Personalien Henry Kissinger am Herzen operiert

New York (dpa) - Der frühere US-Außenminister Henry Kissinger ist in einem New Yorker Krankenhaus am Herzen operiert worden. Dem 91-Jährigen sei die Aortenklappe ersetzt worden, teilte eine Sprecherin der Klinik mit. Der gebürtige Deutsche erhole sich derzeit von dem Eingriff. Der Friedensnobelpreisträger war von 1973 bis 1977 US-Außenminister. mehr...

Geheimdienste Merkel und Obama sprechen erstmals seit jüngster Spionageaffäre

Washington (dpa) - Nach tagelanger Funkstille wegen neuer Spionagevorwürfe haben Kanzlerin Angela Merkel und US-Präsident Barack Obama wieder miteinander gesprochen. Die beiden berieten über Themen wie die Krise in der Ukraine, den Atomstreit mit Iran und die deutsch-amerikanischen Beziehungen, teilte das US-Präsidialamt mit. Merkel und Obama sprachen demnach auch über die Zusammenarbeit der Geheimdienste. mehr...


Konflikte Israel droht Ausweitung der Angriffe an

Tel Aviv (dpa) - Israel macht offenbar ernst mit der angedrohten Verschärfung der Luftangriffe im Gazastreifen. Nach dem Scheitern einer Waffenruhe forderte das Militär Bewohner im nördlichen Gazastreifen zum Verlassen ihrer Häuser auf. Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hatte eine Ausweitung des Einsatzes angekündigt, nachdem eine Feuerpause lediglich sechs Stunden währte. mehr...


Geheimdienste Merkel und Obama sprechen erstmals seit jüngster Spionage-Affäre

Washington (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel und US-Präsident Barack Obama haben erstmals seit dem Bekanntwerden der jüngsten Spionagevorwürfe wieder miteinander gesprochen. Die beiden hätten miteinander telefoniert, teilte US-Vize-Sicherheitsberater Ben Rhodes bei Twitter mit. Themen seien die Krise in der Ukraine, der Atomstreit mit Iran sowie die deutsch-amerikanische Zusammenarbeit gewesen. mehr...


Kabinett Kabinett bringt Verfassungsänderung zur Bildung auf den Weg

Berlin (dpa) - Das Bundeskabinett wird heute die angekündigte Grundgesetzänderung zur Lockerung des Kooperationsverbots von Bund und Ländern in der Bildung auf den Weg bringen. Nach den Koalitionsabsprachen von Union und SPD soll der Bund künftig auch dauerhaft Vorhaben «überregionaler Bedeutung» an Hochschulen fördern können. Bislang war das nur zeitlich befristet möglich. mehr...


International Brics-Länder gründen Entwicklungsbank

Fortaleza (dpa) - Die fünf großen Schwellenländer Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika haben eine eigene Entwicklungsbank gegründet. Entsprechende Verträge unterzeichneten im brasilianischen Fortaleza die Finanzminister und Chefs der jeweiligen Entwicklungsbanken. Jeder der fünf sogenannten Brics-Staaten stellt demnach zunächst zehn Milliarden US-Dollar zur Verfügung. mehr...


EU EU-«Chefs» verhandeln bei Sondergipfel über Spitzenposten

Brüssel (dpa) - Die EU-Staats- und Regierungschefs kommen heute in Brüssel zu einem Sondertreffen zusammen, um über europäische Topposten zu verhandeln. Dabei geht es vor allem um die Nachfolge der EU-Außenbeauftragten Catherine Ashton und des EU-Ratsvorsitzenden Herman Van Rompuy. Zum Personalpaket gehört zudem ein neuer Eurogruppen-Chef. Weitere Themen sind die Krisen in der Ukraine und in Nahost. mehr...


Bundestag SPD-Abgeordneter lässt wegen Drogenaffäre Parteiämter ruhen

Mainz (dpa) - Der Mainzer Bundestagsabgeordnete Michael Hartmann lässt nach seinem Drogengeständnis seine SPD-Parteiämter vorerst ruhen. Er ist Vorstandsmitglied der SPD Rheinland-Pfalz und Vorsitzender des Unterbezirks Mainz-Bingen. Die Funktion als innenpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion hatte er bereits niedergelegt. mehr...


Konflikte Israel will Angriffe auf Gaza noch verschärfen

Gaza (dpa) - Nach dem Scheitern einer Waffenruhe im Gaza-Konflikt will Israel seine Luftangriffe auf Stellungen der islamistischen Hamas noch ausweiten. Ministerpräsident Benjamin Netanjahu sagte am Abend, die Hamas habe Israels einseitige Feuerpause über sechs Stunden ignoriert und weiter Raketen abgefeuert. Nun werde die Miliz dafür «einen hohen Preis bezahlen». mehr...


Konflikte Dutzende Tote bei schwerstem Selbstmordanschlag seit Jahresbeginn

Kabul (dpa) – Beim schwersten Selbstmordanschlag in Afghanistan seit Jahresbeginn sind im Südosten des Landes Dutzende Menschen getötet worden, die meisten davon Zivilisten. Der Sprecher des Verteidigungsministeriums, Sahir Asimi, sagte, der Attentäter habe auf einem belebten Markt 89 Menschen mit in den Tod gerissen. Er berief sich dabei auf Truppen vor Ort, die die Rettungsarbeiten leiteten. mehr...


Bundesregierung Facebook-Seite von Angela Merkel mit Spam-Nachrichten überflutet

Berlin (dpa) - Die Facebook-Seite von Bundeskanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel ist von einer Spam-Welle überrollt worden. Unter den Beiträgen fanden sich viele wortgleiche Kommentare verschiedener Nutzer. Außerdem explodierte die Zahl der Kommentare: Ein Beitrag kam nachmittags auf fast 50 000 Kommentare, Hunderte davon allein innerhalb einer Stunde. Hintergrund ist offenbar der Konflikt in der Ukraine. mehr...


Konflikte Waffenruhe im Gaza-Konflikt vorerst gescheitert

Tel Aviv (dpa) - Der erste Anlauf für eine Waffenruhe im Gaza-Konflikt ist gescheitert. Israel stoppte zwar sechs Stunden lang seine Luftangriffe auf die islamistische Hamas im Gazastreifen. Die Palästinenser-Miliz aber feuerte ununterbrochen Raketen Richtung Israel, weil sie sich von der diplomatischen Initiative Ägyptens für die Feuerpause übergangen sah. mehr...


Konflikte Viele Tote bei Gefechten in Ukraine - Steinmeier dringt auf Gespräche

Kiew (dpa) - Bei schweren Kämpfen in der Ostukraine sind mindestens zwölf Zivilisten getötet worden, darunter ein Kind. In Lugansk gerieten Einwohner bei Gefechten von Regierungseinheiten und prorussischen Separatisten in die Schusslinie, teilte die Stadtverwaltung mit. mehr...


Regierung Cameron tauscht wichtige Minister aus - Außenminister Hague geht

London (dpa) - Großbritanniens Premierminister David Cameron hat mit einer großen Kabinettsumbildung die personellen Weichen für den bevorstehenden Wahlkampf für die Parlamentswahl im Mai 2015 gestellt. Überraschendste Personalie ist der Rücktritt von William Hague als Außenminister. Der europaskeptische Pragmatiker Hague soll sich künftig auf die Organisation des Wahlkampfes konzentrieren. mehr...


EU Kremlchef hofft nach Juncker-Wahl auf bessere Beziehung zur EU

Moskau (dpa) - Kremlchef Wladimir Putin hofft nach der Wahl von Jean-Claude Juncker zum neuen EU-Kommissionspräsidenten auf bessere Beziehungen Russlands zur Europäischen Union. Juncker trete seinen Posten in einer für Europa nicht leichten Zeit an, schrieb Putin nach Kremlangaben in einem Glückwunschschreiben. mehr...


Parteien Westerwelle weiter in Uni-Klinik

Aachen (dpa) - Der frühere Außenminister Guido Westerwelle wird wegen seiner Leukämieerkrankung weiter in der Universitätsklinik in Köln behandelt. An öffentliche Auftritte wie beim Reitturnier CHIO in Aachen heute oder bei der Geburtstagsfeier von Bundeskanzlerin Angela Merkel übermorgen sei nicht zu denken, sagte Westerwelles Lebenspartner Michael Mronz. mehr...


EU Merkel gratuliert Juncker: «Gutes Zeichen für Europa»

Dubrovnik (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Jean-Claude Juncker zur Wahl zum neuen EU-Kommissionspräsidenten gratuliert. Der ehemalige luxemburgische Premier sei mit einem sehr überzeugenden Ergebnis im ersten Wahlgang gewählt worden, sagte Merkel im kroatischen Dubrovnik. Das sei ein gutes Zeichen für die Handlungsfähigkeit Europas, betonte die Kanzlerin. mehr...


Militär USA und Katar unterzeichnen Waffendeal über 11 Milliarden Dollar

Washington (dpa) - Die USA verkaufen dem Golfstaat Katar Kampfhubschrauber des Typs Apache sowie Patriot-Waffensysteme zur Luftabwehr im Wert von umgerechnet 8,1 Milliarden Euro. Verteidigungsminister Chuck Hagel und sein katarischer Kollege Hamad al-Attijah unterzeichneten den milliardenschweren Deal in Washington, wie das Pentagon mitteilte. mehr...


Konflikte Israel greift wieder im Gazastreifen an

Gaza/Tel Aviv (dpa) - Die von Israel einseitig akzeptierte Waffenruhe in Nahost scheint nicht zu halten. Die Armee habe als Reaktion auf den fortwährenden Raketenbeschuss Israels aus dem Gazastreifen ihre Angriffe auf das Palästinensergebiet wieder aufgenommen, bestätigte eine Armeesprecherin in Tel Aviv. Die im Gazastreifen herrschende Hamas lehnt den ägyptischen Waffenruhe-Vorschlag bislang ab. mehr...


Konflikte Irakische Abgeordnete wählen im dritten Anlauf Parlamentspräsidenten

Bagdad (dpa) - Nach wochenlangem Streit haben die irakischen Abgeordneten einen neuen Parlamentspräsidenten gewählt. Der sunnitische Politiker Salim Al-Dschaburi gewann die nötige Zahl von Stimmen. Die Wahl eines Parlamentspräsidenten gilt angesichts des Vormarsches der Terrorgruppe Islamischer Staat als Voraussetzung, um die politische Blockade in Bagdad zu lösen. mehr...


Konflikte Rund 90 Tote bei Selbstmordanschlag in Afghanistan

Kabul (dpa) – Ein Selbstmordattentäter hat sich auf einem belebten Markt in Südost-Afghanistan in die Luft gesprengt und mindestens 89 Menschen mit in den Tod gerissen. 42 weitere seien bei dem Anschlag in der Provinz Paktika verletzt worden, sagte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums in Kabul. mehr...


EU Jean-Claude Juncker neuer EU-Kommissionspräsident

Straßburg (dpa) – Der Luxemburger Jean-Claude Juncker ist neuer EU-Kommissionspräsident. Das Europaparlament stimmte in Straßburg mit Mehrheit für den früheren Premier Luxemburgs.   mehr...


Konflikte Ministerium: Opferzahl bei Anschlag in Afghanistan auf 89 gestiegen

Kabul (dpa) – Die Zahl der Todesopfer bei dem Anschlag in Südost-Afghanistan ist auf 89 gestiegen. 42 weitere Menschen seien bei der Detonation der Autobombe n der Provinz Paktika verletzt worden, sagte der Sprecher des Verteidigungsministeriums in Kabul, Sahir Asimi. mehr...


Konflikte Steinmeier versichert Israel Deutschlands Solidarität

Tel Aviv (dpa) - Außenminister Frank-Walter Steinmeier hat Israel im neuen Gaza-Konflikt Deutschlands volle Solidarität versichert. «Wir stehen fest zur deutsch-israelischen Freundschaft, gerade in diesen schweren Stunden», sagte Steinmeier nach einem Treffen mit Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu in Tel Aviv. mehr...


Konflikte Netanjahu droht bei Hamas-Ablehnung mit verstärkten Angriffen in Gaza

Tel Aviv (dpa) - Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat eine Verstärkung der Angriffe im Gazastreifen angedroht, sollte die radikal-islamische Hamas die Waffenruhe nicht einhalten. Wenn der Raketenbeschuss nicht ende, sei man darauf vorbereitet, die Angriffe fortzusetzen und zu verstärken, sagte Netanjahu bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Außenminister Frank-Walter Steinmeier. mehr...


70851 - 70875 von 70904 Beiträgen