstitut Forsa käme Kramp-Karrenbauer im theoretischen Fall einer Direktwahl des Bundeskanzlers auf deutlich bessere Werte als Friedrich Merz und Jens Spahn. mehr...


Auto Medien: Renault-Nissan-Chef Ghosn in Japan festgenommen

Tokio (dpa) - In Japan soll der Chef der Autoallianz Renault-Nissan festgenommen worden sein. Vorher hatte Nissan bekanntgegeben, der Top-Manager habe den Behörden sein eigenes Einkommen als deutlich zu niedrig angegeben. Außerdem soll er Firmenvermögen veruntreut haben. Nissan ist mit dem französischen Autobauer Renault sowie dem japanischen Hersteller Mitsubishi in einer Allianz verbunden. mehr...


Prozesse Anschlag auf BVB-Bus: Staatsanwalt beantragt lebenslang

Dortmund (dpa) - Im Prozess um den Bombenanschlag auf die Fußballer von Borussia Dortmund hat die Staatsanwaltschaft lebenslange Haft für den Angeklagten beantragt. Der in Russland geborene Deutsche hatte zugegeben, bei der Abfahrt des Mannschaftsbusses am Teamhotel des BVB drei selbst gebaute Sprengsätze gezündet zu haben. mehr...


Raumfahrt Raumfrachter «Cygnus» dockt an ISS an

New York (dpa) - Nach zweitägigem Flug hat der Frachter «Cygnus» die Internationale Raumstation ISS erreicht. Der deutsche ISS-Kommandant Alexander Gerst und die US-Astronautin Serena Auñón-Chancellor koppelten die unbemannte Kapsel mithilfe eines Roboterarms an. An Bord befanden sich 3500 Kilogramm Nachschub, darunter Material für mehrere neue und laufende Experimente. mehr...


Prozesse Neuer Prozess nach Autorennen: Angeklagte schweigen

Berlin (dpa) - Im neu aufgelegten Mordprozess um ein tödliches illegales Autorennen auf dem Berliner Ku'damm haben beide Raser die Aussage verweigert. Das ließen die 27 und 29 Jahre alten Männer über ihre Verteidiger erklären. Eine andere Strafkammer hatte sie im Februar 2017 zu lebenslangen Haftstrafen wegen Mordes verurteilt. Der Bundesgerichtshof hob das Urteil aber auf. mehr...


Notfälle Polizei nimmt Bewaffneten an Bochumer Tankstelle fest

Bochum (dpa) - Die Polizei hat den Bewaffneten in Bochum festgenommen, der seit dem Morgen eine Tankstellenmitarbeiterin in seiner Gewalt hielt. Die Frau ist unverletzt und in Sicherheit. Auch der Festgenommene ist unverletzt. Von der Polizei hieß es vorher, die Hintergründe der Tat im Stadtteil Langendreer seien im privaten Bereich des Mannes zu suchen. mehr...


Luftverkehr Geruch zwingt Lufthansa-Maschine zur Rückkehr nach Frankfurt

Frankfurt/Main (dpa) - Wegen eines auffälligen Geruchs an Bord ist eine Lufthansa-Maschine kurz nach ihrem Start nach Frankfurt zurückgekehrt. Das Flugzeug wurde nach seiner Landung von der Feuerwehr untersucht. Die Ursache der Geruchsentwicklung blieb dennoch unklar. Die 91 Passagiere auf dem Weg nach London wurden auf andere Maschinen umgebucht. Zwischenfälle dieser Art kommen immer wieder vor. mehr...


18751 - 18775 von 61826 Beiträgen