Regierung Britischer Finanzminister überraschend zurückgetreten

London (dpa) - Der britische Finanzminister Sajid Javid ist überraschend zurückgetreten. Der Schatzkanzler gilt in Großbritannien als wichtigstes Amt nach dem Premierminister. Zwar kommt der Rücktritt als Teil einer erwarteten Kabinettsumbildung durch Premierminister Boris Johnson, doch eigentlich galt Javid als gesetzt. Zwischen Javid und Johnson hatte es immer wieder Konflikte gegeben. mehr...

Wetter Sturmfluten: Strand auf Wangerooge fast komplett weggespült

Wangerooge (dpa) - Nach einer ungewöhnlichen Serie von Sturmfluten in Folge von Sturmtief «Sabine» ist der Badestrand auf der ostfriesischen Insel Wangerooge größtenteils verschwunden. «80 000 Kubikmeter Sand sind weg von 100 000», sagte Bürgermeister Marcel Fangohr. mehr...


Freizeit Mobiles Reisen und Nachhaltigkeit beherrschen Reisetrends

München (dpa) - Deutsche Urlauber sind weiter reiselustig, aber sie achten immer stärker darauf, wie sie reisen. Nachhaltigkeit spiele in allen Bereichen eine große Rolle, sagte Reinhard Pfeiffer, Geschäftsführer der Messe München, vor der Reise- und Freizeitmesse free in München. Selbst im boomenden Kreuzfahrt-Geschäft fragten die Leute immer stärker nach Antrieb und Abfallentsorgung der Schiffe. mehr...


Landtag Laschet garantiert: «Nie» Kooperation mit der AfD in NRW

Düsseldorf (dpa) - Nordrhein-Westfalens CDU-Ministerpräsident Armin Laschet hat ausgeschlossen, jemals mit Hilfe von Rechtspopulisten wie der AfD zu regieren. In einer Aktuellen Stunde des Düsseldorfer Landtags zum Wahl-Debakel in Thüringen sagte Laschet: «Wir wollen keinerlei Kooperation, Zusammenarbeit, Duldung - auch nix Zufälliges. Sowas wird es in Nordrhein-Westfalen nie geben. mehr...


Fußball Klinsmann nicht mehr im Aufsichtsrat bei Hertha BSC

Berlin (dpa) - Nach seinem Rücktritt als Trainer von Hertha BSC wird Jürgen Klinsmann auch nicht mehr in den Aufsichtsrat des Berliner Fußball-Bundesligisten zurückkehren. mehr...


Parteien Unionsnachwuchs soll über Kanzlerkandidaten abstimmen

Berlin (dpa) - Die Junge Union wird nach Angaben ihres Vorsitzenden Tilman Kuban per Mitgliederbefragung bestimmen, wen sie als Unionskanzlerkandidaten unterstützten will. «Wir werden intern eine Befragung machen, ich habe versprochen, dass ich die Mitglieder mehr einbinden möchte», sagte der Chef der Nachwuchsorganisation von CDU und CSU in der RTL/ntv-Sendung «Frühstart». mehr...


International Covid-19-Epidemie: Spahn warnt vor Arzneimittel-Engpässen

Brüssel (dpa) - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn befürchtet wegen der Covid-19-Epidemie neue Arzneimittel-Engpässe in Europa. Hintergrund sei der Produktionsstopp in China bei wichtigen Wirkstoffen, der in einigen Wochen zu Knappheit in Europa führen könne, sagte der CDU-Politiker vor einem Sondertreffen mit seinen EU-Kollegen in Brüssel. mehr...


Verkehr Maut-Ausschuss: Daten von Scheuers Handy gesichert

Berlin (dpa) - Im Zusammenhang mit der geplatzten Pkw-Maut sind nach Angaben des FDP-Obmanns im Untersuchungsausschuss Daten vom Diensthandy von Verkehrsminister Andreas Scheuer gesichert worden. mehr...


Wissenschaft 44 weitere Coronavirus-Infizierte auf Schiff in Japan

Yokohama (dpa) - An Bord des unter Quarantäne gestellten Kreuzfahrtschiffes im japanischen Yokohama gibt es 44 weitere Corona-Fälle. Das hat das japanische Gesundheitsministerium bekanntgegeben. Die Betroffenen wurden in örtliche Krankenhäuser gebracht. Damit haben sich an Bord der «Diamond Princess» inzwischen 218 Menschen infiziert. Vier von ihnen sind ernsthaft erkrankt. mehr...


Ein Polizeiwagen fährt an der Moschee vorbei. Foto: dpa

Bombendrohungen Drei Moscheen in NRW nach Bombendrohungen evakuiert

Mehrere Moscheen in NRW sind am Mittwoch in E-Mails bedroht worden. Die Polizei reagierte mit größeren Einsätzen in Essen, Unna und Hagen. Die Moscheen wurden evakuiert, Straßen gesperrt. mehr...


Geschichte Gedenken in Dresden - Kretschmer mahnt zu Verantwortung

Dresden (dpa) - Mit einer Kranzniederlegung für die Opfer der alliierten Luftangriffe auf Dresden hat das Gedenken an die Zerstörung der Stadt vor 75 Jahren begonnen. Rund 200 Menschen versammelten sich dazu auf dem Heidefriedhof. mehr...


Arbeit Studie: Deutschland hinkt beim Mindestlohn hinterher

Düsseldorf (dpa) - Obwohl der Mindestlohn hierzulande zuletzt gestiegen ist, hinkt Deutschland im Vergleich zu anderen EU-Ländern deutlich hinterher. Das ist das Ergebnis des Internationalen Mindestlohnreports, den das gewerkschaftsnahe Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Institut der Hans-Böckler-Stiftung veröffentlicht hat. mehr...


Gesundheit Coronavirus: Parteichef in China gefeuert

Peking (dpa) - Der Ausbruch des Coronavirus in China hat weitere personelle Konsequenzen: Wie der Staatssender CCTV berichtete, ist der Parteisekretär der besonders schwer betroffenen Provinz Hubei ersetzt worden. mehr...


Luftverkehr Weniger Passagiere: Frankfurter Flughafen spürt Coronavirus

Frankfurt/Main (dpa) - Der Frankfurter Flughafen hat im Januar die Folgen des neuartigen Coronavirus zu spüren bekommen. Unter anderem wegen des eingeschränkten Verkehrs von und nach China ging die Zahl der Passagiere im Jahresvergleich um 0,7 Prozent auf 4,6 Millionen zurück, wie der Betreiber Fraport berichtete. mehr...


Parteien Merz: Kein Grund für Hektik

Berlin (dpa) - Ex-Unionsfraktionschef Friedrich Merz hat im Rennen um den CDU-Parteivorsitz und die Kanzlerkandidatur der Union ein ruhiges Verfahren angemahnt. «Wir müssen in Ruhe miteinander reden», sagte er der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung». Es gebe überhaupt keinen Grund, Hektik reinzubringen. mehr...


Fußball Hertha-Legende Beer für Dardai-Rückkehr

Berlin (dpa) - Der ehemalige Hertha-Kapitän Erich Beer spricht sich nach dem Rückzug von Trainer Jürgen Klinsmann für eine Rückkehr des früheren Berliner Coachs Pal Dardai bis zum Ende der Saison aus. «Pal kennt die Mannschaft, spricht ihre Sprache und kann wieder Stabilität reinbringen. Und er steht noch bei Hertha unter Vertrag», sagte Beer im Interview des «Kicker». mehr...


International Studie: 415 Millionen Kinder leben in Konfliktgebieten

Berlin (dpa) - Für Kinder und Jugendliche werden kriegerische Auseinandersetzung nach Einschätzung der Hilfsorganisation Save the Children immer gefährlicher. Inzwischen lebten weltweit etwa 415 Millionen Mädchen und Jungen in einem Konfliktgebiet, teilte die Kinderrechtsorganisation zur Veröffentlichung ihres Berichts «Krieg gegen Kinder» mit, der zur Münchner Sicherheitskonferenz vorgelegt wurde. mehr...


Wissenschaft Kinderkriegen kann zu Kettenreaktion führen

Bamberg (dpa) - Die Geburt eines Kindes kann im Familien- und Kollegenkreis zu einer Art Kettenreaktion bei der Familienplanung führen. Das zeigt eine Studie unter Beteiligung der Universität Bamberg im Fachblatt «Demography». Demnach steigt die Wahrscheinlichkeit, dass eine Frau schwanger wird, wenn eine Kollegin ein Baby bekommt. mehr...


Luftverkehr Airbus rutscht nach Milliarden-Strafzahlungen ins Minus

Toulouse (dpa) - Der europäische Luftfahrt- und Rüstungskonzern Airbus ist nach den milliardenschweren Strafzahlungen wegen Korruptionsvorwürfen ins Minus gerutscht. Wie der Konzern in Toulouse bekanntgab, fiel im Geschäftsjahr 2019 ein Fehlbetrag von knapp 1,4 Milliarden Euro an. Im Jahr 2018 hatte der Nettogewinn noch bei gut 3 Milliarden Euro gelegen. mehr...


Migration Weniger Menschen ohne Schulabschluss in Deutschland

Berlin (dpa) - Die Zahl der Menschen ohne Schulabschluss in Deutschland ist im Vergleich zu 2010 gesunken. Ihr Anteil an der Gesamtbevölkerung lag 2018 bei 4,0 Prozent - nach 4,1 Prozent im Jahr 2010. Das geht aus einer Auskunft des Bundesbildungsministeriums an die AfD-Fraktion im Bundestag hervor. mehr...


Bundestag Bericht: Bundestagsdiäten steigen ab Juli wohl um 2,6 Prozent

Berlin (dpa) - Die Diäten der Bundestagsabgeordneten könnten einem Medienbericht zufolge im Juli um 2,6 Prozent auf dann 10 345,64 Euro pro Monat steigen. Das berichtet die «Bild»-Zeitung unter Berufung auf Zahlen des Statistischen Bundesamtes. Derzeit bekommen die Abgeordneten 10 083,45 Euro. mehr...


Konflikte UN-Sicherheitsrat stimmt für Libyen-Resolution

New York (dpa) - Mehr als drei Wochen nach dem Libyen-Gipfel von Berlin hat der UN-Sicherheitsrat eine Resolution zur Unterstützung der Beschlüsse für einen Frieden in dem Bürgerkriegsland angenommen. Das 15-köpfige Gremium der Vereinten Nationen stimmte bei einer Enthaltung durch Russland für den Entwurf. mehr...


Geschichte Dresden erinnert an Kriegszerstörung der Stadt vor 75 Jahren

Jedes Jahr am 13. Februar hält Dresden inne. 75 Jahre ist es nun her, dass die Elbestadt durch Bomben zerstört wurde. In die Trauer um die Opfer mischt sich ein Bekenntnis zur Völkerverständigung. mehr...


Olympia Felix Neureuther: Olympische Bewegung ist missbraucht worden

Augsburg (dpa) - Der frühere Skirennfahrer Felix Neureuther hat das Internationale Olympische Komitee mit Thomas Bach an der Spitze einmal mehr heftig kritisiert. «Der Sport steht nicht mehr im Vordergrund, sondern persönliche Belange. Es wurde zu viel Schindluder mit dem Sport getrieben», sagte der ehemalige Sportler der «Augsburger Allgemeinen». mehr...


Rüstungsindustrie Betriebsrat bangt um Zukunft der Airbus-Rüstungssparte

München (dpa) - Die Arbeitnehmer in der Rüstungssparte von Airbus sorgen sich um ihre Zukunft. Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer will in den kommenden Wochen über die Nachfolge des Kampfflugzeugs Tornado entscheiden. mehr...


301 - 325 von 70904 Beiträgen