Innere Sicherheit Gericht entscheidet über Abschiebehaft gegen Tunesier

Frankfurt/Main (dpa) - Der nach Behördeneinschätzung hochgefährliche Tunesier Haikel S. könnte heute wieder auf freien Fuß kommen. Das Amtsgericht Frankfurt entscheidet im Laufe des Tages voraussichtlich über einen Antrag der Ausländerbehörde der Stadt auf Abschiebehaft. Zuvor war ein Haftbefehl gegen den 36-Jährigen aufgehoben worden. mehr...

Terrorismus Polizei tötet mehrere mutmaßliche Terroristen südlich von Barcelona

Barcelona (dpa) - Nur wenige Stunden nach dem blutigen Terroranschlag in Barcelona hat die Polizei in einem Küstenort in Katalonien vier mutmaßliche Attentäter getötet. Ein fünfter wurde bei dem Einsatz in dem Touristenort Cambrils in der Nacht verletzt, teilte die Polizei auf Twitter mit. Gegen 1.30 Uhr seien Einheiten zu der Operation rund 100 Kilometer südlich von Barcelona bei Tarragona ausgerückt. mehr...


Terrorismus Polizei tötet vier mutmaßliche Terroristen in Katalonien

Barcelona (dpa) - Bei der Polizeioperation in dem katalanischen Küstenort Cambrils etwa 100 Kilometer südlich von Barcelona sind vier mutmaßliche Terroristen erschossen worden. Ein fünfter sei verletzt worden, bestätigte die Polizei in der Nacht auf Twitter. Der Einsatz gehe weiter, die Situation sei aber unter Kontrolle. mehr...


Fußball FC Bayern eröffnet Bundesliga-Saison gegen Bayer Leverkusen

München (dpa) - Titelverteidiger FC Bayern München eröffnet am Abend die 55. Saison der Fußball-Bundesliga als klarer Favorit gegen Bayer Leverkusen. Ziel des deutschen Rekordmeisters ist der sechste Meistertitel nacheinander. «Das ist unser Traum», sagte Trainer Carlo Ancelotti, der in seine zweite Bayern-Saison startet. mehr...


Terrorismus Polizei tötet mutmaßliche Attentäter südlich von Barcelona

Barcelona (dpa) - Nach dem Terroranschlag in Barcelona hat die Polizei in einem Küstenort in Katalonien mehrere mutmaßliche Attentäter getötet. In der Nacht seien Einheiten zu einem Einsatz in Cambrils rund 100 Kilometer südlich von Barcelona bei Tarragona ausgerückt, teilte die Polizei auf Twitter mit. Man gehe davon aus, dass die Vorgänge mit einem Terroranschlag in Verbindung stünden. mehr...


Terrorismus Tote bei Polizeioperation südlich von Barcelona

Barcelona (dpa) - Bei einer Polizeioperation etwa 100 Kilometer südlich von Barcelona sind mehrere mutmaßliche Terroristen erschossen worden. Das teilte die katalanische Polizei auf Twitter mit. Die Zeitung «Vanguardia» sprach von fünf Toten in dem Küstenort Cambrils. mehr...


Terrorismus Polizeioperation südlich von Barcelona

Barcelona (dpa) - Nach dem Anschlag in Barcelona ist die Polizei nach eigenen Angaben wegen eines möglichen Attentats zu einem weiteren Einsatz ausgerückt. Es gebe einen Vorfall in Cambrils, einem Ort rund 100 Kilometer südlich von Barcelona, teilte die Polizei in der Nacht auf Twitter mit. Es handle sich um einen möglichen Terroranschlag. Anwohner wurden aufgerufen, zuhause zu bleiben. mehr...


Wissenschaft ISS-Außeneinsatz bereitet Sputnik-Jubiläum vor

Moskau (dpa) - Bei einem Außeneinsatz an der ISS haben zwei russische Kosmonauten ein wichtiges Jubiläum der Raumfahrt vorbereitet: den 60. Jahrestag des Sputnik-Starts. Der erste künstliche Erdsatellit war 1957 in seine Umlaufbahn geschickt worden. Die Kosmonauten setzten mehrere Mini-Satelliten aus. Einer der kleinen Satelliten erinnert an den Start des sowjetischen Satelliten Sputnik 1 am 4. Oktober 1957. mehr...


Terrorismus Ministerpräsident Rajoy in Barcelona eingetroffen

Barcelona (dpa) - Der spanische Ministerpräsident Mariano Rajoy ist am Abend in Barcelona eingetroffen und beriet sich dort mit hochrangigen Vertretern des Sicherheitsapparats. Er wolle sich ein Bild von der Lage machen, twitterte der Ministerpräsident. «Die Terroristen würden es nicht schaffen, ein geeintes Volk zu besiegen», schrieb Rajoy in dem Kurzmitteilungsdienst. mehr...


Terrorismus Terrorattacke steht in Zusammenhang mit Explosion vom Vortag

Barcelona (dpa) - Der Terroranschlag in Barcelona steht offenbar in Zusammenhang mit einer Explosion in einem Wohnhaus in dem Ort Alcanar. Das erklärte der katalanische Polizeichef Josep Lluís Trapero am späten Abend. Bei der Gasexplosion in der Provinz Tarragona etwa 200 Kilometer südlich waren gestern ein Mensch getötet und sieben weitere verletzt worden. Es gebe «klare» Verbindungen, so Trapero. mehr...


Terrorismus Merkel übermittelt spanischer Regierung ihr Beileid

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat nach dem schweren Terroranschlag in Barcelona der spanischen Regierung ihr Beileid übermittelt. Deutschland sei «dem spanischen Volk in dieser schweren Stunde eng verbunden», schrieb Regierungssprecher Steffen Seibert am Abend im Namen Merkels auf Twitter. mehr...


Wahlen Merkel bei Wahlkampfauftritten beschimpft

Annaberg-Buchholz (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel ist bei Wahlkampfauftritten in Sachsen und Thüringen massiv beschimpft worden. Mit Trillerpfeifen und «Hau ab»-Rufen störten Pegida- und AfD-Anhänger ihren Auftritt in der Erzgebirgsstadt Annaberg-Buchholz. Rund 150 Demonstranten fanden sich auf dem Marktplatz ein, um der Kanzlerin einen ohrenbetäubenden Empfang zu bereiten. mehr...


Terrorismus Polizeichef: Fahrer des Lieferwagens ist weiter flüchtig

Barcelona (dpa) - Der Fahrer des Lieferwagens, der in der Fußgängerzone von Barcelona mindestens 13 Menschen getötet hat, ist weiter flüchtig. Bei den beiden festgenommenen Männern handele es sich um einen Marokkaner und einen Einwohner der spanischen Exklave Melilla, erklärte der katalanische Polizeichef Josep Lluís Trapero. mehr...


Terrorismus Dreitägige Trauer in Katalonien

Barcelona (dpa) - Die katalanische Regionalregierung hat nach dem Anschlag drei Tage offizielle Trauer verfügt. Das teilte der katalanische Innenminister Joaquim Forn am Abend mit. Barcelonas Bürgermeisterin Ada Colau rief ihrerseits für 12.00 Uhr mittags zu einer Schweigeminute am Ort des Anschlages auf. mehr...


Terrorismus Katalanischer Innenminister rechnet mit weiteren Todesopfern

Barcelona (dpa) - Nach dem Terroranschlag von Barcelona könnte die Zahl der Todesopfer nach Worten des Innenministers der katalanischen Regionalregierung weiter steigen. Bislang seien 13 Menschen an den Folgen des Anschlages gestorben, sagte Joaquim Forn in Barcelona. Mehr als 100 weitere Menschen seien verletzt worden. Zwei Männer seien festgenommen worden, ein Verdächtiger sei tot. mehr...


Terrorismus Auswärtiges Amt: Unklar, ob Deutsche unter den Toten

Berlin (dpa) - Laut Auswärtigem Amt ist unklar, ob unter den Todesopfern des Terroranschlags in Barcelona auch Deutsche sind. «Wir gehen allen Hinweisen auf betroffene Deutsche mit Hochdruck nach», sagte eine Sprecherin des Außenministeriums. Das ZDF hatte zuvor unter Berufung auf Sicherheitskreise berichtet, unter den Toten in Barcelona seien drei Deutsche. mehr...


Terrorismus Islamistischer Terroranschlag in Barcelona mit vielen Toten

Barcelona (dpa) - Bei einem islamistischen Terroranschlag mit einem Lieferwagen sind auf Barcelonas berühmter Flaniermeile Las Ramblas 13 Menschen getötet worden. 15 weitere Menschen seien schwer, 23 mittelschwer und 42 leicht verletzt worden, teilte der spanische Zivilschutz mit. Ein Lieferwagen war mit hohem Tempo in eine Menschenmenge gerast war. Die Terrormiliz Islamischer Staat reklamierte den Anschlag für sich. mehr...


Börsen Dow mit höchstem Tagesverlust seit drei Monaten

New York (dpa) - Befürchtungen um die Wirtschaftspolitik von US-Präsident Donald Trump sowie neu entfachte Terrorängste nach dem Anschlag in Barcelona haben die Anleger an der Wall Street verschreckt. Der Dow Jones Industrial sank stetig über den gesamten Handelsverlauf und schloss 1,24 Prozent tiefer bei 21 750 Punkten. Der Euro blieb auch im US-Handel moderat unter Druck und notierte zuletzt bei 1,1721 US-Dollar. mehr...


Terrorismus USA bieten Spanien nach Anschlag von Barcelona Hilfe an

Panama-Stadt (dpa) - Nach dem Terroranschlag von Barcelona hat die US-Regierung Spanien Unterstützung bei der Verfolgung der Hintermänner der Attacke zugesagt. «Die Vereinigten Staaten sind bereit, dem spanischen Volk dabei zu helfen, die Verantwortlichen zu finden und zu bestrafen», sagte US-Vizepräsident Mike Pence bei einem Besuch in Panama. mehr...


Terrorismus Putin ruft zu gemeinsamen Terrorkampf auf

Moskau (dpa) - Kremlchef Wladimir Putin hat nach dem Anschlag in Barcelona die Bereitschaft zum gemeinsamen Kampf gegen den Terror bekräftigt. «Der Vorfall bestätigt einmal mehr die Notwenigkeit, dass die gesamten Weltengemeinschaft sich im kompromisslosen Kampf gegen die Kräfte des Terrors vereinigen muss», schrieb der russische Präsident an den spanischen König Felipe VI. mehr...


Terrorismus Papst Franziskus betet für die Opfer von Barcelona

Rom (dpa) - Nach dem Terroranschlag in Spanien hat Papst Franziskus den Opfern seine Anteilnahme ausgedrückt. Papst Franziskus verfolge mit «großer Sorge», was in Barcelona passiere, erklärte Vatikan-Sprecher Greg Burke am Abend. mehr...


Terrorismus de Maizière: Terror zeigt erneut seine hässliche Fratze

Berlin (dpa) - Nach dem Terroranschlag in Barcelona hat Bundesinnenminister Thomas de Maizière den Opfern seine Anteilnahme ausgedrückt. «Ich bin tief erschüttert über die schrecklichen Nachrichten aus Barcelona. Erneut hat der Terror seine hässliche Fratze gezeigt», wird der Minister am Abend in einer Mitteilung des Ministeriums zitiert. «In tiefer Trauer bin ich bei den Opfern und deren Angehörigen. mehr...


Terrorismus IS reklamiert Terroranschlag von Barcelona für sich

Kairo (dpa) - Die IS-Terrormiliz hat laut ihrem Sprachrohr Amak den Terroranschlag mit einem Lieferwagen in Barcelona für sich reklamiert. Einer «der Soldaten des Islamischen Staates» habe die Tat ausgeführt, meldete Amak im Internet unter Berufung auf nicht näher genannte Sicherheitsquellen. mehr...


Terrorismus Anschlag in Barcelona: Zwei Festnahmen - 12 Tote

Barcelona (dpa) - Nach dem Anschlag mit einem Lieferwagen in Barcelona sind nach Angaben des katalanischen Regierungschefs Carles Puigdemont zwei Verdächtige festgenommen worden. Bei dem Attentat seien mindestens ein Dutzend Menschen getötet und etwa 80 verletzt worden, sagte er am Abend in Barcelona vor der Presse. mehr...


Terrorismus Anschlag in Barcelona mit vielen Toten, Verdächtiger in Haft

Barcelona (dpa) - Bei einem Terroranschlag mit einem Lieferwagen sind auf Barcelonas berühmter Flaniermeile Las Ramblas mindestens 13 Menschen getötet worden. Weitere 50 Menschen wurden verletzt. Ein Verdächtiger wurde noch am Abend verhaftet. Die Behörden bestätigten, dass es sich um einen Terroranschlag gehandelt habe. Demnach war ein Lieferwagen in eine Menschenmenge gerast. mehr...


46901 - 46925 von 60180 Beiträgen

Meistgelesen