Konflikte Laut Augenzeugen israelischer Angriff auf Krankenhaus in Gaza

Gaza (dpa) - Bei einem israelischen Luftangriff auf ein Krankenhaus in Gaza sind mindestens drei Menschen getötet worden. Dutzende weitere seien verletzt worden, berichteten Augenzeugen. Demnach sei ein äußerer Flügel des Gebäudekomplexes getroffen worden. Eine israelische Militärsprecherin sagte, die Streitkräfte würden den Vorfall prüfen. mehr...

Konflikte Ban bezweifeltet Verhältnismäßigkeit des Waffeneinsatzes in Gaza

New York (dpa) – UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat die Härte des Waffeneinsatzes in der Gazaoffensive in Frage gestellt. Die Höhe der zivilen Verluste bringe die Frage der Verhältnismäßigkeit auf den Tisch, sagte Ban in New York. Er bezichtigte aber nicht eine einzelne Seite der Konfliktparteien.Ban sagte, der Konflikte müsse so schnell wie möglich beendet werden. mehr...


Rüstungsindustrie SPD will Regierungskurs bei Rüstungsexporten ändern

Berlin (dpa) - Die SPD dringt in der Koalition auf einen Kurswechsel in der Rüstungsexportpolitik. SPD-Vize Thorsten Schäfer-Gümbel bekräftigte in Berlin die Aussagen von Parteichef Sigmar Gabriel, Rüstungsexporte seien kein Instrument der Wirtschaftspolitik. CSU-Chef Horst Seehofer hatte Gabriel einen Alleingang hin zu einer restriktiveren Genehmigungspraxis vorgeworfen. mehr...


Konflikte Israel will Offensive in Gaza noch fortsetzen

Tel Aviv (dpa) - Israel will seine Offensive im Gazastreifen trotz vieler ziviler Todesopfer noch fortsetzen. Man werde weitermachen, bis alle Tunnel zerstört seien, sagte Geheimdienstminister Juval Steinitz. Wichtigstes Ziel sei eine Entmilitarisierung des Gazastreifens. Die Palästinenser hätten sich im Rahmen der Friedensabkommen mit Israel dazu verpflichtet. mehr...


Prozesse Yukos-Aktionäre sollen Milliardenentschädigung von Russland erhalten

London (dpa) - Nach der aufsehenerregenden Zerschlagung des einst weltgrößten Ölkonzerns Yukos hat ein Schiedsgericht Russland zu einer Milliardenentschädigung verpflichtet. Der Ständige Schiedsgerichtshof in Den Haag sprach den früheren Mehrheitsaktionären eine Rekordsumme von 50 Milliarden US-Dollar zu. Die Zerschlagung sei politisch motiviert gewesen, hieß es in dem Urteil. mehr...


Konflikte Obama und UN-Sicherheitsrat fordern Waffenruhe in Nahost

New York (dpa) - Der internationale Druck zur Beendigung der Gewalt im Gazastreifen wird immer stärker. Nach US-Präsident Barack Obama hat auch der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen eine sofortige und bedingungslose humanitäre Waffenruhe zwischen Israel und der Hamas gefordert. mehr...


Prozesse Russland soll Ex-Yukos-Eigentümern 50 Milliarden Dollar zahlen

London (dpa) - Russland soll einem Gericht zufolge Ex-Aktionären des einst größten Ölkonzerns Yukos eine Rekord-Entschädigung in Höhe von 50 Milliarden Dollar zahlen. Die Zerschlagung des Unternehmens des Kreml-Gegners Michail Chodorkowski sei politisch motiviert gewesen, heißt es in dem Urteil des Ständigen Gerichtshofs in Den Haag. Frühere Aktionäre fühlen sich quasi enteignet. mehr...


Konflikte Ägyptens Armee zerstört bei Anti-Terror-Einsatz weitere Gaza-Tunnel

Al-Arisch (dpa) - Ägyptens Armee hat auf der Sinai-Halbinsel weitere Tunnel zum Gazastreifen zerstört. Innerhalb von 24 Stunden seien 14 Schmuggler-Tunnel unpassierbar gemacht worden, verlautete aus Sicherheitskreisen. Im Norden des Sinai sind viele Dschihadisten aktiv. Die Regierung in Kairo wirft der radikal-islamischen palästinensischen Hamas vor, diese Gruppen mit Waffen zu unterstützen. mehr...


Konflikte Deutschland zieht Diplomaten aus Libyen ab

Berlin (dpa) - Wegen der immer gefährlicher werdenden Lage in Libyen hat Deutschland seine Diplomaten aus der Botschaft in der Hauptstadt Tripolis abgezogen. «Wir haben evakuiert», bestätigte eine Sprecherin des Auswärtigen Amts in Berlin. Die Botschaft sei allerdings noch nicht geschlossen worden. Mehrere Ortskräfte sind dort nach wie vor tätig. mehr...


Konflikte Ausländische Experten unterwegs zur Absturzstelle von MH17

Donezk (dpa) - Ein Team niederländischer Gerichtsmediziner und Militärpolizisten ist auf dem Weg zur Absturzstelle des Fluges MH17 in der Ostukraine. Das teilte das niederländische Justizministerium mit. Das Team war am Morgen gemeinsam mit australischen Polizisten in der ukrainischen Stadt Donezk aufgebrochen. Es soll nach Opfern suchen, die noch nicht geborgen worden sind. mehr...


Konflikte Rechte israelische Politiker gegen Waffenruhe im Gazastreifen

Tel Aviv (dpa) - Rechtsorientierte israelische Politiker haben sich gegen eine rasche Waffenruhe im Gazastreifen ausgesprochen. Diese Offensive dürfe nicht mit Erfolgen für die Hamas enden, sagte Seev Elkin von der regierenden Likud-Partei. Israel müsse weiter gegen die radikal-islamische Organisation vorgehen. Wenn die Hamas vor dem Zusammenbruch stehe, werde sie schon um eine Waffenruhe betteln. mehr...


Konflikte IS-Dschihadisten verbieten Irakern in Mossul gemeinsames Eid-Gebet

Mossul (dpa) - Die Terrormiliz Islamischer Staat hat im nordirakischen Mossul einen besonders strikten Fastenmonat Ramadan durchgesetzt, das Fest zum Fastenbrechen Eid al-Fitr lassen sie jedoch nicht zu. Wie Bewohner der Stadt der dpa sagten, verboten bewaffnete Dschihadisten den Bürgern, zu gemeinsamen Gebeten in die Moscheen zu gehen und zwangen sie zur Rückkehr in ihre Häuser. mehr...


Familie Neuer Streit um das Betreuungsgeld

Berlin (dpa) - Um das von Anfang an umstrittene Betreuungsgeld ist ein neuer heftiger Streit entbrannt. Die Grünen fordern die möglichst schnelle Abschaffung dieser Leistung für Eltern, die ihr Kleinkind nicht in eine Kita geben oder von einer Tagesmutter betreuen lassen. Aus den Reihen der SPD wird dafür Sympathie gezeigt. Die CSU weist die Kritik strikt zurück. mehr...


Prozesse Schiedsgericht spricht Yukos-Aktionären 50 Milliarden Dollar zu

London (dpa) - Russland soll einer Gruppe ehemaliger Aktionäre des zerschlagenen russischen Ölkonzerns Yukos eine Entschädigung in Rekordhöhe von 50 Milliarden US-Dollar zahlen. Das entschied der Ständige Schiedsgerichtshof in Den Haag. mehr...


Konflikte UN: Schreckensherrschaft in der Ostukraine

Genf (dpa) - Die Bevölkerung der Ostukraine leidet nach UN-Angaben unter einer Schreckensherrschaft prorussischer Separatisten. Um ihre Macht zu sichern, würden die bewaffneten Gruppen Menschen entführen, einsperren, foltern und exekutieren, heißt es in einem Bericht des UN-Hochkommissariats für Menschenrechte. mehr...


Prozesse Schiedsgericht spricht Yukos-Aktionären 50 Milliarden Dollar zu

London (dpa) - Russland soll einer Gruppe ehemaliger Aktionäre des zerschlagenen russischen Ölkonzerns Yukos eine Entschädigung von 50 Milliarden US-Dollar zahlen. Das entschied der Ständige Schiedsgerichtshof in Den Haag. mehr...


Prozesse Zeitung: Russland verliert gegen Ex-Yukos-Eigentümer

Moskau (dpa) - Russland hat nach einem Zeitungsbericht eine Milliardenklage ehemaliger Eigentümer des inzwischen zerschlagenen Ölkonzerns Yukos in Den Haag verloren. Der russische Staat wurde demnach verurteilt, den früheren Besitzern des einst größten Ölkonzerns rund 50 Milliarden Dollar zu zahlen. mehr...


Konflikte Israel reagiert mit Artilleriebeschuss auf Raketenangriff aus Gaza

Tel Aviv (dpa) - Israel hat einen Raketenangriff aus dem Gazastreifen mit Artilleriefeuer beantwortet. Der Abschussort in Beit Lahia im nördlichen Teil des Palästinensergebiets sei beschossen worden, bestätigte eine israelische Armeesprecherin. In der Nähe der Küstenstadt Aschkelon war zuvor eine einzelne aus dem Gazastreifen abgefeuerte Rakete eingeschlagen. mehr...


Rüstungsindustrie Altmaier setzt auf Konsens bei Rüstungsexportpolitik

Berlin (dpa) - Kanzleramtsminister Peter Altmaier setzt im Streit über die Rüstungsexportpolitik auf eine Verständigung der Koalitionsspitzen. CSU-Chef Horst Seehofer hatte dem zuständigen Wirtschaftsminister und SPD-Vorsitzenden Sigmar Gabriel zuvor einen Alleingang hin zu einer restriktiveren Genehmigungspraxis vorgeworfen. mehr...


Konflikte UN für «sofortige und bedingungslose humanitäre Waffenruhe»

New York (dpa) - Der UN-Sicherheitsrat hat eine sofortige und bedingungslose humanitäre Waffenruhe im Nahen Osten gefordert. Israelis und Palästinenser sollten die Kampfhandlungen einstellen, um humanitäre Hilfe möglich zu machen, heißt es in einer am frühen Morgen in New York verlesenen Erklärung des Rates. mehr...


Gesundheit Koalition geht bei Arztterminen wohl auf Mediziner zu

Berlin (dpa) - Im Streit um die geplante Garantie für überschaubare Wartezeiten auf einen Facharzttermin geht die Koalition wohl ein Stück auf die Ärzte zu. Die konkreten Lösungen könnten von den Kassenärztlichen Vereinigungen in den jeweiligen Regionen gefunden werden, sagte der Unions-Gesundheitsexperte Jens Spahn der dpa. mehr...


Konflikte UN fordern «sofortigen und bedingungslosen Waffenstillstand»

New York (dpa) – Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen hat einen «sofortigen und bedingungslosen Waffenstillstand» im Nahen Osten gefordert. Israelis und Palästinenser sollten die Kampfhandlungen einstellen, um humanitäre Hilfe möglich zu machen, hieß es in einer am frühen Morgen in New York verlesenen Erklärung des Rates. mehr...


Unfälle Malaysia verhandelt über Waffenruhe im MH17-Absturzgebiet

Kuala Lumpur (dpa) – Malaysias Diplomaten verhandeln nach eigenen Angaben über eine Waffenruhe zwischen der ukrainischen Regierung und pro-russischen Milizen. Sie wollen damit sicheren Zugang für Ermittler zum Absturzgebiet des Malaysia-Airlines Flugzeugs in der Ostukraine erreichen. mehr...


Konflikte USA: Beweise für russische Attacken gegen ukrainische Soldaten   

Washington (dpa) - Die US-Regierung hat angebliche Beweise dafür vorgelegt, dass russische Soldaten über die Grenze hinweg ukrainische Streitkräfte beschossen haben. Das Büro des Nationalen Geheimdienstdirektors veröffentlichte Satellitenaufnahmen, die zwischen dem 21. und 26. Juli entstanden seien. Unterdessen gibt es weiter Behinderungen beim Zugang zur Absturzstelle der malaysischen Passagiermaschine. mehr...


Konflikte Sondersitzung des UN-Sicherheitsrates um Mitternacht

New York (dpa) - Zu extrem ungewöhnlicher Stunde hat der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen eine Sondersitzung zum Gazakonflikt einberufen. Das mächtigste UN-Gremium will um 6 Uhr deutscher Zeit zusammentreten, teilte die Mission Ruandas als derzeitige Ratspräsidentin mit. Details wurden vorerst nicht bekannt. Sondersitzungen am Wochenende sind ungewöhnlich, kommen aber doch immer wieder vor. mehr...


70251 - 70275 von 70904 Beiträgen