Kunst Dresdner Aleppo-Busse ab Samstag am Brandenburger Tor

Dresden (dpa) - Das aus drei senkrecht auf den Hecks stehenden Schrott-Bussen bestehende Friedensmahnmal des deutsch-syrischen Künstlers Manaf Halbouni steht ab Samstag für zwei Wochen vor dem Brandenburger Tor in Berlin. Das umstrittene «Monument» ist eines der zentralen Werke des 3. Berliner Herbstsalons des Maxim Gorki Theaters, wie das Kunsthaus Dresden als Eigentümer des Mahnmals gegen Krieg und Terror mitteilte. mehr...

Flüchtlinge Flüchtlingsdemo in Athen: «Mama Merkel, open the doors!»

Athen (dpa) - Rund 150 Menschen haben in Athen vor der deutschen Botschaft für die Zusammenführung von Flüchtlingsfamilien demonstriert. mehr...


Konjunktur Experten: Begrenzte Finanzspielräume für neue Regierung

Berlin (dpa) - Eine künftige Jamaika-Koalition hat nach Ansicht der «Wirtschaftsweisen» nur begrenzte finanzielle Möglichkeiten zur Einlösung ihrer Wahlversprechen. «Wir sind sehr vorsichtig und zurückhaltend», sagte der Chef des Sachverständigenrates, Christoph Schmidt, bei der Vorstellung des Jahresgutachtens der Regierungsberater. mehr...


Parteien SPD-Chef Schulz sieht breiten Rückhalt für sich

Mainz (dpa) - SPD-Chef Martin Schulz sieht trotz der Schlappe bei der Bundestagswahl ausreichend Rückhalt für sich und seine Reformpläne. «Ich glaube schon, dass ich die notwendige Kraft als Mensch und die notwendige Unterstützung als Vorsitzender der Partei habe», sagte Schulz nach einem Besuch der SPD-Landtagsfraktion Rheinland-Pfalz. Dies war der Auftakt einer Tour zu allen Landtagsfraktionen. mehr...


Prozesse Kronzeuge: Vorwürfe gegen mutmaßlichen IS-Deutschlandchef

Celle (dpa) - Im Prozess gegen den mutmaßlichen Anführer der Terrormiliz IS in Deutschland, Abu Walaa, hat ein Kronzeuge schwere Vorwürfe gegen den Iraker und vier Mitangeklagte erhoben. «Es wurde dazu aufgerufen, Gewalt im Namen Allahs anzuwenden», sagte der 23-jährige Deutschtürke vor dem Oberlandesgericht Celle. mehr...


Konflikte Mehrere Straßensperren bei Generalstreik in Katalonien

Barcelona (dpa) - Bei einem Generalstreik in der spanischen Region Katalonien haben Demonstranten mehrere Straßensperren errichtet und auch eine Eisenbahnlinie zeitweilig lahmgelegt. Dem Aufruf zur Arbeitsniederlegung seien zunächst aber nur wenige gefolgt, berichtete unter anderem «El País». mehr...


EU Autohersteller kritisieren rasche Verschärfung der CO2-Werte

Brüssel (dpa) - Die Autoindustrie kritisiert den Vorschlag der EU-Kommission für schärfere Kohlendioxid-Grenzwerte schon im Jahr 2025. Dies lasse nicht genug Zeit für technische Änderungen, monierte der Herstellerverband ACEA. ACEA plädiere für ein Minus von 20 Prozent bis 2030. Schon das sei nur mit hohen, aber noch akzeptablen Kosten zu erreichen. mehr...


EU Regierung will ehrgeizige CO2-Ziele für Autos

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung ist für eine «wirksame Regelung» zum CO2-Ausstoß von Autos. Es gebe eine große Übereinstimmung in der Bundesregierung, dass Ziele ehrgeizig und erreichbar sein sollten, sagte Sprecher Steffen Seibert. Er erinnerte daran, dass der Verkehrssektor etwa ein Fünftel der Treibhausgasemissionen in Europa ausmacht. mehr...


Internet De Maizière spricht sich für aktive Abwehr bei Angriffen aus

Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat sich für ein schärferes Vorgehen bei Cyber-Attacken starkgemacht. Bei der Abwehr unmittelbar bevorstehender Angriffe oder zur Verhütung weiterer Schäden bei laufenden Attacken halte er aktive Gegenmaßnahmen für richtig, sagte de Maizière. Darüber sei auch in den Sondierungsgesprächen gesprochen worden. mehr...


Fußball DFB reagiert: Mehr Befugnisse für Video-Assistenten

Frankfurt/Main (dpa) - Der Deutsche Fußball-Bund reagiert auf die massiven Probleme mit dem Videobeweis und stattet das Personal mit mehr Befugnissen aus. Es werde in Zukunft zwei Video-Assistenten geben, die im Spielberichtsbogen stünden und zum Schiedsrichter-Team gehörten. mehr...


Verkehr Experten: Mehrheit der Unfälle an Bahnübergängen vermeidbar

Frankfurt/Main (dpa) - Fast alle schweren Unfälle an Bahnübergängen im vergangenen Jahr wären nach Einschätzung von Verkehrsexperten eigentlich vermeidbar gewesen. Bei den meisten der 140 Kollisionen seien Leichtsinn oder Unaufmerksamkeit im Spiel gewesen, teilten Vertreter der Deutschen Bahn, des ADAC und der Bundespolizei mit. mehr...


Innere Sicherheit Berliner Polizeipräsident: Behörde nicht unterwandert

Berlin (dpa) - Berlins Polizeipräsident Klaus Kandt hat eine Unterwanderung seiner Behörde durch kriminelle Clans ausgeschlossen. «Die Behauptung ist definitiv falsch», sagte er in einer Sondersitzung des Innenausschusses im Abgeordnetenhaus. Innensenator Andreas Geisel bekannte sich ausdrücklich zu Polizisten mit Migrationshintergrund und ihrer Integrität. mehr...


Konjunktur Wirtschaftsweise: Gute Konjunktur macht Entlastungen möglich

Berlin (dpa) - Die «Wirtschaftsweisen» haben die künftige Bundesregierung aufgefordert, das Konjunkturhoch zur Neuausrichtung der Wirtschafts- und Steuerpolitik zu nutzen. Dazu gehöre auch eine Entlastung vor allem mittlerer Einkommen von Steuern und Abgaben, heißt es im aktuellen Gutachten des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung. mehr...


EU EU-Kommission beschließt schärfere CO2-Werte für Autos

Brüssel (dpa) - Die EU-Kommission hat ihren Vorschlag für schärfere CO2-Grenzwerte für Autos und Vans beschlossen. Dies teilte sie in Brüssel mit. Wesentliche Punkte waren bereits vorab bekannt geworden. So sollen Neuwagen bis zum Jahr 2025 im Durchschnitt zunächst 15 Prozent weniger Kohlendioxid ausstoßen, bis 2030 dann 30 Prozent weniger. Sonst drohen den Autobauern deftige Strafen. mehr...


International Trump warnt Nordkorea - aber keine Eskalation

Seoul (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat deutliche Warnungen an die Adresse Nordkoreas gerichtet, den Konflikt um dessen Atomprogramm aber nicht weiter angeheizt. In einer Rede vor dem Parlament in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul sagte Trump Richtung Pjöngjang: «Unterschätzt uns nicht! mehr...


Fußball DFB reagiert: Künftig zwei Video-Assistenten im Einsatz

Frankfurt/Main (dpa) - Der Deutsche Fußball-Bund reagiert auf die massiven Probleme mit dem Videobeweis und setzt künftig bei jedem Bundesligaspiel zwei Video-Assistenten ein. Dies kündigte der neue Projektleiter Lutz Michael Fröhlich in einem Interview der «Bild»-Zeitung an. mehr...


Gesellschaft Karlsruhe: Dritter Geschlechtseintrag nötig

Karlsruhe (dpa) - Der Gesetzgeber muss künftig neben männlich und weiblich einen dritten Geschlechtseintrag im Behördenregister ermöglichen. Personen, die sich dauerhaft weder dem weiblichen noch dem männlichen Geschlecht zuordnen lassen, würden in ihren Grundrechten verletzt, hat das Bundesverfassungsgericht entschieden. mehr...


Notfälle Vier Tote durch gepanschten Alkohol in Ungarn

Miskolc (dpa) - Im Nordosten Ungarns sind vier Menschen durch gepanschten Alkohol gestorben. Zwei der Opfer, ein 14-Jähriger und eine 68-jährige Frau, erlagen bereits am Wochenende den Vergiftungen, die beigemischter Methylalkohol verursacht hatte. Der Vater und der Onkel des 14-Jährigen starben gestern im Krankenhaus von Miskolc, berichten ungarische Zeitungen. mehr...


Banken Wiederwahl von Sparkassenpräsident Fahrenschon verschoben

Berlin (dpa) - Die für heute geplante Wiederwahl von Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon wird verschoben. Das teilte der Deutsche Sparkassen- und Giroverband mit. Damit solle die Gelegenheit gegeben werden, den Abschluss des derzeit laufenden Steuerstrafverfahrens abzuwarten, heißt es. Fahrenschon steht ein Strafprozess wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung bevor. mehr...


Internet Hörfunk-Nachrichten - Mittwoch, 8. November - 10.00 Uhr

Ihr Ansprechpartner: Uli Reitinger , Tel. 030-2852-31370 mehr...


Kriminalität Mutmaßlicher Kindermörder wieder in Hamburg - U-Haft

Hamburg (dpa) - Der Vater und mutmaßliche Mörder einer Zweijährigen ist den Hamburger Behörden übergeben worden. Sein Flieger aus Spanien landete am Abend in der Hansestadt. Der 33-Jährige sitzt laut Polizei nun in Untersuchungshaft. Sein Gerichtsverfahren könnte in etwa drei Monaten eröffnet werden. mehr...


Gesellschaft Knapp 20 Prozent von Armut oder Ausgrenzung bedroht

Wiesbaden (dpa) - Fast jeder fünfte Mensch in Deutschland ist von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht. Der Anteil von 19,7 Prozent der Bevölkerung entspricht etwa 16 Millionen Menschen, teilt das Statistische Bundesamt mit. Die Zahlen für 2016 stammen aus der Erhebung «Leben in Europa». Europaweit liegt der Schnitt bei 23,5 Prozent. Mit 16,5 Prozent der Bevölkerung war jeder Sechste in Deutschland armutsgefährdet. mehr...


International Trump in China eingetroffen - Besuch der Verbotenen Stadt

Peking (dpa) - Auf seiner Asienreise ist US-Präsident Donald Trump aus Südkorea kommend in Peking eingetroffen. Im Mittelpunkt des ersten Besuchstages stehen ein informeller Austausch mit Staats- und Parteichef Xi Jinping und ein touristisches Programm. Xi Jinping und Trump werden mit ihren Ehefrauen Tee trinken und gemeinsam die Verbotene Stadt besichtigen. mehr...


Energie Prognose: Heizkosten steigen wieder

Berlin (dpa) - Heizen dürfte für die Haushalte in Deutschland nach Jahren sinkender Preise wieder teurer werden. Wer mit Öl heizt, muss mit zehn Prozent Mehrkosten für 2017 rechnen, teilen der Mieterbund und die Beratungsgesellschaft co2online mit. Auch bei Erdgas und Fernwärme seien Steigerungen zu erwarten. mehr...


20701 - 20725 von 39414 Beiträgen