Klima
Bundesregierung warnt vor Verzögerungstaktik bei Klimavertrag

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung fordert ehrgeizige Zusagen von der Staatengemeinschaft, um die klimaschädlichen Treibhausgase zu reduzieren. Mit der Natur könne man nicht verhandeln, sagte Bundesumweltministerin Barbara Hendricks zum Auftakt des Petersberger Klimadialogs in Berlin. Das informelle Treffen von Vertretern aus rund 35 Staaten soll Lösungsmöglichkeiten auf dem Weg zu einem Weltklimavertrag ausloten. Er ist bis Ende 2015 geplant. Erklärtes Ziel ist es, die Erderwärmung auf maximal zwei Grad Celsius zu begrenzen.

Montag, 14.07.2014, 17:20 Uhr aktualisiert: 14.07.2014, 17:27 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2614031?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Ein Ende und ein Anfang
Rheda-Wiedenbrück: Eine Luftaufnahme der Tönnies Holding. Foto: Guido Kirchner/dpa
Nachrichten-Ticker