Konflikte Katalonien verschiebt Unabhängigkeit für Dialog mit Spanien

Barcelona (dpa) - Der Regierungschef von Katalonien, Carles Puigdemont, will am Ziel einer Unabhängigkeit von Spanien festhalten. Er setze diesen Prozess aber aus, um in den nächsten Wochen einen Dialog und eine Vermittlung einzuleiten, sagte er vor dem Regionalparlament in Barcelona. mehr...

Konflikte Puigdemont ruft zu Deeskalation auf - «Demokratie und Frieden»

Barcelona (dpa) - Der Chef der katalanischen Regionalregierung, Carles Puigdemont, hat vor dem Parlament in Barcelona zunächst zur Deeskalation in dem Konflikt mit der Zentralregierung aufgerufen. «Demokratie und Frieden sind der einzige Weg. Erwartet von mir keine Drohungen, keine Erpressungen, keine Beschimpfungen». Das sagte der 54-Jährige in seiner mit Spannung erwarteten Rede. mehr...


Regierung Trump-Regierung beginnt mit Abschaffung von Obamas Klima-Plan

Washington (dpa) - Die US-Regierung von Präsident Donald Trump hat begonnen, ein Klimaprogramm seines Vorgängers Barack Obama abzubauen. Der Direktor der Umweltbehörde EPA, Scott Pruitt, legte ein Papier vor, wie der «Clean Power Plan» abgeschafft werden soll, mit dem die Treibhausgasemissionen von Kohlekraftwerken verringert werden sollten. Der Prozess könnte aber möglicherweise Monate dauern. mehr...


Fußball Wegen Messi: U2 verschiebt Konzertbeginn in Buenos Aires

Buenos Aires (dpa) - Ganz Argentinien bangt um die Qualifikation für die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland. Das hat sogar Auswirkungen auf ein Konzert der irischen Rockband U2. Eigentlich war der Beginn im Estadio Único in der Stadt La Plata um 21 Uhr Ortszeit geplant. Da aber das entscheidende letzte Spiel der WM-Qualifikation von Lionel Messi und Co. mehr...


Konflikte Merkel: Jede Eskalation in Spanien vermeiden

Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel hat angesichts der Spannungen in Spanien wegen der Unabhängigkeitspläne Kataloniens zur Besonnenheit aufgerufen. «Jede Eskalation muss vermieden werden», sagte sie dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Spanien durchlebe einen schweren Konflikt. mehr...


Konflikte Puigdemonts Rede vor Kataloniens Parlament um eine Stunde verschoben

Barcelona (dpa) - Der Parlamentsauftritt des Chefs der katalanischen Regionalregierung, Carles Puigdemont, ist um eine Stunde verschoben worden. Der 54-Jährige wolle nun um 19.00 vor den Abgeordneten in Barcelona sprechen, berichtete der Fernsehsender La Sexta. Gründe für die Verzögerung wurden nicht genannt. Mit Spannung wird erwartet, ob Puigdemont am Abend die Unabhängigkeit der Region ausrufen wird. mehr...


Kriminalität 24-Jähriger nach Fahndung mit Missbrauchsfotos gefasst

Wiesbaden (dpa) - Wenige Stunden nach der aufsehenerregenden öffentlichen Fahndung mit Missbrauchsfotos eines kleinen Mädchens haben die Ermittler einen 24-Jährigen aus Niedersachsen unter dringendem Tatverdacht festgenommen. Der Mann stamme aus dem persönlichen Umfeld des vierjährigen Kindes und sei «kein Unbekannter der Familie» gewesen, sagte ein Sprecher der Zentralstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität. mehr...


Prozesse BGH stärkt Passagierrechte bei gestrichenem Flug

Karlsruhe (dpa) - Der Bundesgerichtshof  hat die Rechte von Fluggästen gestärkt. Annulliert eine Airline einen Flug, muss sie Passagieren in der Regel eine Entschädigung zahlen. Eine Ausnahme davon legten die Karlsruher Richter eng aus. In dem Fall wollten die Kläger mit Singapore Airlines von Frankfurt nach Singapur und weiter nach Sydney fliegen. mehr...


Gesellschaft Erstes schwules Paar adoptiert Pflegekind

Berlin (dpa) - Erstmals seit dem Inkrafttreten der Ehe für alle hat in Berlin ein schwules Paar sein Pflegekind adoptiert. Das Amtsgericht Tempelhof-Kreuzberg habe dem Antrag zugestimmt, mit der Zustellung des Briefes sei die Adoption rechtswirksam geworden, teilte der Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg mit. Die schwulen Eheleute zeigten sich hocherfreut über die Entscheidung des Familiengerichts. mehr...


Parteien Union geht mit 28 Vertretern in Jamaika-Sondierung

Berlin (dpa) - Die Unionsparteien werden 28 Vertreter in die Verhandlungen über ein Jamaika-Bündnis mit FDP und Grünen schicken. Nach dpa-Informationen stellt die CDU davon 18 Politiker aus Bund und Ländern, die CSU schickt 10 Vertreter in die Sondierungen. Die Verhandlungen sollen nach Angaben von Kanzlerin Angela Merkel am Mittwoch nächster Woche mit getrennten Treffen mit FDP und Grünen beginnen. Für den 20. mehr...


Brände Elf Tote, abgebrannte Häuser: Feuer wüten in Nordkalifornien

San Francisco (dpa) - Rasch um sich greifende Wald- und Buschbrände haben im Norden Kaliforniens mindestens elf Menschen das Leben gekostet und mehr als tausend Häuser zerstört. Bei den Behörden von Sonoma County gingen zudem mehr als 100 Berichte über vermisste Personen ein, wie ein Sprecher berichtete. Feuerwehrleute kämpfen weiter gegen die Flammen, mehrere Gegenden mussten evakuiert werden. mehr...


Migration Grüne und Liberale legen sich für Einwanderungsgesetz ins Zeug

Berlin (dpa) - FDP und Grüne drängen nach der Einigung der Unionsparteien zur Flüchtlingspolitik auf ein Einwanderungsgesetz. Nötig sei «ein in sich schlüssiges Einwanderungsgesetz, das zwischen Asylbewerbern, Kriegsflüchtlingen und potenziellen Einwanderern unterscheidet, sagte Nordrhein-Westfalens Integrationsminister Joachim Stamp der dpa. mehr...


Diplomatie Visa-Krise eskaliert - Erdogan greift US-Botschafter an

Istanbul (dpa) - Der Streit über die gegenseitige Visa-Blockade zwischen den USA und der Türkei eskaliert: Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan griff den scheidenden US-Botschafter in Ankara, John Bass, ungewöhnlich scharf an. «Wir erkennen ihn nicht als den Vertreter der Vereinigten Staaten von Amerika in der Türkei an», sagte Erdogan. mehr...


Agrar Glyphosat in Speiseeis - Unilever nennt Ware «sicher»

Brüssel (dpa) - Spuren des Unkrautvernichtungsmittels Glyphosat haben Wissenschaftler in Speiseeis-Proben aus Deutschland und drei weiteren europäischen Ländern gefunden. mehr...


Konflikte Countdown in Spanien vor Puigdemonts Parlamentsauftritt

Barcelona (dpa) - Kurz vor dem geplanten Auftritt des katalanischen Regierungschefs Carles Puigdemont vor dem Regionalparlament in Barcelona steigen in Spanien Spannung und Nervosität. Sollte Puigdemont tatsächlich die Unabhängigkeit der Region ausrufen, droht eine harte Reaktion aus Madrid. Auch eine Festnahme Puigdemonts und anderer Separatisten wird nicht ausgeschlossen. mehr...


EU Merkel bremst bei gemeinsamen EU-Finanzminister

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel pocht bei den Reformen für die Euro-Zone auf die Einhaltung grundlegender Prinzipien. Eine Vergemeinschaftung nationaler Schulden werde es mit ihr nicht geben, bekräftigte Merkel in einem Interview mit dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Zugleich bremste sie erneut die Debatte über einen gemeinsamen EU- oder Euro-Finanzminister. mehr...


Computer Behördenchef sieht viel Nachholbedarf bei IT-Sicherheit

Nürnberg (dpa) - Beim Schutz gegen Cyberangriffe haben viele Unternehmen und Behörden in Deutschland aus Expertensicht großen Nachholbedarf. Dies zeigten jüngste weltweite Hackerattacken, sagte der Präsident des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik, Arne Schönbohm, bei der IT-Sicherheitsmesse it-sa in Nürnberg. Vor allem sehe er kleine und mittelständische Unternehmen in der Pflicht. mehr...


Strafvollzug Geiselgangster Degowski kommt frei

Arnsberg (dpa) - Der Geiselgangster von Gladbeck, Dieter Degowski, wird nach fast 30 Jahren Haft entlassen. Degowski werde in den nächsten Monaten frei kommen, teilte ein Sprecher des Landgerichts Arnsberg mit. Die Freilassung sei umfassend geprüft worden. Die Kammer habe Gutachten und Stellungnahmen eingeholt und sich den positiven Prognosen angeschlossen. Die Entscheidung sei noch nicht rechtskräftig. mehr...


Strafvollzug Gericht beschließt Freilassung von Geiselgangster Degowski

Arnsberg (dpa) - Einer der beiden Geiselnehmer von Gladbeck, Dieter Degowski, wird nach fast 30 Jahren Haft entlassen. Degowski komme in den nächsten Monaten auf freien Fuß, erklärte ein Gerichtssprecher. Zuerst hatte der «Soester Anzeiger» berichtet. mehr...


EU Schäuble treibt ESM-Diskussion voran

Luxemburg (dpa) - Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat bei seinem letzten Auftritt im Kreis der EU-Finanzminister die Diskussion über die Zukunft der Wirtschafts- und Währungsunion vorangetrieben. Die EU-Kommission sei mit ihren Ideen zur künftigen Rolle des Europäischen Stabilitätsmechanismus allein gewesen, meinte er nach dem Treffen mit den EU-Amtskollegen in Luxemburg. mehr...


Weltwirtschaft IWF optimistischer für Weltwirtschaft

Washington (dpa) - Der Internationale Währungsfonds setzt auf eine weitere Erholung der Weltwirtschaft. Die weltweite Wirtschaftsleistung werde in diesem Jahr um 3,6 Prozent und im nächsten Jahr um 3,7 Prozent nach oben gehen, kündigte IWF-Chefvolkswirt Maurice Obstfeld bei der Vorstellung des Weltwirtschaftsberichts in Washington an. mehr...


Erdbeben Kräftiges Erdbeben erschüttert den Norden Chiles

Santiago de Chile (dpa) - Ein kräftiges Erdbeben hat den Norden Chiles erschüttert. Es erreichte nach Angaben der Nationalen Erdbebenwarte des südamerikanischen Landes eine Stärke von 6,3. Das Zentrum lag 60 Kilometer östlich der Hafenstadt Arica in knapp 100 Kilometern Tiefe. Informationen über Opfer gab es zunächst nicht. Zwei Landstraßen wurden durch Geröll zeitweilig blockiert. mehr...


Konflikte Nervosität in Spanien vor Puigdemonts Parlamentsauftritt

Barcelona (dpa) - Wenige Stunden vor dem geplanten Auftritt des katalanischen Regierungschefs Carles Puigdemont vor dem Regionalparlament blickt Spanien gebannt und nervös nach Barcelona. Nach dem umstrittenen Unabhängigkeitsreferendums vom 1. Oktober will sich Puigdemont um 18.00 Uhr vor dem Parlament äußern. Sollte er dabei wirklich die Unabhängigkeit der Region ausrufen, droht eine harte Reaktion aus Madrid. mehr...


Handel Kaufhof in der Krise: Warenhaus will Löhne und Gehälter kürzen

Düsseldorf (dpa) - Rückläufige Umsätze und rote Zahlen: Der Warenhauskonzern Kaufhof steckt in der Krise. Deshalb will der Handelsriese nun Einschnitte bei Löhnen und Gehältern der etwa 21 000 Mitarbeiter durchsetzen. Im Gegenzug bietet Kaufhof-Chef Wolfgang Link den Beschäftigten eine Verlängerung der im September 2018 auslaufenden Arbeitsplatzgarantien an. mehr...


Tarife IG Metall will mehr Geld und mehr Zeit

Frankfurt/Main (dpa) - 23 Jahre nach Vollendung der 35-Stunden-Woche will die IG Metall erstmals wieder kürzere Arbeitszeiten durchsetzen. mehr...


22426 - 22450 von 39262 Beiträgen