Migration Frankreich spricht mit anderen EU-Staaten über «Aquarius»

Paris (dpa) - Frankreich spricht mit anderen EU-Staaten, um eine Lösung für das Flüchtlings-Rettungsschiff «Aquarius» zu finden. Als Ziel wurde in Kreisen des französischen Präsidialamtes genannt, dass das Schiff unter Achtung des Seerechts schnell zum nächsten sicheren Hafen fahren kann. Frankreichs Häfen seien nicht die nächsten. mehr...

Fußball 1. FC Köln nur 1:1 gegen Union Berlin

Köln (dpa) - Trainer Markus Anfang hat mit dem 1. FC Köln ein perfektes Heimdebüt in der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Der Aufstiegsfavorit aus dem Rheinland kam am Abend gegen den 1. FC Union Berlin nicht über ein 1:1 hinaus und rutschte auf den vierten Tabellenplatz ab. Die Berliner von Coach Urs Fischer bleiben damit ebenfalls ungeschlagen und sind Sechster. mehr...


Migration Günther: Zuwanderungsgesetz auch für abgelehnte Asylbewerber

Berlin (dpa) - Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther hat sich dafür ausgesprochen, mit einem Einwanderungsgesetz auch abgelehnten Asylbewerbern einen Weg auf den deutschen Arbeitsmarkt zu eröffnen. Auf Drängen der SPD hatte sich die große Koalition Anfang Juli darauf verständigt, dass noch in diesem Jahr ein Einwanderungsgesetz auf den Weg gebracht werden soll, um gezielt Fachkräfte anzuwerben. mehr...


Geschichte Laschet bittet Opfer von Gladbecker Geiseldrama um Vergebung

Düsseldorf (dpa) - Nach dem Geiseldrama von Gladbeck vor 30 Jahren hat Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet die Angehörigen der drei Todesopfer und die weiteren Opfer um Vergebung gebeten. «Es ist die oberste Pflicht des Staates, seine Bürger zu schützen. mehr...


Konjunktur Krise der türkischen Lira erfasst auch Latino-Währungen

Buenos Aires (dpa) - Im Zuge der Krise um die türkische Lira sind auch die Währungen der Schwellenländer in Lateinamerika erneut unter Druck geraten. In Argentinien wertete der Peso heute um 2,65 Prozent gegenüber dem US-Dollar ab. Die brasilianische Landeswährung gab um 0,53 Prozent auf 3,9 Real pro Dollar nach. Der mexikanische Peso sank um 0,87 Prozent auf einen Wechselkurs von 19,24 Pesos je Dollar. mehr...


Regierung Russland-Affäre: FBI-Mitarbeiter entlassen

Washington (dpa) - Ein FBI-Mitarbeiter, der mit kritischen Nachrichten über Donald Trump für Aufsehen sorgte, ist nach Angaben seines Anwalts entlassen worden. Peter Strzok sei vom FBI gefeuert worden, obwohl ein internes Disziplinarverfahren lediglich eine Suspendierung für 60 Tage sowie eine Herabstufung seines Dienstgrades empfohlen habe, sagte sein Anwalt dem Portal «Politico» und anderen US-Medien. mehr...


Freizeit Leichenfund nach Ferienlager-Überschwemmung in Südfrankreich

Nîmes (dpa) - Vier Tage nach der Überschwemmung eines deutschen Ferienlagers in Südfrankreich ist in der Region eine Leiche gefunden worden. Die Identität der toten Person sei noch nicht geklärt, sagte eine Sprecherin der Gendarmerie am Abend. Es ist daher noch unklar, ob es sich um den 66 Jahre alten Betreuer des Zeltlagers handeln könnte, der seit Donnerstag vermisst wird. mehr...


Unfälle 47-Jähriger fliegt mit Flugzeug in eigenes Haus

Salt Lake City (dpa) - Ein 47 Jahre alter Mann ist mit einem Sportflugzeug in der US-Stadt Payson im Bundesstaat Utah in sein eigenes Haus geflogen und dabei ums Leben gekommen. Der Mann war tags zuvor wegen häuslicher Gewalt vorübergehend festgenommen worden, wie die Polizei mitteilte. Er kam jedoch wieder auf freien Fuß. Zur Zeit des Absturzes waren nach Medienberichten seine Ehefrau und sein Sohn in dem Haus. mehr...


Agrar Glyphosat-Urteil in den USA sorgt für Kurseinbruch bei Bayer

Frankfurt/Main (dpa) - Das US-Urteil gegen den Saatgutkonzern Monsanto wegen angeblich verschleierter Gefahren beim Pflanzenwirkstoff Glyphosat hat für einen herben Kurseinbruch bei der Bayer-Aktie gesorgt. Der Wert sackte zeitweise um mehr als 13 Prozent und schloss am Ende bei 83,73 Euro mit 10,3 Prozent im Minus. Bayer steckt derzeit mitten in der Übernahme des Saatgutriesen aus den USA. mehr...


Kriminalität Säugling stirbt nach massiver Gewalt - Vater verdächtig

Kaufbeuren (dpa) - Wenige Tage nach einer schweren Misshandlung ist ein acht Monate alter Säugling aus Kaufbeuren in Bayern gestorben. Als dringend tatverdächtig gilt der 21-jährige Vater, der in Untersuchungshaft sitzt. Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft ermitteln gegen ihn wegen eines Tötungsdelikts. mehr...


Wahlen Neue Umfrage in Bayern: Söder im Sinkflug

München (dpa) - Zwei Monate vor der Landtagswahl wird die mangelnde Popularität des bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder zur Belastung für die CSU. In einer neuen Forsa-Umfrage für das RTL/n-tv-Trendbarometer liegt die Regierungspartei nur noch bei 37 Prozent. Ebenso unerfreulich ist die Lage für die SPD, die nicht von der Schwäche der CSU profitieren kann. mehr...


Konflikte Hunderte Tote bei Kämpfen um ostafghanische Stadt Gasni

Kabul (dpa) - Nach vier Tagen schwerer Gefechte zwischen afghanischen Regierungstruppen und radikalislamischen Taliban um die östliche Provinzhauptstadt Gasni ist die Zahl der Toten auf mehrere Hundert gestiegen. Rund 100 von ihnen seien Sicherheitskräfte und 30 seien Zivilisten, sagte Verteidigungsminister Tarik Schah Bahrami. Zudem seien rund 200 Taliban-Kämpfer getötet worden. mehr...


International Merkel trifft Putin zu Gespräch über Syrien und Ukraine

Berlin (dpa) - Zum zweiten Mal innerhalb von gut drei Monaten kommen Kanzlerin Angela Merkel und der russische Präsident Wladimir Putin am Samstag zu einem Gespräch über die Konflikte in Syrien und der Ostukraine zusammen. Weiteres Thema bei dem Treffen auf Schloss Meseberg bei Berlin wird der Streit über die Gas-Pipeline Nord Stream 2 sein. Das gab Regierungssprecher Steffen Seibert bekannt. mehr...


Konflikte 130 Tote nach Kämpfen um ostafghanische Stadt Gasni

Kabul (dpa) - Nach vier Tagen schwerer Gefechte zwischen afghanischen Regierungstruppen und radikalislamischen Taliban um die Provinzhauptstadt Gasni ist die Zahl der Toten auf 130 gestiegen. Rund 100 von ihnen seien Sicherheitskräfte und 30 Zivilisten, sagte Verteidigungsminister Tarik Schah Bahrami. Zeitgleich seien 50 Soldaten, die vor zwei Tagen vermisst worden seien, wiedergefunden worden. Sie seien wohlauf. mehr...


Diplomatie Maas schaltet sich in Streit zwischen USA und Türkei ein

Berlin (dpa) – Außenminister Heiko Maas hat sich in den Streit zwischen der Türkei und den USA eingeschaltet. Er legte Ankara die Freilassung des in der Türkei wegen Terrorvorwürfen festgehaltenen US-Pastors Andrew Brunson nahe. «Das würde die Lösung der wirtschaftlichen Probleme, die es gibt, ganz erheblich vereinfachen», sagte Maas in Berlin. mehr...


Konjunktur Lira-Krise: Türkei reagiert mit Notmaßnahmen

Ankara (dpa) - Im Kampf gegen eine massive Währungskrise greift die türkische Regierung zu drastischen Maßnahmen. Sie will nun Menschen für negative Kommentare über die wirtschaftliche Lage und den Absturz der Lira bestrafen. mehr...


Musik Berichte: Soulsängerin Aretha Franklin schwer krank

Detroit (dpa) - US-Sängerin Aretha Franklin, die mit Titeln wie «Respect», «Chain of Fools» und «I Say a Little Prayer» zur «Queen of Soul» wurde, ist Medienberichten zufolge schwer krank. Die 76-Jährige «bittet um eure Gebete», twitterte Evrod Cassimy, Reporter des Lokalsenders WDIV in Detroit und Freund von Aretha Franklin sowie ihrer Familie. Er habe mit der Familie gesprochen, schrieb Cassimy. mehr...


Kriminalität Baggerfahrer demoliert aus Rache Häuser

Buntingford (dpa) - Ein Bauarbeiter hat in Großbritannien mit einem Bagger fünf neue Reihenhäuser zerstört - angeblich wegen ausstehender Zahlungen. Der Mann musste sich vor Gericht für den Millionenschaden verantworten. Zum Motiv äußerte er sich nicht. Der 31-Jährige hatte Augenzeugen zufolge nach seiner Tat am Samstag gesagt, dass er kein Geld für seine Arbeit bekommen habe. mehr...


Migration Merkel: Migrationsabkommen mit Italien dauert noch

Berlin (dpa) - Das geplante Migrationsakommen mit Italien braucht nach Angaben von Kanzlerin Angela Merkel noch Zeit. «Wir sind im Verhandlungsprozess», sagte Merkel nach einem Treffen mit dem Vorsitzenden des Ministerrats von Bosnien und Herzegowina, Denis Zvizdic. Selbstverständlich stehe sie bereit, wenn notwendig auch direkt mit dem italienischen Ministerpräsidenten Giuseppe Conte zu sprechen. mehr...


Konjunktur Erdogan nennt USA «Kraftmeier des globalen Systems»

Istanbul (dpa) - Inmitten der massiven Währungskrise um die türkische Lira hat Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan seine verbalen Angriffe auf die USA noch einmal verschärft. Ohne sie direkt zu erwähnen, nannte er die Vereinigten Staaten vor Botschaftern aus aller Welt in Ankara die «Kraftmeier des globalen Systems». Erdogan deutete sogar an, dass die Türkei bereit zu einem Krieg sei. mehr...


Extremismus Fall Sami A.: Bochum wartet auf Entscheidung aus Münster

Bochum (dpa) - Nach der umstrittenen Abschiebung des Islamisten Sami A. bereitet sich die Stadt Bochum auf eine Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts Münster vor. Dort läuft um Mitternacht eine Frist ab. Noch bis 24.00 Uhr kann die Stadt begründen, warum sie den Tunesier nicht auf Staatskosten zurück nach Deutschland holen will. mehr...


Kriminalität Mutmaßliche Islamisten aus Rhein-Main-Gebiet in U-Haft

Frankfurt/Mainz (dpa) - Zwei junge Männer aus dem Rhein-Main-Gebiet sollen versucht haben, sich auf den Philippinen der Terrormiliz IS anzuschließen. Gegen sie werde wegen des Verdachts auf Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat ermittelt, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Frankfurt. Beide Männer sitzen in Untersuchungshaft. mehr...


Leichtathletik Merkel interessiert sich nicht nur für Fußball

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat Vorwürfe zurückgewiesen, Kanzlerin Angela Merkel habe der Leichtathletik-EM zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt. «Die Kanzlerin verfolgt und begeistert sich für ganz verschiedene Sportarten, und zwar ganz unabhängig davon, ob sie bei Wettkämpfen im Stadion ist oder nicht», so Regierungssprecher Steffen Seibert. mehr...


Unfälle Mehr als 300 Verletzte bei Einsturz von Holzsteg in Spanien

Vigo (dpa) - Beim Einsturz eines Holzstegs im Hafen von Vigo im Nordwesten Spaniens sind rund 310 Besucher eines Festivals verletzt worden - fünf von ihnen schwer. Das erklärte der Gesundheitsminister der Region Galicien. Der Steg war in der Nacht zuvor unter dem Gewicht der Massen zusammengebrochen, einige Festivalbesucher fielen ins Wasser. Die Ursache für den Einsturz ist noch unklar. mehr...


Freizeit Nach Überschwemmung von Zeltlager zwei Deutsche unter Druck

Leverkusen (dpa) - Die Überschwemmung eines Zeltlagers in Südfrankreich mit Kindern und Jugendlichen aus Leverkusen hat für zwei Verantwortliche juristische Folgen. Die französische Justiz hat ein Ermittlungsverfahren gegen die beiden Vorsitzenden des Veranstalters eröffnet. Das Ferienlager mit rund 100 Kindern und Jugendlichen in der Gemeinde St.-Julien-de-Peyrolas war am vergangenen Donnerstag überschwemmt worden. mehr...


18876 - 18900 von 55820 Beiträgen